Wer ist der 1. apok...
 
Notifications

Wer ist der 1. apokalyptische Reiter?  

Seite 2 / 2
  RSS
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Wäre das deine Aussage?

Meine bibelgestützte Aussage ist, wie bereits gestern geschrieben!

Ich wiederhole zur Gänze den Vers aus Römer 11:

28 Hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde,

um euretwillen, hinsichtlich der Auswahl aber Geliebte, um der Väter willen.

Wie die Voraussagen in Hesekiel und anderswo zeigen, ist den Angenommenen ein LAND in Israel versprochen. Nur EINZELNE werden, wie auch bei anderen Völkern, durch Glauben (und nicht aus "Geblüt" - Joh. 1, 13) zu Kindern Gottes im Bereich des Vaters und des "Erstgeborenen" = Bruders, sein.

Welche Einzelne, oder Stämme, für die "Neue Erde" genommen werden, liegt ja nicht in meinem Bereich dies zu bestimmen.

Auch nicht wer zu den Erwählten im Himmel gehört. Es sind zwei Gruppen  genannt, so wie die Begriffe "Himmel" und "Erde" genauso unterschiedliche Ziele sind. Nur EIN Hirte steht beiden Gruppen vor!  Da wissen wir ja schon WER das ist...

Morgengruß!

Ⓖ-Ⓔ-Ⓡ-Ⓓ

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 3:57
Rotkehlchen
(@rotkehlchen)

@gerd

Achso, ich glaube jetzt verstehe ich was du sagen willst.

Du meinst also, dass die meisten Menschen hier auf der Erde sein sollen und nur ein paar im Himmel bei Jesus.

😏🤔

„Und ich habe noch andere Schafe, die nicht aus dieser Schafhürde sind; auch diese muss ich führen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird EINE Herde und EIN Hirte sein.“
‭‭Johannes‬ ‭10:16‬ ‭

Jesus sagte dies zu den Juden (einem Teil von Israel). Diese waren ursprünglich dazu bestimmt diese Herde zu sein. Dadurch dass sie ungehorsam wurden, wurde dieser Platz auch für Menschen aus den Nationen eröffnet, die Glauben an Jesus haben. Sie kommen zu dieser Herde dazu. Sie sind zusammen EINE Herde.

„EIN Leib und EIN Geist, wie ihr auch berufen seid zu EINER Hoffnung eurer Berufung; EIN Herr, EIN Glaube, EINE Taufe; EIN Gott und Vater aller, über allen und durch alle und in euch allen.“
‭‭Epheser‬ ‭4:4-6‬

Wo steht in der Bibel was von ZWEI GRUPPEN? Es steht immer nur da: EINE HERDE, mit EINER HOFFNUNG. Da gibt es keine zwei Gruppen!

„Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist er nicht [die] Gemeinschaft des Blutes des Christus? Das Brot, das wir brechen, ist es nicht [die] Gemeinschaft des Leibes des Christus? Denn es ist ein Brot, so sind wir, die Vielen, ein Leib; denn wir alle haben Teil an dem einen Brot.“
‭‭1. Korinther‬ ‭10:16-17‬ ‭

Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist aus Gott geboren“
‭‭1. Johannes‬ ‭5:1‬

„Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.“
‭‭Johannes‬ ‭3:5-6‬ ‭

„Nach diesem sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen; die standen vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Kleidern, und Palmzweige waren in ihren Händen. Darum sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Thron sitzt, wird sein Zelt aufschlagen über ihnen.“
‭‭Offenbarung‬ ‭7:9, 15‬

Was macht dann diese ganze Schar von Menschen im Himmel? Vor dem Thron Gottes. Dienen ihm im Tempel. Dann sind sie doch Priester, oder?

„Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Chris­tus sein und mit ihm regieren 1 000 Jahre.“
‭‭Offenbarung‬ ‭20:6‬

Diese GROßE Menge hatte Anteil an der ersten Auferstehung. Was hat sie dazu qualifiziert? Der Glaube an Jesus!

Ich kann in der Offenbarung keinen Text sehen, der zeigt, dass Gott die, die Jesus angenommen haben, während seines Gerichtes auf der Erde bleiben müssen. Gott gießt doch sein Gericht nicht über die wiedergeborenen Kinder Gottes aus!

Ich kann auch keinen Text finden, der beschreibt, dass nach der ersten Auferstehung ein Teil auf der Erde ist und ein Teil im Himmel. Alle zusammen werden zu Jesus entrückt!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 9:47
Omma gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Wo steht in der Bibel was von ZWEI GRUPPEN? Es steht immer nur da: EINE HERDE, mit EINER HOFFNUNG. Da gibt es keine zwei Gruppen!

Danke rotes Kehlchen. So kommen wir der Tatsache doch näher!

WIE willst du die von dir Genannten in e i n e r Gruppe bzw. Zielort unterbringen? Ich werde die Zwei farblich in rot und grün unterscheiden

Jes. 65, 17

Denn siehe, ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde; und der früheren wird man nicht mehr gedenken, und sie werden nicht mehr in den Sinn kommen.

Petrus und die Offenbarung wiederholen bekanntlich diese ↑ Voraussage.

Wenn Jesus in der Bergpredigt etwa diese Verheissung wiederholt:

"5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben."

dann kennen wir von unseren ehemaligen Lehrmeistern, auf welche Voraussage er sich bezog, Ps. 37:

"9 Denn die Übeltäter werden ausgerottet werden; aber die auf Jahwe hoffen, diese werden das Land besitzen."

Mir ist keine Stelle im AT bekannt, die den treuen "Kindern Abrahams" ein künftiges Leben im Himmel versprochen hätten. Meine vielen Zitate gestern, allein aus Hesekiel, zeigten immer wieder eines: Wiederherstellung des Volkes Israel und Rückführung in deren Land! Ob es sich heute schon am politischen Staat Israel erfüllt, bezweifle ich, bestenfalls wäre es ein Ouvertüre. Sollten dort auch Christusgläubige sein, dann sind diese zum Körper Christi gehörend, wie Herausgewählte aus Australien, Sibirien, Bahamas, Alaska usw. Ich denke, das versteht sich von selbst.

Nach Jesu Auferstehung und mit der Wahl eines "himmlischen" Sprechers in der Person des Paulus, begann ab Pfingsten eine ganz neue Ära. Da begann auch die Einordnung in Himmel und/oder Erde!

Wenn Petrus in seiner Predigt das feststellt, Apg. 3:

"21 welchen freilich der Himmel aufnehmen muß bis zu den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von welchen Gott durch den Mund seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat."

...erfüllt was Jahwe durch die Propheten voraussagte, wir haben gestern allein nur die Stellen aus Hesekiel betrachtet - gibt es da nur e i n e Stelle, die von einer Wiederherstellung des Himmels sprach? 

Nun, ab Pfingsten begann eine ganz neue Ära in Gottes Plan, du hast uns schon eine Menge Bibelstellen zitiert, die brauche ich nicht zu wiederholen. Wenn Paulus von der Einheit der Gläubigen sprach, dann meint er doch nicht Menschen wie Eli und dessen Söhne (1Sam 3,1) oder Juda und dessen Nachkommen u.dgl.m.,  die zu Pauli Zeiten nicht mehr existierten. Er sprach die an, denen er "sein Evangelium", wie er es auch nannte, schrieb und Teile von Menschen z.Z. Luthers und davor in der römischen Kirche waren und die danach, wie die Baptisten u.a., denn

erst d i e lernten die göttliche Vorgangsweise - ab Pfingsten - in den Büchern des NT kennen!

Nirgendwo steht, dass die Treuen des AT und die des NT in einen Topf kommen werden, die aber von Augustinus und Rutherford zu "geistigen Israeliten" erklärt wurden und so die Landverheissungen "verhimmlischt" wurden, im Topf wurde dann kräftig umgerührt!

So nehme ich nur zwei NT-Stelle, frage dich und Andere, erfüllt sich das im Himmel? Psalm 2:

26 Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich Gewalt über die Nationen geben;
27 und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe;
28 und ich werde ihm den Morgenstern geben.

WER dann gewissermaßen "von oben her" amten wird, ist hier erklärt, Off. 5,

9 Und sie singen ein neues Lied: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast für Gott erkauft, durch dein Blut, aus jedem Stamm und Sprache und Volk und Nation,
10 und hast sie unserem Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen!

Jetzt wurde es doch mehr als geplant, schönen Sonntag - und mit obigen Texten ↑ wünsche ich

auch gute Verdauung! 😉😊😋

Ⓖ-Ⓔ-Ⓡ-Ⓓ

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 11:24
Rotkehlchen
(@rotkehlchen)

@gerd

Ich verstehe nicht, wie du darauf kommen kannst die Menschen aus dem Alten Testament und die aus dem Neuen Testament zu trennen!

Jesus sagte doch selbst, dass noch andere Schafe (Neues Testament) zu der bestehenden Herde (altes Testament) hinzugefügt werden. Sie sind zusammen die EINE Herde mit EINER Hoffnung.

Ja, es gibt neue Himmel und neue Erde. Na und? Was spricht gegen EINE Herde, die an der ersten Auferstehung Teil haben? Ja, sie werden über die Erde „herrschen“. Was immer das dann genau bedeuten wird.

Es werden ja auch noch während den 1000 Jahren Menschen auf der Erde sein, die nicht in den Himmel kamen. Es werden ja auch Menschen das Gericht Gottes überleben. Die sind dann auf der Erde.

Nach den 1000 Jahren kommt die 2te Auferstehung und das Endgericht. Danach werden nur noch Menschen da sein, die Gott lieben.

Was passiert mit denen, die vor den 1000 Jahren zu Jesus in den Himmel kamen, die Braut Christi, das himmlische Jerusalem?

Das beantwortet uns die Bibel auch:

„Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabsteigen, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Himmel sagen: Siehe, das Zelt Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen; und sie werden seine Völker sein, und Gott selbst wird bei ihnen sein, ihr Gott. Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.“
‭‭Offenbarung‬ ‭21:2-4‬

Was ist hier passiert? Ja, sie sind wieder auf die Erde gekommen. Nun ist wieder alles miteinander vereint.


Wie kannst du mir die Frage von vorhin beantworten, wie die Große Menge von Menschen nach der ersten Auferstehung vor dem Thron Gottes als Priester sein können? (Offenbarung 7) Nach deiner Aussage müssten sie ja auf der Erde sein. 😉


 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 13:53
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Ich verstehe nicht, wie du darauf kommen kannst die Menschen aus dem Alten Testament und die aus dem Neuen Testament zu trennen! *1)

Jesus sagte doch selbst, dass noch andere Schafe (Neues Testament) zu der bestehenden Herde (altes Testament) hinzugefügt werden. Sie sind zusammen die EINE Herde mit EINER Hoffnung.

Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Nach den 1000 Jahren kommt die 2te Auferstehung und das Endgericht. Danach werden nur noch Menschen da sein, die Gott lieben. *2)

Ich versuche MICH nun ziemlich auszuklammern

*1) Schaf Bibel-Lexikon

...Der Herr führte seine Schafe aus dem jüdischen Hof heraus. Diese wurden vereinigt mit seinen anderen Schafen (Gläubige aus den Heiden), damit sie alle eine Herde mit einem Hirten würden (s. Joh 10,3.16). In dem zukünftigen Gericht der Nationen werden die Erretteten „Schafe" genannt, im Unterschied zu den Verlorenen, die „Böcke" genannt werden (Mt 25,31-46).

(Rotkehl: Jesus sagte doch selbst, dass noch andere Schafe (Neues Testament) zu der bestehenden Herde (altes Testament) hinzugefügt werden.)

ALLGEMEINE Auslegung: Der "Leib Christi" aus

JudenHeiden 

Das könnte natürlich ein Irrtum sein und - ...richtig wäre etwa die "zwei Klassen" mit 1.Himmlischer Hoffnung und 2.Irdischer Hoffnung, erfunden von Rutherford ab 1935? 😎

*2) Auferstehung Bibel-Lexikon

...In Römer 8,11 wird deutlich, dass die Auferstehung der Gläubigen einen ganz andere Rang trägt als die der Ungläubigen: die Heiligen werden auferweckt durch oder wegen Gottes Geist, der in ihnen wohnt, was von den Unbekehrten sicher nicht gesagt werden kann. Die Auferstehung der Heiligen wird auch dadurch von der der Ungläubigen unterschieden, dass es, wie die des Herrn und des Lazarus, eine Auferstehung „aus (έκ) den Toten" ist (Mk 12,25). Es war der aufrichtige Wunsch des Paulus, diese zu erlangen (Phil 3,11, siehe im Griechischen).

Der Zustand der Auferstehung steht in schärfstem Kontrast zu dem Zustand nach dem Fleisch. Das, was aus der Saat entsteht, die in die Erde gesät wurde, erscheint in seiner Gestalt sehr verschieden von dem gesäten Samen, obwohl es den Inhalt des Samens aufnimmt. 1. Korinther 15 bezieht sich nur auf die Auferstehung der Heiligen, wie in den Versen 23 und 24 deutlich wird. Da waren solche in Korinth, die sagten, dass es keine Auferstehung gebe (Vers 12); und andererseits behaupteten einige, wie aus 2. Timotheus 2,18 ersichtlich ist, dass die Auferstehung schon geschehen sei, dass sie in Wirklichkeit einen Endzustand erreicht hatten!

Im A.T. finden sich wenige klare Andeutungen von der Auferstehung, obwohl die Vorstellung davon der ganzen Lehre zugrunde liegt. Hiob mag vielleicht davon gehört haben (Hiob 19,25-27), und als der Herr die Sadduzäer tadelte, lehrte er sie, dass sie die Wahrheit der Auferstehung auch daraus schlussfolgern konnten, dass Gott von sich als dem „Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs" sprach, lange Zeit nachdem sie gestorben schon waren. Er ist der Gott der Lebenden, nicht der Toten (Mk 12,26.27). Martha sprach von der Auferstehung als von einem Gegenstand allgemein anerkannten Glaubens (Joh 11,24), was auch in der Aussage, dass die Sadduzäer nicht an sie glaubten, enthalten ist.

(Rotkehl: Nach den 1000 Jahren kommt die 2te Auferstehung)

Und w a s geschieht während der 1000 Jahre? Auferstehung verboten?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 14:32
Rotkehlchen
(@rotkehlchen)

@gerd

Irgendwie blicke ich nicht durch was du da schreibst, was du jetzt wirklich glaubst und was du mich frägst.

Ich habe Dir klar und deutlich geschrieben was ich glaube. Wenn du etwas wissen möchtest, dann formuliere es doch bitte klar und deutlich.

Folgende Frage könnte ich erkennen:

Veröffentlicht von: @gerd

Und w a s geschieht während der 1000 Jahre? Auferstehung verboten?

Während den tausend Jahren gibt es keine Auferstehung. Steht auch in Offenbarung 20:

„Die Übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1 000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung.“
‭‭Offenbarung‬ ‭20:5‬

Und wenn die 1 000 Jahre vollendet sind, ...

„Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod.“
‭‭Offenbarung‬ ‭20:7‬, 13, 14

Erst nach den 1000 Jahren wird der Tod endgültig vernichtet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 16:16
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Während den tausend Jahren gibt es keine Auferstehung. Steht auch in Offenbarung 20:

„Die Übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1 000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung.“
‭‭Offenbarung‬ ‭20:5‬

Und wenn die 1 000 Jahre vollend....

Ja w e r bringt von uns hier Klarheit durch verständliche Darlegung? Ich hob den Text oben hervor, ↑

das mache ich auch bei deinem Text, nur einige Stunden früher ↓

Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Nach den 1000 Jahren kommt die 2te Auferstehung und das Endgericht. Danach werden nur noch Menschen da sein, die Gott lieben.

DU hebst doch die BIBELstelle mit deiner Auslegung auf!

Bevor wir gar noch zu einer 3ten Auferstehung gelangen, sollten wir vielleicht über diesen Text nachdenken, 1Kor 15:

50 Dies aber sage ich, Brüder, daß Fleisch und Blut das Reich Gottes n i c h t ererben können, auch die Verwesung nicht die Unverweslichkeit ererbt.

Für dich ist offenbar nur das irdische Leben das ALLEIN künftige Ziel. OpaKlaus der hier schon mitschrieb, oder "Schrat" an anderer Stelle, wird es freuen, die sehen das nämlich genau so. Die Bibelforscher v o r 1935 hatten nur das  himmlische Leben im Sinn, was lernen wir daraus: es sind immer die Kirchen/Organisationen, die das Denkvermögen beeinflussen!

Diese Erkenntnis hatte ich vor Tagen schon an anderer Stelle zum  Thema gemacht, es kamen gute Antworten von Fox und anderen, da ließe sich Forschen wie weit auch w i r noch immer Opfer von Institutionen und deren Denkweise sind -> ஒ ண இ 

Nun könnte der erste Reiter (=Thema) weiter reiten und sehen wir uns an, wo der am Ende landet

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 18:00
Rotkehlchen
(@rotkehlchen)

Das macht leider keine Freude...

Ich fühle mich veralbert... gelinde gesagt.

Ich habe zu den Reitern auch schon viel geschrieben ... vielleicht beteiligt sich ja noch jemand anderes...

Alles Gute!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 18:11
Iris
 Iris
(@iris)

@rotkehlchen

liebes Rotkehlchen ,

ich denke , du hast die Fragen lang und breit erklärt. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Es gibt laut Offenbarung 20:5 eine erste Auferstehung derer , die Jesus angehören . 

Erst nach den 1000 Jahren beim Endgericht Offenbarung 20:7-15 wird noch entschieden wer ewiges Leben bekommt und wer nicht. 

Das ist doch nicht schwer zu verstehen. 

Liebe Grüße

Iris

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 19:19
Omma und Rotkehlchen gefällt das
(@stanislav)
Neuer Gast

Hallo Leute,

hier geht es um die Identität des 1. apokalyptischen Reiters, nicht um die Auferstehung.

Danke.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. November 2019 19:37
pit
 pit
(@pit)

Liebe Geschwister.

Das Auffällige an den 2 Reitern sind auch die unterschiedlichen Waffen.

Kann man daran erkennen, wer sie sind?

Im Mittelater galt die Fernwaffe als hinterhältig.

Im AT galt sie als sehr gutes Mittel der Schwächeren. (Davids Steinschleuder)

Das Schwert geht aus dem Mund des Reiters hervor und deutet, meiner Meinung, das Gericht an. Rechtsprechung.

Mein Eindruck zu den 4 Reitern:

1. Um überhaupt ein Volk zum Krieg führen zu können, bedarf es einer massiven Propaganda.

2. Nach der Lüge kommt der Krieg.

3. Krieg bringt Hunger mit sich.

4. Hunger führt immer zu epidemischen Mangelkrankheiten. Damit ist die Katastrophe abgeschlossen und endet im Tod.

Friede pit

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. November 2019 9:52
NoName gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @rotkehlchen

Für die Zeit ab Jesus gilt doch: Alle, die zu Jesus finden und ihn annehmen, sind das Volk Gottes! Das ist das wahre Israel. Bei der Auferstehung der Heiligen werden die Heiligen aus alter Zeit (als es noch das buchstäbliche Israel gab) und die Heiligen aus neuer Zeit zusammengebracht und vereint zu dem wahren Israel, Volk Gottes.

Kopie einer Seite aus Russells "Schriftstudien", habe leider den Titel der Ausgabe nicht notiert 🙁

Betrifft Israel:

Russell irrte oft, aber obiger Denkansatz war nicht falsch. Paulus zeigt einen noch andauernden schwebenden Zustand für Israel, bis die "Decke" weggenommen wird, Röm. 11:

28 Hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde, um euretwillen, hinsichtlich der Auswahl aber Geliebte, um der V ä t e r willen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. November 2019 12:07
Seite 2 / 2
Share:
Scroll to Top