Bundesverteidigungsministerin zum Ukrainekonflikt:

Bitte glauben sie nur den offiziellen Quellen“

Der Russland – Ukrainekonflikt beherrscht nun die Medien, Corona scheint in den Mainstreammedien kaum noch eine Rolle zu spielen. In den sozialen Medien gehen jetzt die Menschen nicht wegen Corona oder Impfpflicht aufeinander los, sondern streiten sich wer schuld ist an diesem Krieg, Putin oder die Nato. Was da jetzt abgeht auf Telegramm, Twitter & Co ist nicht zu fassen. Ich möchte es wirklich mal auf den Punkt bringen, keiner von denen da oben ist unschuldig, jeder von denen da oben trägt Mitverantwortung an dieser Eskalation. Es geht mir nicht darum die Aggression des russischen Präsidenten Putin zu verteidigen, auf keinen Fall.

Link zum Video: https://youtu.be/NwMjp77h05s

Doch von der Propaganda der westlichen Medien, die Putin alleine für diesen Krieg verantwortlich machen wollen, sollten wir uns nicht täuschen und beeinflussen lassen. Alle beteiligten Parteien haben hier versagt, die Regierung der Ukraine genauso wie die russische und die westlichen Regierungen. Auch die deutsche Regierung nicht unschuldig. Und wenn wir von unserer Bundesverteidigungsministerin aus dem Ministerium ermahnt werden: „Bitte glauben sie nur den offiziellen Quellen“ dann kann ich nur sagen, ja, das haben wir vor zwei Jahren auch schon gemacht, bei der Corona-Geschichte.

“Bitte glauben Sie nur den offiziellen Quellen!” Da weiß man als denkender Mensch doch gleich, wem man zunächst einmal NICHT glauben sollte. Ein Seefahrer braucht zwei Sterne um seine Richtung zu bestimmen.

Wir haben den offiziellen Quellen geglaubt als Colin Powell damals von atomaren, biologischen und chemischen Kampfstoffen im Irak gesprochen hat, was zur Folge hatte, dass eine Million Menschen unschuldig und sinnlos ums Leben kamen.

Deshalb, was mich betrifft, ich glaube den offiziellen Quellen kein Wort, und ich glaube auch Putin kein Wort. Das Problem bei solchen Konflikten ist, die Wahrheit kommt nie ganz raus und wir wissen meistens, wenn überhaupt vielleicht zehn oder 15% Prozent warum, wieso, weshalb und wann etwas geschieht. Und Zweitens, dass was wir an Wahrheiten dann irgendwann erfahren kommt in der Regel Jahrzehnte später ans Tageslicht.

Wie sollten wir uns in diesem Konflikt jetzt verhalten, ohne einen weiteren Spaltpilz zu züchten, der den Umgang mit Familie und Freunde erschwert?

Nun, ich werde mich nicht nur auf unsere Medien verlassen, ich werde mir auch die Medien der anderen Seite anschauen und anhören. Ich werde versuchen den Standpunkt der Anderen nüchtern und sachlich zu verstehen um mir meine eigene Meinung zu bilden und zu vertreten. Aber eines sollten wir auf keinen Fall zulassen, dass wir uns jetzt gegenseitig an die Gurgel gehen, nur, weil wir glauben die wahren Hintergründe zu kennen. Was hier in diesem Konflikt wirklich abgeht, weiß keiner von uns zu hundertprozent, auch wenn es uns offensichtlich erscheinen mag.

Die Geschichte wiederholt sich, die Geschichte zeigt, dass bei den meisten Konflikten nicht nur einer der Schurke ist. Natürlich ist dieser Angriff Putins nicht zu entschuldigen oder durch die Versäumnisse und Fehler anderer zu rechtfertigen. Dieser Angriff kostet Menschenleben, und wie immer sind die einfachen Menschen die Verlierer und Leidtragenden. Wenn alle Beteiligten ehrlich und ernsthaft versucht hätten diesen Konflikt zu vermeiden, hätte man dieses Problem auch ohne Krieg lösen können.

Nun werden aber wieder einige sagen, aber die oder der wollte nicht, wir haben alles versucht. Wem können wir jetzt glauben? Wer von uns will und kann beurteilen wer von den beiden Parteien wollte und wer nicht? Wir haben immer nur einen begrenzten Ausschnitt den wir beurteilen können, und diesen Ausschnitt haben uns in der Regel von den Medien. Fakt aber bleibt, wenn Menschen miteinander reden und sich bemühen würden den Standpunkt und die Befürchtungen des anderen ernst zu nehmen, hätte man diesen Konflikt vermeiden können. Das ist der Punkt, keiner ist unschuldig, und verlieren, – verlieren tun wir alle. Darum geht euch nicht gegenseitig an die Köpfe. Der eine ist der Meinung und der andere ist jener Meinung. Doch eines sollten wir erkannt haben, alle Kriege und Konflikte begannen mit einer Lüge.

Was wir in den Medien seit dem Ukrainekonflikt sehen, dass ist Meinungsmache und zwar nicht nur von den deutschen Medien oder den russischen Staatsmedien, auch von den amerikanischen, oder besser gesagt von den westlichen Medien. Wer das nicht erkennt ist wie ein Seefahrer der sich an einem Stern orientiert, er wird scheitern.

Es ist wirklich unglaublich was wir da in den letzten Tagen gezeigt bekommen. Wovon reden wir, nun wir reden nicht nur von offensichtlichen Fake-News, sondern auch von der geballten Informationskampagne der Medien. Auch durch bloße Informationen können  Menschen manipuliert werden. Wir wissen das nicht erst seit Corona das Medien manipulieren, aber in einem Krieg, in einem Konfliktfall, da wird’s deutlich.

Und gerade jetzt im Zuge des Russland- und Ukrainekonflikts, werden wir noch einiges erleben, Berichte wie zum Beispiel in der Bildzeitung. Der tolle Reporter Herr Ronsheimer berichtet aus der Ukraine. Und so nebenbei werden Bilder eines angeblichen Raketenangriffs gezeigt, eine Explosion. Doch diese Explosion fand nicht an dem Ort und zu der Zeit statt wie Herr Ronsheimer es uns glauben machen wollte, nein, diese Explosion fand schon vor circa sechs  Jahren statt, die Explosion einer Chemiefabrik in China. Die Bilder sind auf Youtube zu sehen.

Die Bildzeitung hat ein Video von Youtube aus den Jahren 2015/ 2016 genommen, und hat es in das Interview mit Ronzheimer reingeschnitten, um es den Menschen hier in Deutschland als Wahrheit zu verkaufen. Eigentlich unnötig, den es stehen genügend erschreckende echte Bilder zur verfügung.

Ein weiterer Fall. Die Bildzeitung zeigt ein Wohngebäude, welches durch einen Angriff der russischen Armee zerstört worden sein soll. In dieses Foto hat man dann einfach das Bild einer älteren schwerverletzten Frau eingefügt. Was löst so ein Bild in uns aus? Es löst natürlich Empörung und Wut über die russische Armee aus die, wie es aussieht, gegen wehrlose Zivilisten vorgeht. Schlagzeile zu diesem Fak-Foto: „Putin lässt auf Zivilisten schießen“

Und schon sind Millionen Menschen davon überzeugt, Putins Soldaten schießen gezielt auf alte Frauen. Aber auch dieses Bild eines zerstörten Wohngebäudes ist aus 2018, nach einer Gasexplosion. Warum benutzt ein Journalist für seinen Bericht ein Fak-Foto für die Schlagzeile, „Putin lässt auf Zivilisten schießen“?

Wen das Foto eine Lüge ist, dann kann diese Schlagzeile auch nur eine Lüge sein. Und zu guter Letzt noch ein Beispiel. Die Bildzeitung berichtet von Fallschirmspringer wie sie aus blauem Himmel über der Ukraine abspringen. Es soll euch Bedrohung suggerieren.

Natürlich tobt da unten ein Krieg, da wollen wir uns doch nichts vormachen machen. Aber es ist auch ein Krieg der Bilder. Hier wird eine Bedrohung suggeriert, russische Fallschirmspringer die aus einem strahlend blauen Himmel jedoch schon 2016 während einer Übung  abgesprungen sind, aber nicht über der Ukraine. Wie sagte doch das Bundesverteidigungsministerium? – glauben sie nur den offiziellen Medien.

“Jetzt reicht’s aber”, werden einige einwenden. “Wollt ihr den Querdenkerquark bezüglich der Lügenpresse auch auf diesen schrecklichen Krieg ausweiten”?
Auch wenn hier Fake-Bilder verwendet werden, Putin ist ein Aggressor, und der Angriff ist kein Fake”!

Ok, der Krieg und der Einmarsch der russischen Armee, ist kein Fak, der ist leider Tatsache. Aber muss man Tatsachen mit Fak-Bilder belegen. Wie gesagt, machen wir uns doch nichts vor, in der Ukraine tobt ein Krieg mit Raketen und Panzer, und es tobt ein Krieg der Bilder. Wir sollten langsam gelernt haben nicht allen Bilder zu glauben. Und wir sollten nicht glauben, das diese Meinungsmache nur auf dieser Seite geschieht, nein dieser Krieg der Bilder findet auf beiden Seiten statt. Wir werden manipuliert von allen Seiten und die Manipulatoren, ja das sind die Medien genauso wie in Verbindung mit  Corona-Pandemie.

Klicke hier um den Beitrag zu bewerten
[Total: 19 Durchschnitt: 2.5]
8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist ein heikles Thema, fast noch heikler als Corona…. Sicher ein völkerrechtswidriger Krieg von Seiten Russlands. Und jeder Krieg, selbst aus angeblich guten und edlen Absichten, entwickelt sich oft anders, als gedacht und geplant und es gibt Weiterungen, die vorher nicht abzusehen waren. Nur die Sache ist komplizierter, als man denkt. Denn darf man solch gewaltigen Verbrechen, wie durch das Kiew-Regime an dem russischen Bevölkerungsanteil nicht entgegentreten, um noch größeres Unheil, welches sich abzeichnet, abzuwenden?. Ferner ist der Westen entgegen den Versprechungen 1990/1991 mit der NATO immer dichter an Russland herangerückt. Was würde die USA wohl davon halten, wenn… Weiterlesen »

Richtig erfasst! Darum aufgepasst, als Christ sollten wir die Worte Jesu immer in Erinnerung behalten und wachsam sein. Johannes 7:18 Wer seine eigene Lehre verbreitet, dem geht es um das eigene Ansehen. Wer aber Anerkennung und Ehre für den sucht, der ihn gesandt hat, der ist vertrauenswürdig und hegt keine falschen Absichten. Die Medien werden immer wieder erwähnt, wenn es um die Manipulation der Gesellschaft geht. Sie greifen Stimmungen und Gefühle auf und wollen diese bedienen, denn davon hängen ja auch ihre Auflagen oder die Einschaltquoten ab. Nicht nur Lügen sind “in”, sondern Manipulation als Gedankeneinpflanzung an die Massen der… Weiterlesen »

Ein hier in D wenig (oder gar nicht) beachteter Aspekt ist m.E., dass es als allgemein anerkannter Fakt gilt, dass die US-amerikanischen Christen, jedenfalls eine sehr,sehr große Mehrheit der sog. „Evangelikalen“ (Baptisten, reformierte, methodisten, lutherische usw) Pro-Russisch, bzw. Pro-Putin eingestellt ist. Wer das bezweifelt, hat hier einen US-Amerikanischen youtuber, der viele Ausschnitte aus US-Amerikanischen TV Sendern mit US-Politikern und Teleevangelisten mit Putin-freundlichen Aussagen bringt: https://youtu.be/WTw6Yauz9NY WIE AUCH IMMER jemand diesen Krieg politisch bewerten mag, bemerkenswert finde ich, dass relativ viele US-Amerikaner eine zunächst wohl nicht erwartbare Haltung dazu einnehmen. Aber noch weit bemerkenswerter finde, dass die (der Freimaurerei verdächtigten) JEHOVAS… Weiterlesen »

Scroll to Top