Medienschaffende als Zeugen der Wahrheit – ein Blick hinter die Kulissen

Link zum Video: https://youtu.be/gLnzaeUMMXs

Medienbesitz bedeutet Meinungsmacht, und Meinungsmacht garantiert Einfluss. Die Kontrolle über Massenmedien unterscheidet sich deshalb von jedem anderen Wirtschaftszweig. Unabhängige Medien und eine vielfältige Medienlandschaft sind Grundpfeiler einer gesunden Demokratie. Nur sie garantieren eine professionelle Berichterstattung, die auch Kritik und Kontrolle staatlicher Gewalt einschließt.

Doch leider ist die Unabhängigkeit der Medien in Gefahr, überall dort, wo die Macht über Medieninhalte und damit die öffentliche Meinung in den Händen einiger Weniger liegt und deren Interessen dient.

Jeder der heute eine Zeitung liest oder eine Nachrichtensendung schaut kann sehr schnell erkennen, welche Meinung vertreten und verbreitet wird. Man bedient eine bestimmte Zielgruppe, und oft sehen sich die Eigentümer der Massenmedien ausschließlich als Instrument zur Durchsetzung der Interessen derer die sie bezahlen.

So nehmen manche Medienunternehmer Angebote an, gegen Bezahlung bestimmte politische Inhalte zu veröffentlichen, um sich die Loyalität der Staatsmacht zu sichern. In anderen Wirtschaftszweigen erfolgreiche Geschäftsleute betrachten ihre Medien als politisches Werkzeug oder auch als Instrument im wirtschaftlichen Konkurrenzkampf. Die Transparenz der Besitzverhältnisse über die Medien ist jedoch eine wichtige Voraussetzung für die effektive Kontrolle von Medienkonzentration und für die Medienkompetenz der Allgemeinheit.

Die Mächtigen dieser Welt haben schon lange erkannt, Medien sind der Dreh und Angelpunkt der öffentlichen Meinung, und die öffentliche Meinung ist zunehmend die von den Medien verkündete Meinung.

Wenn ein Staat die Medienunternehmen bezahlt oder durch ein Gesetz zur „Zwangsabgabe“ in Form von Gebühren für finanzielle Sicherheit der Medienanstalten sorgt, ist es für ihn einfach zu bestimmen, welche politische Inhalte veröffentlicht werden um die Staatsmacht zu sichern, unabhängig davon, welche der etablierten Parteien die Staatsmacht verkörpert.

Unter diesem System leiden nicht nur Medienschaffende und Schauspieler die einen Erziehungsauftrag des Staateserfüllen, sondern besonders auch Journalisten, die sich dagegen wehren, die gleichgeschaltete Meinungen der Medienagentur zu vertreten, bei der sie angestellt sind.

Die Wucht dieser geballten Beeinflussung hat zum Glück vielen die Augen geöffnet. Einige von ihnen kommen in diesem Videobeitrag zu Wort, wie Martin Ruthenberg oder Piera Reich, Journalistin, die selbst auf die Massendemonstrationen der Querdenker ging um über ihre Erfahrungen zu berichten die konträr zu dem waren was die öffentlichen Medien berichteten.

Camelia Hildebrand, die zusätzlich ein eigenes Projekt betreibt, einen Verein der sich mit Fragen der Menschenrechte befasst. Martin Hasler der 40 Jahre beim Schweizer Fernsehen als Techniker arbeitete gegen die falsche Berichterstattung kämpfte, so wie Camelia Hildebrand und Melanie Breradovic.

Diese und viele andere Journalisten treten als Zeugen der Wahrheit auf, und berichten was hinter den Kulissen der Medien geschieht. Doch wie ist es möglich, dass eine gleichgeschaltete Globale Berichterstattung so viel Macht entwickeln kann, so das Menschen einer Lüge glauben. Wie kann es sein das eine globale Agenda von nationalen Medien vertreten werden? Eine Schlüsselrolle spielt hier das Transatlantik Netzwerk

Es handelt sich hier um einige Ausschnitte der Dokumentation „Inside Mainstream“ von AUF1.

Hier ist der gesamte Videobeitrag von AUF1 zu sehnen.

https://www.youtube.com/watch?v=BDVW7a64d1s

 

 

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 12 Durchschnitt: 2]
7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

“Zeugen der Wahrheit” Um die Wahrheit, ein Rechtssystem oder auch eine Nation aufrecht zu erhalten, bedarf es aufrichtiger Zeugen, die den Mut haben, etwas zu bezeugen. Aber leicht kann es passieren, dass man lieber sagt:” Oh, das kann Ärger bringen, da halte ich mich lieber raus….” Daß sind dann diejenigen, die sich die 3 Affen zum Vorbild genommen haben. Oder man macht es wie Kinder oft in ihrer kindlichen Phase, sie merken genau, welche Antwort auf eine Frage erwartet wird, und so antworten sie. Denn man will es sich ja nicht mit den Eltern verderben. Ist man dann erwachsen, treten… Weiterlesen »

Liebe Leser, ich bin auf einen Vortrag von Herrn Drewermann gestoßen, der mich tief berührt.
Deshalb dachte ich, ich sollte den Vortrag auf jeden Fall teilen.

Der Hintergrund seines Appells ist der Ukraine Krieg und er spricht die Bergpredigt auf eine Weise an, die ich aus dieser Perspektive noch nicht betrachtet habe.

Ich kann den Vortag jedem nur empfehlen, man kann soviel persönliches für sich heraus ziehen.

…und da läuft auch das eine oder andere Tränchen, im Bewusstsein des Ganzen.

Lieben Gruß Suchende

https://youtu.be/oCLH9BZ22Kk

Wie wärs denn mal mit DER WAHRHEIT bei den BI-Medienschaffenden?

Ein Artikel über Bluttransfusion? Für den Anfang?

Scroll to Top