Manipuliert die WTG Zeugen Jehovas mental?

Von Richard E. Kelly – aawa.co

green-image-square-300x300In seinem Buch „Thought Reform and Psychology of Totalism“ beschreibt Robert Jay Lifton 8 Methoden zur Gedankenkontrolle, die von unethischen Pseudo-Religionen dazu genutzt werden, die Gedankenwelt ihrer Mitglieder zu manipulieren.

1961 benutzte Lifton das Wort “Gedankenreform”, um psychologische Manipulation zu beschreiben, wobei heute die meisten Menschen eher die Begriffe “Gedankenkontrolle”, “unzulässige Einflussnahme” oder “Gehirnwäsche” für dafür benutzen.

 

Was sind nun diese 8 Methoden oder Kriterien der Einflussnahme in einer Gruppe? Nutzt die WTG eine dieser Methoden, um die Gedankenwelt und das Verhalten ihrer 8 Millionen Mitglieder zu beeinflussen? Um diese Frage zu beantworten, lasst uns im Folgenden diese 8 Methoden einmal untersuchen:

  1. Milieukontrolle (Kontrolle des Umfeldes)

Manipulative Gruppen vermitteln ihren Mitgliedern, dass alle Informationen, die sie je benötigen, einzig und allein durch die Leiter der Gruppe zur Verfügung gestellt werden. Manche Informationen werden jedoch sogar zurückgehalten oder verzerrt wiedergegeben. Was von einem Mitglied der Gruppe jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt genau gewusst wird, hängt von der Stellung innerhalb der Gruppe ab.

Mitgliedern wird beigebracht, alles Material abzulehnen, was Kritik an der Gruppe äußert, und Literatur, die nicht von der Gruppe gedruckt wird, größtenteils nicht zu lesen. Mitglieder sollen keinen näheren Kontakt zu denen haben, die außerhalb der Gruppe stehen, und keinen Umgang mit ehemaligen Mitgliedern pflegen. Höhere Bildung ist verpönt, und nur Aktivitäten, die von der Gruppe gebilligt werden, sollen die Zeit der Mitglieder vollständig vereinnahmen.

Zeugen Jehovas wird beigebracht, alles Material abzulehnen was kritisch ist und Literatur die die nicht von Zeugen hergestellt wird, größtenteils nicht zu lesen. Mitglieder werden davon abgehalten, Kontakte außerhalb der Gruppe zu haben oder mit ehemaligen Mitgliedern zusammenzukommen. Höhere Bildung ist verpönt und die Zeit der Mitglieder darf nur mit gruppengerechten Aktivitäten verplant werden. 

  1. Mystische Manipulation

Die Führer der Gruppe deuten willkürlich Gottes Segen in Projekte, Erfolge, besondere Veranstaltungen, zahlenmäßigen Zuwachs, gewonnene Rechtsfälle, Bauprojekte, Spenden, die den besten Zielen dienen, usw.

Mitglieder werden dazu ermuntert, ein kindliches Vertrauen in alles, was sie gelehrt werden, zu haben. Die Gruppe ist die einzige, mit der Gott zusammenarbeitet. Mitglieder werden dazu gebracht, sich als “Auserwählte” zu sehen, da ihre ureigene und alleinige Lebensbestimmung erfüllt werde. Dadurch verlieren sie die Fähigkeit, kritisch zu denken, und können ihre Eigenständigkeit von der Gruppe nicht mehr bewahren und sich so über die religiösen Überzeugungen der Gruppe keine unabhängige Meinung mehr bilden, die grundsätzliche Menschenrechte und wissenschaftlich bewiesene Erkenntnisse berücksichtigen würde.

Es wird das Gefühl erzeugt, dass sie eine höhere Bestimmung haben als andere außerhalb der Gruppe, da sie gerettet werden und eine Belohnung erhalten, weil sie der Gruppe angehören. Alles ist mit diesem höheren Ziel verknüpft. Es werden die Probleme von weltlichen Personen ins Augenmerk gestellt und damit begründet, dass die Personen diese Probleme nur deshalb haben, weil sie der Gruppe nicht angehören. 

Zeugen Jehovas wird ein kindliches Vertrauen in alle Aussagen der Führung abverlangt.

  1. Die Forderung nach Reinheit

Die Gruppe stellt unvernünftige Regeln und unerreichbare Maßstäbe für ihre Mitglieder auf. Der Aspekt des Beschämtwerdens in einer solchen Umgebung wird von den Mitgliedern mit der Zeit als Schuldgefühl verinnerlicht, was ihre Hörigkeit gegenüber den Leitern der Gruppe nur noch vergrößert. Einzelpersonen können sich schnell unzulänglich fühlen und sind unterwürfig, da kritisches Hinterfragen nicht erlaubt ist, womit sich die Regeln der „mystischen Manipulation“ bestätigen.

Betont werden Perfektion und das Streben gegen die Sünde, von den Leitern der Gruppe festgelegt, ebenso wie die Folgen, wenn man versagt oder die Gruppe verlässt. Diese Regeln halten die Mitglieder von der Außenwelt getrennt und von der Gruppe abhängig.

Die Reinheit der Gruppe, welche als “Gottes Organisation” betrachtet wird, wird fortlaufend von den Leitern der Gruppe definiert und umdefiniert. Wer nicht alle Gruppentreffen oder -aktivitäten besucht, wird als “geistig schwach” gebrandmarkt.

Die Reinheit der Gruppe, welche als “Gottes Organisation” betrachtet wird fortlaufend durch die Gruppenführung definiert und umdefiniert – „neues Licht“.

4. Bekenntnis

Es herrscht ein ständiger Kampf, was enthüllt und was verschwiegen werden soll, aber Mitglieder fühlen einen inneren Druck, alle ihre Gedanken, Erlebnisse und alles, was die Gruppe als Sünde definiert, auch sexuelle Verfehlungen, zu gestehen und Abweichler zu melden.

Mitglieder werden dazu aufgefordert, alle Verfehlungen den lokalen Gruppenleitern zu bekennen. Die tiefsten und intimsten Dinge sollen unqualifizierten und ungebildeten Männern gebeichtet werden. Da kann es um Rauchen und geheimen Alkoholmissbrauch gehen. Auch wenn ein Jugendlicher “ein Problem mit Masturbation” hat, wird erwartet, dass er oder sie es bekennt.

In kleineren Gruppen wird es Mitglieder geben, die regelmäßig beichten, oder zumindest ihre Angst darüber äußern, “schlechte Gedanken” zu haben, was sie in einem permanenten Status der Unsicherheit und Wertlosigkeit gegenüber Gott hält. Das Bekenntnis verbindet die Mitglieder immer mehr mit der Gruppe und ihren Zielen. Wenn die Mitglieder dann an den Punkt gebracht sind, es als ihre Schuld zu betrachten, fühlen sie sich noch hoffnungsloser, noch schuldiger und noch mehr zu Bemühungen gedrängt.

Zeugen Jehovas wird antrainiert, alle Verfehlungen einer Gruppe lokaler Ältester zu bekennen.

  1. Heiliges Wissen

Die Lehre der Gruppe wird als die absolute Wahrheit und als wissenschaftlich korrekt dargestellt. Es ist die Wahrheit, die Gott nur den Führern dieser Gruppe zukommen lässt und die nicht in Zweifel gezogen werden darf, da man damit Gott anzweifeln würde. Es ist heiliges Wissen, das, wenn eingehalten, den Mitgliedern ewiges Leben oder Erlösung verspricht.

Die Glaubenssätze und Vorschriften der Gruppe werden als vollkommen, absolut und nicht verhandelbar dargestellt. Regeln und Abläufe sind zu befolgen, ohne Fragen zu stellen.

Siehe Hosenproblem und Bartproblem bei Jehovas Zeugen

  1. Bedeutungsschwangere Sprache

Die Sprache der Gruppe – die Wortwahl – dient dem Zweck ein Gruppendenken zu erzeugen und die Fähigkeit des kritischen Denkens zu hemmen. Die Gruppensprache zwingt Mitglieder zum zensieren, verändern und dem Ausbremsen von spontanen Ausbrüchen von Kritik oder oppositionellen Ideen. Schnell finden es Mitglieder einfacher, mit anderen Mitgliedern zu reden, anstatt sich mit Außenstehenden zu unterhalten, denen abschätzige Namen wie “weltlich oder abtrünnig“ gegeben werden.

Neue Worte und eine neue Sprache werden erfunden, um die neuen und tiefen Bedeutungen, die durch die Leiter der Gruppe entdeckt wurden, zu erklären. Bestehende Begriffe werden einfach mit neuen und geänderten Bedeutungen versehen, was oftmals als “neues Licht” bezeichnet wird.

Sobald die Führer die Bedeutung der Wörter kontrollieren, kontrollieren sie, in welchen Bahnen die Mitglieder denken. Auf diese Weise wird ein Schwarz-Weiß-Denken in der Sprache verankert, so dass Missetäter als böse und als solche „die ihren Rücken Gott zugewandt haben“, dargestellt werden können, wohingegen die, die sich gut verhalten, „Freunde Gottes“ sind, wobei natürlich die Leiter der Gruppe festlegen, wer wann was ist.

Die Bedeutung der Wörter wird geheim gehalten, was ein Gefühl der Exklusivität in Bezug zur Außenwelt schafft. Und es gibt “Trigger-Worte”, welche die Mitglieder kontrollieren oder beeinflussen. Solche Wörter lösen nicht nur “Alarmglocken” in den Köpfen der Mitglieder aus und setzen sie so in Habachtstellung, sondern die Art und Weise, wie bestimmte Wörter in den Versammlungen und in der Literatur der Gruppe wiederholt gebraucht werden, beeinflusst auch, wie die Mitglieder die Menschen und Institutionen in dieser Welt wahrnehmen.

An solchen neuen Wörtern und neuen Bedeutungen mangelt es in der WTG nicht, man denke nur an die Bezeichnungen „überlappende Generationen“, „neue Weltordnung“, „Abtrünnige“, „Gesalbte“, etc.

 7. Die Lehre steht über dem Menschen

Die Mitglieder schreiben ihre persönliche Lebensgeschichte um oder verdrängen sie, während sie gleichzeitig gelehrt werden, die Realität durch die Konzepte der Gruppe zu interpretieren und die eigenen Erfahrungen und Gefühle jeweils zu ignorieren, so wie sie auftauchen. Mitglieder lernen, sich in die Lebensweise der Gruppe einzupassen, und der Einzelne wird nur geschätzt, wenn er oder sie sich den Doktrinen und Richtlinien der Gruppe anpasst und konform geht.

Lehren ummanteln die ganze Erfahrung der Gruppe und sind realer und vertrauenswürdiger als eine Person, ihre Gefühle und Erfahrungen. Die Vergangenheit ist ohne Bedeutung und soll reinterpretiert oder vergessen werden.

Das Potential eines neuen Mitglieds und seine Identität sind der Lehre der Gruppe untergeordnet. Die, welche nicht konform gehen, werden als “vom Teufel verführt/betrogen” und “geistig schwach” betrachtet und durch Exkommunikation und Ächtung ausgegrenzt.

Die Bedeutung der Gruppe steht in jeder Hinsicht über der Bedeutung des Einzelnen. Dazu kommt, dass die Ideen und Regeln der Gruppe in Wichtigkeit über persönlichen Überzeugungen und Werten stehen. 

  1. Regelung der Existenz

Die totalitäre Umgebung der Gruppe suggeriert die Zugehörigkeit zu einer elitären und speziellen Gruppe. Außenstehende werden als unwürdig und nicht erleuchtet betrachtet. Dies führt die Mitglieder dazu, dass sie annehmen ihre Existenz hänge von der Gruppenzugehörigkeit ab. Wenn du die Gruppe verlässt, verlierst du dich im Nichts. Dies ist der abschließende Schritt, jemanden in der Gruppe zu verankern.

Mitglieder solcher Gruppen glauben fest und ohne Zweifel, dass sie “Gottes Organisation auf Erden” angehören und nur in dieser “Gottes Wahrheit” gepredigt wird. Mitglieder trennen sich von alle Aktivitäten und Menschen in der “vom Teufel kontrollierten Welt”, die “alle von Satan verführt sind und ihm folgen”, und ihr ganzes Leben dreht sich um die Gruppe und die “Endzeit-Arbeit“, welche Grund genug ist, welche für sie der alleinige Lebenszweck wird, für den sie geboren wurden.

Anders zu denken bedeutet, intensiv unangenehme Gefühle von Verwirrung, Schuld, Angst und Entfremdung. Wenn sie die Gruppe verlassen, dann glauben sie nicht nur “die Wahrheit” zu verlieren und dass ihre Gedanken dann durch Satan gesteuert werden, sondern sie glauben auch, dass sie den heiligen Geist verlieren werden, Gott verlieren werden, ihre Chance auf ewiges Leben verlieren werden und damit auch ihren Lebenszweck verlieren werden. Ihre Existenz ist die Gruppe geworden.

Personen, die die Gruppe verlassen, werden als besonders böse, schwach, verloren oder anderweitig als verachtenswert und zu bemitleidend herausgestellt. Statt sie zu ignorieren oder zu vertuschen, werden sie als Beispiele genutzt, wie auf Personen, die die Gruppe verlassen, herabgeblickt wird und wie solche, die gehen, öffentlich verachtet werden.

Die Mitglieder solcher Gruppen haben daher konstant Angst, ausgestoßen zu werden, und arbeiten daher konsequent und hart daran, akzeptiert und nicht von dieser Gruppe abgelehnt zu werden. Außenstehende, die versuchen, die Person zum Verlassen der Gruppe zu ermutigen, werden daher doppelt gefürchtet.

Reglementierung betrifft außerdem alle Aspekte des Lebens innerhalb der Gruppe. Jeder Aspekt der eigenen Existenz in der Gruppe wird überprüft und kontrolliert. Es gibt keine Privatsphäre und letztlich keine Willensfreiheit.

Zusätzliche Gedanken von Robert J. Lifton

280px-2000_03_17_Robert_Jay_LiftonNach der Aussage von Lifton reichen 6 der genannten psychologischen Punkte, oder Methoden, damit jemandes Leben durch eine unethische pseudo-religiöse Gruppe kontrolliert wird. Wie denkst du? Werden Zeugen Jehovas durch die WTG psychologisch manipuliert? Das musst du für dich selbst entscheiden.

Aber für mich ist etwas, was wie eine Ente aussieht, wie eine Ente quakt und wie eine Ente läuft, eine ….

[Gesamt:38    Durchschnitt: 5/5]

Ähnliche Artikel

neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Nachdenker

Ich gebe Herrn Lifton in allen Belangdn recht und die WTG erfüllt alle 8 angesprochenen Erkennungsmerkmale einer Organisation die ihre Mitglieder willenlos macht und manipuliert und trotzdem; mit welchen Tricks, Täuschungen und Geldern auch immer; hat es diese gefährliche Organisation geschafft sich den Status zu erschleichen den sie nun mal hat. Das einzige Mittel ihre Mitglieder zu retten ist eigentlich ein sofortiges Verbot dieser Organisation.
Aber wer nimmt es mit dieser Sekte auf? Was muss noch passieren bis die Staatsgewalt massiv darauf aufmerksam wird.
Nachdenker

M.N.

Gute Analyse. Zum Vergleich suche man im Glossar (oben zw. “Archiv” und “FAQ”) nach “Hugo Stamm”, der hat nämlich auch eine gute Kriterienliste erstellt, die 1:1 auf die JW.ORG paßt.

Horst

Vieleicht sollten wir der Vollständigkeit und Seriosität halber erwähnen , dass sich Liftons Studie
ursprünglich ausschliesslich auf Erfahrungen im totalitären kommunistischen China bezog.
Erst in einem neueren Vorwort verweist er auf Parallelen in Religionsgemeinschaften.
Soweit meine Erkenntnis.

Frdl. Gruss Horst

Buntes Papier

Danke an die Autoren dieser Seite. Hier werden ausgezeichnete Artikel veröffentlicht, die den Menschen wirklich sehr hilfreich sein können. Die Ausdrucksweise gefällt mir, da sie neutral und sachlich ohne Gehässigkeit auf den Punkt kommt. Ich bin kein ZJ und möchte auch keiner werden. Aber ich unterhalte mit seit ca. einem Jahr mit wirklich netten ZJ jeden Samstag über verschiedene Themen des Lebens, der Bibel, des Menschseins, der Schöpfung bis zur Organisation der ZJ. Bei diesen Gesprächen war mir stets das besonders persönliche Gespräch und die persönliche Aussprache in einem völlig freiem und weit geöffnetem Gedanken- und Gefühls- und Erfahrungsfeld wichtig.… Weiterlesen »

Täter des Wortes

Manipulation ist ein schlimmes Wort. Niemand will sich gerne manipulieren lassen. Das ist klar. Welche Folgen die erste Manipulation von Eva hatte erleben wir täglich. Aber kann es für Christen auch eine positive Manipulation geben ? (Römer 12:2) . . .Und formt euch nicht mehr nach diesem System der Dinge, sondern werdet durch die Neugestaltung eures Sinnes umgewandelt, damit ihr durch Prüfung feststellen könnt, was der gute und annehmbare und vollkommene Wille Gottes ist. Neugestaltung des Sinnes. Ist das nicht eine “positive Manipulation” des Sinnes ? (Epheser 4:22-24) 22 daß ihr die alte Persönlichkeit ablegen sollt, die eurem früheren Wandel entspricht und die… Weiterlesen »

Petrus111

Liebe Freunde, manipuliert?! Ich wurde wegen einer Angelegenheit, die seit 8 Jahren bekannt war, aus der Gemeinschaft der JZ ausgeschlossen. 5 Jahre lang blieb die Sache unbeanstandet; 2 Jahre dachte man darüber nach, ein Jahr lang dauerte das Verfahren. Das ist schon ungewöhnlich bei JZ. Ich musste aber folgendes feststellen: es wurde in keiner Weise individuell argumentiert oder diskutiert. Es wurden mir zunächst überhaupt keine Argumente genannt, sondern einfach nur ein Ändern meines Tuns gefordert – ohne Argumente. Schließlich erhielt ich ca. 20 Seiten Kopien aus WT-literatur – wie sich herausstellte, hatte das 4-köpfige Komitee diese Seiten aber selbst nicht… Weiterlesen »

Egal

Eine Frage hätte ich noch Wladimirowitsch:

Warum drückt sich denn die Leitendende Körperschaft der Zeugen Jehovas vor einer Mitwirkung ordentlicher Untersuchungsausschüsse wie z.B. in Australien, wo diese doch eine -im übrigen aus dem kanonischen Recht entstandenes und entwickeltes- Prozessrecht haben und die Verhandlungen sogar öffentlich sind?

Unter solchen Bedingungen müsste die Leitende Körperschaft ein großes Interesse daran haben mit zu Helfen alle Vorwürfe restlos aufzuklären und den Namen Jehovas reinzuwaschen? Und -wenn sie vor Gericht- geladen werden dort ein Zeugnis zu geben?

Warum drücken sie sich mit Lügen und Ausflüchten vor einem Zeugnis vor dem Untersuchungsausschuss?

Täter des Wortes

Endlich Wochenende. Morgen soll das Wetter leider wieder schlechter werden. Ich werde das heute noch schöne Wetter für den Trolleydienst nutzen und an der Alster die Menschen auf Jehova ansprechen. Wenn jemand von euch aus Hamburg ist und heute Nachmittag am Alsterufer Nähe Kennedybrücke spazieren geht und mich sieht darf er mich gerne ansprechen. Ansonsten wünsche ich ein schönes Wochenende

Martin Z21

Die Religionsgemeinschaft der ZJ und der dazugehörige Verlagskonzern WTBTG ist meines Wissens leider noch nicht ernsthafter Gegenstand der Totslitarismusforschung gewesen, obwohl das ein interessanter Forschungsgegenstand wäre. In diesem Zusammenhang könnte auch geklärt werden, wer eigentlich das Sagen hat. Früher dachte ich immer die WTBTG sei nur der Erfüllungsgehilfe der ZJ; heute denke ich eher, dass es umgekehrt ist, wobei das zu beweisen eine schwierige Indizienbewertung voraussetzen würde. Wem das gelingt, der könnte die ZJ auflösen, die WTBTG liquidieren und die Verantwortlichen wegen Betrugs und Verbrechens gegen die Menschlichkeit hinter Schloss und Riegel bringen. Möge JHWH und Jesus Christus es den… Weiterlesen »

Dominikus
Buntes Papier

An Egal (22. April um 20:15) mir ist auch aufgefallen, daß den “In die Wahrheit Hineingeborenen” we es immer wieder genannt und sogar mit Stolz oder besonderer Achtung erwähnt wird, bei den Zeugen anscheinend eine wichtige Bedeutung gegeben wird. Als ich das zum ersten Mal mitbekommen habe, viel mir sofort eine Parallele zu diversen anderen Organisationen und Gruppen ein, die absolut ungemütlich sind, in denen die Hineingeborenen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle spielen. Man kann das in manchen militärisch/geheimdienstlichen Bereichen und besonders im Bereich von diversen Logen und im okkulten Bereich finden. Die Hineingeborenen werden dort oft mit teilweise völlig… Weiterlesen »

O.W.Schade

SUBLIMINAL ALARM AUF JW.ORG… Liebe Leser auf BI Aktuell, entweder spinne ich jetzt oder die JW.ORG?! Der neue Wachtturm auf .ORG, die Ausgabe 4/16 über das Überleben der Bibel transportiert eindeutig subliminale Botschaften. Bitte seht euch nach dem Runterladen in der 200% bis 300% Vergrößerung den Hals des jungen Mannes an. Hier ist für meine Wahrnehmung eindeutig eine Fratze zu sehen und zwar mit Auge , Mund und Nase und Augenbrauen usw. Wer einen rechteckigen “Schminkspiegel” anlegt, erkennt das ganze Ausmaß der mentalen und der unbewussten Manipulation! Wann endlich wird gegen diese verkommene und böse .ORG juristisch vorgegangen und unbedarfte… Weiterlesen »

Treuer Zeuge

Klasse Täter des Wortes, endlich einer mit Mut!

haraschmi

Hallo zusammen. Die Manipulation erreicht meiner Meinung nach den Höhepunkt im neuen Video unter jw.brotkasten mit dem Titel: “Zeichentrickserien berühren das Leben von Alt und Jung.” 1. Am Anfang spendet gleich ein Mädchen, damit weitere Sophia-Videos gedreht werden können. 2. Der Junge im Supermarkt wird von der Verkäuferin angesprochen, er soll die magischen Worte Danke und Bitte sagen. Seine Antwort lautet, magisch käme von Satan, Danke und Bitte von Philipp. – (VON PHILIPP?) 3. Sophia hat einen schönen Schmetterlingsstift (sehr geistreiche Aussage) 4. Wie kann Jehova DER ORGANISATION so gute Ideen für Videos geben? (Na mein Sohn, durch DEN einzigen… Weiterlesen »

Buntes Papier

An Matthäus (23. April 2016 um 10:23) danke für Deine Antwort mit interessanten Informationen. Der Älteste, der bei mir war und seine Begleiter sind total motiviert von dieser Arbeit ohne Geld und daß Jehova es schon irgendwie stets einrichtet, daß sich bei Bedarf eine Hilfe ergibt. Er meinte, seiner Familie geht es gut, er hätte keine Sorgen. Aber er hat von Beispielen erzählt, bei denen ich den Eindruck gewonnen habe, daß diese Menschen oft nicht wissen, wie sie morgen über die Runden kommen sollen. Ich konnte mich davon aus verschiedenen Gründen nicht begeistern lassen. Was macht eigentlich die WTG in… Weiterlesen »

Bruderinfo aktuell@Peetha

Hallo Peter,

danke für die Infoformationen zu deinem Bühnenauftritt.
Eine äußerst mutige Aktion von dir.
Die Versammlung scheint ja in Schockstarre verharrt zu haben, sonst hätten sie dich sicherlich nicht so lange reden lassen. Klingt fasst unwahrscheinlich für eine Zeugen. Haben dich die Ältesten nach der Versammlung nicht in den Nebenraum zitiert?
Liebe Grüße deine Brüder von

Bruderinfo-aktuell

Unknown

Guten Abend!
Ich lese schon längere Zeit die Artikel hier und auch die Kommentare dazu. Ich möchte mich hiermit gerne bei BI bedanken, da die Artikel sehr gut ausgearbeitet sind. Ich musste feststellen, dass ich über vieles nicht informiert war. Da ich nun begonnen habe selbst nachzuforschen bin ich einerseits erschrocken aber auch erleichtert . Zur Zeit wird es mir nicht leicht gemacht. Manche Kommentare und vor allem Lebensberichte helfen mir sehr. ich bekomme hier nur durch mitlesen Kraft und Mut und merke, dass ich nicht alleine bin ( was das zweifeln betrifft). Vielen Dank.

haraschmi an turtle

Hallo Turtle,

kurz und bündig mit Quellenangabe, völlig sachlich mit den eigenen Aussagen TDW Schach-Matt gesetzt.

Sehr gut!

Gruß

Haraschmi

turtle@alle

Im Studierartikel für diese Woche ist ein gutes Beispiel für erfolgreiche Manipulationen: “Was wir von loyalen Dienern Jehovas lernen”, WT Febr. 2016: Was unterscheidet diese “Erfahrung”: … “7 Für einen Diener Jehovas kann ein Loyalitätskonflikt entstehen, wenn ein naher Verwandter ausgeschlossen wird. Anne[1] beispielsweise erhielt einen Anruf von ihrer ausgeschlossenen Mutter. Sie wollte Anne besuchen, weil sie darunter litt, von der Familie isoliert zu sein. Das wühlte Anne sehr auf und sie versprach ihr per Brief zu antworten. Bevor sie aber schrieb, dachte sie über biblische Leitlinien nach (1. Kor. 5:11; 2. Joh. 9-11). In ihrem Brief erinnerte sie ihre… Weiterlesen »

Argentum an M.N.

Lieber M.N.,
im Namen der Untergrundorganisation ” Missbrauchte Trolleys, Trolleys zur Freiheit zur Sonne” darf ich Dir als Mittelsfrau und im Auftrag die herzlichsten Trolleygrüße und aufrichtigen Dank für dieses empathische Lied ausrichten.
Die Underground Band ” the Trolling Stones” hat es bereits in ihr Repertoire aufgenommen.

Liebe Grüße
Argentum

haraschmi

Hallo zusammen, ich habe gerade im neuesten Wachtturm gestöbert und bin auf was unfassbares gestossen: “Natürlich drängen wir niemand, die Bibel zu lesen oder zu studieren. Wir versuchen, die Liebe zur Bibel zu vertiefen, indem wir Hilfsmittel der Organisation Jehovas gebrauchen.” Die Zeugen drängen niemanden die BIBEL zu lesen und zu studieren, aber die HILFSMITTEL DER ORGANISATION werden anstatt dessen benutzt. Das ist uns ja bekannt, ABER so deutlich wurde meiner Meinung nach selten die Literatur VOR die Bibel geschoben… Fazit. Lasst die Studierenden nicht die Bibel lesen, sie könnten dien Weg zu Gott und Jesus finden. Gebt Ihnen unsere… Weiterlesen »

Scroll to Top