Was macht die Wachtturm Gesellschaft mit den Spenden

12027815_739959679470244_1749117868385350918_nWas macht die Wachtturm Gesellschaft mit den vielen Spenden ihrer (anderen) Schafe?
Nun die Antwort darauf ist nicht immer leicht zu finden.
Wie ein gut gehütetes Geheimnis werden die Vermögenswerte verschleiert.
Manchmal kommt doch etwas ans Tageslicht….

https://www.facebook.com/Exit.ZJ/photos/a.420698971396318.1073741828.420031171463098/739959679470244/?type=3&theater

Zum Beispiel investiert die WTG in einen Fond der sich JPMorgan Liquid Assets Money Market Fund nennt.
Wie auf Bild 2 zu sehen ist, hält die WATCHTOWER BIBLE & TRACT SOCIETY OF PENNSYLVANIA ganze 7,337% dieses Fonds.

Dieser Fond hatte am 11.09.2015 einen Nettowert von ca. USD 18,575,509,118,– .
Bei einem Anteil von 7,337 % ergibt das für die WTG einen Vermögenswert von USD 1.362.885.102,-
Nur mit diesem Fond besitzen die lieben Brüder in Brooklyn N.Y. 1,36 Mrd. USD …

Vielleicht verstehen wir jetzt besser warum Zeugen Jehovas immer in einen Fond einzahlen sollten… JPMorgan ist vielleicht einer davon…

Quelle: JPMorgan Liquid Assets Money Market Fund

https://www.jpmorganfunds.com/cm/Satellite?

UserFriendlyURL=fundoverview&pagename=jpmfVanityWrapper&cusip=4812C0324

Quelle des Fondanteiles (Screenshoot Bild2)
(Mit der Browser-Suche nach WATCHTOWER suchen…)

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1037897/000119312504198395/ddefm14a.htm

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Ähnliche Artikel

71
Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentar Themen
46 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
33 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Egal

Es ist nicht gesetzlich verboten viel Geld zu besitzen. Und doch müssen sich alle die gerne moraliesieren, sei es aus Hobbygründen oder gar hauptberuflich, sei es in Teil- oder Vollzeit, sehr warm anziehen. Sehr warm liebe Leute! Ihr unter “schrecklicher Verfolgung leidenden” Zeugen Jehovas. Opferstatus ade. Viele Zeugen Jehovas lernen was ihre Rechtfertigungslehre in praxi und der Satz “ward Fleisch geworden” bedeutet.

Ps: nicht nur der Bart wird abgeschnitten – im geistlichen Sinne????

Psps: und statt “Unzurechnungsfähigkeit” gibts zur Abwechslung mal volle Zurechnungsfähigkeit????????

de facto

J.P.Morgan=Freimaurer=Lucifer

Geht aus ihr hinaus mein Volk… !

de facto

J.P.Morgan=Freimaurer=Luzifer

Geht aus ihr hinaus mein Volk…!

Tom zum JWorg Reichtum

Das ist doch schön, wir müssen uns keine Sorgen machen.
Alle unsere Ansprüche an geleisteter Arbeit in dieser Religionsverkaufsfirma sind sicher!

Da sie auch bedacht ist ordentlich Steuern zu sparen erhöhen sich vielleicht sogar unsere Anteile 😉

https://www.crainsnewyork.com/article/20160204/REAL_ESTATE/160209923/jehovahs-witnesses-saved-368-million-in-real-estate-taxes-over-the-past-12-years

Es bedarf also nur eines ordentlichen Gerichts und einer gepfefferten Sammelklage und los gehts!!! 🙂

anon2010

Dann sind es wohl schon 2 Mrd. wenn man die Grundstücksverkäufe dazu rechnet:

https://www.brooklynpaper.com/stories/39/17/dtg-watchtower-kushner-sale-2016-04-15-bk.html
Irgendwo hatte ich gelesen, das Warwick nur 20 Millionen kostet.
Mal schauen, ob das Geld auch auf den Kayman Islands verschwindet.

Ron West

Hallo Rüdiger,

Dein Kommentar regt zum Nachdenken an. Doch kann ich ihn nicht in jedem Punkt unterstützen. Denn ab dem Moment wo man Jesus nur als ein Handlungsempfehlung ansehen würde, wäre der gesamte Kontext der Bibel unnötig. Auch würde man meiner Erkenntnis nach, das Opfer Jesu nicht würdigen, weil es ja aus dieser Sichtweise keines gab. Das Opfer wäre am Schluß auch nur eine Empfehlung. Ich verstehe Deinen Kommentar einfach in der Weise, das jeder sich kritisch mit der Bibel, Religion und Glauben auseinandersetzen sollte.

Gruß
Ron West

nada

Wie lange bist du schon raus rüdiger?

Sanna

vielen Dank für diesen so wohltuenden Artikel! Mein Herz wurde ganz warm und ich spürte, welch inniges Verhältnis du zu deinem himmlischen Vater haben musst. Es ist in der Tat so, dass wir durch die Org-Belehrung sehr wenig bis gar nicht vermittelt bekommen haben, was hinter dem Wort Gnade steht. Was es heißt, dass ER uns zuerst geliebt hat, was wahre Versöhnung bedeutet. Und auch jetzt noch, wo ich beginne, es ansatzweise zu begreifen, merke ich, wie wenig ich derzeit noch von der Tiefe dieser Gedanken erfasse. Deine Darlegungen bringen es faktisch auf den Punkt. Das erfasse ich. Jedoch die… Weiterlesen »

Omma

Ihr Lieben von BI,

ich glaube unser Kopierer treibt wieder sein Unwesen! Vergleicht mal diese Beiden Kommentare (Datum) von Peetha,

peetha @Boas + Mitleser 16. Mai 2016 um 17:20

peetha 19. Mai 2016 um 9:37

Liebe Grüße von Omma

Tomaso

Lieber Boas,

ein klasse Kommentar, den ich mir gleich abspeichere. 🙂

LG Tomaso

Omma

Auch diese Kommentare sind doppelt:

Sanna 19. Mai 2016 um 11:53

Sanna 11. Mai 2016 um 18:38

Rüdiger 19. Mai 2016 um 10:03

Rüdiger 16. Mai 2016 um 17:21

Matthäus @ Kopierer

Ist der Kopierer wieder am Werk?

Aber offenbar fällt ihm selbst nichts ein – nur sollten die Kopien ein wenig zum Thema passen.

LG Matthäus

Egal

Boas,

Theorie ist wortreich.

ZJ Praxis hebt das Näschen noch etwas mehr an, meint in schnippisch hochnäsigem Unterton “püh, das brauch ich mir doch nicht anhören!”, läuft davon und erzählt -egal ob mit Bibel oder Fakten konfrontiert- dann rum, man “leide unter schrecklicher Verfolgung”.

Heiratsschwindler lassen sich weder mit rechtlichen noch mit moralischen Mittel beeindrucken oder von ihren Machenschaften abbringen.

Aber das soll deinen “edlen” Glauben nicht erschüttern lieber Boas.

Nur, um für Einhalt zu sorgen, dafür braucht es Kraft, keine Ideale.

Lg. Egal

Dominikus KLEIN

ES GEHT AUCH ANDERS!!
Die italienische Kirche und der Vatikan verteilen für die nächsten 1000 Jahre jährlich 1 Milliarde Euro an die Armen der Welt…….oder auch nicht!
Guckt Euch das an…
https://www.atheisten-info.at/infos/info3028.html

Gruß Domi

Horst

Liebe Leser und Mitstreiter, diese Aufklärungsarbeit über die Vermögensverhältnisse der WTG verdient höchsten Respekt. Seit 50 Jahren fragen wir uns immer wieder, wo ist das Geld und wo geht es hin. Nun, vordergründig wird es für die “Königreichsinteressen” verwendet – was immer das heissen mag. Zur Alterssicherung langjähriger Mitarbeiter wird es ja bekanntlich nicht eingesetzt – denen wird noch dargelegt, dass sie für Ihren Einsatz ja wohl keine Bequemlichkeit erwarten könnten, so stünde es ja auch in der Bibel …. Ich frage mich auch, wie der Lebensstil der LK-Mitglieder dermassen verschleiert werden kann. Es sieht nicht so aus, als würden… Weiterlesen »

Frank und Frei

Egal ist nur das, was vergleichbar ist mit anderen. Wenn die Zeugen so als lebende Litfaßsäule für WT Publikationen stehen – sie tun es aus Sendungsbewußtsein, das ihnen auf oktruiert wurde. Das dauert seine Zeit und ist wie ein Schmarotzer, zB Efeu, dass über die Jarhe sich am Baum ernährt und schlussendlich ihn absterben läßt. So ist die Indoktrination – sie unterdrückt alles und schafft Wohlseingefühle. Man hat ja die “einzige, allesumfassende Wahrheit” und wenn die LK mal wieder was ändert – ist doch wohl bioblisch untermauert mit dem Schalterr für “Neues Licht”. Da fällt mir Goethes Erlkönig ein Wer… Weiterlesen »

Petrus111

Liebe Freunde, Die Vermögensverhältnisse von JZ sind vollkommen intransparent. Das nun hier aufgezeigt wird, dass JZ einen Fond viel Geld haben ( wobei ICH das nicht nachvollziehen konnte, ich habe nicht gefunden/begriffen, wo sich der Anteil von JZ befindet) heißt ja noch gar nichts. Das ist ja nur ein “Sparbuch” es ist nicht davon auszugehen, dass die Org nur eine Geldanlage hat. Dass eine weltweit operierierende Org auch Kapital braucht, das ist ja klar. Aber dass ohne Unterlass gesagt wird, dass Geld gebraucht wird, jedoch an keiner Stelle irgendwelche Kosten transparent gemacht werden, dass ist doch merkwürdig. Aber das fällt… Weiterlesen »

Sandra

Habt ihr auf jw.org schon das schöne neue Video gesehen ? “Schluß mit dem Gerede” heisst es. Ein sehr wichtiges Thema finde ich. Wir Menschen neigen schnell dazu über andere zu reden wenn sie nicht dabei sind. Ich hab mir vorgenommen nur über andere zu reden wenn sie dabei sind, oder wenn es positiv ist.
Ein schönes sonniges Wochenende euch allen

Edelmuth

Frage an die Insider

Der JPMorgan Liquid Assets Money Market Fund wird von Weltmenschen geleitet und ist gewinnorientiert, was in dieser Niedrigzinszeit außerordentlich schwierig ist. Rüstungsgeschäfte versprechen die höchsten Gewinne, und Weltmenschen haben keien Skrupel darin zu investieren.

Könnte man heraus finden worin JPMorgan Liquid Assets Money Market Fund investiert und woran sich die Watchtower Society indirekt beteiligt?

Ede

Egal@Sandra

Ja liebe Sandra, siehst Du, so war das auch beim Dornbusch als Moses nach dem Namen Gottes fragte. Gott gab dem Moses zwar formal eine Antwort, aber ohne seine Frage zu beantworten. Ps: aber Da Du ja nicht Gott bist und ich auch nicht Moses, könntest Du Dich ja erkundigen wie der Spendenverbleib bei den Zeugen weiß Gott wofür geregelt ist. Oder hat die JW.ORG just bei den Finanzen nur das Einsammeln geregelt aber “vergessen” die Rechenschaft über den Verbleib und die Verwendung zu ” organisieren”? Sonst haben sie doch für alles ein “Vorkehrung” getroffen? Gerade hierfür etwa nicht? Psps:… Weiterlesen »

ManfredF

Wie kann man am besten herausfinden, wer oder was die WTG is? Indem man das was sie sagt um 180 Grad dreht und dann auf sie anwendet. Dann weiss man genau wie diese Org tickt. Sie sagt: Vereinfacht euer Leben, das Ende ist nah. Sie macht: Geld anhäufen und Reichtum ohne Ende weil sie nicht davon ausgeht, dass irgendeine ihrer Aussage wahr wird. Das Ende ist nah dient nur dazu die Mitglieder in Trab zu halten. Sie sagt: Redet nicht über andere und hinter deren Rücken Sie macht: Hasserfüllte Lügen über Abtrünnige verbreiten und Hass anzetteln. Sie sagt: Unsere Kinder… Weiterlesen »

Egal@Bruderinfo

Jetzt will man mal schöne Grüße an die Versammlung in Selters ausrichten und auch die Brüder die die Leitung in rechtlichen Dingen übernommen haben und schwer Arbeiten im Herrn nicht vergessen und dann werden die lieben Grüße nicht mal von BI ausgerichtet und weitergeleitet. Das finde ich gar nicht lieb von BI

Peter Heiny

Schon seit vielen Jahren habe ich mich immer gewundert über so wenig Transparenz. Als Selters I gebaut wurde, Anfang der 80 Jahre gab es viel Gerüchte, was passiert nun mit dem altem Bethel in Wiesbaden-Dotzheim. wie z.B. Altersheim für unsere Älteren? Die Organisation hat nie etwas uns Schwestern und Brüder gegenüber offiziell erwähnt was mit dem wertvollen Gebäuden und Grundstücken in Wiesbaden passiert. Bis es bei fast allen aus den Sinn gekommen ist. So funktioniert also diese “scheinheilige” Organisation.

Edelmuth

Ein kluger Geschäftsmann…. …würde nie seine gesamte Habe an einen Fund verleihen, damit, wenn dieser einmal ausfällt, er noch genügend Habe zum Überleben hat. Er würde auch immer um ausreichend Liquidität (kurzfristig verfügbares Geld) bemüht seine, um seinen Betriebe (Königreichsäle) versorgen zu können. Wer daher 1,3 Mrd. US-Dollar in einen Fund investiert sollte mindestens das Dreifache an Vermögen besitzen. In dieser Niedrigzinszeit… … lässt sich mit Kapitalanlage nur schwerlich Geld verdienen, außer man spekuliert riskant. Die Banken müssen bereits Strafzinsen zahlen, wenn sie ihr Geld bei der EZB bunkern. Sie sind an einer sicheren Kreditvergabe sehr interessiert und lassen sich… Weiterlesen »

Matthäus

Ein interessantes Rundschreiben an alle Versammlungen – schon ein paar Jahre her aber immer noch top aktuell – ich zitiere nur auszugsweise: An alle Versammlungen der Zeugen Jehovas:  Am 17. Dezember 2000 stellte M.Bibleres einen von der Wachtturm-Gesellschaft an alle Versammlungen versandten Brief in einem deutschen Aussteiger-Forum der Öffentlichkeit zur Verfügung und schrieb dazu: Hier wird mal wieder der Wachtturm-Manier Rechnung getragen, nicht sogleich zur Sache zu kommen. Vorsichtig werden die Adressaten, sozusagen durch die Hintertür, an bevorstehende Projekte herangeführt. Der Expansionsgedanke der Wachtturm-Planer sollte doch eigentlich spätestens jetzt diejenigen merkwürdig erscheinen, die sich eingehend mit dem Jahresbericht der vergangenen… Weiterlesen »