News – JZ (NL) wollten die Veröffentlichung einer Studie der Universität Utrecht verhindern.

Diese Studie, so Jehovas Zeugen, sei diskriminierend und gingen deshalb vor Gericht.

Die Zeugen Jehovas können dem Untersuchungsbericht über sexuellen Missbrauch nicht zustimmen. Sie haben ernsthafte Vorbehalte gegen die Art und Weise, wie die Forschung durchgeführt wurde. Die Religionsgemeinschaft mit Sitz in Emmen geht daher vor Gericht.

“Der Bericht der Universität Utrecht ist diskriminierend. Er konzentriert sich nur auf Zeugen Jehovas, eine Minderheitsreligion, und geht nicht auf die Situation anderer Religionen und Gruppen in den Niederlanden ein. Und obwohl sich die Untersuchung auf die” Gemeinschaft der Zeugen Jehovas “konzentrieren würde. Die Autoren hatten nur ein einziges Gespräch mit Vertretern der Zeugen Jehovas, das nur anderthalb Stunden dauerte “, sagte die Nachrichtendienstabteilung der Zeugen Jehovas.

Fragezeichen

Die Zeugen Jehovas stellten die in die Untersuchung einbezogenen Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs weiter in Frage. “Alle Arten von Vorwürfen wurden aufgenommen, auch wenn der mutmaßliche Täter kein Zeuge Jehovas oder ein Verwandter, Freund, Bekannter oder Nachbar war, Personen, die eindeutig nichts mit der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas zu tun haben. Die einzige Voraussetzung, um in die Untersuchung einbezogen zu werden Es wurde berichtet, dass das mutmaßliche Opfer oder der mutmaßliche Täter irgendwann in seinem Leben den Glauben der Zeugen Jehovas bekennt. ”

Personen, die an der Studie teilnehmen könnten, könnten dies über einen Online-Fragebogen tun. Nach Ansicht des Herrn wurden auch hier Fehler gemacht. Zum Beispiel könnten die Studienteilnehmer mehrmals teilnehmen, so die Aussage Jehovas. “Dies kann kaum als ein ehrlicher, objektiver, unvoreingenommener und wissenschaftlicher Ansatz angesehen werden”, sagte der Sprecher der Zeugen Jehovas.

Die Religionsgemeinschaft führt weiter aus: “Der Bericht enthält mehrere Empfehlungen. Dies sind Maßnahmen, die Jehovas Zeugen in den letzten Jahren bereits ergriffen haben, wobei der Schwerpunkt auf der Seelsorge und der Aufmerksamkeit für Opfer von Missbrauch liegt.”

Zum Richter

Der Forschungsbericht wurde heute Nachmittag veröffentlicht. Die Zeugen Jehova versuchten dies mit einem summarischen Verfahren zu verhindern. Aber der Richter stimmte ihrer Argumentation nicht zu. Jetzt, da der Bericht öffentlich ist, wird er erneut vor Gericht gestellt.

“Wir werden vor Gericht gehen, damit die beleidigenden Teile des Berichts der Universität Utrecht, welche wissenschaftlich inkorrekt, voreingenommen, diskriminierend und diffamierend in Bezug auf den guten Namen und das Ansehen der Zeugen Jehovas in den Niederlanden und auf der ganzen Welt sind, entfernt werden.

Im Gespräch

Justizminister Sander Dekker wünscht sich ein “letztes durchdringendes Gespräch” mit der Führung  der Zeugen Jehovas. Darin will er sie auffordern, die Empfehlungen aus dem Bericht zu übernehmen, schreibt er in einem Brief an das Unterhaus . Er wollte schon einmal reden, aber dann ohne Erfolg.

“Zu meiner Bestürzung reagierte der Vorstand der Zeugen Jehovas negativ darauf. Statt sich darauf zu konzentrieren, mehr Offenheit und Anerkennung für die Position von Opfern in der Gemeinde zu schaffen, bestritt er die Notwendigkeit, dies zu tun. In der Zwischenzeit hat der Vorstand von Jehovas Zeugen alles versucht die Veröffentlichung des Berichts zu verhindern. ”

Untersuchung

Der Forschungsbericht wurde von Forschern der Universität Utrecht im Auftrag des Wissenschaftlichen Forschungs- und Dokumentationszentrums (WODC) erstellt. Die Forscher erhielten 751 Berichte über sexuellen Missbrauch in der Gemeinde. Dies betrifft nicht nur missbräuchliche Opfer selbst.

Das Repräsentantenhaus der NL reichte im März 2018 nach Veröffentlichungen in der Zeitung Trouw einen Antrag auf Durchführung der Untersuchung ein. Es wurde erklärt, dass die Zeugen Jehovas Fälle von Missbrauch vorrangig in ihren eigenen Reihen behandeln würden und dass die Berichterstattung entmutigt würde.

HIER DAS URTEIL DES GERICHTS

Dies ist nur eine Übersicht von mehreren seriösen Reportern auf Twitter. Mehr Details später. Der Richter entschied, dass die Nichtveröffentlichung des Berichts die Meinungsfreiheit verletzen würde. Er wog zwischen dem Recht der Menschen, sich nicht unbegründeten Anschuldigungen auszusetzen, und der Notwendigkeit, Missstände in der Gesellschaft aufzudecken.

Die Entscheidung, dass eine Veröffentlichung verboten ist, kann nur in sehr seltenen Fällen getroffen werden, wenn der Inhalt höchst rechtswidrig ist und irreparable Schäden zur Folge hat.

In diesem Fall wurde der Bericht von der Regierung („das Volk“) in Auftrag gegeben und befasst sich mit einem relevanten sozialen Thema. Die Behauptung der ZJ, der Bericht sei unwissenschaftlich, wird zurückgewiesen. Verschiedene wissenschaftliche Methoden wurden in Kombination angewendet.

ZJ behaupten, sie seien nicht angemessen in die Untersuchung einbezogen worden. Aber sie waren beteiligt, haben den Konzeptbericht im Dezember gesehen und ihre Kommentare wurden dem Bericht hinzugefügt. ZJ protestierten, der Umfang der Untersuchung sei zu weit gefasst. Zeugen Jehovas wandten sich gegen die Begriffe “Opfer” und “Täter”.

ZJ beanstandeten, dass die Online-Berichterstattung möglicherweise zu einer Doppelzählung der Fälle geführt habe. ZJ behaupteten, dass der Bericht impliziert, dass die Probleme mit Kindesmissbrauch bei ZJ größer sind als in der übrigen Gesellschaft.

Der Richter stellt fest, dass der Bericht die Religionsfreiheit nicht verletzt und keine Diskriminierung darstellt. ZJ behaupten, dass der Bericht fälschlicherweise als “geschlossene Gemeinschaft” bezeichnet wird.

Der Richter stellt fest, dass der Bericht die wissenschaftliche und allgemein anerkannte Definition des Begriffs “geschlossene Gemeinschaft” korrekt verwendet. ZJ behaupten, die Feststellung des Berichts, dass 75% der Missbrauchsopfer der Meinung sind, dass ihr Fall von ZJ nicht angemessen behandelt wurde, falsch sei.

Der Richter sagt, die Schlussfolgerung im Bericht sei richtig.

Die Zeugen Jehovas behaupten, der Bericht lege nahe, dass Kindesmissbrauch bei Zeugen Jehovas häufiger vorkommt. Der Richter sagt, der Bericht sagt das nicht.

Die Zeugen Jehovas behaupten, dass der Bericht fälschlicherweise zu dem Schluss kommt, dass Zeugen Jehovas keine Richtlinien zur Meldung von Missbrauch an Behörden, keine Unterstützung für Missbrauchsopfer und soziales Ausweichverhalten haben. Der Richter entscheidet, dass diese Behauptungen durch den Bericht gestützt werden.

Nach Ansicht des Richters ist nicht hinreichend belegt, dass die Universität Utrecht (die den Bericht verfasst hat) und die niederländische Regierung mit der Veröffentlichung des Berichts rechtswidrig gegen Zeugen Jehovas vorgehen.

Alle Argumente, mit denen ZJ versuchten den Bericht zu verbieten, wurden vom Richter zurückgewiesen. Die Zeugen Jehovas tragen auch die Rechtskosten dieses Zusammenfassungsverfahrens.

Link zum Gutachten, Zusammenfassung: https://www.wodc.nl/wodc-nieuws-2020/seksueel-misbruik-binnen-gemeenschap-jehovas-getuigen.aspx

[Gesamt: 104   Durchschnitt:  5/5]

neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Johnny

Wenn die Organisation in den NL der Meinung ist, dass die Methodik der Datenerhebung nicht ideal gelaufen ist, dann wäre die logische Konsequenz, ein Daten-Follow-Up unter Mitwirkung der Organisation einzuleiten.
Wenn jemand selbst null Daten liefert, ist dessen Kritik an einer solchen Studie – mit Verlaub – zu reflektieren.

Hupsi

Ich freue mich über die vermehrte öffentliche Wahrnehmung des Themas.

Die Ergebnisse und die verschiedenen Arten der Informationserhebung mögen vielleicht nicht gerade optimal sein, aber der Name der Zeugen wird endlich in den Zusammenhang mit dem tatsächlichen Kindsmissbrauch regelmäßig erwähnt. Und das ist mehr als überfällig…

Jehu

Zweifellos empfanden auch die Schriftgelehrten und Pharisäer die berechtigte Kritik unseres Herrn Jesus Christus als diskriminierend und ihrem „guten Ruf“ abträglich. Somit erkenne ich hier durchaus eine Parallele zu Lukas Kapitel 11:44,45 „Weh euch: Ihr seid wie Gräber, die man nicht mehr sieht; die Leute gehen darüber, ohne es zu merken. Darauf erwiderte ihm ein Gesetzeslehrer: Meister, damit beleidigst du auch uns.“ Allerdings -und das muss man hier ganz klar sagen – haben nicht einmal die Pharisäer so schreckliche Sünden wie Kindesmissbrauch begangen. Zumindest erwähnt es die heilige Schrift nicht. Somit übertrifft dieser vorliegende Tatbestand selbst die Verschlagenheit und Bösartigkeit… Weiterlesen »

www.Christusbekenner.de

Die Computer-übersetzte Abhandlung ist gut zu verstehen: JZ wollen die Veröffentlichung einer Studie (über Fälle von Kindesmissbrauch in ihren Reihen und ihrem Umgang damit) verhindern. Doch lässt nicht gerade ein solches Bestreben die Weltöffentlichkeit aufhorchen und neugierig werden? “Was wollen die Zeugen da wohl verbergen, was niemand erfahren soll?” Die Zeugen Jehovas geben vor, es könnte ein großer Schaden für sie durch das Bekanntwerden entstehen. Nun, so groß wird der Schaden auch wieder nicht ausfallen: Ihre Mitglieder sind über die Jahre auf Loyalität, Loyalität und nochmals Loyalität zur Organisation eingeschworen worden. Sie — jedenfalls die überwiegende Masse — glauben niemandem,… Weiterlesen »

RoKo

Ich habe den Bericht einmal maschinell übersetzt. Damit hat es die Gliederung je Seite zerschossen, aber lesen kann man die Datei.
https://www.directupload.net/file/u/72272/vfuoxxvn_pdf.htm
LG

O.W.Schön@Alle Wahrheitssucher

VOM GRÖSSENWAHN GEPACKT!

Offenkundig steht die Führung der Zeugen Jehovas über dem Gesetz und verspottet das Recht und die Gerechtigkeit!

Der Größenwahn hat uns, die 8 Bosse aus Warwick, gepackt:
https://www.youtube.com/watch?v=oE8XrsGNCjI&t=33s

Australien und die Niederlande sind desaströse Paradebeispiele für das absolute Versagen der WTG/ JW.Org, Kinder in irgend einer Weise zu beschützen. JW.Org verweigert in beiden Ländern jegliche Zusammenarbeit und jede Form der Aufarbeitung. Noch nicht einmal eine Entschuldigung kommt den Bossen des WTG-Konzerns über die Lippen!

Die Geschichte einer korrupten und verlogenen Organisation:
https://www.youtube.com/watch?v=oE8XrsGNCjI&t=33s

Systematische Vertuschung von Kindesmissbrauch:
https://www.youtube.com/watch?v=FNj6QUbTMC8&t=259s

Ein Verbot von JW.Org, als korrupter Konzern, sollte unbedingt das kommende Ziel sein!
O.W.S.

Jehovah News

Die JEHOVAS ZEUGEN haben den Scientology Anwalt Massimo Introvigne angeheuert für ihren Angriff auf die Missbrauchstudie der Universität Utrecht:

https://www.reddit.com/r/exjw/comments/eurd7h/breaking_jehovahs_witnesses_have_hired_known_cult/

https://youtu.be/GV_K0HqzlH0

—–

Warum haben die Jehovas Zeugen bzw. der Watchtower nicht auf Jehova vertraut? Und die Sache in seine Hände gelegt? Und gewartet “bis Jehova das richtig stellen wird”?

Der vom Watchtower angeheuerte “Experte” schreibt Bücher wie dieses hier:

https://www.google.com/search?client=ms-android-huawei-rev1&q=massimo+introvigne+satanism:+a+social+history&stick=H4sIAAAAAAAAABXGsQqDMBAA0KEIdXDp2OlwFOQUnPIzckaJhyYnuRiwn-OXFt_03q9PiR67Ybaa6wod9r2NP3fkaWy-mzU4iWxIZ1olmucKEvbrLlpPquwFOKQomV1YQClRYPUGCFQs0w4ra5J4_QG6l0P8aAAAAA&sa=X&ved=2ahUKEwjk9NiUm6bnAhXQKFAKHcWKDXoQgOQBMAt6BAgMEDU&biw=320&bih=525&dpr=2.25#imgrc=X9vLClMH-yY98M:

Hier etwas mehr über diese Type:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Massimo_Introvigne

O.W.Schön@Alle Wahrheitssucher

JW.Org fährt schwere Geschütze gegen die Niederlande auf! JW.Org fährt juristisch schwere Geschütze auf, um sich gegen die Niederlande zur Wehr zu setzen: https://www.youtube.com/watch?v=GV_K0HqzlH0&t=202s Dr. Massimo Introvigne soll als juristische Waffe herhalten, so wie schon einmal für JW.Org: https://www.jw.org/de/nachrichten/rechtlich/nach-regionen/russland/dr-massimo-introvigne-interview/ Dr. Massimo Introvigne lobt die Scientology über alles und das spricht Bände über IHN: scientology-fakten.de/podiumsdiskussion-scientology-religion/ “Herr Introvigne beschrieb die vielen Aspekte der Scientology, die mit den bildenden Künsten in Verbindung stehen und erklärte, dass die Scientology Schriften von L. Ron Hubbard viele Hinweise auf die Kraft der Kunst zu spiritueller Erleuchtung sowie praktische Werkzeuge für Künstler enthalten, die gewöhnlich von Scientology… Weiterlesen »

Aesculap

Tageszeitung Trouw hat auch immer wieder gute Artikeln überZJ verfasst.
Bei bedarf können wir dar auch was Artikeln von übersetzen.
Für wer niederländisch versteht….. (lesen geht oft besser Dan hören), hier ein Link.

https://www.trouw.nl/nieuws/bij-jehovah-s-komt-de-groep-altijd-voor-het-individu~baabebd4/

Dorkas

Hallo zusammen,
Ich finde es sehr schade, dass man in Deutschland in den Medien nichts davon hört und sieht.
Hat man da vielleicht schon einige eingeschüchtert?
Dieses Thema hätte ja viel Potential um aufzuwachen.
Schönen Tag noch!

Jehovah News

Laut BBC Zeitungsbericht vom 30. Januar 2020 wurden die Führer der Jehovas Zeugen schuldig gesprochen, und müssen einem Vergewaltigungsopfer 62.000 englische Pfund Schadenersatz zahlen: https://www.bbc.com/news/uk-wales-51316153 https://www.bbc.com/news/uk-wales-south-east-wales-28127683 https://youtu.be/18jmSJK3TRw freie Übersetzung von mir: Die Zeugen Jehovas wurden verurteilt, einer Frau, die früher Mitglied der Zeugen Jehovas war, und nach dem Haus-zu-Haus Dienst (von einem Ältesten) vergewaltigt wurde, 62.000 Pfund Schadenersatz zu zahlen. Die Frau wurde vor 30 Jahren von dem Ältesten Mark Sewell vergewaltigt, nachdem sie für die Wachtturm-Organisation in der Nähe von Cardiff im Predigtdienst war. Ein von sog. Ältesten besetztes “Rechtskomitee” der Jehovas Zeugen befand die Anschuldigungen gegen Sewell 1991… Weiterlesen »

Scroll to Top