Univ.-Professor Dr. med Johann Missliwetz erklärt

wie es zu einer Myokarditis kommt und wie man unterschiedliche Myokarditiden unterscheiden kann.

Was uns die Öffentlich-rechtlichen Medien verschweigen. Diese wichtigen wissenschaftlich fundierten Informationen werden auf YouTube regelmässig gelöscht.

Den kompletten Filmbericht gibt es deshalb auch auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/P7yEOI… Bitte seht noch andere wichtige Videos auf Odysee, etwa die beiden Pathologie Konferenzen Berlin mit an.

Video Teil 1

Video Teil 2

32 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Es ist einfach ein Skandal! Zum Glück lasse ich mich nicht impfen. Ich frage mich nur noch was mit den anderen Geimpften ist? Warum haben diese keine Probleme und sind quicklebendig und haben keine Nebenwirkungen? Kommt es viel später?
Warum gibt es keine Informationen von solchen, denen es bis jetzt nichts passiert? Das sollte man auch untersuchen um auf diese Fragen eine Antwort zu bekommen.
Sind es die verschiedenen Impf-Chargen die zeitweise schlecht waren?

Hallo Jose, der eine Punkt wäre der, den Herr Professor Mislewetz herausgestellt hat. Die Folgen können auch erst später (er sagt eventuell 10 Jahre danach) auftreten. Im BI ist ein Video von Herrn Dr. Wodarg veröffentlicht. Er bringt es mit den Sarchen (weiß nicht ob ich das richtig geschrieben habe) in Verbindung. Dass es gerade Sportler oder sportliche Männer betrifft, liegt vielleicht an der höheren Pumpleistung des Herzens und der damit stärkeren Durchblutung. Gravierend ist, dass Obduktionen erst durch Druck der Familie durchgeführt werden und sie auch oftmals noch selbst bezahlt werden müssen. 20 km von meinem Heimatort entfernt ist… Weiterlesen »

Ich erinnere nur an das Schicksal des Rotavirus-Vakzins.
Zitat JAMA vom 11.Jan 2022 „Rotavirus vaccine that was found to be associated with an increased risk of intussusception leading to its withdrawal and a change in recommendations regarding the age of vaccination.“

Was ist Intussusception, die Nebenwirkung, der zum withdrawal & change in recommendations führte?

Als Invagination oder Intussuszeption des Darmes wird die in Längsachse erfolgende Einstülpung eines Darmabschnittes in einen anderen bezeichnet. Hierbei kommt es durch Störungen in der Blutversorgung der Darmwand infolge von Blutstauung und Ödemen zur Ausbildung der Symptomatik eines Darmverschlusses, der ein akutes, lebensbedrohliches Krankheitsbild darstellt. (Wikipedia)

Meine ganz persönliche Conclusio: Nachher ist man oft schlauer als vorher.

Genau solche seltsam anmutenden Leute sind es wie Prof. Dr. Missliwetz, warum Querdenken so publik ist wie es ist und immer wieder neu puscht und die Angst schürt. Es stimmt. Ganz genau… BI hat Recht! Dennoch ist es Blödsinn… Ich erkläre warum. Es ist doch klar, dass damit José in seinen Überlegungen ob er sich nun impfen lässt “oder besser doch nicht” wie er hier nun offen zeigt einen Rückzug macht und sich nach diesem Beitrag nicht impfen läst, wenn er so einen Mist hört. Von einem Professor… welcher ja Recht haben muss, schließlich ist der Mann Professor. Und BI… Weiterlesen »

Es ist einen Versuch wert…

 Es wurden in Österreich bei den Corona-Impfungen im Jahre 2021 insgesamt 367 Impfschäden gemeldet, gestorben ist daran niemand, die Fälle reichten von leichten Impfnebenwirkungen bis zu Herzmuskelentzündungen oder Sinusvenenthrombosen. Es gab in Österreich in Summe der Erst-, Zweit- und Drittimpfungen insgesamt fast 16,8 Millionen Corona-Impfungen! Auf eine Impfung kamen somit 0,000022 Impfschäden, das heißt je ein Impfschaden jeweils nach 45.719 Impfungen!
Gruss Domi

Da hab ich eine Frage dazu, lieber Roko.
Was bedeutet dieser Satz im Beipackzettel von Spikevax?

Die eingebrachte mRNA gelangt
nicht in den Zellkern und interagiert nicht mit dem Genom, sie ist nicht-replizierend und wird
vorübergehend exprimiert, hauptsächlich durch dendritische Zellen und subkapsuläre
Sinusmakrophagen.
https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/spikevax-previously-covid-19-vaccine-moderna-epar-product-information_de.pdf

Also in welchen Zellen wird reproduziert? Und wird in genau diesen Zellen auch das echte Virus andocken?

Eine Impfung die keine sterile Immunität hervorbringt, gleichzeitig aber mit z.T. erheblichen Risiken verbunden ist, darf und muss man hinterfragen. Oder anders ausgedrückt: „ Geschützte sollen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat.“ Das Narrativ:——-es kommt nur nicht zu schweren Krankheitsverläufen———wird vermutlich genau so zerfallen, wie das anfängliche Narrativ, ———allein die Impfung holt uns aus der Pandemie. Im übrigen, bei Krankheiten oder Unwohlsein, fragt nicht mehr einen Arzt oder Apotheker, sondern einen Softwareentwickler. (Ironie aus) Der wusste es von Anfang an, was der Menschheit hilft.… Weiterlesen »

Scroll to Top