JW.Org-Jahresberich...
 

JW.Org-Jahresbericht für 2019  

  RSS
 M.N.
(@m-n-2)

Ihr Lieben,

da der Faden mit meiner Meldung betreffs des JW.Org-"Dienstjahresberichts" für 2019 bereits geschlossen ist, es hierzu aber noch Erweiterungen gibt, habe ich mir erlaubt, zu diesem Zweck hier ein Thema zu eröffnen.

Hier ging es los:

https://www.bruderinfo-aktuell.org/opferbereitschaft-im-christlichen-sinne/#comment-34588

Nun hat auch Cedars seine Analyse betreffs der 2019-Tabelle abgegeben (siehe https://www.youtube.com/watch?v=mLwFeOQ2514) und auf folgendes verstecktes und pikantes Detail aufmerksam gemacht:

Überall dort, wo in der "% Zunahme"-Spalte ein "blank" (leerer Eintrag) erscheint (wodurch der Eindruck erweckt wird, es habe ein "Null-Wachstum" gegeben, also weder Zu- noch Abnahme), verbirgt sich in der Mehrzahl der Fälle tatsächlich ein Minuswachstum, wenn man die "Peak"-Zahlen zugrundelegt. Ich habe das vermittels Erstellung eines Excelblattes überprüft; hier sind die Ergebnisse als Tabelle (ich hoffe, das erscheint nach dem Posten in lesbarer Form):

COUNTRY 2018 2019 NumDiff %
Albania 5,647 5,642 -5 -0.1
Belgium 25,429 25,173 -256 -1.0
Botswana 2,316 2,251 -65 -2.8
Britain 139,783 137,029 -2,754 -2.0
Canada 115,959 115,634 -325 -0.3
Cuba 95,031 94,873 -158 -0.2
Denmark 14,644 14,622 -22 -0.2
Estonia 4,036 4,012 -24 -0.6
Finland 18,324 18,260 -64 -0.3
Germany 165,870 165,393 -477 -0.3
Greece 28,254 28,171 -83 -0.3
Honduras 23,430 23,016 -414 -1.8
Italy 251,502 251,303 -199 -0.1
Japan 212,802 212,651 -151 -0.1
Kazakhstan 17,507 17,485 -22 -0.1
Netherlands 29,603 29,525 -78 -0.3
St. Eustatius 30 28 -2 -6.7
St. Pierre and Miquelon 12 10 -2 -16.7
South Africa 105,232 104,451 -781 -0.7
Sweden 22,330 22,311 -19 -0.1
TOTAL 1,277,741 1,271,840 -5,901 -1.7

 

Was ersehen wir hieraus? Dass die "blanks" u. U. eine Vorspiegelung falscher Tatsachen sind. Wie Cedars ausführt, fehlen für 2018 und 2017 seltsamerweise (doch nichts geschieht bei der JW.Org zufällig!) die Durchschnitte, so dass wir nur mit den Peaks rechnen können, und da ergeben sich nun mal obige Resultate.

Wir sehen mal wieder: "Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".

Gruß,

M.N.

Dieses Thema wurde geändert 3 Wochen zuvor von M.N.
Zitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2020 19:09
Horst, Meereswoge, Rotkehlchen und 2 weiteren Personen gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @m-n-2

Was ersehen wir hieraus? Dass die "blanks" u. U. eine Vorspiegelung falscher Tatsachen sind. Wie Cedars ausführt, fehlen für 2018 und 2017 seltsamerweise (doch nichts geschieht bei der JW.Org zufällig!) die Durchschnitte, so dass wir nur mit den Peaks rechnen können, und da ergeben sich nun mal obige Resultate.

Wir sehen mal wieder: "Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".

Gruß,

M.N.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 8:51
Horst, Wildblume, Daniela und 1 weiteren Personen gefällt das
(@horst)

Hallo M.N. und Gerd,

nun die fehlende Mehrung der Mitgliederzahlen zeigt doch einmal mehr die Dringlichkeit des Predigtwerkes und vor allen Dingen das dringende Erfordernis, mehr zu tun, noch mehr die persönlichen Interessen hintenan zu stellen, noch mehr das Leben zu vereinfachen, noch mehr für das "Königreichswerk" zu spenden, noch mehr Zeit im Predigdienst zu verbringen, noch mehr zu studieren, um die diesbezüglichen Anweisungen  des "Sklaven" zu verstehen usw.......

Man kanns doch auch umkehren !! Dass sie auf diesen Trichter noch nicht gekommen sind.......

Grüße Horst

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Januar 2020 23:07
Wildblume gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @horst

noch mehr Zeit im Predigdienst zu verbringen, noch mehr zu studieren, um die diesbezüglichen Anweisungen  des "Sklaven" zu verstehen usw.......

Man kanns doch auch umkehren !! Dass sie auf diesen Trichter noch nicht gekommen sind.......

....es ist weltweit nur ein Verdrängungsprozess zu beobachten. Durch das Internet wurden die gedruckten Medien, wie Wachtturm und Kö-dienst, durch andere Fake News verdrängt. Der Schöpfungsglaube wurde durch den Zufallsglauben der Atheistenreligion ersetzt. So wird im TV immer wieder auf die "Wunder der Natur" hingewiesen, aus dem Nichts entstanden, diesem Glauben wird heute mehr geglaubt. Dass der Wald CO2 braucht, den Menschen aber schadet, lässt viele Menschen zu Jüngern von Greta werden, besonders wenn Freitag schulfrei ist.

Es muss den Leuten bessere Märchen geboten werden, die "überlappende Generation" ist nicht attraktiv genug. Fake News bieten mehr für ihre subtil Gläubigen, als die Druckmedien des Verlages in Warwick. Die sind ja schlau genug und bilden im weltweiten Netz künftig die digitale Literatur  und Versammlungen an,  diese Konkurrenz wird auch BI-aktuell verspüren ๏_͡๏

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Januar 2020 6:59
Wildblume und Altor gefällt das
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren