Ist die Erde flach ...
 
Notifications
Clear all

[Gelöst] Ist die Erde flach oder kugelrund?  

Seite 1 / 2
  RSS
José
(@aljanah)

Hallo Ihr Lieben,

Gerne wüsste ich wie Ihr persönlich darüber glaubt.

Denn es gibt auch Christen (in der Minderheit) die an einer flachen Erde glauben.

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

Zitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 15:45
pit
 pit
(@pit)

Lieber Jose. Ruf Sylvia in Thailand an und frage sie ob die Sonne scheint.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 16:24
José
(@aljanah)

Du lieber Scherzkeks, erstens kenne ich keine Sylvia und zweitens hat sich die Erde schon so gedreht das dort schon Dunkel also Nacht ist.

Noch eine weitere Scherzfrage auf Lager, Pit?

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 16:28
Lars
 Lars
(@lars)

Was möchtest du mit dieser Diskussion denn gerne bezwecken oder herausfinden, lieber José?

LG
Lars

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 16:56
Wildblume
(@wildblume)

Lieber José,

da gibst Du aber eine Steilvorlage! 😂

Wenn ich so aus dem Fenster gucke, neee....flach auf keinen Fall.....bei der Omma sieht's schon wieder anders aus, da sieht man schon am Donnerstag, wer am Sonntag zu Besuch kommt 😉

Ich verstehe nicht ganz, was diese Frage mit Glauben zu tun hat....wir WISSEN doch, dass sie rund ist.

🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 16:56
José
(@aljanah)

@Lars und Wildblume

Okay ja, die Meisten unter uns wissen, dass es kugelrund ist. Aus der Sicht der Bibel haben wir eine Zusicherung. Aber ob es nun kugelrund oder eine runde flache Erde, steht nicht genau.

Die Zahl der Befürworter der flachen Erde nimmt rasant zu. Keine andere Bewegung wächst so schnell. Und keiner, der zu der Überzeugung kam, die Oberfläche der Erde muss flach sein, kehrt wieder zum Glauben an die Kugelerde zurück. Sind die Argumente für eine flache Erde wirklich so überzeugend?

 

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 17:06
Gerd
 Gerd
(@gerd)

Das trifft sich ja gut, dann kann ich hier passend zu der Frage eingehen, die pit beim "Gott-Thema" heute stellte. Nämlich, ob vor der A&E Zeit, der Planet Erde schon Millionen von Jahren existiert.

Rückblende meiner Denke: bis vor 25 Jahren noch als guter Fundamentalist mit ZJ-Wissen, plapperte ich nach was ich dort gelernt hatte: 6 x 7 = 42, mit à 7000  Jahre pro Schöpfungstag, ergab das bis 1975 ( 😁 ) 42.000 Jahre, Punkt.

Dann sah ich vor etlichen Jahren im TV einen Vortrag über der Grand Canyon, mit Detailfotos von diesem fantastischen Graben in den USA. Da kippte mein 7000 Jahrzyklus im Verständnis. Dazu kamen noch Berichte über Tiervorkommen vor tausenden Jahren, da war auch ein versteinerter menschlicher Fußabdruck zu sehen, der garnicht äffisch aussah... Beispiel:

Schichtenfolge des Grand Canyon
1 Vishnu Group
2 Grand Canyon Supergroup
3 Tonto Group
4 Temple Butte, Redwall, Surprise Canyon
5 Supai Group
6 Hermit, Coconino, Toroweap, Kaibab

Mehr:  https://de.wikipedia.org/wiki/Grand-Cany...park#Geschichte

Vor 3 Jahren tauchten im Jurekforum noch 2 oder 3 "Kurzzeit-Kreationisten" auf, das wurde es dann noch fundamentalistischer ³ mit These, jeder Tag dauerte 24 Stunden lang, und basta!

Dann begann das übliche Foren-Gefecht, auch Ritter Gerd mit Lanze und Schwert (hähä, reimt sich sogar), fochte mit: http://197610.homepagemodules.de/t103f3-Sintflut-und-weltweit-20.html#msg34853

Dort brachte ich meine Meinung zum Grand Canyon ein, die K-K-Leute opponierten, wir Ex-ZJ glauben Gott nicht, der es doch dem Mose inspiriiierte usw...Der Canyon wurde doch durch die Sintflut "gegraben", so hieß es laufend...

"Erwin", der hier bei BI-a schon zu einem anderen Thema schrieb, konterte diesen Leuten, ich kopiere nur eine Antwort:

Nein, beim Grand Canyon sind es eindeutig marine Ablagerungen, wie Tonsteine, Sandsteine und Kalksteine mit Fossilinhalt. Nur der Untergrund, der sog. 'kristallline Schiefer' besteht aus Magmatiten bzw. metamorphen Umwandlungen.
In den oberen Deckschichten sind magmatische Einflüsse bekannt, dazwischen alles marine Bildungen von Sedimentgesteinen.

Es besteht auch allgemein keinerlei Schwierigkeit Sedimentgesteine von magmatischen, vulkanischen oder metamorphen Gesteinen zu unterscheiden. Dort wo also Effusivgestein oder Instrusivgetein auftritt, wird das also auch erkannt und benannt. Das also in einer geologischen Abfolge auch eine magmatische Bildung vorkommen kann ist kein Geheimnis. Ich fürchte, ein Grundkurs in Geologie wäre dringend angebracht, damit so haarsträubende Behauptung wenigstens eliminiert wären.

Liebe BI-Mitschreiber, wenn ihr die flache Erde gerundet habt, vielleicht fällt euch dazu noch was ein 😆😅😽💪???

PS.: Hallo Erwin, gibts dich noch?

 
  
Erwin
Beiträge: 1.033
Registriert am: 08.07.2019
  •  
 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 17:54
José
(@aljanah)

Ich will ja Niemand prüfen aber es wäre interessant zu wissen wie Jeder Einzelne von Euch antworten würde. Wenn nicht, dann lassen wir dieses Thema.

Ich weiss, diese Frage mag leider niemand gern haben. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass Gott uns Menschen Verstand und Intellekt gegeben hat, um seine Schöpfung zu verstehen. Deshalb glaube ich auch, dass wissenschaftliche Forschung dazu dient, die Schöpfung und unseren Herrn besser zu verstehen. Natürlich gibt es auch immer die Gegenseite, die versucht wissenschaftliche Erkenntnis gegen Gott auszulegen. Aber wir wissen ja, dass Satan die Menschen verführt. 

Und wissenschaftliche Erkenntnis ist, dass die Erde keine Scheibe ist!!! Es gibt auch m. E. keine einzige Bibelstelle, die behauptet, die Erde ist eine Scheibe. Außerdem ist es für die Botschaft der heiligen Schrift völlig unerheblich, ob die Erde eine Scheibe ist oder nicht. Insofern ist das hier eine völlig überflüssige Diskussion.

Als Ketzerei galt die Vorstellung von der Erdkugel nicht, auch Päpste und Inquisitoren äußerten keine Einwände dagegen. Schließlich hatte schon Aristoteles, der große antike Philosoph und geistige Übervater des Mittelalters, die Erde als Kugel bezeichnet. Und der berühmte Prozess gegen den italienischen Forscher Galileo Galilei thematisierte, was gern verwechselt wird, nicht die Kugelgestalt der Erde, sondern ihre Stellung im All: Der Streit ging darum, ob unser Heimatplanet oder die Sonne der Mittelpunkt des Universums sei.

Wie kam es aber dazu, dass dem Mittelalter der Glaube an die Scheibenform der Erde angedichtet wurde? Es war Rufmord. In Renaissance, Humanismus und Aufklärung versuchten Gelehrte, das "Licht" der eigenen Erkenntnisleistungen vom "Dunkel" der Unwissenheit ihrer Vorgänger abzugrenzen. Mit nachhaltigem Erfolg. Bis heute hält sich der Mythos vom finsteren Mittelalter mit den dummen und abergläubischen Menschen.

Was passiert, wenn man immer in die gleiche Richtung geht? Kommt man irgendwann an den Rand der Welt oder ist die Welt unendlich gross? Schon vor über 2300 Jahren war sich der berühmte griechische Wissenschaftler Aristoteles sicher: Weder das eine noch das andere. Denn die Erde ist nicht flach wie eine Scheibe, sondern eine Kugel.

Sprüche 8:27 Als er die Himmel feststellte, war ich dabei. Als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe, 28 als er die Wolken droben befestigte, als er stark machte die Quellen der Tiefe, 29 als er dem Meer seine Schranke setzte, damit das Wasser seinen Befehl nicht übertrat, als er die Grundfesten der Erde abmaß: 30 da war ich Schoßkind bei ihm und war seine Wonne Tag für Tag, spielend vor ihm allezeit,
31 spielend auf dem weiten Rund seiner Erde, und ich hatte meine Wonne an den Menschenkindern.

Hiob 26:7 Er spannt den Norden aus über der Leere und hängt die Erde über dem Nichts auf.

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 17:56
José
(@aljanah)

@gerd

Interessant.... aber der Erwin?? 🤣 😜 

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 17:58
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @aljanah

@gerd

Interessant....

pits Frage war heute: "Gab es v o r dem tohuwabohu, schon eine belebte Erde?"

Viele sagen JA und berufen sich darauf, 1Mose 1:

1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde...😺🐱‍🐉🐵🐶🐺🐱🦁🦍🦆🦴🦷~~~~~

 

2 Und die Erde war [Einschub von mir:] "danach" wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

Man beruft sich u.a. auf die Saurierepoche und auf andere Fossilien

Kann/darf man es auch soo sehen? 🙄

Diese r Beitrag wurde geändert 1 Woche zuvor von Gerd
AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 19:56
Wildblume
(@wildblume)

@aljanah

Ich heiße Erwin Lindemann, bin Rentner und 66 Jahre. Mit meinem Lottogewinn von 500.000 Mark mache ich erstmal eine Reise nach Island. Dann fahre ich mit meiner Tochter nach Rom und besuche eine Papstaudienz. Und im Herbst eröffne ich in Wuppertal eine Herrenboutique."

Tschuldigung, könnte ich mir jetzt nicht verkneifen.... 😂

Kennt Ihr den Sketch von Loriot?

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 20:03
José
(@aljanah)

@wildblume

Oh nee dieser Sketch gerade nicht. Aber Loriot finde ich noch sehr lustig.

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 22:40
RoKo
 RoKo
(@roko)

Thema Sternbilder, Orientierungshilfen für Seefahrer und Outdoorfreunde: Warum haben südliche Länder wie z.B. Australien, Brasilien, Neuseeland, Papa-Neuguniea, Samoa, Cocosinseln, Weihnachtsinsel und paar andere das Sternbild "Kreuz des Südens" in ihren Flaggen?

Kreuz des Südens vollständig sichtbar ab Breitengrad 25,5° N bis 90° S

Hingegen der Große Bär (Gr. Wagen) vollständig sichtbar ab 90° N bis 14,5° S

https://www.amazon.de/Drehbare-Sternkarte-mit-Planetenzeiger-Sternhimmel/dp/3749302448 gibts auch vom südlichen Himmel

Konnte mir ein wirklich lieber Bruder welcher an eine flache Erde glaubt und mit Videoaufnahmen am Timmendorfer Strand quer über die Bucht beweisen will (12 km Entfernung viel zu gering) noch nicht erklären.

Und zum Längengrad die verschiedenen Zeitzonen unserer Erde schrieb Pit schon. Diese Gegebenheiten sollte es auf einer flachen Erde nicht geben.

LG RoKo

Diese r Beitrag wurde geändert 1 Woche zuvor 2 times von RoKo
AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 22:51
José
(@aljanah)

@roko

Lieber RoKo

Schade das bei Deinem Link direkt zum Amazon geht um ein Buch kaufen zu wollen. Ich dachte da an einem Sternenhimmel auf einer bestimmten Website. 

Übrigens, nur so am Rande, ich kaufe nie bei Amazon ein. Den reichsten Mann auf Erden möchte ich nicht noch reicher machen und diese Site Amazon unterstützen.

Dieser Bruder ist ein Christ und glaubt an eine flache Erde? 

Tja..... und Du?

Shalom José

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 23:00
José
(@aljanah)

http://www.ustream.tv/nasahdtv

Wir aber wissen, dass es nur einen Gott gibt, den Vater, der alles erschaffen hat und für den wir leben. Und es gibt nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den Gott alles erschaffen hat und durch den wir leben. 1.Kor. 8:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2020 23:05
Seite 1 / 2
Share:
Scroll to Top