Wer sind die Schafe...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wer sind die Schafe und Böcke in Matt 25 : 31-45

Seite 1 / 5
 Iris
(@iris)

Habe mich im Kapitel vertan . Ich meinte Kapitel 25 in Matthäus.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 21. April 2022 18:43
José
(@aljanah)

Der König (Jesus) betrachtet die Aufnahme oder Verwerfung Seiner Boten (und damit Seiner Botschaft) als Seine persönliche Annahme oder Verwerfung. Wer diese Zeugen und ihre Botschaft angenommen und sich darunter gebeugt hat, wird mit "Schaf" bezeichnet und zur Rechten des Königs gestellt und darf ins ewige Leben eingehen; wer aber Christus und Seine Sendboten verworfen und gehasst hat, wird als "Bock" zur Linken gestellt und empfängt ewiges Gericht, und zwar ist beides endgültige Bestimmung. Es folgen noch einige Merkmale, welche dieses Gericht von dem in Offenbarung 20 unterscheiden.

@Iris

Du kannst der andere Thread mit dem Kapitel 24 ja selbst löschen.

Und hoffentlich trägt Piotr.P hier etwas bei und schreibt was. 🤗 😉 

 

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2022 0:21
 Iris
(@iris)

@aljanah 

lieber Jose , danke ,ich hab es versucht zu löschen , ging bei mir nicht . Was kann ich tun ? Wie mach ich das ?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. April 2022 12:01
 Iris
(@iris)

@aljanah 

genau , diejenigen , die nicht auf das Evangelium gehört haben , werden als Böcke bezeichnet .

Doch wann wird das sein  , wenn es nicht vor dem großen weißen Thron im Endgericht stattfindet ?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. April 2022 12:07
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @iris

lieber Jose , danke ,ich hab es versucht zu löschen , ging bei mir nicht . Was kann ich tun ? Wie mach ich das ?

Okay, dann versuche es doch an den Admin zu schreiben. Er kann das sicher löschen.

Lieben Gruss José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2022 12:44
pit
 pit
(@pit)

Wo sagt Er das, dass das mit der Botschaft zusammenhängt?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2022 17:02
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @iris

genau , diejenigen , die nicht auf das Evangelium gehört haben , werden als Böcke bezeichnet .

Doch wann wird das sein  , wenn es nicht vor dem großen weißen Thron im Endgericht stattfindet ?

Ja, das mit dem "WANN" ist immer so eine Sache. Kannst Du mir und uns das aus biblischer Sicht sagen oder zumindest erklären?

Oder beziehst du aus Offenbarung 20?

Zu dieser Zeit wird noch ein anderes Buch geöffnet werden, und das ist das "Buch des Lebens" (Offenbarung 20:12). Es ist dieses Buch, das bestimmt, ob jemand ewiges Leben mit Gott oder ewige Verdammnis im Feuersee verdient hat. Obwohl Christen für ihre Taten verantwortlich sind, so ist ihnen doch durch Jesus Christus vergeben worden, und ihre Namen wurden "im Buch des Lebens von Grundlegung der Welt an" geschrieben (Offenbarung 17:8). Wir wissen auch von der Schrift her, dass bei diesem Gerichtsurteil Jesus "die Toten richten wird nach ihren Werken" (Offenbarung 20:12) und wenn "jemand" nicht "im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden ward" in den Feuersee geworfen wird (Offenbarung 20:15).

Die Bibel ist sehr deutlich darüber das jeder eines Tages, Gläubige und Ungläubige gleicherweise, vor Christus stehen werden, um verurteilt zu werden. Aber die gute Botschaft für den Gläubigen ist, das unsere Verurteilung nicht dafür ist, um festzustellen, ob wir in den See des Feuers geworfen werden, weil das schon einst erledigt wurde, als wir dem Evangelium geglaubt haben und "Kinder Gottes" wurden. Die, welche wahrhaft erlöst sind, haben von dem grossartigen Austausch Nutzen bekommen, in dem unsere Sünden Christus aufgerechnet wurden und seine Rechtschaffenheit auf uns übertragen wurde. Auch wenn also unsere Erlösung in Christus sicher ist, so müssen wir doch "ein jeglicher für sich selbst Gott Rechenschaft geben" (Römer 14:12) und wir sollten danach streben, alle Dinge für die Herrlichkeit Gottes zu tun (1. Korinther 10:31).

José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2022 17:28
 Iris
(@iris)

@aljanah 

Hallo Jose ,

in Matt 25:32 :,, und vor ihm werden alle Heidenvölker versammelt werden und er wird sie voneinander scheiden , wie ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet .“(Sch2000)

Andere Übersetzungen sagen auch Nationen oder Völker .

Vor dem großen weißen Thron in Offenbarung stehen aber die Toten . Hier wird nichts von Nationen oder Völkern gesagt . Einfach nur Große und Kleine Tote. ( hat nichts mit der Größe zu tun ) Hier wird auch das Buch des Lebens geöffnet . Gläubige werden allerdings nicht vor das Gericht kommen .

In Matt 25:34-46 spricht Jesus mit Ihnen und sagt zu den Schafen , daß sie sein Reich erben würden .

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. April 2022 18:32
José gefällt das
 Iris
(@iris)

@pit 

Lieber Pit ,

lies bitte Offenbarung 11:1-14 . Da wird von zwei Zeugen gesprochen , die in der Zeit des Endes , in den dreieinhalb Jahren das Evangelium predigen .

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. April 2022 18:49
RoKo
 RoKo
(@roko)
Veröffentlicht von: @iris

@aljanah 

Hallo Jose ,

in Matt 25:32 :,, und vor ihm werden alle Heidenvölker versammelt werden und er wird sie voneinander scheiden , wie ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet .“(Sch2000)

Andere Übersetzungen sagen auch Nationen oder Völker .

Vor dem großen weißen Thron in Offenbarung stehen aber die Toten . Hier wird nichts von Nationen oder Völkern gesagt . Einfach nur Große und Kleine Tote. ( hat nichts mit der Größe zu tun ) Hier wird auch das Buch des Lebens geöffnet . Gläubige werden allerdings nicht vor das Gericht kommen .

In Matt 25:34-46 spricht Jesus mit Ihnen und sagt zu den Schafen , daß sie sein Reich erben würden .

 

Denke ich auch. Man muss auch zum Verständnis Jesu Gleichnisse mit heranziehen, z.B. des Samariters. Der Priester ging vorbei, der Levit auch, zwei hoch angesehene Personen des Glaubens. 

In dieser Lehre (Mat 25,34-46) erklärt der Herr, was er weiter meint. Wer den Geringsten etwas getan hat, hat diese Hilfe dem Herrn getan.

 

Dazu ein Bsp:

In der Fluchtwelle der Ukraine sah man in der Presse auch ZJ mit ihrem JW-Schild stehen. z.B.

 

die Hilfe für ihre Glaubensbrüder und -schwestern gibt es, zweifellos,

doch die Hilfsbereitschaft gegenüber der Geringsten (Weltmenschen) ist gut zu erkennen, wieviele Geringe von ZJ nicht geholfen wird... und sie das entsprechend begründen warum sie so sind wie sie sind. Oft wird 1. Kor 4,9–13 angeführt. 

Anders beim Zelt der übrigen Helfer. Da erhielt jeder Geflüchtete ein belegtes Brötchen, ein Wasser, eine Tasse Tee, ein Teller Essen, eine warme Jacke... und zwar unabhängig seiner Religion. 

Das sprach der Herr an. Und ich denke, die Scheidung erfolgt daran.

Mir sind auch Menschen bekannt (eine schreibt manchmal auf BI mit), wie fleißig sie Tieren helfen, nicht nur Menschen. Die gesammelte Spenden für Tiere an die Grenze gebracht haben, Zeit und Geld investieren. Nicht nur Haustiere, auch Zootiere. Auch das ist hilfreich.

Jeder nach seinen Möglichkeiten. Wer selbst jeden Monat zu kämpfen hat dem fällt eine Gabe natürlich nicht so leicht. Darum zeigte Jesus Christus auf, die zwei kleinen Mützen der armen Witwe viel wertvoller waren... 

An die Armen und Witwen zu denken ist ebenso von hohem Wert, geht in der Gesellschaft manchmal unter. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2022 20:24
José gefällt das
 Iris
(@iris)

@roko 

Das ist richtig . Jeder , der in Not ist und Hilfe braucht , ist unser Nächster . Mitgefühl für alle Menschen , nicht nur ganz bestimmte , das ist Nächstenliebe .

In dem besonderen Fall von den Schafen und Böcken ging es um ,, Brüder Jesu“ die in der Zeit der Großen Drangsal den Menschen noch eine Gelegenheit boten , auf das Evangelium des Reiches zu hören . 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. April 2022 23:31
José gefällt das
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @roko

In dieser Lehre (Mat 25,34-46) erklärt der Herr, was er weiter meint. Wer den Geringsten etwas getan hat, hat diese Hilfe dem Herrn getan.

Wenn wir ganz an Jesus glauben, ganz von ihm durchdrungen sind, dann leben wir in der Liebe. Dann müssen wir nicht mehr gerichtet werden. Leben wir also so, dass wir in unseren Mitmenschen Jesus erkennen! Leben wir in der Liebe! Wenn wir an ihn glauben, wenn wir die Beziehung zu ihm immer wieder finden – im Gebet genauso wie in der gelebten Nächstenliebe – dann werden wir unseren Lohn erhalten.

Aber wir sollen uns deswegen nicht in einer falschen Sicherheit wiegen. Ob wir uns Christen nennen, oder ob wir wirklich Christen sind, das ist ein Unterschied. Gott wird für alle Menschen der gerechte Richter sein. Paulus sagt (zu den Christen): „Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit jeder seinen Lohn empfängt für das Gute oder Böse, das er im irdischen Leben getan hat." 2. Kor. 5 :10

 

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2022 0:22
pit
 pit
(@pit)

Ich habe keine der Fähigkeiten (Feuer, Blut), die die 2 Zeugen haben.

Bin ich dann überhaupt Christ, liebe Iris?

Und meine Leiche wird schwerlich in Jerusalem herumliegen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2022 7:24
pit
 pit
(@pit)

Das trifft auf 99,99 % aller Christen zu.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2022 7:25
 Iris
(@iris)

@pit 

Lieber Pit ,

die Botschaft wurde dem Johannes übermittelt , als er die Offenbarung des Herrn Jesus empfing .

Diese zwei Zeugen wurden auf die Erde geschickt , mit dem Auftrag zu Prophezeien . Es sind mächtige Zeugen , die gegen Satan standhalten müssen . 

In Off 11:4 wird gesagt :,, Diese beiden Zeugen sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter , von denen es in der Schrift heißt , daß sie vor dem Herrn stehen , dem Herrscher über die ganze Erde .

In Sacharja 4:11-14 sprach ein Engel mit Sacharja :,, Und ich ergriff das Wort und sprach zu ihm : ,, was sind das für Ölbäume zur rechten und linken des Leuchters ?

Und ich ergriff wiederum das Wort und sprach zu ihm : Was bedeuten die beiden Ölbaumzweige zur Seite der beiden goldenen Röhren , aus denen das goldene Öl fließt ?

Er sprach zu mir : Weißt du nicht was diese bedeuten ? Ich antwortete : Nein , mein Herr ! Da sprach er : Das sind die beiden Söhne des Öls , die vor dem Herrscher der ganzen Welt stehen .

Diese beiden Söhne des Öls , die vor dem Herrscher der ganzen Welt stehen , symbolisieren die beiden Zeugen , die in der Großen Drangsal zur Erde geschickt werden . Es sind keine Menschen der Erde , sondern himmlische Boten .

Christen werden sich in dieser Zeit nicht mehr auf der Erde befinden .

Liebe Grüße

Iris

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. April 2022 14:23
Seite 1 / 5
Teilen:
Scroll to Top