Organisierte Nächstenliebe bei JW.Org für die Flüchtenden aus der Ukraine

Wann immer Menschen in Not ist JW.Org zur Stelle, so sieht organisierte Nächstenliebe bei JW.Org aus.

Link zum Video: Organisierte Nächstenliebe von JW.Org für Flüchtlinge aus der Ukraine

Peinlich was hier abgeht, wenn JW.Org diesen Krieg in der Ukraine so für Propaganda-Zwecke missbraucht.

Sie stehen ernsthaft mit ihren Schildern von der JW.Org  an der Grenze zu Polen. Warum? Um diesen Menschen zu helfen? Für den Einzelnen Zeugen sicher ein Beweggrund, aber natürlich sieht die Org. hier Potenzial um Menschen in ihre Organisation zu ziehen. Und wirklich helfen werden die eifrigen Zeugen besonders denen, die einem Bibelkurs zustimmen werden. Alles andere wäre Zeitverschwendung, ist doch klar. Widerlich diese Bilder, da platzt mir der Kragen, diese Propaganda für ein Multi-Millionen-Dollar-Unternehmen, dem diese Leute angehören. Null LIEBE zu anderen, hier wäre die Gelegenheit, Empathie im Namen Jesus Christus zu zeigen und nicht im Namen von JW.Org.

Die ersten Christen und Jesus hätten nie mit so einem Schild versucht zu helfen. Reines Marketing!!

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 10 Durchschnitt: 1.7]
38 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Schlimm, schlimm. Dass sich diese Leute nicht in Grund und Boden schämen ist unglaublich, unfassbar und schockierend – aber keinesfalls überraschend. Man kennt diese Gebaren von JEHOVAS ZEUGEN. Ps: War letzte Woche nicht noch auf der englischen JW ORG Seite ein Video zu dem Artikel „Russia invades ukraine“??? Haben sie wohl wieder gelöscht/rausgenommen von der Website?!! Aber diese JEHOVAS ZEUGEN Scharlatane fälschen ja immer: https://youtu.be/hZcvlqkGaFo Das sind echte Nachfolger Jesu, denn Jesus lehrte ja schon, HASST eure Feinde, und liebt nur diejenigen die JW ORG Spender und Mitglieder sind, Matth. 5:43,44. Komisch, wenn man die sog. Leitende Körperschaft der JEHOVAS… Weiterlesen »

Sie machen keinen Dienst sondern bieten den armen Ukrainern ein Quartier

Ich bin fassungslos.Noch nie in meinem langen Leben hab ich so ein eiskaltes Benehmen gesehen.

Schon genauso bemerkenswert wie lustig wie es die JW ORG Werbe- Advertising- Propagandaspezialisten schaffen in fast allen Nachrichtensendern explizit gezeigt und/oder erwähnt zu werden👍😁👍 https://youtu.be/oGfoMspj0Ho Ob das wohl damit zusammenhängen könnte, dass sie bis auf das konkrete wording hin vom US-Außenministerium unterstützt bzw. gesteuert sind? Wie das ja unser Freund aus Down Under, Matt Christopher in seinem Video über die „DARK ARTS OF PROPAGANDA“, über die „FINSTEREN KÜNSTE DER PROPAGANDA/Manipulation, eindrücklich beweist. Dort zeigt er, wie schon im Watchtower-Buch „Die Wahrheit die zu ewigem Lügen führt“ die Sprachregelungen des US Secretary of State, also des US Außenministerium, 1:1, also wortwörtlich… Weiterlesen »

Last edited 2 Monate zuvor by Legal_matters

Im Gesamtkonzept macht es schon Sinn, dass sich die diversen Organisationen um ihre Leute (Zugehörigkeit) kümmern. Das entlastet die Situation und auch selektive Hilfe, ist Hilfe.
Zudem jeder hier auch nicht unterschiedlos Leute bei sich aufnehmen würde.

Also ich helf auch den Flüchtlingen und wer jemand kennt, der schon im Raum Süddeutschland ist und dringend etwas braucht híer meine Anschrift : Alexander Kirsch, Auf der Breite 2 87547 Wilhams
es stehen 2 Wohnungen zur Verfügung , die normal als Fewo genutzt werden.
08320 341 029,kirschsolar@web.de
Ich kann mir vorstellen, daß man auch helfen kann vor Ort ohne JW.org oder Macdonalds bzw Burgerking Schildchen…….
besser ist, man beschriftet die Hilfsgüter, und zwar auf ukrainisch, damit vor allem bei Babynahrung keine Verwechslung bzw Mißverständnisse entstehen.

Scroll to Top