Zeugen Jehovas können das!

Ja, viele Zeugen Jehovas können das. Sie sind emotional dazu in der Lage, einen Freund einfach fallen zu lassen. Das tun sie von einem Moment zum anderen – die Bekanntgabe eines Gemeinschaftsentzuges oder die Mitteilung: „Bruder xy ist kein Zeuge Jehovas mehr“ reicht dafür aus. Jehovas Zeugen müssen dafür keine Gründe oder Hintergründe kennen. Sie sind ihrer  Glaubensgemeinschaft treuer als jedem noch so gutem Freund, den sie in der Gemeinschaft hatten.

Sie setzen die Treue gegenüber der Organisation mit der Treue zu Gott gleich.

Audioartikel:

[Gesamt:31    Durchschnitt: 4.9/5]

Ähnliche Artikel

48
Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentar Themen
24 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
30 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Norbert@Bruderinfo

Liebe Bruderinfo-Team,

danke für diesen Hörvortrag. Wünsche nur, das ihn sich viele Nochzeugen anhören.

Gute und wahre Gedanken und super gesprochen. Weiter so!

LG

Norbert

Klaus Karl

Hallo,

zufällig ist mir die Video bei youtube aufgefallen,ich stimme nicht allem zu was dort gesagt wird,denke aber es könnte den einen oder anderen hier interessieren,vielleicht sollten die BI Admis auch vor dem einstellen mal kurz rein sehen.Es sind insgesamt drei Teile

https://www.youtube.com/watch?v=y0KN_eFDTIE

LG

Klaus

M.N.

“Jehovas Zeugen setzen die Treue gegenüber ihrer Organisation der Treue zur Gott gleich.” Selbstredend wird hier jeder brave ZJ protestieren und behaupten, dies sei nicht wahr. Es ist aber wahr, wie unschwer vermittels der WTLIB herausgefunden werden kann, wenn man nach “Jehova und seine Organisation” bzw. “Gott und seine Organisation” sucht, ganz zu schweigen  von Artikeln wie dem ominösen “Der Glaube an Jehovas siegreiche Organisation”-Studienartikel aus dem wt vom 1.6.1979, oder Aussagen wie dieser: *** w16 November S. 17 Wie viel bedeutet dir Jehovas Wort? *** LOYAL ZU JEHOVA UND SEINER ORGANISATION STEHEN 13 Was für ein Vorrecht es ist,… Weiterlesen »

Der Aussteiger

Seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr guter Hörvortrag und sooooooooooooooo treffend. Man muss nicht,s mehr hinzufügen, ausser, das auch ich es so erlebt habe, in diesem Heuchel, Lug und Trug Verein. Dort wo sich Speichellecker, A……….kriecher befinden, wo sie dir im nächsten Moment das Messer in den Rücken Rammen. Und doch, auch ich gehörte dazu, auch tat dies erwähnte und schäme mich heute dafür, könnte ich,s nur Rückgängig machen aber ein zurück geht nicht mehr, also damit leben und daraus lernen. Bin Weg von dieser Sekte, bin frei, raus aus diesem Gefängnis. Ich genieße Fortan meine Freiheit meine Freiheit. Wie Jesus sagte, und die Wahrheit(nicht… Weiterlesen »

Dimitri

Hi BI-Team,

Ich hab den Vortrag noch nicht ganz gehört, aber mir ist aufgefallen, dass Quentin Tarantino auf dem Beitrag-Bild ist. Wenn dieser als Weltberühmter Regisseur im Vortrag nichts sagt oder nicht zitiert wird, wäre es sicher ratsam, das Bild zu entfernen. Nicht dass BI hier noch falsches unterstellt werden könnte.

Grüsse,

Dimitri
+++++++++++
Danke für den Hinweis

Martin

https://youtu.be/MHDhvg0lnhA

Dieses Vidio läßt durchblicken, woher diese knallharte Herzlosigkeit entstammt.

Bernhard Schüler

Hallo BI, wie immer, ist die ORG bzw. die LK, auch jetzt wieder brillant demaskiert worden, mit Hilfe der frappierenden biblischen Wahrheit, die schon Schulkinder verstehen können. Und wenn man dabei immer bedenkt, wie die ORG mit geschaendeten Kindern umgeht, wird der Name Jehovas und das Opfer Jesu auch dadurch noch zusätzlich besudelt und entbehrt, nach dem Motto: Jehova liebt die Kinderschaendung. Da muesste doch eigentlich jeder hellhörig werden. Aber noch gestatten es die Behörden, dass die LK sich da irgendwie immer noch aus der Verantwortung heraus luegen und heraus mogeln kann. Wenn das nicht mehr geht, dann ist die… Weiterlesen »

Andreas Rogg

Hallo,

irgendwie lässt sich die Datei nicht abspielen, hab schon auf mehreren Geräten versucht. Hat von euch auch jemand das Problem?

lg lehabim

RoKo

Guten Morgen ihr Lieben. Ich kann nicht schlafen und habe etwas in den Gedanken gekramt, wo stande das nur… und lange gesucht und wiedergefunden: Raymond Franz schrieb in seinem Buch „Auf der Suche nach der christlichen Freiheit“ S 365 Wie sehr dieses Bemühen um Unterordnung unter die Organisation das Denken von Menschen festlegen und einengen kann, wurde mir an einer Erfahrung deutlich, die Robert Lang, damals der stellvertretende Bethelheimaufseher in der Weltzentrale, berichtete. Er war einer anderen Versammlung im New Yorker Stadtgebiet zugeteilt worden und sagte nun, bei einer der ersten Zusammenkünfte, die er besuchte, seien Älteste auf ihn zugekommen… Weiterlesen »

Volker J. Blockhaus

Guten Abend,

ich erwäge, dieses Tondokument auf meiner Website zum Anhören und Downloaden zur Verfügung zu stellen. Natürlich mit Angabe der Herkunft/Quelle.

Könntet Ihr mir zu diesem Zweck die Tondatei im mp3-Format zur Verfügung stellen?

Herzliche Grüße

Volker J. Blockhaus

**************

Hallo Volker, du kannst die Datei selber runter laden.
Wenn du uns deine Mail sendest können wir sie dir auch schicken.
Nimm Kontakt mit uns auf über die Kontaktmail.

E-Mail: kontakt@bruderinfo-aktuell.org

Birgit

An Iris

Wenn man erkannt hat,das es einfach nur das Böse war,der mich erzog.40 Jahre….und dann…kam Jesus Christus ,hilft mir..ist für mich da.Diese Erfahrung hilft.Ich ging in die Knie..plötzlich..unerwartet..Gänsehaut ..kalte Dusche von oben.Herzbeben für Jesus Christus,,,unser König.Wir haben vergessen was wir sind.Wir wurden erschaffen ..in seinem Ebenbild.Unsere Macht liegt IN uns.Jesus sagte zu Thomas….weisst du nicht,das ihr alle Götter seid.

Grübel

Birgit

Kämpferin

Kämpferin@RoKo24 als ich Deinen Bericht las, sind mir gleich die Tränen gekommen. Ich befand mich vor 44 Jahren in einer ähnlichen Situation. Ich wurde vergewaltigt und wurde schwanger. Weil ich nicht gleich zu den Ältesten gegangen bin aus Scham und Angst hat man mich doch ausgeschlossen ein ganzes Jahr lang. Zum Glück habe mir meine Eltern geholfen, obwohl sie auch Zeugen waren. Ich bin dann mit meiner Tochter in eine andere Stadt gezogen und bin dort in die Versammlung gegangen. Dort hab ich meinen jetzigen Mann kennengelernt. Aber viele haben sich dann hintenrum immer das Maul zerrissen über mich obwohl… Weiterlesen »

Ulla

Hallo Kämpferin,

gut gekämpft!   : )

Wenn du das Buch “Der Gewissenskonflikt – Menschen gehorchen oder Gott treu bleiben?” von

Raymond Franz meinst, die

ISBN 978-3-00-020053-3

Ich will mir das Folgebuch von ihm (“Auf der Suche nach christlicher Freiheit”) demnächst besorgen.

 

LG Ulla

 

turtle

Die Untersuchungen und Gerichtsverfahren über Kindesmissbrauch bei Zeugen Jehovas scheinen so langsam auch die Aufmerksamkeit der Verkündiger in den Versammlungen auf sich zu ziehen. März Broadcast – Thema: Vertrauen Man ahnt es schon – vertraue dem Sklaven. Warum? Jehova vertraut Jesus und Jesus vertraut dem “treuen und verständigen” Sklaven. Beweis: Dem Sklaven wurde versprochen, dass er vor der großen Drangsal in den Himmel geholt würde und ewig über die Erde herrschen werde. Jehovas Zeugen sollten alles meiden, was das Vertrauen in ihren tuvS zerstören könnte, wie z.b Berichte über Gerichtsprozesse. Auch wenn sie erstmal echt erscheinen, sie würden die Zusammenhänge… Weiterlesen »

M.N.

“Kritiker geben in ihren Berichten häufig nur einen bestimmtenn Teil der Fakten an und lassen einiges weg.” Das ist echt krass. Das ist GENAU DAS, was die JW.Org selbst – unter der Ägide ihres obersten “Sklaven”-Direktoriums – in ihrer extrem unredlichen Quellenbezugspraxis macht, wenn sie aus echt wissenschaftlichen u. a. Werken nur teilweise (oder falsch) zitiert, um für ihre eigenzweckdienlichen Auslassungen den Anschein externer Bestätigung vorzutäuschen. Eines der krassesten Beispiele hierfür findet sich im Glossar unter “Marterpfahl”, wo auf die Justus Lipsius-“Mann an senkrechtem Pfahl ohne Querbalken”-Graphik verwiesen wird, die im Anhang der “Studien”-NWÜ (Rbi8) und auch in der “Kingdom… Weiterlesen »

Birgit

An Bruderinfo

Ich hätte eine tolle Zusammenstellung anzubieten.

Die anmaßende Stellung des selbsternannten „treuen und verständigen Sklaven“

Zur Prüfung von Euch würde ich es gerne zur Verfügung stellen,ca.10 Seiten.

Bei Bedarf brauche ich eine Mailaddi.

Birgit

++++++++++++
Sende uns deinen Artikel über die Kontak Mailadresse zu.
Diese findest du unter dem Reiter „über uns“

Hupsi

Ja Zeugen können das. Und damit das kollektive Gedächtnis möglichst schnell vergisst wie irrsinnig manche Lehren durch noch irrsinnigere Auslegen ersetzt worden sind, beginnt man wieder mal auf Kommando auszumisten… Diesmal ein Ältestenbrief der in Amerika ???? umläuft, und sicher auch bald bei uns in Deutschland… Wir vergessen doch geordnet 🙂 Ab Minute 15.50 ist der Brief zu hören. https://youtu.be/_Dpj8aHkarA Aber auch der Rest des Beitrags über die Pyramidengräber der Zeugen ist sehr interessant, leider nur englisch.  Falls jemand weiß ob auch die deutsche Bücherverbrennung bereits per Anweisung beginnt, es wäre interessant. Destroyed… heißt ja vernichten, also nicht bloß auslagern.… Weiterlesen »

Birgit

Bitte meldet mir ob alles angekommen ist.Vielleicht spinnt mein Postfach ;-)).

Birgit

Liebe Geschwister,

hier ein Link zu Fakten und Hintergrundinfos der ZJ.

https://www.wahrheitenjetzt.de/jehovas-zeugen/fragen-an-die-leitende-koerperschaft/

Wie lange können sie das noch aufrecht erhalten?

Wie hupsi schon schrieb….es tut sich ganz gewaltig was.

Wie lange können sie das noch?

Birgit

Bertram

Gott sucht uns und begegnet uns in JESUS CHRISTUS. Jesus Christus hat uns erlöst von unserer Schuld und in IHM sind wir wiedergeboren worden zu einer neuen Schöpfung. Wenn wir IHM nachfolgen und auf IHN schauen, brauchen wir keinen Sklaven oder andere menschliche Führung oder Autorität. Wer dem “Sklaven” gehorcht, der geht an Jesus Christus vorbei und am ewigen Leben, das er uns schenken will. Ich habe viele Ex-Zeugen kennengelernt, die Jesus Christus kennengelernt haben und IHM nachfolgen. Was mich traurig macht, sind die vielen Ex-Zeugen, die nichts mehr von Jesus Christus und seiner heilenden Liebe wissen wollen und die… Weiterlesen »

Birgit

Liebe Geschwister,

auf WJ las ich gerade von einer Onlinepetition vom 8.Feb. in Portugal.Wie denkt ihr über solche Petitionen?Sollte man da mitmachen oder sich raushalten?Da merkt man wieder mal,wie unsicher man immer noch ist,nach 40Jahren Doktrin.Hier der Link dazu

https://www.wahrheitenjetzt.de/jehovas-zeugen-petition-jede-eu-stimme-gegen-die-wachtturm-

gesellschaft/

Danke

Birgit

ⒶⓉⒽⒶⓁⒿⒶ➠Birgit

>>“Zeugen Jehovas können das!“<< Was können sie? Hier ist die biblische Antwort: „Sie erkennen nichts und verstehen nichts, im Dunkeln laufen sie umher.“ (Ps.82:5) Diese Worte Asafs betrafen die damaligen Gottlosen und trafen auch auf die gewissermassen „Götter“ zu…   Liebe Birgit,   Dein Kommentar hat mich auf einige Gedanken gebracht, die ich kurz ansprechen mag. Mir gefällt es, wenn Gedanken in Umlauf gelangen, die eine andere Sicht ermöglichen. Eine Sicht die sich von den eingebrannten Lehren der Zeugen Jehovas abheben. Um es gleich mit Jesu‘ Worten zu sagen „Ich bin der Weg und die Wahrheit…“ ist der entsprechende pointer… Weiterlesen »

RoKo

Hallo ihr Lieben, Heute ist der 8. März. Der Frauentag, international sogar. Zu Ostzeiten wurde der Tag aktiver begangen und Anfang des Jahrhunderts der Ungleichberechtigung gedacht, quasi als Kampftag, zu Westzeiten ist der Muttertag populärer. Aber vom Sinn sind beide Tage doch sehr verschieden. Muttertag empfinde ich eher als Familientag, Frauentag eher gesellschaftlich. Ist aber meine Meinung. Ich denke, heute sollten die Männer den Frauen einmal Danke sagen. Danke für die große Geduld die Frauen oft aufbringen, Danke für die vielen kleinen 1000 Sachen die im Alltag oft untergehen und meist nicht gesehen werden aber von Frauen einfach erledigt wird.… Weiterlesen »

Willi

Lieber Bruder, Dein Vortrag war sehr sehr gut und verständlich. Ich habe die Gemeinschaft auch nach ca. 40 Jahren verlassen, weil ich festgestellt habe, dass sie mehr wissen wollen, als Jesus Christus, als sie 1975 Harmagedon verkündigten. Es steht ja geschrieben, niemand weiß wann das Ende kommt, nicht die Engel im Himmel, nicht mal sei Sohn Jesus Christus. Sie verkünden, dass jeder Schöpfungstag 1000 Jahre war und dass wir im letzten Schöpfungstag leben, der 1000 Jahre dauert. Sie haben aber noch nicht gemerkt, dass der Schöpfungstag Gottes keine 1000 Menschenjahre dauert, sondern viel länger – Wir leben ja schon im… Weiterlesen »