Omikron-Entdeckerin: Ich sollte über den leichten Verlauf schweige

Die südafrikanische Ärztin Angelique Coetzee stieß als Erste auf die Omikron-Variante des Coronavirus bei ihren Patienten, gab Entwarnung und sprach von einem milden Verlauf. Zum Ärger europäischer Regierungen.

Sie sei von der Regierung massiv unter Druck gesetzt worden und solle ihre Aussage zurückzunehmen. Doch sie weigerte sich. Sie erhebt auch gegen „die Wissenschaft“ schwere Vorwürfe. Hier müsse aufgearbeitet werden, wer Verbindungen zur Pharmaindustrie habe und seine eigenen Interessen verfolge.

Regierungen hätten der aufkommenden milden Omicron-Variante weltweit überreagiert. Man habe nicht auf die Ärzte gehört, die den direkten Kontakt zu den Patienten haben, sondern auf „die Wissenschaft“, die weiterhin darauf bestand, es mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung zu tun zu haben, erklärt die südafrikanische Gesundheitsexpertin in Interviews mit der Welt, der MailOnline und Servus-TV.

Europäische Regierungen hätten auf sie Druck ausgeübt, in ihrem Sinne weiter von einer „schweren Erkrankung“ zu sprechen: „Mir wurde gesagt, ich solle öffentlich nicht erklären, dass es eine milde Erkrankung sei. Ich wurde gebeten, von derartigen Äußerungen Abstand zu nehmen und zu sagen, es sei eine ernste Erkrankung. Das habe ich abgelehnt“, so die 62-jährige Medizinerin.

Sie sei Klinikerin und dem Krankheitsbild zufolge bestehen keine Anzeichen für eine schwere Erkrankung. Der Verlauf sei überwiegend mild, so Coetzee. Die WHO-Definition einer leichten Erkrankung sei eindeutig: „Patienten können zu Hause behandelt werden, und eine Versorgung mit Sauerstoff oder Hospitalisierung ist nicht erforderlich.

Eine Überlastung der Intensivstationen bestand demnach zu keinem Zeitpunt, was sich inzwischen auch als Tatsache erwiesen hat. Es sei viel falsch gemacht worden, so das Fazit der Medizinerin. Viele Regelungen hätten keinen Einfluss auf das Geschehen. Im Gegensatz zu Abstand und Masken seine Maßnahmen, wie Grenzschließungen sinnlos, weil sich ein Virus dadurch nicht aufhalten lasse.

Es sei Zeit, den gesunden Menschenverstand einzusetzen: „Wir können uns nicht aus einer Pandemie herausimpfen,“ meint Coetzee. Jetzt müsse man lernen, mit den Varianten zu leben. Für Coetzee wurde in der ganzen Zeit viel zu wenig auf die Ärzte gehört und viel zu viel auf „die Wissenschaft“: „Wie viele Ärzte, die wirklich nah an den Patienten dran sind, wurden bei Ihnen nach ihrer Meinung gefragt? Immer zählt die Meinung des Wissenschaftlers oder der Professorin, die nie mit einem Patienten in Berührung kommen.

Niemand fragt, was an der Basis passiert“, fragt sie unverhohlen und fordert eine umfangreiche Aufarbeitung bezüglich der Wissenschaftler und ihrer Verbindung zu Pharmaindustrie. Die Wissenschaftler hätten nicht unbedingt das Wohl der Menschen im Sinn, sondern würden durchaus ihre eigene Agenda verfolgen, so Coetzee: „Man muss sichergehen, dass sämtliche Wissenschaftler erklären, ob sie Verbindungen zu Pharmaunternehmen haben und ob sie finanziell belohnt werden, wenn sie bestimmte Produkte fördern. Man muss wissen, welche Interessen sie verfolgen“, fordert sie. (MS)

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 8 Durchschnitt: 3.8]
32 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

“Folge den Wegen des Geldes….” also auch hier…. Und was die Frage anbelangt, ob es denn nun Viren im herkömmlichen Sinn gibt oder nicht, ist von untergeordneter Bedeutung. Auf jeden Fall kann man nicht sagen, weil man ein herkömmliches Virus als Ganzes noch nicht isoliert hat, daß da nun garnichts wäre….. Diese Forscher – wie die Ärztin aus Südafrika – werden und ja sicher nicht hinters Licht führen. Also auf jeden Fall ist da etwas. Es bleibt nur die Frage, wie man dieses “Etwas” deutet und ob es da nicht noch andere und genauere Erklärungen wie die von Dr. Lanka,… Weiterlesen »

Sie sollte schweigen…wie Bitte??
Eine Frechheit, besonders der europäischen Länder! Sehr gut das die Schweiz nicht bei der EU mitwirken und beitreten möchte!
Aber sie ist mutig und will nicht schweigen. Ich habe von ihr gehört und sogar ein Video gesehen. Hoffentlich ist es noch nicht gelöscht worden. Ich werde es hier posten, sobald ich es gefunden habe, so und nun zur Arbeit. Bis bald.

LG José

Die Gesundheitspolitik die ja in fast jedem Land gleich umgesetzt wurde, kann man ohne die größere Zusammenhänge bzw. Hintergründe in der Weltpolitik kaum verstehen.

Ich verweise erneut auf Offenbarung 13 und Offenbarung 17. Zudem ist das Buch Daniel 2:31-45 aufschlussreich, ebenso der Psalm 2

In diesem Video spricht Herr Ernst Wolff über das Weltwirtschaftsforum, über die Young global Leaders, über das Finanzsystem, über die Großkonzerne und über die Gewinner der Pandemie.

/international/131046-finanzexperte-ernst-wolff-elite-will/

Christian Hafenecker ist ein österreichischer Politiker. Ihm wurde ein geleakter Chat aus einer Ärztegruppe zugespielt. Der Chat zeigt, wie intern über Patienten gesprochen wird.
Die übelsten menschenverachtenden Kommentare stammen zu meist von dem Oberarzt Dr. Stell, der als Mitglied der Coronakommission und des nationalen Impfgremiums fungiert. Von ihm stammt auch der Satz: „Lass dich impfen du dumme Sau.“

https://youtu.be/QZ1nI0hA6Bw

Hehe, jetzt hast die WTG wieder ein neuen Hype und Lieblingsthema. Russia und China haben einen „Bund“ geschlossen Und obwohl diese Maschen seit 100 Jahren gefahren wird, sind die JEHOVAS ZEUGEN schon ganz hippelig Irgendwelche aktuellen politischen Ereignisse, was sie grad so in den Nachrichten aufgeschnappt haben, mit irgendwelchen verqueren „Durch-die Brust-von hinten-ins-Auge“ Argumentationen mit irgendwelche biblischen Prophezeiungen vermischeln und dann behaupten, sie wären die einzigen denen ihr Jehova seine Pläne anvertraut Kann mir mal einer sagen wo China in der Bibel erwähnt wird? Mir als Bibelanalphabet is nix davon bekannt. Für qualifizierte Auskünfte echter Jehova Bibel-Gelehrter wäre ich sehr… Weiterlesen »

Diese Frau kann froh sein, dass sie nicht in Deutschland lebt. Wenn dem so wäre, würde der mediale Shitstorm gegen sie jetzt so lange laufen bis sie ihren Job an den Nagel hängen kann; ohne eine Beleidigung alla Schwurblerin…etc. würde es keinen Satz über sie mehr geben; und wenn sie Pech hätte, könnte es ihr passieren, dass um 5Uhr morgens die Polizei vor der Tür steht und die Wohnung durchwühlt…Spinnerei? Nein, traurige Realität im besten Deutschland, das wir je hatten…wenn man die falsche Meinung vertritt, oder sogar die falschen Tatsachen offen ausspricht, wenn es politisch nicht gewollt ist.

Scroll to Top