Notifications
Clear all

pit  

Seite 2 / 3
  RSS
Iris
 Iris
(@iris)

@gerd

Lieber Gerd ,

du hast natürlich recht , die Bibel ist voller Rivalitäten . Das hat ja schon bei Kain und Abel angefangen . Es ist der Lauf des menschlichen Lebens , die sich entschieden hatten , ohne Gottes Führung zu leben . Daher sind sie unter die Herrschaft des Teufels gekommen . 

Wir sehen es immer von unserer Warte aus . Die ganze Biblische Geschichte ist in der Bibel aufgeschrieben zusammengefaßt . Wenn man die sechs Jahrtausende wie eine Zieharmonika auseinanderzieht , merkt man , daß eine einzelne Generation das alles nicht überblicken konnte und wieder vom vorgeschriebenen Weg abgewichen ist . Besonders in der vorchristlichen Zeit , da Gottes Volk sich auch noch gegen fremde Völker abschotten sollte .

Auch wenn mit den christlichen Geboten der Liebe die Rivalitäten weniger wurden , so stehen wir doch immer noch unter der Herrschaft des Teufels , der die Welt im Griff hat . Das Bedürfnis nach Harmonie und Liebe untereinander , kann nur von jedem einzelnen befriedigt werden , der sich nicht mehr vom Teufel , sondern von Gott regieren lassen will . So sehe ich das .

Liebe Grüße 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 9:23
Wildblume gefällt das
Iris
 Iris
(@iris)

Sind natürlich keine sechs Jahrtausend!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 9:33
Wildblume
(@wildblume)

@gerd

Lieber Gerd,

Glaubst Du im Ernst, alle Leser von Pit's Kommentaren hätten kein Unterscheidungsvermögen?

???

🌸🌸🌸

 

 

 

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 9:44
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @pit

Lieber Gerd.

Dann schreib ich nichts mehr.

Resigniere nicht pit!

Was ich auch zu selten tue: An die Mitleser denken und w a s man ihnen zumuten darf, ohne in Verdacht zu kommen nur teuflisches Gedöns zu verbreiten. 

Wildblume meint:

Glaubst Du im Ernst, alle Leser von Pit's Kommentaren hätten kein Unterscheidungsvermögen?

Wenn  in den aufgezeichneten Bibeltexten die Stellen mit meinen angesprochenen Thema "Rivalitäten" an pit vermieden werden, dann harmoniert man bestimmt mit "allen Lesern". 

Etwa "Opa Klaus" träumt von einem "kalten Harmagedon" und blendet alle "heißen" Voraussagen aus, wie etwa dieses künftige Ereignis, Hebr. 10:

12 Er aber, nachdem er ein Schlachtopfer für Sünden dargebracht, hat sich auf immerdar gesetzt zur Rechten Gottes, fortan wartend,
13 bis seine Feinde gelegt sind zum Schemel seiner Füße.

Wie Iris heute schrieb, wird das erwartet, wird Liebe die Gegner Gottes aus dem Himmel schmeissen? Vielleicht liest Klaus mit und erklärt w i e sich das "kalt" ereignen wird.

pit, immer auf den Filter deiner Lippen achten, dann darfst du frei von der Leber weg auch grübelnde Fragen stellen!

Diese r Beitrag wurde geändert 5 Tagen zuvor von Gerd
AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 10:09
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Hallo Pit, bitte nicht hier schweigen. Was Gerd da schreibt, habe ich seit 25 Jahren in Foren erlebt. sicherlich ermüdet es:

Veröffentlicht von: @gerd

Merke pit, man kann gelesene Tatsachen aus der Bibel nicht mit Jedermann/frau teilen, um daraus zu Schlussfolgerungen zu gelangen. Denn diese sind für manchen Gesprächspartner nicht verkraftbar und das macht dich nur zum Feind, der abgewiesen werden muss!

Man kann nicht allen Bibeltext Wort-wörtlich - als "Tatsache" - nehmen. Jesus hat öfter vom begrenzten Zugang vieler zum Bibelverständnis gesprochen und welcher Weg zum Verständnis nötig ist. 
Nach der tiefsten Grund-Ursache vom Leid+Elend der Menschheit suche ich seit Jahrzehnten und ich sehe da Gerds "Rivalität, Konkurrenz" nicht als die Wurzel vom Übel an, sondern es fängt mit falschen Denkvorgängen an, die falsche Erwartungen und nachfolgende Taten erzeugen. Selbst Götzendienst fängt immer zuerst im Kopf an mit falschen unrealistischen Gedanken, bevor Taten beginnen. 
Man kann nicht restlos alles, was der Mensch tut und denkt als von Gott gegebene Naturtriebe wie Essen und Trinken hinstellen. Das Elend der Menschheit kommt von seiner missbrauchten Denkfreiheit, von Fehlinterpretationen, Irrlehren, Hirngespinsten, zügellosem Denken, falschen Erwartungen, usw.!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 11:01
José gefällt das
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast
Veröffentlicht von: @pit als ersten Post am 234.04.2020um 10:58

Als ich den Atheismus als "Nicht möglich" abgehakt hatte, da ich die Schöpfung aus Zufall als "Unmöglichkeit" erkannte, wollte ich wissen wer ich bin, wer Gott ist, was ich will und was Gott von mir erwartet.

Meinen Leitsatz kennt ihr ja: Barmherzigkeit, keine Schlachtopfer.

Nicht der Wille Gottes ist das Problem. Das Problem ist, was die Menschen aus Gottes Wille machen.

Lieber Pit, mit Deinem Motiv (fett markiert) stehst Du nicht alleine da.
Leider werden uns widersprechende Antworten von vielen Seiten angeboten/aufgezwungen. 
Das Schwierige dabei ist - ein Puzzle ohne Vorgabe, ohne Vorlage zusammen zu setzen.
Denn nicht alle Teile, die scheinbar aneinander passen, die gehören auch in Wirklichkeit echt zusammen. 
Nehmen wir nur als Bsp. den Zweck des "Baumes der Erkenntnis".
Hat die Schlange den Zweck gegenüber Eva falsch interpretiert?
Wird der Zweck bis heute (dank Satan) bis heute noch falsch interpretiert?
Wo kommt bei den heutigen Interpretationen die Liebe und Fürsorge Gottes gegenüber dem neuen Menschen zum Ausdruck?
Kann selbst ein GOTT irgendwie die Liebe des Menschen zu IHM erzwingen? 
Reinen Gehorsam zeigen auch dressierte Tiere - stehen wir auf deren Stufe? 
In der Eden-Story wird überhaupt nicht gesagt, dass der Tod als Strafe von Gott kommt! 
Es gibt bekanntlich auch den Tod als natürliche Spätfolge von Fehlverhalten (z.B. Rauchen). 
Satan und sein Gefolge wollen unseren Schöpfer mit Verleumdungen und falschen Unterstellungen in schlechtes Licht stellen um unsere Liebe zum Schöpfer erkalten zu lassen. 
Also - bei der Interpretation vom (Gehorsams-)Zweck des "Baumes" fängt die falsche Weichenstellung schon an und unser Weltbild-"Puzzle" passt dann "vorne und hinten" nie zusammen. 

Ach so, der echte Zweck: die Enthaltsamkeit vom Baum war ein Zeichen von Erkenntnis, geistiger Sehkraft.
Das Naschen war ein Zeichen von falschen Erwartungen, Fehlinterpretationen und unrealistischem Denken. 
Der "Baum" diente nicht Gott, sondern nur den Menschen als Alarmanlage für den Beginn schädlicher Gedanken, die der Mensch sofort unterlassen sollte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 12:24
pit
 pit
(@pit)

Ok. Ich kann auch Klartext.

Macht ein Thema auf. Titel: Was ist der Kern des Evangeliums?

Mal sehen was kommt.

Ich weise nur darauf hin: Unser Herr hat gesagt: "Ich hätte euch noch so viel zu sagen, aber ihr könntet es nicht verkraften."

Daran hat sich in 2000 Jahren nichts geändert.

Stochern alle nur wie Blinde im Dunkeln in der Bibel umeinander.

Obs jetzt die Zeugen oder andere Endzeitpropheten sind. Lauter ...

Friede pit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 13:00
pit
 pit
(@pit)

Lieber Gerd.

Da hab ich dich wohl falsch verstanden.

Ich verstand: Weil ich nicht alles erzähle, mach ich mich zum Feind Gottes.

Entschuldige bitte.

Friede pit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 13:11
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Lieber Gerd, Dein 'Seitenhieb' auf meine kalt-Harmagedon-Interpretation
ist hier im Thema "Gottesbild, Weltbild erarbeiten" zu früh.
Allein schon zu der Eden-Story dichtet die Mehrheit der Gläubigen
unserem Gott Gewalt-/Strafandrohung, oder Belohnung  an 
womit niemals eine Liebe zu Gott entstehen kann.
Solche Methoden werden nur für Tierdressur angewendet - sind wir für Gott etwa Tiere? 
Wie gesagt - hier in dem Punkt beginnt schon für die Mehrheit eine falsche Weichenstellung 
und versperrt das Verständnis zum Rest der gesamten Bibel.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 13:56
RoKo
 RoKo
(@roko)

Lieber Gerd, was soll Rivalität, so wie sie im AT notiert sind, bezwecken? Sollen wir los ziehen und gegen "andersdenkende" das Schwert schwingen? "Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen". ZJ greifen nicht zum Schwert, sie kämpfen mit Worten, man muss einfügen meisterlich können sie mit Worten umgehen. Sie kämpfen und rivalisieren in ihrem Glauben gegenüber anderen Gläubigen. Ich kenne Älteste, die können labern, da denkst du, du bist der letzte dreckige Hund. Alles Worte, um sich einander die Ohren zu kitzeln. 

Christus lehrte uns andere Gedanken. Einander erbauen, einander stärken, nicht niederreißen. Mit Liebe füreinander einstehen. Die Rivalität ablegen. Wir sollen nicht trennen, der Glaube soll vereinen. Eben nicht rivalisieren.

So Gerd, ich gucke F1, Hülki fährt mit. Mit 5G durch die Kurven ist schon eine Leistung. Mal in meinen Anatomiekenntnissen kramen, der Kopf eines Menschen in der Senkrechten wiegt ca. 6 kg. Mein Physiklehrer sagte, eine 100g Tafel Schokolade auf dem Tisch gelegt bringt ungefähr eine Gewichtskraft von 1 Newton (9,81m/s Gravitationskraft = "Erdanziehung", Faktor ~ 10). Eine Querbeschleunigung von 5G macht rund 300 Newton, umgerechnet also ca. 30 kg Zugkraft zur Seite, gegen die die Muskulatur ankämpfen muss. Das sind ca. 3 volle Eimer Wasser á 10 Liter die man da halten muss. Krass. Das sind Rivalen, die um die schnellste Zeit fahren. www.sengpielaudio.com/Rechner-krafteinheiten.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Körpergewicht

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 14:57
José gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @roko

Das sind Rivalen, die um die schnellste Zeit fahren.

Ja! Und meine Antwort an pit war eben, dass mir auffiel, dass JHWH in die Schöpfung (Tierwelt, Mensch) viel Rivalität eingebaut hat. Du darfst mir faktenunterstützt widersprechen, nicht aus dem Bauch.

Hamilton wird seine Rivalität in 2 Minuten beweisen!

Ciao!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 15:10
pit
 pit
(@pit)

Mein lieber Gerd.

Vielleicht versteh ich dich schon wieder falsch.

Ich hab auch keine Antwort aus der Schrift für dich.

Ich nehm an, so wie es sich heute darstellt, entspricht es nicht der Schöpfungsordnung.

Friede pit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 15:20
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @pit

Ich hab auch keine Antwort aus der Schrift für dich.

Ich schon, nur ein Fakt, 2Pet. 2:

12 Diese aber, wie unvernünftige, natürliche Tiere, geschaffen zum Fang und Verderben...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 15:43
RoKo
 RoKo
(@roko)

Gott hat die Rivalität eingebaut??? Was iss'n los lieber Gerd? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 17:34
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @roko

Gott hat die Rivalität eingebaut??? Was iss'n los lieber Gerd? 

Sogar bei Häschen und Böcklein sind, allein durch die Hörner, die Instrumente für den Kampf (<- ist dir dieses Wort genehmer?) "geschaffen" (Petrus) worden.

Siehst du nie Naturfilme? Kennst du nicht die erste Prophezeiung in der Bibel? Soll ich einen Bibeltext LIEBE'nswerter machen, ich ergänze was ich heute aus 1Könige 18 vermied:

36 Und es geschah zur Zeit, da man das Speisopfer opfert, da trat Elia, der Prophet, herzu und sprach: Jahwe, Gott Abrahams, Isaaks und Israels! Heute werde kund, daß du Gott in Israel bist, und ich dein Knecht, und daß ich nach deinem Worte alles dieses getan habe.
37 Antworte mir, Jahwe, antwortete mir, damit dieses Volk wisse, daß du, Jahwe, Gott bist, und daß du ihr Herz zurückgewendet hast!
38 Da fiel Feuer Jahwes herab und verzehrte das Brandopfer und das Holz und die Steine und die Erde; und das Wasser, das im Graben war, leckte es auf.
39 Und als das ganze Volk es sah, da fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: Jahwe, er ist Gott! Jahwe, er ist Gott! -
40 Und Elia sprach zu ihnen: Greifet die Propheten des Baal, keiner von ihnen entrinne! Und sie griffen sie; und Elia führte sie hinab an den Bach Kison und schlachtete sie daselbst.

Erkennst du keine Rivalität zwischen den Göttern? 

Exit und Vernichtung aus dem alten Kosmos, 2Pet. 3:

10 Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb, an welchem die Himmel vergehen werden mit gewaltigem Geräusch, die Elemente aber im Brande werden aufgelöst und die Erde und die Werke auf ihr verbrannt werden.
12 Indem ihr erwartet und beschleuniget die Ankunft des Tages Gottes, dessentwegen die Himmel, in Feuer geraten, werden aufgelöst und die Elemente im Brande zerschmelzen werden.
13 Wir erwarten aber, nach seiner Verheißung, neue Himmel und eine neue Erde, in welchen Gerechtigkeit wohnt.

Der "Gott dieser Welt" wird dann ausgegottet sein - du meinst das geschieht mit Liebe und kampflos? Was sagst du zu Off. 2 letzte Verse, Streicheleinheiten der Überwinder für die Menschen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. August 2020 18:02
Seite 2 / 3
Share:
Scroll to Top