Die Krankenhaus-Inzidenz, Zahlen über die plötzlich keiner mehr spricht!

Warum haben unsere Politiker die Zahlen der Krankenhaus-Inzidenz vergessen?

Eigentlich sollte sie der neue Maßstab für Corona-Maßnahmen werden! Darauf einigten sich Bund und Länder zumindest beim Corona-Gipfel Mitte November. Denn: Die Krankenhaus-Inzidenz sollte als verlässlicher Indikator für die Belastung des Gesundheitssystems gelten.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz gibt an, wie viele Menschen innerhalb von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. In Deutschland liegt sie laut Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell bei 3,15, und sinkt seit Wochen rapide.

Ende November lag sie noch bei über 12, also, von 100 000 Einwohner wurden Ende November innerhalb von sieben Tagen 12 Personen wegen Corona in den Kliniken behandelt. Angesichts der Tatsache, dass jeder, der mit einem PCR-Test positiv auf Corona getestet wurde als Corona-Patient zählt, selbst wenn ein Beinbruch oder Herzinfarkt der eigentliche Grund seines Krankenhausaufenthalts ist, kann man davon ausgehen, dass die tatsächliche Zahl der Corona-Fälle weit darunter liegt.

Auf der Grundlage dieser Hospitalisierungsinzidenz sollte in den Bundesländern die 2G-Regel (Inzidenz über drei), die 2G-Plus-Regel (Inzidenz über sechs) oder noch schärfere Maßnahmen (Inzidenz über neun) gelten. Seit dem Gipfel war von der Hospitalisierungsinzidenz nie wieder die Rede. Im Gegenteil, trotz sinkender Krankenhaus-Inzidenz verschärften Bund und Länder beim Corona-Gipfel am 21. Dezember die Maßnahmen.

Seit dem 28. Dezember gelten Kontaktbeschränkungen sogar für Geimpfte und Genesene, sind Großveranstaltungen verboten. Die Bundesländer verhängten eigenständig zum Teil sogar noch strengere Maßnahmen als beim Corona-Gipfel vereinbart!

In Nordrhein-Westfalen etwa gilt seit dem 28. Dezember vielerorts die 2G-Plus-Regel. Um ins Fitnessstudio zu kommen, müssen sich sogar dreifach Geimpfte testen lassen. Fast überall außer im Einzelhandel gilt sonst 2G – obwohl die Hospitalisierungsinzidenz im Land unter drei liegt, aktuell bei 2,8. In fünf weiteren Ländern, darunter Bayern und Niedersachsen, liegt die Inzidenz ebenfalls unter drei – trotzdem gelten auch dort strenge Kontaktbeschränkungen. Ursprünglich sollten sie erst bei einer Krankenhaus-Inzidenz von über neun in Kraft treten.

Das träfe aktuell nur auf Thüringen (10,7) zu. Würden Bund und Länder die im November vereinbarten Maßnahmen umsetzen, würde die 2G-Plus-Regel aktuell nur in Thüringen und zwei weiteren Länder gelten: in Sachsen-Anhalt (6,3) und Bremen (8,2). Stattdessen gilt sie in mehreren Ländern mit niedriger Krankenhaus-Inzidenz, darunter Rheinland-Pfalz (2,2) und Niedersachsen (1,8).

Doch die Lage in den Krankenhäusern bessert sich allmählich, trotz der neuen schnell ansteckenden Variante Omikron. Zusammen mit der Krankenhaus-Inzidenz sinkt auch die Belegung der Intensivbetten. Aktuell liegen laut DIVI-Intensivregister 3802 Menschen in Verbindung mit Corona im Krankenhaus, zum Höhepunkt der vierten Welle am 10. Dezember waren es noch 4917.

Doch in ihren Prognosen rechneten das RKI und DIVI mit einem ungebremsten Wachstum der Intensivbetten-Belegung. Bis zum 25. Dezember hätten demnach 6000 Corona-Patienten auf Deutschlands Intensivstationen liegen sollen (DIVI) – ein Horror-Szenario, das nie eintrat.

Und nun scheinen unsere Politiker die Zahlen der Krankenhaus-Inzidenz vergessen zu haben, warum? Die Tagesschau  fragt inzwischen: „Ist diese Kennzahl Krankenhaus-Inzidenz“ überhaupt zur Bewertung geeignet?

Nein, in ihrer jetzigen Form sei diese Corona-Kennzahl als Indikator zur Einschätzung der Pandemie ungeeignet. Hauptgrund dafür sei die lückenhafte Datengrundlage auf Grund des starken zeitlichen Meldeverzugs. Dieser würde die Werte verzerren und somit die Pandemie und die Lage in den Krankenhäusern unterschätzen, heißt es. Obwohl sich dieser Meldeverzug auch bei der Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen zeigt, hält man diese Methode der Panikmache bei, weil dort sei sie nicht so stark ausgeprägt wie bei der Hospitalisierungsinzidenz.

Ob dies der wahre Grund dafür ist das unsere Politiker und vor allem die Medien die Zahlen der Krankenhaus-Inzidenz vergessen zu haben, ist zu bezweifeln. Der wahre Grund ist eher ein anderer. Immer, wenn statistische Zahlen nicht zur Panikmache des Corona-Regimes passen, weil sie die Gefährlichkeit des Virus und die Überlastung des Gesundheitssystems nicht bestätigen, verschwinden sie klammheimlich. Wie es sich zeigt kann mit der Hospitalisierungsinzident die Panikmache nicht aufrechterhalten werden. Da bleibt man lieber bei der altbewährten Methode, und berichtet über die stetig steigenden Infektionszahlen.

50 000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages ist eine Zahl mit der man die Gefährlichkeit eines Virus besser vermitteln kann, als mit dem Hinweis auf 4 – 10 Corona-Patienten innerhalb von 7 Tagen auf 100 000 Einwohner. Diese Promillezahl überzeugt niemanden, dass die Einschränkung der Freiheitsrechte fundierte Begründung sind.

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 28 Durchschnitt: 2.1]
107 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Sieht man sich die Zahlen der Covid-Verstorbenen an (vorausgesetzt sie stimmen) wird man hinsichtlich einer Gesamtbevölkerung eine prozentuale Sterblichkeit von 0.135% errechnen.
Allein die Todesrate von Menschen mit diversen Atemwegserkrankungen (ohne Covid) beträgt 0.24%
Eine Pandemie der Atemwegserkrankungen?
Mit solchen Zahlen kann man wirklich niemanden überzeugen die Corona-Beschränkungen hinzunehmen. Da muß die passende Statistik aushelfen.

Das RKI berichtet aktuell von vier Todesfällen mit einem positiven Omikron-Test – 0,038 Prozent aller bekannten Fälle. Außerdem ist nicht bekannt, ob diese tatsächlich an Omikron starben oder nur mit einem positiven Test.

Begündunen? Gesetze? Die kann man ändern, wenn man die Macht dazu hat und die haben sie mit der Koalition deren Mitglieder natürlich an ihrem Sesseln mit den fetten Gehältern kleben!

Wir kennen ja alle das Bilt mit dem Esel an dessen Iörper eine Stange festgemacht ist und vor seinen Augen eine Möhre baumelt. Der läuft damit er sie erreicht, ist aber zu dämlich zu erkennen, daß er sie nicht erreichen kann. Die “Macher” der herrschenden Klasse binden nur ab und zu eine neue Möhre vorne dran…. Nun lauft mal schön…..

Hallo, habe hier nur immer hin und wieder reingeschaut. Früher ging es mal um die Lehren der ZJ, hin und wieder gab es interessante biblische Themen. Seit einigen Monaten geht es hier nur noch um Corona, meistens mit haarsträubenden Argumenten wo ich mich frage, was will man damit erreichen. Meistens sind es nur Berichte und Kommentare die völlig daneben sind. Oftmals ohne Beweise, ohne ärztliche oder wissenschaftliche Beweise. Das wir in einer Pandemie leben, und das nicht nur in unserem kleinen Deutschland, sondern weltweit, beweist doch das es diesen Virus gibt. Warum lässt sich ein Donald Trump zum drittenmal impfen?… Weiterlesen »

Hallo Silver, grundsätzlich gehe ich mit deinem Kommentar einig. Was für mich jedoch nicht stimmt ist, dass ich mir deshalb ihre Panik und ihre Gedanken zu eigen machen muss. Das bedeutet, ich darf die Aussagen auf deren Wahrheitsgehalt überprüfen. Was wiederum nicht heißt, dass ich mich gegen die Maßnahmen stelle. Für mich als gläubiger Christ, bedeutet das aber auch, bestimmte Vorgaben kann ich aus Gewissensgründen nicht erfüllen und trage dafür die Konsequenzen. Als Beispiel, meine selbstständige Arbeit im Kinderclub kann ich nicht mehr nachkommen, da Maskenpflicht für die Kinder besteht. Die Kinder tragen teilweise bis zu 7 Stunden in der… Weiterlesen »

Silver, die Bedingung lautet: “sie sei Gottes Dienerin”, wenn sie es also nicht ist und sich im Gegenteil als feindlich gegenüber Gott herausstellt, wie würde deine Beurteilung dann aussehen? Kann man also feststellen, dass die Regierungen das Schwert im eigenen Interesse verwenden, um ihre unheiligen, ungerechten und gottfeindlichen Ziele zu verfolgen, müßte man Römer 13 differenzierter sehen. Dieser Gedanke kann in einem endzeitlichem Geschehen noch weiter und drastischer geführt werden, um deutlich zu machen, auf welcher Seite jemand steht. Übrigens ist es in einer Demokratie legitim zu demonstrieren, eine andere Meinung zu haben und auch an Verschwörungen zu glauben. Dies… Weiterlesen »

Lieber Silver, Römer 13 ist vom Kontext her an Bedingungen geknüpft! Wenn Regierungen, wie es die Vorgabe Gottes ist, für das Wohl des Volkes sorgen im Rahmen der höherwertigen Gesetze Gottes, dann sollten wir ihnen gehorchen. Wenn sie aber selbst zu Verbrechern werden und gegen Gottes Gesetz verstoßen, dann nicht. Dann gilt das, was die Apostel sagten “Wir müssen Gott dem Herrscher mehr gehorchen”. Dann kommt es u.U. zu einem Konflikt, dem wir aber leider nicht ausweichen können. Das menschliche Regierungen oft versagt haben und bedrückend waren, hängt nicht hauptsächlich damit zusammen, daß die Regenten unvollkommene Menschen sind oder waren,… Weiterlesen »

Bruderinfo 1: man sollte besser recherchieren
die Zahlen der Krankenhaus-Inzidenz vergessen?
Krankenhaus-Inzidenz: 3,12 (Dienstag, 04.01.2022). Am Montag (03.01.2022) hatte sie bei 3,62 gelegen. Die Zahlen sind vorhanden und werden veröffentlicht.

Ist Apostelgeschichte 5:29 auf die heutige Pandemiesituation anwendbar? Hebt diese Anweisung die weitreichenden Befugnisse des Staates aus Römer 13 völlig auf? Apostelgeschichte 5:29 „Sie führten sie aber herbei und stellten sie vor den Hohen Rat; und der Hohepriester befragte sie 28 und sprach: Wir haben euch streng geboten, in diesem Namen nicht zu lehren, und siehe, ihr habt Jerusalem mit eurer Lehre erfüllt und wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen. 29 Petrus und die Apostel aber antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen.“ Kontext: 32 „Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr ermordet… Weiterlesen »

Wenn aber diese Dinge zu geschehen anfangen, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor, denn eure Befreiung naht.. . . (Lukas 21:28) (Lukas 21:10-11) . . .„Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich; 11 und es wird große Erdbeben geben und an einem Ort nach dem anderen Seuchen und Lebensmittelknappheit; auch wird es furchteinflößende Anblicke und große Zeichen vom Himmel her geben. (Offenbarung 6:6) . . .Und ich hörte eine Stimme, als ob sie inmitten der vier lebenden Geschöpfe sagte: „Einen Liter Weizen für einen Denạr und drei Liter Gerste für einen Denạr, und das Olivenöl und den Wein beschädigt nicht.“ (Markus 13:8)… Weiterlesen »

Die Kritik an der Hospitalisierungsinzidenz betrifft vor allem das Meldeverfahren. Die Daten aus den Krankenhäusern treffen häufig erst verzögert ein, weshalb die Hospitalisierungsrate laut Fachleuten erst etwa zwei Wochen im Nachhinein ein belastbarer Wert ist und tagesaktuell eher zu niedrig angegeben wird. Wir hinken der Realität hinterher Kommentar zur Hospitalisierungsrate Nach Einschätzung des Epidemiologen Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut liegen die Verzögerungen daran, dass die Meldewege erst relativ neu etabliert worden sind. Manchmal werde eine Covid-Diagnose auch erst nach Aufnahme eines Patienten gestellt. Deshalb komme es immer wieder zu Nachmeldungen, was die Hospitalisierungsinzidenz zu einem „etwas zähen Indikator“ mache, „der nicht… Weiterlesen »

Lieber Silver , da habe ich etwas zu kurz gedacht , und zu schnell geantwortet . Die Inquisition war sicher genauso schrecklich und auch noch im Namen der Religion . Wie auch verschiedene Seefahrer , die in ein Land eingedrungen sind , und mit Gewalt die Eingeborenen christianisieren wollten . Es ist viel grausames im Namen der Religionen verübt worden . Deshalb möchte ich auch nichts mehr mit ,, Religion „ zu tun haben . Daß Christen nicht regieren möchten ist schon klar , aber die biblischen Prophezeiungen sagen , daß unter der 1000Jahr Herrschaft Jesu Christi Fürsten amten werden… Weiterlesen »

Ja dann schau Dir mal wie die Regierungssöldner friedliche Demonstranten niederknüppeln! Zur Feststellung der Personalien erst einmal auf den Boden werfen, drauf knien und Handschellen! Oder die Einkesselungstaktik voriges Jahr! Sollen sich die Leute wenn sie da 2 oder 3 Stunden stehen müssen, doch in die Hose machen, wenn allzu sehr drängt. Nun sind sie ganz verzweifelt, daß die Leute die gerne eine offizielle Demo angemeldet hätten, das nicht mehr tun, weil regelmäßig mit windigen Begründungen abgelehnt… Nun, dann machen sie von ihrem Recht Gebrauch, mal an der frischen Luft spazieren zu gehen. Und die Polizei besonders in Sachsen ist… Weiterlesen »

Was soll man von einem Heilpraktiker halten, der sich selbst in der heutigen Zeit noch nicht mit dem Thema Impfungen beschäftigt hat? Und was von einem christlichen Heilpraktiker, der nicht weiss was die Bibel zum Thema Impfungen sagt? War das Thema Impfungen früher im allgemeinen eine reine Privatangelegenheit, so ist dieses Thema durch die Corona-Geschichte zu einem öffentlichen Thema geworden, deren Inhalte und dessen Narrativ mittlerweile durch das BRD-Regime im Auftrag der WHO diktiert wird. Hierdurch wurde das Thema Impfungen auch zu einer Frage des Obrigkeitsgehorsams und schon hierdurch auch zu einem Thema, das heute dringender denn je biblisch zu… Weiterlesen »

Lieber Silver, du wirst sicher gemerkt haben, dass die Antwort an Iris, wegen Verderbens, das GOTT herbeiführen wird, eigentlich dir gegolten hat. War ja nicht als Schelte gedacht, sondern als Verwunderung darüber, dass du dich über etwas erregst, was wir doch alle gelernt hatten, also es is eh nix neix (wie die Italiener sagen 😉 ) Wie sagte doch der Teufel zu Jesus: “Mir ist es gegeben!” – wir wissen (aber glaubt nicht jeder) … es gibt ein Ablaufdatum… Um noch das offene Scheunentor mit Scooter zu durchrasen, nenne ich eine von vielen Ankündigungen, die dir nicht unbekannt sind, Hebr.… Weiterlesen »

Scroll to Top