Pressemeldung - Zoo...
 
Notifications
Clear all

Pressemeldung - Zoom App - US Staatsanwalt ermittelt  

  RSS
RoKo
 RoKo
(@roko)

eben gelesen:

Mangelnder DatenschutzUS-Staatsanwaltschaft prüft Konferenz-App Zoom

Die Coronakrise verschafft der Videokonferenzsoftware Zoom viele neue Nutzer. Doch es wird darüber gestritten, wie weit man dem US-Anbieter trauen kann. Jetzt hat sich die New Yorker Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
31.03.2020, 19:25 Uhr
 
 
---------
 
Meines Wissens sind ZJ betoffen, die diese App für Versammlungs-Ersatz-Aktivität nutzen. Jene Nutzer sollten sich an seinen zuständigen Datenschutzbeauftragten der Zeugen Jehovas in seinem Land wenden, was denn nun ist...??? Ist die App sicher? Oder doch nicht? Sollte man nicht auf Jehova vertrauen und seiner befreundeten Organisationen??? Wenn 100.000 Anfragen beim Datenschutzbeauftragten eingehen, wird dieser handeln müssen... Je mehr mit machen, desto besser.
 

Anfragen an den zuständigen Datenschutzbeauftragten können an folgende E-Mail-Adresse gesendet werden. Ich habe die wichtigsten Adressen einmal herausgesucht:

DataProtectionOfficer.DE@jw.org Deutschland

DataProtectionOfficer.CH@jw.org Schweiz

DataProtectionOfficer.AT@jw.org Österreich

DataProtectionOfficer.PL@jw.org Polen

DataProtectionOfficer.IT@jw.org Italien

DataProtectionOfficer.ES@jw.org Spanien

DataProtectionOfficer.FR@jw.org Frankreich

LG RoKo
Zitat
Veröffentlicht : 1. April 2020 21:04
RoKo
 RoKo
(@roko)

Entwurf:

Liebe Brüder,

infolge meiner Unterschrift zur DSGVO gab ich meine Bereitschaft bekannt, dass ich der Organisation WJ.org vertraue, datenschutzgerecht mit meinen Daten umzugehen. Bislang hatte ich dieses Vertauen in die Organisation. Auf dem Merkblatt zur DSGVO stand weiter:

...Ferner stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten an zusammenarbeitende Organisationen von Zeugen Jehovas weitergegeben werden können, sie sich in Ländern befinden mögen, deren Gesetze unterschiedliche Datenschutzniveaus haben, oftmals nicht vergleichbar mit dem jenigen des Landes, in dem ich gegenwärtig wohne. ...

Es ist zu erkennen, dass ggf Daten an Firmen oder Organisationen die mit Zeugen Jehovas zusammenarbeiten, weiter gegeben, zwischengespeichert, verarbeitet und gespeichert werden. 

Infolge der neuen Meldung dpa/Spiegel https://www.spiegel.de/netzwelt/web/us-staatsanwaltschaft-prueft-konferenz-app-zoom-a-12eb3b93-b600-44cf-913e-929f98204b69 vom 31.03.2020, ist ein Datenleck beim App Anbieter Zoom aufgetreten und die Staatanwaltscchaft der USA schaltet sich ein. Eine App, die auch die Wachtturmgesellschaft nutzt und ich aufgefordert wurde, diese App auf meinem Gerät zu installieren. Ich zähle also zu den Betroffenen, dem Unrecht entstand.

Wenn die Dinge schon so offenkundig fehl gehen, dass Strafverfolgungsbehörden aktiv werden im Umgang mit meinen Daten, sehe ich meine Daten in Firmen oder Organisationen, mit denen die Wachtturmgesellschaft zusammenarbeit nicht mehr vertrauenswürdig und sicher an. Ob ein Fehlverhalten vorliegt, die App Zoom vorab von klugen Bürdern nicht genau untersucht zu haben, kann ich von hier aus nicht beurteilen. Fakt ist, es sind Datenlecks aufgetreten und Daten wurden abgesaugt. Mein Vertrauen wurde erschüttert. Aus diesem Grund widerrufe ich hiermit mit sofortiger Wirkung meine Einwilligung zur Erhebung und Verwendung meiner personenbezogener Daten.

Bitte teilen sie mir binnen 10 Tagen die erfolgreiche Löschung meiner Daten mit. Meine Daten hat ohnehin der himmlische Vater, wie es Psalm nennt: Psalm 139:16, Offenbarung 21, 27 auch ohne Datenerhebung einer modernen Welt. Jesus Christus sagte, "mein Reich ist kein Teil dieser Welt" (Joh 18,36). Ich sehe keinen Grund, kommerziell wirtschaftenden Firmen mit hoher Marktmacht meine personenbezogenen Daten für deren Geschäftszwecke auszuhändigen und damit Datenmissbrauch zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2020 21:33
Aljanah
(@aljanah)

Ach wie Schade, lieber Roko

Was ist denn da wieder los??

Ich würde dieses Zoom App ganz löschen. Ich habe auch seit vorgestern mein Konto bei FB gekündigt!!

Ich wünsche Dir alles Gute

Shalom Aljanah

1.Joh. 5:3,4 : "Gott zu lieben heißt, seine Gebote zu befolgen, und das ist nicht schwer. Denn die Kinder Gottes besiegen diese Welt; sie siegen durch den Glauben an Christus"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2020 22:14
Aljanah
(@aljanah)

...noch eine Frage: bist Du ein aktiver Zeuge Jehovas?

1.Joh. 5:3,4 : "Gott zu lieben heißt, seine Gebote zu befolgen, und das ist nicht schwer. Denn die Kinder Gottes besiegen diese Welt; sie siegen durch den Glauben an Christus"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2020 22:23
Aljanah
(@aljanah)

Nein ich verstehe es falsch, Du bist kein Zeuge. Aber erzähl mir was Du genau mit den JW.Org. zu tun hast?

Danke und Shalom 

Aljanah

1.Joh. 5:3,4 : "Gott zu lieben heißt, seine Gebote zu befolgen, und das ist nicht schwer. Denn die Kinder Gottes besiegen diese Welt; sie siegen durch den Glauben an Christus"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2020 22:31
RoKo
 RoKo
(@roko)

Lieber Aljanah, auf Deine Fragen, also ich bin ein aktiver Verkündiger des Evangeliums aber nicht mehr unter der Fuchtel der Organisation. Durch verschiedene Kontakte weiß ich aber was dort gerade läuft.

Los geht es hier: https://www.bruderinfo-aktuell.org/unterschreiben-oder-nicht-unterschreiben-das-ist-die-frage/?highlight=Unterschrift

Zeugen Jehovas mussten die neue DSGVO herausgegeben durch die Zeugen Jehovas des jeweiligen Landes unterzeichnen. Die Wortwahl kann man im Bild des Formulars im Link nachlesen.

Dazu gab es einen Brief an die Ältesten / Versammlung. 

Inhalt war, wie in der Datenschutzerklärung niedergeschrieben und bei BI behandelt: 

https://www.bruderinfo-aktuell.org/verwendung-personenbezogener-daten-deutschland/#more-9083

Personenbezogene Daten können der Notwendigkeit und dem Zweck entsprechend an zusammenarbeitende Organisationen von Jehovas Zeugen weitergegeben werden. Verkündiger verstehen, dass sich manche zusammenarbeitende Organisationen von Jehovas Zeugen in Ländern befinden mögen, deren Gesetze unterschiedliche Datenschutzniveaus haben, nicht immer vergleichbar mit demjenigen des Landes, aus dem sie weitergegeben werden. Allerdings sind sich Verkündiger auch dessen bewusst, dass alle Empfänger ihrer personenbezogenen Daten, die zusammenarbeitende Organisationen in der Weltzentrale von Jehovas Zeugen in den Vereinigten Staaten einschließen könnte, diese Daten nur in Übereinstimmung mit der Weltweiten Datenschutzrichtlinie von Jehovas Zeugen verwenden werden.

Verkündiger haben hinsichtlich ihrer personenbezogenen Daten, die Jehovas Zeugen speichern, das Recht auf Auskunft und Berichtigung unrichtiger Daten sowie um Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung zu ersuchen. Verkündiger können hinsichtlich bestimmter zukünftiger Verwendungen ihrer personenbezogenen Daten ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Falls ein Verkündiger seine Einwilligung in die Verwendung seiner personenbezogenen Daten zurückzieht, mögen Jehovas Zeugen auf Grundlage ihrer berechtigten religiösen Zwecke zur Pflege und Verwaltung der Mitgliederdaten von Jehovas Zeugen weltweit oder eines anderen im Datenschutzgesetz verankerten Rechtsgrundes berechtigt sein, einige dieser personenbezogenen Daten ohne eine solche Einwilligung weiter zu verwenden. Verkündiger sind sich bewusst, dass sie das Recht haben, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde des Landes, in dem sie gerade wohnen, einzureichen.

ZJ haben also mit Unterschrift nicht nur der Datenspeicherung im Hause der WTG erteilt und um angesehener Verkündiger zu bleiben zugestimmt, sondern gleichfalls, wer immer das sei, auch befreundeten bzw. zusammenarbeitenden Partnerunternehmen der Org. Wie geht das? Christus sagte, wer ein Freund der Welt ist, ist ein Feind Gottes! Man kann nicht zwei Herren dienen. Bei der Org geht das anscheinend doch. Denn hinterfragen darf man als Verkündiger nichts.

Mir ist bekannt, auch wenn ich kein aktiver ZJ mehr bin, dass derzeit die Versammlung und Belehrung über Stream erfolgt und sich die Verkündiger die Applikation "Zoom" herunter laden und installieren sollten und jetzt mit Schlips und Kragen vor der Kamera sitzen. Damit kann eine Konferenz online mit bis zu 150 Personen abgehalten werden. Zeugen Jehovas nutzen also den Anbieter Zoom für ihre Zwecke und Gottesdienste. Und Die LK und deren Vertreter berichten in gestreamten Vorträgen, wie dankbar man Jehova doch sein müsse, weil er diese EDV erfunden und bereitgestellt hat und pfiffige Brüder unter der Leitung der WTG die Lösung für Online-Zusammenkünfte erfunden haben. Sie preisen damit Jehova. 

Das stimmt nicht! Zoom ist eine Entwicklung von Zoom Video Communications, Inc https://zoom.us/de-de/zoomrooms/software.html, wo jetzt Datenschutzlecks bekannt wurden.

Infolge https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html wurden bereits auf Territorium der USA Klagen eingereicht.

Weil ich Zoom nicht habe, bin ich selbst nicht betroffen, habe aber vorsorglich für Betroffene Verbindung mit einer spezialisierten Kanzlei in Sachen Datenschutzrecht aufgenommen. Je nachdem was ich erreiche werde ich Euch informieren.

Löschen der App und nicht (weiter) nutzen ist das eine. Das man als Nutzer vergaggeiert wurde, und das noch im Namen Jehovas, "Jehova vertraut der Organisation, darum kannst auch Du der Organisation vertrauen..." wie Gerrit Lösch einmal im Brodcasting die Zuhörer anflehte, https://www.jw.org/de/bibliothek/videos/#de/mediaitems/StudioTalks/pub-jwb_201803_2_VIDEO
ist was ganz anderes. 

LG RoKo

Diese r Beitrag wurde geändert 3 Monaten zuvor von RoKo
AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. April 2020 9:35
Wildblume gefällt das
Aljanah
(@aljanah)

@roko

Danke Roko für diese Information. Du bist oder darfst wie ein Vermittler wirken mit einigen aus der JW.Org., verstehe ich das richtig?

Ansonsten hast Du mich perfekt aufgeklärt.

Danke und Shalom

Aljanah

 

1.Joh. 5:3,4 : "Gott zu lieben heißt, seine Gebote zu befolgen, und das ist nicht schwer. Denn die Kinder Gottes besiegen diese Welt; sie siegen durch den Glauben an Christus"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. April 2020 10:57
Wildblume
(@wildblume)

@roko

Hehe, mein lieber Roko!

Danke für die Infos. Den Spiegel Link hab ich jetzt verschickt.

Unsere Ältesten haben den gerade auch schon bekommen (nicht von mir).

Ob das wohl was bringt?

Ich bin richtig gespannt!

Danke Dir für die frühe Info!

Wildblume 🌸🌸🌸

 

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. April 2020 10:45
RoKo
 RoKo
(@roko)

Liebe Freunde, ich erhielt auf meine Anfrage leider eine negative Antwort. Infolge der Umstände und Kapazitätsengpässen sieht sich die spezialisierte Kanzlei außer Stande den Fall anzunehmen und ihn zeitnah zu bearbeiten. Ich hätte gern eine andere Nachricht gepostet.

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. April 2020 5:04
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Hallo RoKo,

ich habe Beschwerde an DSGVO-Behörde geschrieben und schon abgeschickt.
Aber eben wegen der COVID-19, wird da wohl in nächsten Monaten damit nix werden…
Vorm Ablauf eines halben Jahres, erwarte ich auch keine Antwort.

Da ich mich damit beschäftige und DSGVO befürworte 👍 (das ist ganz was anderes als DSGJZ was ich kategorisch ablehne, welche versucht mit Tricks, gar Täuschung der Behörden, dem DSGVO gegen zu steuern), möchte ich so nebenbei hier fragen, ob wer von euch für mich, eine gute Abbildung dieses JW.org-Formulars hätte?
Inhalt des Schriftstücks ist mir zwar bekannt, aber dieses Bild ist als eine Dokumentabbildung ungeeignet.

N e b e n b e i :

Jehova doch sein müsse, weil er diese EDV erfunden und bereitgestellt hat und pfiffige Brüder unter der Leitung der WTG die Lösung für Online-Zusammenkünfte erfunden haben. Sie preisen damit Jehova.

Das stimmt nicht. Zoom ist eine Entwicklung von Zoom Video Communications, Inc

Das hat schon einer in BI-Kommentaren geschrieben.
Aber so ganz stimme ich dem nicht zu:
„EERFUNDEN“ (geschaffen) hat JEHOVA sowieso das alles in der Tat, und die ganzen Naturgesetze welche das alles ermöglichen. Ohne Quantenphysik etc., würde das alles nicht funktionieren, was JEHOVA alles "erfunden" hat, damit sowas funktionieren kann.
Aber wie du richtig schreibst, hat Zoom Video Communications.Inc das nur entwickelt, und das wäre ohne JEHOVAS Schöpfung dem Zoom Video Communications.Inc gar nicht möglich gewesen, da irgendwas zu entwickeln. 😉
Ehre wem Ehre gebührt!  ✔

Gruß

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. April 2020 6:07
Share:
Scroll to Top