Das Transatlantische Netzwerk und die Medien

Link zum Video: https://youtu.be/4Vh5x3mzmhU

Wenn wir eine Zeitung aufschlagen oder die Fernsehnachrichten einschalten, geben die Nachrichten dort keinesfalls die ganze Wahrheit wieder. Wir bekommen gut gefilterte Informationen serviert. Mit dem Wissen um diese Filter ist schon der wichtigste Schritt getan, um aus dem System der Meinungsmanipulation auszubrechen. Gut informierte Bürger können sich so gegen Propaganda verteidigen.

Einflussreiche Entscheider aus den Medien und bekannte Journalisten sind Mitglieder in transatlantischen Netzwerken, die gesellschaftspolitischen Einfluss nehmen wollen. Beispielsweise wird dem heute journal-Moderator Claus Kleber(ZDF) und dem Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni (ARD) eine Mitgliedschaft in dem Verein Atlantik-Brückenachgesagt. Weitere bekannte Netzwerke sind die Bilderberg-Konferenz sowie die Trilaterale Kommission. Nachfolgend habe ich einen Link mit weitergehenden Informationen zu den Verbindungen von Medienschaffenden zu transatlantischen Netzwerken aufgeführt.

Das Geschäft mit der Wahrheit

 

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 14 Durchschnitt: 2.1]
8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Hierzu gibt es eine gut aufbereitete Sendung aus früheren Jahren -die Anstalt-

https://youtu.be/hnH10TfhkOQ

Etiketten-Schwindel in großem Ausmaß! Was drauf steht, ist nicht drin. Diese Bündnisse dienen nach außen hin und für die Öffentlichkeit nur guten und heren Zielen. Wer hätte was dagegen, daß zwischen Deutschland bzw. Europa und den USA ein gutes Verhältnis besteht? Dabei geht es garnicht um Interessenausgleich beiderseits, sondern um die Vorherrschaft der USA, wie Vordenker der USA wiederholt öffentlich kundgetan haben. So George Friedman. Oder Henry Kissinger “Wir haben keine Freunde oder Feinde, nur Interessen”. Eine ganze Reihe von Jorunalisten haben das auch gerügt, sind teilweise selbst gegangen oder “wurden gegangen”. BI hatte ja auch einen mit seiner Haltung… Weiterlesen »

Scroll to Top