Stephen Lett v. d. leitenden Körperschaft der Zeugen Jehovas und sein Verständnis von christlicher Einheit

lettDas Mitglied der leitenden Körperschaft Stephen Lett hat die Vorwürfe an die Organisation der Zeugen Jehovas in Verbindung mit dem Umgang mit Kindesmissbrauchsopfern als von “Abtrünnigen verbreitete Lügen“ abgetan, die nur das Ziel hätten, die Einheit der Organisation zu zerstören.

Abgesehen davon, dass die obigen Worte eine eklatante, schamlose Lüge sind, ist es doch bemerkenswert, dass ein Glied der leitenden Körperschaft offen eingesteht, dass es in dieser Richtung massive Vorwürfe und Anklagen gegen die Wachtturm-Organisation gibt.

Es sind nicht “Abtrünnige”, die sagen, dass die Wachtturm-Organisation leichtfertig mit dem Problem durch Pädophile in ihren Reihen umgeht, sondern Gerichte in den USA, die die WTG wegen ihrer Vertuschungspraktiken verurteilt haben.

 

secret-sins-300x300Aktivisten haben noch nie bestritten, dass die Wachtturm-Publikationen energisch Kindesmissbrauch und diejenigen, die sich dessen schuldig machen, verurteilen. Wir sind nur entsetzt über die Tatsache, dass die Wachtturm-Organisation effektiv Pädophilie schützt, indem sie die Behörden über solche Vorfälle in ihren Reihen nicht informiert, wenn es keine Zeugen gibt, die ein solches abscheuliches Verbrechen bestätigen.

Es handelt sich also nicht um eine von “Abtrünnigen verbreitete Lüge”, nein, es ist eine traurige Wahrheit, die auch heute noch in den internen Anweisungen an die Ältesten zu lesen ist.

In einem Video auf der neuen „JW Rundfunk“-Website von Jehovas Zeugen ist die gesamte Ansprache zu hören: https://www.youtube.com/watch?v=7fqM4xkwimU

Diese Behauptung kommt im letzten Teil von Letts 10-minütiger Rede vor, in der er hauptsächlich daran erinnert, Einheit anzusterben, auch wenn dies bedeutete, auf Persönlichkeitsrechte zu verzichten, wenn es um Kleidung, Haartracht oder um andere Vorlieben geht.

In Verbindung mit dem Thema „Einheit“ versteigt sich Stephen Lett zu der Behauptung,

Zitat: „Ein anderer Weg, auf dem wir zur Einheit beitragen können, ist, falsche Geschichten zurückzuweisen, die dazu gedacht sind, uns von Jehovas Organisation zu trennen. Als Beispiel, denkt an die von Abtrünnigen gesteuerten Lügen und Unehrlichkeiten, dass Jehovas Organisation gegenüber Pädophilen tolerant sei. Ich meine, das ist absurd, nicht wahr? Wenn  irgendjemand etwas gegen jemanden unternimmt, der unsere Kinder bedroht und etwas für den Schutz unserer Kinder tut, dann ist es Jehovas Organisation. Wir weisen solche Lügen komplett zurück.

Link zum Video mit deutschen Untertiteln: https://www.youtube.com/watch?v=zAQuTUtlbhE

Einheit macht stark und ist etwas Wunderbares

Aber eine Einheit, die nur der Stärkung und dem Erhalt der Macht dient, ist genauso wertlos wie eine Einheit auf Kosten der Wahrheit und der Liebe. Eine Einheit um jeden Preis, der man auch die Freiheit der Persönlichkeit opfert, ist noch weniger zu akzeptieren, und doch wird sie von der Organisation der ZJ buchstäblich mit aller Gewalt aufrechterhalten.

Wer in diesem Glaubenssystem auf einige Dinge stößt, die er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann, ist gehalten nicht darüber zu reden. Tut er es dennoch, oder sollte er ein Gebot nicht befolgen, muss er mit Sanktionen oder mit Diskriminierung rechnen.

Christliche Einheit aus der Sicht der Bibel

Der Apostel Paulus schrieb an die Christen in Korinth: “Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, bei dem Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle einerlei Rede führet und nicht Spaltungen unter euch seien, dass ihr vielmehr zusammenhaltet in demselben Sinne,…” 1. Korinther 1:10

Der Apostel Paulus legt demnach viel mehr Wert auf die Einheit der Gesinnung und nicht auf die Übereinstimmung in jedem, selbst dem unwesentlichsten Punkt der Lehre und oder der Meinung zu persönlichen Vorlieben in Bezug auf Berufswahl, Kleidung oder Frisur.

Als der Apostel Paulus an die Korinther schrieb und sie aufforderte, „eines Sinnes“ und einer Meinung zu sein, da bat er sie nicht, wie der Textzusammenhang zeigt, um völlige Uniformität im Verständnis jedes einzelnen Punktes der Schrift. Sie sollten vielmehr in Auffassung und Einstellung eins seien und trennende Handlungen, die sie in Gruppen aufsplitterte, beiseitelegen. Der Prüfstein für wahre Einheit ist nicht Einheitlichkeit im Glauben an einzelne Punkte oder im äußerlichen Auftreten. Fast ausnahmslos zeigen die Briefe des Paulus, dass es unter Christen in den verschiedenen Orten in einigen Dingen auch unterschiedliche Ansichten gab.

Christliche Einheit erweist sich erst dann als echt, wenn Unterschiede in Ansichten bestehen, die Einheit aber dennoch nicht getrennt wird. Und wahre Christen handeln so, weil sie erkennen, dass sie zwar gewisse Punkte anders verstehen, aber doch Glieder einer geistigen Familie mit einem gemeinsamen Glauben sind, der auf eindeutige Grundlehren in der guten Botschaft beruht. Nicht Uniformität, sondern Liebe ist das “vollkommene Band der Einheit”.

Hier nun einige Ausschnitte aus der Ansprache von St. Lett, die er an die Bethelfamilie richtete.

Link zum Video mit deutschen Untertitel:  https://www.youtube.com/watch?v=zAQuTUtlbhE

 

Bemerkenswert in dieser Ansprache ist die Tatsache, dass hier ein Glied der leitenden Körperschaft erstmals bestätigt, dass es Vorwürfe gegen die WTG im Zusammenhang mit Kindesmissbrach gibt. Bisher wurde dieses Thema totgeschwiegen, obwohl die Medien voll von Berichten über Gerichtsurteile sind.

[Gesamt:30    Durchschnitt: 5/5]

32
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentar Themen
26 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Nachdenker

In welcher Welt lebt eigentlich dieser Mensch um solche Weisheiten zu verkünden? Wo bitte sehe ich konkret und praktisch die Liebe innerhalb dieser Organisation? Wenn denn alles so einheitlich und toll ist, warum gibt’s denn unter den Anhängern so viel Elend, Leid, Probleme und Zweifel? ?

Matthäus

Ja es ist erschütternd wie “treue und verständige” Männer auch vor der Lüge nicht zurückschrecken um vor anderen “gut oder gerecht” dazustehen. Doch das wird ihnen auch nicht mehr helfen, damit bekommen die Worte unseres Herrn eine besondere Bedeutung: Joh. 5:39 Ihr lest die Heilige Schrift gründlich, um ewiges Leben zu finden. Und tatsächlich weist sie auf mich hin. 40 Dennoch wollt ihr nicht zu mir kommen, um ewiges Leben zu haben. Die LK weißt auf SICH hin und möchte den Menschen einreden nur durch IHRE Anerkennung könne jeder ewiges Leben bekommen – …. siehe Wachtturm vom 15.07.2013, Seite 20,… Weiterlesen »

Leprechaun@ Nachdenker

Lieber Nachdenker, ich denke, dass du hier einen kleinen Denkfehler begehst… obwohl dein Text, oder deine Einlassung selbstverständlich korrekt ist. Fall 1) Denn… innerhalb der Organisation gibt es offiziell ja kein Leid, kein Elend und keine Probleme. Innerhalb der Organisation ist doch alles „Friede, Freude und Eierkuchen.“ Innerhalb der Organisation hat jeder jeden lieb… das ist die offizielle Version. Fall 2) Wenn jemand jedoch innerhalb der Organisation Leid erkennt, oder Elend oder Probleme, dann ist dieser Jemand zunächst einmal jemand auf den man aufpassen muß. Dieser Jemand wird dann erst einmal liebevoll „ermuntert“… vom Ältesten…. und liebevoll betüddelt… von der… Weiterlesen »

hei-bea

Die selbsternannten(!) Mitglieder der Lk haben jede Verbindung zur Realität ( wie Politiker) und den
Draht zu den “kleinen” Zeugen und “Normalbürgern” völlig verloren! Die “Oberen” wissen nichts um
das Leben und die Probleme ihrer “Untertanen! – Oder ignorieren sie bewußt?
Wie gut, dass es eine höhere Gerechtigkeit gibt!
Liebe Grüße aus dem Harz von einer nachdenklichen hei-bea

Gerd

Ihr wisst nicht wie Bibel-konform die Hirten der Wachtturmgesellschaft amten? Hier steht doch, w i e es gemacht wird und wer sie eingesetzt hat: *** w01 15. 1. S. 13 Abs. 6-7 Aufseher und Dienstamtgehilfen theokratisch ernannt *** 6 Eine wahre Theokratie ist, einfach ausgedrückt, Herrschaft durch Gott. Zeugen Jehovas unterwerfen sich Gottes Herrschaft freiwillig, und sie arbeiten zusammen, um seinen Willen zu tun (Psalm 143:10; Matthäus 6:9, 10). Die Ernennung der christlichen Aufseher oder Ältesten und der Dienstamtgehilfen erfolgt theokratisch, weil der Empfehlungs- und Ernennungsvorgang in Verbindung mit diesen verantwortlichen Männern so durchgeführt wird, wie Gott es in der Heiligen… Weiterlesen »

Leprechaun@ Gerd u. alle

Lieber Gerd, vielen Dank für die von Dir eingestellten WT – Auszüge !! Mann o Mann, wie kann man nur so einen Stuss schreiben? Zitat: In verschiedenen schwerwiegenden Fällen wurden willentliche Übertreter hingerichtet . Nach der Hinrichtung war es niemandem mehr möglich — selbst den Verwandten nicht —, mit dem Gesetzesbrecher zu sprechen. Ich frage mich wirklich, welcher reifen Gehirnleistung es bedarf einen solchen Satz zu formulieren und ihn dann auch noch zu drucken. Das ist wirklich eine reife „Geistesleistung“… eigentlich müßte man das mal unter der Rubrik „Witz des Jahrhunderts“ an die Bildzeitung schicken. Fassungslos mit dem Kopf schüttel…… Weiterlesen »