The Great Reset - w...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

The Great Reset - was ist damit gemeint?

Seite 1 / 2
José
(@aljanah)

Hallo Leute

Ja, dieses Schlagwort hört und liest man immer wieder.

Was meint ihr, wie ist es gemeint? Verteht man es falsch (Verschwörung) wie einige behaupten wollen?

Was steht da wirklich drin? Karl Schwab schrieb ja neulich ein Buch mit diesem Schlagwort.

Will er da die Welt revolutionieren? Was wisst ihr und denkt? Alle Meinungen sind erlaubt ohne für sich die richtige und absolute "Wirklickeit" (Wahrheit) gepachtet zu haben. Wenn ihr wisst was ich meine?!

Ich hoffe auf ganz normale sowie sachliche Diskussion ohne Streit und Vorurteile.

Es muss nicht unbedingt alles was Schwab's Theorie oder These beschreibt, hier widergegeben wird sondern auch andere (eure) Vorstellungen, Meinungen, Ergänzungen, etc. teilen könnt. Eine ganz freie Diskussion aufbauen. Denn ein Reset, ist wie eine Erneuerung. Ob Gut oder Böse gemeint oder ob Klug oder Unklug sei, sei dahingestellt oder darüber gesprochen werden.

Gruss José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18. Februar 2022 9:41
Selberdenker
(@selberdenker)

Das Wort "Reset" zeigt ja schon die Richtung an, in der es gehen soll. Besonders Menschen, die Computer haben, haben manchmal - leidvoll - erfahren, daß bei bestimmten Störungen oder auch eigener Fehlbedienung nur noch der "Reset", also auf deutsch "Zurücksetzen" hilft. Also das was auf dem Computer drauf ist, da kommt man mitunter nicht ran oder die Störungen sind so groß daß sie auf andere Weise nicht mehr beseitigt werden können und es hilft nur ein Neuaufsetzen des ganzen Systems. Was drauf ist, ist dann - wenn man nicht vorher wenigstens das Wichtigste gesichert hat - futsch... So ist es mir vor kurzem mit meinem PC gegangen, ich wollte da was verbessern mit Partitionen zusammen legen und so und da habe ich was falsch gemacht und es tat sich garnichts mehr. Nun habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und ich habe mit Neuaufsetzen nun eine Verbesserung erreicht, die ich vorher so nicht hatte.

Solch eine Verfahrensweise ist manchmal notwendig. Und mit dem Gebrauich des Wortes "Reset" wird m.E. auch suggeriert, daß auch das notwendig wäre. Mit anderen Worten dieses Weltsystem kann nicht verbessert werden, sondern wir brauchen einen Neuanfang.

Das erinnert einen Christen auch an Aussagen der Bibel, die ja quasi auch von einem "Reset", sprich einem "Neuanfang" sprechen. Offenbarung 21:3 fällt Christen dazu ein "Siehe ich mache alle Dinge neu" oder wenn im NT von "der Wiederherstellung alller Dinge" gesprochen wird.

Nur es gibt wesentliche Unterschiede zwischen diesen beiden Versionen. Gottes geplanter "Reset" wird zum Wohl und Nutzen der Menschen sein. Der Reset, der von Klaus Schwab und Anhängern favorisiert wird, lässt nichts Gutres für die Menschheit erahnen, wenn es auch versucht wird in einem positiven und für die Menschheit  guten Licht erscheinen zu lassen.

Ein anderer Bgtriff für Reset ist "Die große Transformation".

Das was mit dem Reset geplant ist, isit praktisch eine kommunistische Weltrevolution und das ist eine Verschlimmbesserung und wird von mir deshalb abgelehnt.

Und was Kommunismus bedeutet, das muß ich ja wohl niemanden erklären.... Auch dort hatte man solche Hirngespinnste "Der große Schritt nach vorn..." war in China ein großer Schritt nach hinten. Es wurde gewaltsam eine Änderung , eine "Große Transformation, " aufgezwungen. Bauern, die für die Ernährung wichtige Güter produzierten, wurden gezwungen kleine Hochöfen zu betreiben und ihre Landwirtschaft zu vernachlässigen, was zu großer Hungersnot und Massensterben führte. Man wollte unbedingt den technologischen Fortschirtt des Westens aufholen.  Dasselbe unter Stalin in der SU mit "wissenschaftlichen " Unsinn.

Ein solcher Wahnsinn ist "Transhumanismus", der mit solcher Transformation einhergehen soll, also der Mensch soll zu einem Miischwesen aus Fleisch und Blut und Technik gemacht werden. Denn, man muß ja das, was Gott (ursprünglich) zu Recht als sehr gut  bezeichnete, unbedingt verbessern. Auch in unserem gefallen Zustand sind wir immer noch wunderbar geschaffen (vgl. Psalm 139). Es deutet vieles darauf hin, daß auch diese Corona-Impfungen u.a. diesem Ziel dienen, weil man dort Graphenoxid verwendet, welches leitfähig werden kann und man dort sozusagen Nano-Chips implantieren kann, so daß deer Mensch wie ein Computer ausgelesen oder auch beeinflusst werden kann. So können wir alle zu fern gelenkten Zombies werden. Die "schöne neue Weltordnung".

Neokommunisums made in Davos:

https://visegradpost.com/de/2021/02/28/neokommunismus-made-in-davos/

 

Es ist der Versuch der okkulten Mächte mit ihrem obersten Anführer, dem Teufel, den Menschen auch ein (angebliches) Paradies vorzustellen. Die Völker und Nationen seien nicht in der Lage die Probleme zu lösen und es bedürfe einer Weltregierung. Also ein Ersatzangebot für Gottes Königreich und das kommende Millenium.

ZJ haben so den Gedanken, es müsse so einen neuzeitlichen "Assyrer" geben. So wie damals die assyrische Weltmacht Israel bedrohte und das Angebot machte "Jeder wird unter seinem Weinstock und seinem Feigenbaum sitzen...."

Die neuzeitlichen Förderer des "Great Reset" stellen daher für mich den neuzeitlichen Assyrer dar.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2022 10:23
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @selberdenker

Nur es gibt wesentliche Unterschiede zwischen diesen beiden Versionen. Gottes geplanter "Reset" wird zum Wohl und Nutzen der Menschen sein. Der Reset, der von Klaus Schwab und Anhängern favorisiert wird, lässt nichts Gutres für die Menschheit erahnen, wenn es auch versucht wird in einem positiven und für die Menschheit  guten Licht erscheinen zu lassen.

Da ist wahr, dass Gott gem. Offb. 21:3-5 alles zum Besseren Neu machen wird!

Veröffentlicht von: @selberdenker

Das was mit dem Reset geplant ist, isit praktisch eine kommunistische Weltrevolution und das ist eine Verschlimmbesserung und wird von mir deshalb abgelehnt.

Das ist eine Denke von den Rechtsextremen. Klar bist du sicher kein Rechtsextremer aber du übernimmst so deren denkweise, was ich hier total als ein falscher und politischer Irrsinn ansehe! Warum kommunistich sein soll verstehe ich nicht. Der Karl Schwab und seine global Leaders sind die Allermeisten keine Kommunisten. Also das sehe ich als eine sehr falsche Annahme. Aber es ist dein Denken.

Veröffentlicht von: @selberdenker

Es ist der Versuch der okkulten Mächte mit ihrem obersten Anführer, dem Teufel, den Menschen auch ein (angebliches) Paradies vorzustellen. Die Völker und Nationen seien nicht in der Lage die Probleme zu lösen und es bedürfe einer Weltregierung. Also ein Ersatzangebot für Gottes Königreich und das kommende Millenium.

Das wird man ja sehen ob es dann wirklich in dieser Richtung geht. Ich finde das ist tiefer Glaube der Verschwörerkampagne u.a. Q-Anon und wie sie noch so alle heissen. Also Theorien von Hirngespinnsten. Ich würde an deiner Stelle dich besser zu informieren. Und dich nicht so einseitig in diese Mythengeschichten sitzen zu bleiben. Auch in Sachen der Verschwörer-Szene wird viel mit verdeckten Manipulationen gehandhabt. Aber wie gesagt, dass ist nur deine Meinung. Oder denken hier auch andere so?

Veröffentlicht von: @selberdenker

ZJ haben so den Gedanken, es müsse so einen neuzeitlichen "Assyrer" geben. So wie damals die assyrische Weltmacht Israel bedrohte und das Angebot machte "Jeder wird unter seinem Weinstock und seinem Feigenbaum sitzen...."

Die neuzeitlichen Förderer des "Great Reset" stellen daher für mich den neuzeitlichen Assyrer dar.

Tja, das muss weiter nachgedacht und recherchiert werden. Ein gewagtes Statement.

Danke für deine Gedanken. Bin gespannt was andere noch dazu zu sagen haben.

Gruss José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18. Februar 2022 11:13
pit
 pit
(@pit)

Ich wüsste nicht so recht, warum sich reiche Kapitalisten für den Kommunismus stark machen sollen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2022 12:15
José gefällt das
José
(@aljanah)

@pit 

Genau das ist wirklich Irre. Ist es nicht reine Rechtsgeleitete Propaganda?

Die Kommunisten sind sehr böse und wollen die Weltherrschat....so ein Quatsch. Da lachen sogar die Kinder heutzutage.

Dabei gibt es Tendenzen das die Rockeffeller und die sogenannten geheimen Bünde (wie Maurer, Bilderberger, etc.) solche Gedanken hegen und fördern wollen. Ist nur eine Vermutung aber solche Milliadären haben mit so viel Geld eben überall seine Hände und können sich alles leisten auch in der Politik. Diese sind sicher nicht kommunisten. Geld regiert das Welt-Geschehen!

Gruss José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18. Februar 2022 12:46
(@schamloser-nachwuerzer)

@aljanah

der Teufel hat viele Gesichter. Der Kommunismus in seiner totalitären Form ist nur ein Aspekt, hinter der sich gottferne Ideologien verbergen können.

So gibt es den wissenschaftlichen Sozialismus, fabianistischer Sozialismus, Syndikalismus, christlicher Sozialismus, demokratischer Sozialismus, Ökosozialismus,  Marxismus-Leninismus, Maoismus.

Alle Formen des Sozialismus sind Vor-und Infiltrationsformen des Kommunismus. Schon Marx hatte klar gemacht, dass es eine erste Phase und eine fortgeschrittene Phase des Kommunismus gibt und der Sozialismus eine anzustrebende Vorstufe, als Grundlage des Kommunismus.

Davor dürfen wir die Augen nicht verschließen. Der Sozialismus nutzt viele Ideen des Humanismus und so einiger Wertvorstellungen, die zwar in den Ohren der Menschen gut klingen, aber letztlich gegen Gott gerichtet sind.

Besonders im Westen, bei Intellektuellen, bei den Gutsituierten, bei den Wohlstandskapitalisten, erkennt man deutlich eine Romantisierung des Kommunismus. Es ist chic über Gleichheit und Freiheit bei einem Gläschen Schampus zu parlieren, wenn man davon gar nicht betroffen ist. Sozialromantische Ideen sind der Fliegenleim mit dem auch junge Menschen geködert werden.

Wer in Wahrheit die Macht hat, dem geht es nur darum mit Hilfe von Ideologien, die Menschen hinter einem Ziel zu vereinen, um sie kontrollierbar zu machen. So sind die sozialistischen Machthaber nicht minder reich wie die kapitalistischen, so dass es egal ist, welche Utopien gestreut werden, um Macht auszuüben. Ja, der Teufel ist auch im anderen Lager tätig.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2022 17:49
RoKo
 RoKo
(@roko)

Es gibt auch den Masochismus. 

Die Diskussionsgrundlage liegt dort. 

Kommunismus (lateinisch communis ‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen:

  • Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, die auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung beruhen.
  • Zweitens steht der Begriff, im Wesentlichen gestützt auf Theorien von Karl Marx, Friedrich Engels und Wladimir Iljitsch Lenin, für ökonomische und politische Lehren, mit dem Ziel, eine herrschaftsfreie und klassenlose Gesellschaft zu errichten.
  • Drittens werden damit Bewegungen und politische Parteien (vgl. Kommunistische Partei) bezeichnet, die das Ziel verfolgen, Gesellschaften zum Kommunismus zu überführen bzw. kommunistische Theorien praktisch umzusetzen.
  • Viertens bezeichnet er – als von der ersten Bedeutung unterschiedene Fremdbezeichnung – daraus hervorgegangene Diktaturen unter Vorherrschaft kommunistischer Parteien. Die größte Ausdehnung erreichte dieses Herrschaftssystem mit der Sowjetunion und ihren verbündeten Ostblockstaaten sowie der Volksrepublik China während des Kalten Krieges.

Wer lesen kann ist klar bevorteilt. 

Freiheit, Herrschaftsfrei

 @selberdenker schreibt immer wieder was von Weltherrschaft und Versklavung und Freiheitsentzug usw. Originell! Und immer wieder Graphenoxid im Impfstoff. SD  sollte mal resetet werden! Ein Blitz scheint dafür nicht auszureichen.

Human zu sein kann man in jeder Gesellschaftsordnung und sich damit als Christ erweisen. Es liegt an jedem selbst, nicht an der Gesellschaft! 

Insbesondere meine ich, in mitten der Pandemie human zu sein ist bedeutet, diese doofe Masken zu tragen um einander zu schützen und diese doofe Spritze anzunehmen kann ja nicht zu schwer sein. Wer gegen mRNA Vorbehalte hat, okay, stehen andere Vakzzine offen.

Aber wie man sieht, deutlichst sieht, gibts an der Humanität der einen oder anderen Leute etwaige Fluchtversuche. Und dann brüllen genau diese Leute Freedom am aller meisten und lautesten, die, die am WENIGSTEN getan und mitgeholfen haben. Genial! Der Himmel schreibt das alles mit ihr blöden Spinner! Das macht mich so sauer, glaubt ihr gar nicht... 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2022 19:35
(@schamloser-nachwuerzer)

@roko ,

der Himmel liest auch mit, was du für Beleidigungen losläßt!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2022 23:07
RoKo
 RoKo
(@roko)

@schamloser-nachwuerzer 

ich kann nichts dafür meine Tastatur klemmt

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2022 0:23
(@schamloser-nachwuerzer)

@roko ,

dann wirf sie weg, es ist besser ohne Tastatur ins Königreich einzugehen, als mit einer, die dich in Gottes Augen untauglich macht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2022 3:44
Selberdenker
(@selberdenker)

Also, meine Tastatur hat auch geklemmt, weil im Laufe der Zeit abgenutzt und verdreckt. Saubermachen half nicht mehr. Und deshalb enthielten meine Beiträge oft auch jede Menge Fehler, weil Buchstaben wohl angeklickt, aber vom PC nicht wahrgenommen wurden. Aber dann habe mich überwunden und gedacht 20 Euro für eine neue Tastatur und Maus zusammen, kann ich mir gerade noch leisten.

Das sind so die kleinen Probleme. Erinnert mich so an einen Sketch mit "Otto", wo dieser einen Pastor mimit mit "Theo wir fahr'n nach Lodz" und salbungsvoll, was manche Pastoren so  können bedauerte und bemitleidete er zutiefst jemanden, dessen Rasierpinsel ins Klo gefallen war. Es gäbe welche, die wären noch bedauernswerter, dran denn die hätten noch nicht einmal einen Bart. 😀 

Aber der lezte Sturm wird für viele ein größeres Problem sein. Da wird sicher wieder das Gespenst de Klimawandels aus der Kiste geholt.... Mal sehen was "Wetteradle.der" dazu sagt und ob er eine Wetermanipulaion aufgrund offizieller von Satelliten ermittelten Daten - wie schon so oft i der Vergangenheit - entdecken kann. Bin Gott dankbar, daß wir keinen Schaden erlitten haben. Keine Dachpfannen weggeblasen, wie früher schon mal des öfteren. Und daß die leere Plastikmülltonne umgefallen ist, kann ich gerde noch verkraften.

Es dient alles dazu uns für den großen "Reset" weich zu kochen.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2022 9:11
(@schamloser-nachwuerzer)
Veröffentlicht von: @selberdenker

 

 

Ein solcher Wahnsinn ist "Transhumanismus", der mit solcher Transformation einhergehen soll, also der Mensch soll zu einem Miischwesen aus Fleisch und Blut und Technik gemacht werden. Denn, man muß ja das, was Gott (ursprünglich) zu Recht als sehr gut  bezeichnete, unbedingt verbessern. Auch in unserem gefallen Zustand sind wir immer noch wunderbar geschaffen (vgl. Psalm 139). Es deutet vieles darauf hin, daß auch diese Corona-Impfungen u.a. diesem Ziel dienen, weil man dort Graphenoxid verwendet, welches leitfähig werden kann und man dort sozusagen Nano-Chips implantieren kann, so daß deer Mensch wie ein Computer ausgelesen oder auch beeinflusst werden kann. So können wir alle zu fern gelenkten Zombies werden. Die "schöne neue Weltordnung".

.....

Es ist der Versuch der okkulten Mächte mit ihrem obersten Anführer, dem Teufel, den Menschen auch ein (angebliches) Paradies vorzustellen. Die Völker und Nationen seien nicht in der Lage die Probleme zu lösen und es bedürfe einer Weltregierung. Also ein Ersatzangebot für Gottes Königreich und das kommende Millenium.

ZJ haben so den Gedanken, es müsse so einen neuzeitlichen "Assyrer" geben. So wie damals die assyrische Weltmacht Israel bedrohte und das Angebot machte "Jeder wird unter seinem Weinstock und seinem Feigenbaum sitzen...."

Die neuzeitlichen Förderer des "Great Reset" stellen daher für mich den neuzeitlichen Assyrer dar.

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2022 17:07
(@schamloser-nachwuerzer)

Ok, hat nicht geklappt, hier also meine Antwort auf obiges Zitat:

Die meisten können mit dem Begriff nichts anfangen oder verweigern die Konsequenzen weil sie denken, es wird schon irgendwie weitergehen wie bisher.

Doch die Zukunft wird schon gedacht und mitgeteilt:

«Wir werden besser in der Lage sein, unsere eigenen Gene und die unserer Kinder zu manipulieren. Diese Entwicklungen werfen tiefgreifende Fragen auf: Wo ziehen wir die Grenze zwischen Mensch und Maschine?» (Klaus Schwab und Nicholas Davis in ihrem Buch Shaping the Future of the Fourth Industrial Revolution, 2018)

Die erste Hürde ist schon genommen, die Akzeptanz einer Impfung auf genbasiertem Material. Was als nächstes kommen wird, bedeutet die Schranken für eine Transformation noch weiter abzusenken, um dann buchstäblich den Menschen einer digitalen Welt zu schaffen, die völlig abhängig und kontrollierbar sein werden.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2022 17:19
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @selberdenker
Veröffentlicht von: @selberdenker

 

 

Ein solcher Wahnsinn ist "Transhumanismus", der mit solcher Transformation einhergehen soll, also der Mensch soll zu einem Miischwesen aus Fleisch und Blut und Technik gemacht werden. Denn, man muß ja das, was Gott (ursprünglich) zu Recht als sehr gut  bezeichnete, unbedingt verbessern. Auch in unserem gefallen Zustand sind wir immer noch wunderbar geschaffen (vgl. Psalm 139). Es deutet vieles darauf hin, daß auch diese Corona-Impfungen u.a. diesem Ziel dienen, weil man dort Graphenoxid verwendet, welches leitfähig werden kann und man dort sozusagen Nano-Chips implantieren kann, so daß deer Mensch wie ein Computer ausgelesen oder auch beeinflusst werden kann. So können wir alle zu fern gelenkten Zombies werden. Die "schöne neue Weltordnung".

.....

Es ist der Versuch der okkulten Mächte mit ihrem obersten Anführer, dem Teufel, den Menschen auch ein (angebliches) Paradies vorzustellen. Die Völker und Nationen seien nicht in der Lage die Probleme zu lösen und es bedürfe einer Weltregierung. Also ein Ersatzangebot für Gottes Königreich und das kommende Millenium.

ZJ haben so den Gedanken, es müsse so einen neuzeitlichen "Assyrer" geben. So wie damals die assyrische Weltmacht Israel bedrohte und das Angebot machte "Jeder wird unter seinem Weinstock und seinem Feigenbaum sitzen...."

Die neuzeitlichen Förderer des "Great Reset" stellen daher für mich den neuzeitlichen Assyrer dar.

 

Das ist die allergösste Dummheit wenn nicht das grösste aller Verschwörungstheorien die es gibt.

Die Menschen haben zuviel "Science Fiction Filme" gedreht, damit man den Menschen dümmer macht!

Ich glaube nicht an sowas. Eine Idee von Fanatikern die niemals eintreten wird.

Lieben Gruss

José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. Februar 2022 17:19
José
(@aljanah)

@schamloser-nachwuerzer 

Die Menschheit ist im Wandel....ja, schon aber nicht in einem solchen Ausmass. Ist nur Angstmacherei und Dummheit. Das werden viele zu verhindern versuchen, das kann und wird nie so weit kommen. Darum gehen viele ja auch auf die Strasse wegen der Impfpflicht oder Zwang. Die Resistenz wird so gross sein das so etwas nie durchkommen würde. Da bin ich überzeugt!

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. Februar 2022 17:24
Seite 1 / 2
Teilen:
Scroll to Top