David Splane erklärt die “überlappende Generationslehre“

ohne sie wirklich zu erklären!

Generation.001Die Septemberepisode von JW-Broadcasts ist nun auf tv.jw.org verfügbar und jeder, der wissen möchte, was es Neues gibt, darf die Darbietung des „treuen und verständigen Sklaven“ für diesen Monat auf keinen Fall verpassen. Wer mit dem „Neuen Licht“ der WTG auf dem Laufenden ist, weiß inzwischen, dass die verbissen verteidigte alte Lehre von der Generation von 1914 auf den Müll unerfüllter Erwartungen geworfen wurde.

Link zum Video:https://www.youtube.com/watch?v=bybs7jmREWg

Link zum Video Generationsfrage Satire:https://youtu.be/QV5HGQMVxvg

Nun gibt es wieder „Neues Licht“

Durch die Erklärung, die David Splane in der Septemberausgabe von JW-Broadcast präsentierte, scheint man wieder einige Jahrzehnte hinzugewonnen zu haben. Denn nun gehören all jene, die wenigstens 10 Minuten vor dem Tod von F. Franz gesalbt wurden, zu der „überlappenden Generation“!!!

Na, wenn das mal kein helles, neues Licht ist! Man kann nur hoffen, dass diese an den Haaren herbeigezogene „biblische“ Erklärung die Massenflucht aus der „Organisation Gottes“ noch beschleunigt.

David Splane, Mitglied der leitenden Körperschaft, spricht also seine Zuhörerschaft auf die unbegreifliche Lehre der „überlappenden Generation“ an. Diese Lehre (die zum ersten Mal im Wachtturm vom 15. April 2010 auftauchte) ist nichts anderes, als eine schnell ausgedachte „Befreiungserklärung“ für die fehlerhafte und sich nicht erfüllte Generationslehre von 1914.

Für Jahrzehnte beharrte man darauf, dass Harmagedon unmittelbar bevorsteht, weil die Generation von gesalbten Zeugen, die die Ereignisse von 1914 erlebten und verstanden, nicht sterben würde, bevor Harmagedon käme. (Diese Behauptung basierte auf Matt 24:34, als Jesus seinen Nachfolgern sagte, dass die Generation, die diverse apokalyptische Zeichen sehen würde, nicht sterbe, bis all seine Worte erfüllt wären, einschließlich der „großen Drangsal“, dem Auftakt zu Harmagedon).

So sicher war sich der Wachtturm, dass dieses im Impressum des „Erwachet!“ inkludiert war, zumindest solange, bis sie dieses Impressum still und heimlich geändert haben, wo man nun folgendes lesen kann:

Erwachet.001

Doch mit der Zeit wurde zunehmend offensichtlich, dass das vom Wachtturm selbstauferlegte Zeitlimit abläuft, weil es kaum noch irgendwelche Überlebende unter den Zeugen Jehovas geben könnte, die alt genug wären, um Erinnerungen an den Ausbruch des ersten Weltkrieges zu haben. Dies verlangte nach „neuem Licht“, und 1995 und 2008 machte die Organisation verschiedene Ansätze, das Unmögliche zu schaffen.

Die neueste Lösung, wie sie vom Wachtturm 2010 angeboten wurde (und von Splane im obigen Clip präsentiert wird), ist im Grunde genommen ein dilettantisches Umdeuten der Worte Jesu, indem man erklärt, dass „diese Generation“ nicht nur eine Generation sein muss, sondern auch zwei Generationen sein können. Die erste „Gruppe“ von „dieser Generation“ würde die Ereignisse von 1914 erfahren und verstehen, und die zweite Gruppe würde aus Personen bestehen, die geboren wurden, bevor das letzte Individuum aus der ersten Gruppe gestorben ist (deswegen eine „überlappende“ Generation“).

Wer das nicht versteht, mache sich keine Sorgen über sein Denkvermögen. Es liegt nicht an ihm. Es liegt schlicht und einfach daran, dass diese Erklärung keinen Sinn macht. Die Lehre tritt mit dieser neuen Definition nicht nur die englische Sprache mit Füßen, was den Begriff „Generation“ anbelangt, sondern auch die deutsche und den griechischen Urtext und verlässt sich darauf, dass die Bruderschaft willig ihr logisches Denken ausschaltet, und das Unfassbare als unbestrittene Wahrheit annimmt.

Wenn man willkürlich darauf besteht, dass sich eine Generation aus zwei Gruppen zusammensetzen kann, warum nicht drei nehmen, vier, fünf – oder unendlich viele? Das Wort „Generation“ verliert schnell an Bedeutung.

Ehrlicher und vernünftiger wäre es für den „treuen und verständigen Sklaven“ gewesen, sich von der „alten Generationen-Lehre“ – als gut gemeinten Ausrutscher zu distanzieren. Stattdessen schlussfolgerte die leitende Körperschaft offenbar, dass eine 12-Minuten-Video-Präsentation, in der die Lehre der überlappenden Generation mit Diagrammen und Zeigestock komplettiert wird, genau das ist, was das Volk Gottes benötigt, um diese Lehre endlich zu akzeptieren.

Ihr Verhalten ist ein unvermeidbares Nebenprodukt ihrer Wahnvorstellung zu ihrem eigenen erfundenen Dogma. Es ist ein weiterer Beweis dafür, dass die leitende Körperschaft keine zynischen Betrüger sind, sondern wirklich ihren eigenen Unsinn glauben – und von uns erwarten, es auch zu tun. Ansonsten hätten sie das Thema komplett weggelassen und über etwas gesprochen, das mehr fesselt und reizvoller ist.

Zusätzlich zu diesem offensichtlichen Faux Pas bin ich auch über David Splanes Darbietung erheitert, die vor Falschheit und Unaufrichtigkeit nur so strotzte.

Splane versucht uns den Begriff „Generation“ anhand von 2. Mose 1:6 zu erklären.

Zitat: Mit welcher Schriftstelle würdet ihr jemanden Erklären, was eine Generation ist? Nun, was kommt euch in den Sinn? Meine Wahl wäre 2. Mose Kapitel 1 Vers 6. Wir wollen diesen Text lesen. In 2. Mose 1 Vers 6 steht: Schließlich starb Joseph und auch alle seine Brüder und jene ganze Generation.

Es gäbe mit Sicherheit aussagekräftigere Bibelstellen, die uns den Begriff „Generation“, so wie er in der Bibel gebraucht wird, zu einem besseren Verständnis führen würden. Doch selbst dieser eigentlich unpassende Text aus der Bibel wird von Splane noch so interpretiert, dass er zu der Theorie des Sklaven von der sich „überlappenden Generation“ passt.

Splane reduziert die in 2. Mose 1:6 erwähnte „jene ganze Generation“ ausschließlich auf Josef und seine Brüder. Doch die Bibel spricht hier von das alle „Zeitgenossen“, die zur Zeit Josefs lebten schließlich starben. Die Lutherbibel sagt deshalb treffender: Als nun Josef gestorben war und alle seine Brüder und alle, die zu der Zeit gelebt hatten“. Luther

Dass Josef und seine Brüder zu der gleichen Generation gehörten, weil sie einen gemeinsamen Vater hatten und deshalb eine gemeinsame Lebenszeit verbrachten, entspricht der gängigen Vorstellung einer Generation und bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung.

Sie sind die Generation nach ihrem Vater, so wie alle anderen Zeitgenossen, die mit ihnen die gleiche Zeitspanne gemeinsam als Nachkommen ihrer Väter lebten. Doch Splane sieht die Gemeinsamkeit darin, dass sie alle zur gleichen Zeit lebten.

Die wirkliche Gemeinsamkeit bestand aber darin, dass Josef und seine Brüder Nachkommen ihres Vaters waren, so wie alle Nachkommen ihrer Väter, und damit zu einer nachfolgenden Generation gehörten. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt sie waren, und ob sie 10 Minuten vor oder nach Josef geboren wurden. Der Geburts- oder Todestag eines Mannes, der vor oder nach Josef gelebt hat, spielt in der Generationsfrage keine Rolle. Es ist anzunehmen, dass vor und nach Josefs Tod tausende von Menschen geboren wurden oder gestorben sind, und dennoch gehörten sie zu der Generation von Josef.

Es ist auffallend, wie Splane bemüht ist, den Begriff „Generation“ auf „Zeitgenossen“ zu reduzieren, die eine gewisse Zeit gemeinsam lebten, da dies der Kern der WTG-Doktrin ist.

Die gemeinsam verbrachte Lebenszeit, und seien es nur 10 Minuten, mit einer Person der vorherigen Generation macht sie nicht zwangsläufig zu einer gemeinsamen Generation. Jakob als Vater und seine Söhne hatten naturbedingt eine gewisse Zeit gemeinsam gelebt, und doch gehörten sie genaugenommen nicht zur gleichen Generation.

 Jesus sagte, dass etwas im geistigen Bereich geschieht!?

Bemerkenswert ist hier auch die Taktik zu beobachten, mit der Splane es schafft, die Vorhersagen Jesu in einen „geistigen oder unsichtbaren Bereich“ zu verlegen.

Zitat: Jesus sagte, wenn ihr diese Dinge seht, dann macht euch klar, dass etwas im geistigen Bereich geschieht!

Wo spricht Jesus hier von Ereignissen, die darauf schließen lassen, dass etwas im geistigen Bereich, also für die Masse der Menschheit nicht wahrnehmbar, geschieht? Mit einem einfachen Satz, der so nebenbei eingefügt wird, hat Splane die Wiederkunft Christi in einen unsichtbaren Bereich gelegt.

Nach der WTG Lehre begannen sich die Worte Jesu 1914 zu erfüllen. Die Tatsache, dass es in den Jahrhunderten nach Christus schon immer Kriege, Hungersnöte und Erdbeben gab, wird mit dem Hinweis auf die schrecklichen Weltkriege und deren Folgen weggewischt.

Zitat: Nur jemand mit geistigem Urteilsvermögen konnte daraus schließen, dass der Tag der Wiederkunft Christi nahe an der Tür ist. Wer waren 1914 die Einzigen, die das Zeichen sahen und verstanden, dass sich etwas Unsichtbares ereignete? Nur die Gesalbten! Also besteht die Generation aus den Gesalbten, die das Zeichen sehen und richtig deuten konnten.

Da haben wir sie wieder, die anmaßende Behauptung, nur wir, die Gesalbten, haben den Durchblick. Bleibt das Zeichen Jesu für seine bevorstehende Wiederkunft nur für eine auserwählte Gruppe verständlich? Einer Elite von Auserwählten, die nachweislich über 100 Jahre ihr Verständnis zu dieser Generationsfrage ständig überholen musste? Nur die Gesalbten sahen und verstanden, dass etwas Unsichtbares passierte? Und deshalb sind die Gesalbten die Generation, von der Jesus sagte, dass sie nicht vergehen soll? Das kann jeder behaupten.

Was erwarteten die „Gesalbten“ wirklich?

Hier verschweigt Splane, dass es ursprünglich nicht die heutigen von ihm namentlich erwähnten Gesalbten waren, die die unsichtbare Wiederkunft Christi für 1914 erwarteten. Dieses Verständnis der Parusie hatte Russel einst von dem Adventisten N. H. Barbour übernommen.

Die WTG hat während der ersten 44 Jahre seit ihrer Gründung (1881) durch den amerikanischen Kaufmann Charles T. Russell beharrlich gelehrt, der Herr Jesus Christus sei 1874 bereits unsichtbar wiedergekommen. Er sprach deshalb vorzugsweise von „Christi unsichtbarer Gegenwart seit 1874.”

Zum Jahr 1914 hatte Russell in Wort und Schrift angekündigt, die Gläubigen kämen kurz vor 1914 in den Himmel, ehe die Stürme des göttlichen Gerichts die gegenwärtige Weltordnung hinwegfegen würden. Im Einzelnen erwartete er für 1914, – den Höhepunkt und das Ende der „großen Trübsal”, – „die äußerste Grenze der Herrschaft unvollkommener Menschen, also das Ende der Heidenzeiten”, – den Beginn des Königreiches Gottes auf Erden! und die Rückkehr Israels in den Stand der Gnade.

Also keine Rede davon, dass die Gesalbten die Bedeutung des Zeichens als EINZIGE sahen und verstanden. Die Lehre der unsichtbaren Wiederkunft wurde von dem Adventisten N. H. Barbour übernommen. Sind die falschen Erwartungen, die Russel angekündigt hat, auch der Grund, warum Russel in der von Splane aufgezählten Ahnenreihe der Gesalbten nicht erwähnt wird?

Fred Franz wahrscheinlich der letzte der 1. Generationsgruppe?

Er beginnt seine Aufzählung mit F. Franz. Mit ihm wird uns eine Person vorgestellt, die, wie Joseph, eine Generation repräsentiert – im Speziellen die Generation aus Matthäus 24:34.

Mit der fast hundertjährigen Lebensspanne von Fred Franz, der im November 1913 getauft wurde und mit 99 Jahren im Jahr 1992 verstarb, versucht man uns die „überlappende Generationslehre“ verständlich zu machen. Fred Franz soll wahrscheinlich der letzte der ersten Generationsgruppe sein, der das Zeichen sah und verstand. Uns wird nun mit Hilfe einer Grafik und Zeigestock das Konzept einer „Zweigruppengeneration“ erklärt.

Diejenigen Gesalbten, die bis 1992 Zeitgenossen von Bruder Franz waren, bilden die zweite Gruppe “dieser Generation”.

Erstaunlich, dass man in keinem Wörterbuch oder Bibel-Lexikon eine derartig verwegene und abstruse Erklärung zu dem Begriff „Generation“ findet, von der Jesus in seiner Endzeitrede sprach. Tatsächlich ist mir keine Quelle außerhalb unserer Gemeinschaft bekannt, die dieses Konzept von zwei „überlappenden Generationen“ unterstützt, die eine Art Super-Generation bilden.

Weitere Ungereimtheiten.

Nach David Splanes Beispiel des Mannes und des Babys, die einen Teil von Josephs Generation bilden könnten, weil sie für ein paar Minuten eine gemeinsame Lebenszeit verbrachten, müssen wir schlussfolgern, dass diese Chart eigentlich eine dreiteilige Generation zeigt, warum?.
C.T. Russel starb 1916 mit 64 Jahren und überlappte damit den Zeitraum der Geistsalbung von Franz um ganze drei Jahre. Es gab aber zweifellos Gesalbte, die mit C.T. Russel lebten und mit 80 oder 90 Jahren verstarben, als Fred Franz getauft wurde und die Geistsalbung erhielt. Dies setzt den Start der Generation zurück in das frühe 18. Jahrhundert und bedeutet, dass diese „überlappende Generation“ bereits die 200-Jahr-Marke erreicht hat. Eine Generation, die zwei Jahrhunderte umfasst! Das ist ja mal ein Ding!

Aber wie gesagt, erstaunlich ist, dass Bruder Russel in dieser Ahnenreihe der Gesalbten- Generation nicht erwähnt wird.

Die „1.-Weltkriegsgeneration“ und die „Hippie Generation“ eine Generation?

Und noch eine weitere Überlegung zeigt, wie absurd die Lehre der „überlappenden Generation“ in Wirklichkeit ist. Im Jahr 1914 gab es Individuen, die den Beginn des 1. Weltkrieges erlebten. Sie waren eine Generation. Wir könnten sie „die Generation von 1914“ nennen, oder „die 1.-Weltkriegsgeneration.” Sie sind alle dahingeschieden.

Und jetzt wenden wir Bruder Splanes Logik an. Wir sprechen z.B. auch von der sogenannten „Hippie Generation“, die in den späten 60er und frühen 70er Jahren gelebt hat. Wenn wir die neue Definition der leitenden Körperschaft verwenden, können wir ebenfalls sagen, dass sie auch zu der „1.-Weltkriegsgeneration“ gehören, da sie ja noch einige von denen, die den 1. Weltkrieg erlebt haben, persönlich kannten oder eine gewisse Zeitspanne gemeinsam erlebten. Demnach bilden die „1.-Weltkriegsgeneration“ und die „Hippiegeneration“ eine Generation.

Und weiter, es gab Menschen, die im Alter von 90 oder 99 Jahren das Ende des Vietnam- Kriegs im Jahre 1972 erlebt haben. Diese hätten dann um 1880 schon gelebt. Und 1880 gab es Personen, die zu der Zeit geboren wurden, als Napoleon in Europa Krieg führte. Demzufolge waren im Jahr 1972, als die Amerikaner sich aus Vietnam zurückzogen, Personen am Leben, die Teil der Generation waren, die den Krieg von 1812 erlebten.

Nach der Logik von Splane gehörte dann die „Hippiegeneration“ als zweite oder dritte Gruppe zu der Generation, die Napoleons Krieg miterlebt hat. Das müssen wir akzeptieren, wenn wir die neue Interpretation der leitenden Körperschaft hinsichtlich der Bedeutung von „diese Generation“ betrachten.

Was ist das Ziel dieser abstrusen Lehre?

David Splane erklärt es mit den Worten: “So, Brüder, wir leben in der Tat tief in der Zeit des Endes.“ Die verbleibenden Glieder der zweiten Gruppe der Generation (die leitende Körperschaft) werden älter…….Alle Glieder der jetzigen leitenden Körperschaft gehören dazu, und einige der Glieder der leitenden Körperschaft kommen schon in die Jahre! “So, Brüder, wir leben in der Tat tief in der Zeit des Endes.“

Ja, liebe Brüder, schaut auf die Lebensspanne der leitenden Körperschaft, dann wisst ihr, wann das Ende kommt.

Jesus sagte uns, dass wir keine Möglichkeit haben zu errechnen, wann er vor der Tür steht, also sollten wir immer auf der Hut sein. Bruder Splane aber sagt uns: wir wissen das, weil wir die Zahlen kennen, die uns zeigen, wer die wenigen Übriggebliebenen “dieser Generation” sind, von denen der Verwaltungsrat ein Teil ist. Und Brüder, wir werden alt und bald vergehen, also beeilt euch im Predigtdienst. Die Zeit, die der Menschheit zur Rettung verbleibt, ist an unserem Alter erkennbar. Wenn wir verstorben sind, dann geht diese Generation, von der Jesus sprach, zu Ende.

Die leitende Körperschaft sagt damit nichts anderes als: „Schaut auf uns, wir leben nicht mehr lange auf dieser Erde, deshalb ist die Zeit des Endes nahe.“
Die Worte von Bruder Splane laufen dem entgegen, was Jesus zwei Verse später sagte: “Aus diesem Grund seid bereit, denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr es nicht meint.“(Matthäus 24:44)

Jesus sagt uns, dass er zu einer Zeit kommen würde, wenn wir es nicht erwarten. Dies ist ein Schlag ins Gesicht der leitenden Körperschaft, die uns glauben machen möchte, dass Jesus innerhalb der Restlebensdauer der wenigen im Alter vorgerückten Personen der leitenden Körperschaft komme.

In einem folgenden Artikel werden wir versuchen, die wirkliche Bedeutung des Begriffs „Generation“, wie er von Jesus gebraucht wurde, zu verstehen.

 

[Gesamt:18    Durchschnitt: 5/5]

Ähnliche Artikel

128
Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentar Themen
98 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
48 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
agabus

Ha, ich hab schon darüber gelacht, als ich es mir in englisch auf JW-Borgcast angeschaut habe. Das war bei weitem, die aller lächerlichste Erklärung aller Zeiten. Schlechter geht es nicht und es widerspricht jeder vernünftigen Deutung des Begriffes “Generation” die man heute und die man auch zur Zeit Jesu kannte. Zumal die einzigen die es erkannten laut dem Video die “1914er” gewesen sein sollen ?? Da war doch gar nichts nach der neuen Erklärung, das war doch erst 1919 !?!?!?!

agabus

“…Jesus sagt uns, dass er zu einer Zeit kommen würde, wenn wir es nicht erwarten. Dies ist ein Schlag ins Gesicht der leitenden Körperschaft, die uns glauben machen möchte, dass Jesus innerhalb der Restlebensdauer der wenigen im Alter vorgerückten Personen der leitenden Körperschaft komme…” Auch sagt er in Matth 24 : “N A C H der Drangsal jener Tage…” Zeichen erscheinen würde und dann erst das Zeichen des Menschensohnes in Verbindung mit seinem Kommen dessen Anzeichen dann jeder sehen könnte. Es wird also überraschend, nach der Drangsal passieren, so sagt er es selber. Woher die WTG und die 7 aus… Weiterlesen »

de facto

Vielen Dank, dass Ihr hier einen Beitrag dazu leistet, dass diese absurde Theorie aufgedeckt wird. Es ist meines Erachtens essenziell notwendig, dass dieser Schwachsinn beim Namen genannt wird und in den Versammlungen thematisiert wird.
Ich habe einen KdÄ und einen Sonderpionier dazu angesprochen, ob sie das glauben, was da erklärt wurde. Sie winkten müde ab und lächelten nur. Keiner kapierts, dennoch wird es geschluckt. Sklavenanbetung par exellence.

Matthäus

Diese verrückte Erklärung möchte ich mit den Worten, entnommen aus dem Artikel über das Krebsgeschwür 1914, kommentieren: Das große Problem liegt in einer geistigen Fehlkonstruktion falsch zusammengesetzter Teilwahrheiten und biblischer Textfragmente, die sich im Sinn der Verkündiger wie ein böser Bazillus festgesetzt hat. Ständige Infiltration führt letztlich dazu, dass sich im Kopf eine geistige Eiterfistel etabliert, gegen deren Entfernung sich der Betroffene in aller Regel heftig wehrt, da er schon ahnt, wie weh das tun könnte. Er will es einfach nicht wahrhaben, dass er einem üblen Betrug zum Opfer gefallen sein sollte und ist daher selbst mit schlagenden Argumenten nicht… Weiterlesen »

Klaus Karl@all

Hallo,
irgend wie erinnert mich das ganze an das Märchen “Des Kaisers neue Kleider”,keiner wollte dort zugeben diese nicht zu sehen und als dumm dazustehen.Nach meiner Meinung,kann man hier garnicht mehr übersehen,was einem da vorgezaubert wird,traurig das soviele es nichtzugeben.
LG
Klaus

M

Natürlich gibt es die Möglichkein, dass sie es selbst glauben. Aus der kognitiven Dissonanz heraus. Wenn sie das Ende nicht erleben, könnten sie meinen, sie selbst wären einem Irrtum gefolgt. Das würde zu Ray Franz Büchern passen. Wonach kein durchdachter bösartiger Plan dahintersteckt. Oder sie glauben es nicht und es ist knallhart berechnet. Endzeitzeitangabe macht so und soviel Wachstum. Dann wenn es nicht mehr haltbar ist überlegen wir uns etwas Neues. Viele der Leute die mit ihrem Leben in der Organisation glücklich sind, werden nicht deshalb gehen. Aber auch nicht widersprechen. Andere werden widersprechen. Dann kann man sagen, es sei… Weiterlesen »

Micha

1 Generation+1Generation=1Generation, mit anderen Worten 1+1=1, keine andere Kirche, nicht einmal die Politik bekommt solche Kunststücke hin wie unsere sieben Glaubenshelden in Brooklyn. Und alle sollen diesen Schwachsinn glauben, verkünden, vertreten und verteidigen. Wer es nicht tut ist abtrünnig. FÜR WIE BLÖD HALTEN DIE UNS?
Micha

anakin1976

Hat jemand von Euch eine Idee wie man das mehr in die Vers. streuen kann ohne gleich ausgeschlossen zu werden. Das müsste man clever einstreuen…damit diejenigen die daran zweifeln und das sind nicht allzu wenige, sich trauen mehr darüber wissen zu wollen. Ich bin “noch” ab und zu dabei und wäre dazu bereit.

O.W.Schade

STAR TREK – FANS HABEN ES ENTSCHIEDEN LEICHTER! STAR-TREK Fans of The Next Generation haben es bei David Splane und seiner Splanelinischen Lehre von der “Überlappenden Generation” entschieden leichter und das finde ich sehr ungerecht. Schließlich sahen sie den Kinofilm “Das Treffen der Generationen” und somit sind sie uns irdisch denkenden Normalos um unendliche Weiten des Weltraums voraus. Star Trek Anhänger sind vertraut mit dem Raum-Zeit-Kontinuum, mit Zeitreisen durch das Wurmloch und mit Parallel-Universen, wie bitte schön, soll da der ganze normale und aufrichtig glaubende Bibelleser noch mitkommen und das galaktische Problem der überlappenden Generationen-Treffen verstehen? Außerdem merkten sich die… Weiterlesen »

Matthäus

Lieber O.W.S. !
Da gabs doch von unserem lieben Br. Raymond Franz der genau das einmal in seinem Buch beschrieb, ich kann jetzt nicht suchen, aber vielleicht hat Omma einen Zugriff. Er erzählte wo ein Bethelmitarbeiter bei einer Schulung das Beispiel brachte, er nahm ein rotes Buch in die Hand und sagte: Wenn die Organisation sagt das Buch ist blau, dann ist es blau. ….oder so ähnlich!

Ja so hörig sind leider viele der Brüder oder Schwestern und das erschüttert mich
LG Matthäus

Hans Wurst

Hallo an alle! Der Hauptgrund aus dem die LK nie und nimmer von der „Generationen-Lehre“ abweichen kann und wird ist, dass eine Abkehr von dieser Lehre ihre eschatologische Kontroll-Matrix zerstören würde. Der Druck im Kessel würde augenblicklich entweichen und die Angst der Bruderschaft vor dem nahenden Weltende würde durch den Wunsch ein normales Leben zu führen ersetzt. Wer würde – ohne dieses Dringlichkeitsbewusstsein – noch brav alles tun, was die LK von ihm verlangt? Man beachte die Gravur, die sich in dem einen Ring aus dem „Herrn der Ringe“ befindet: „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins… Weiterlesen »

LordOliver

Zum Thema “wie kann man das Thema in der Versehen streuen” Warum nicht einen einprägsamen,ein leuchtenden starken, kurzen Flyer erstellen mit kurzen aber klaren “Beweisen” der Falschheit der Lehren. Und diese dann das eine oder andere Mal liegen lassen? Über kommt einen hierbei bereits, beim Gedanken daran, ein Schauer? Über evtl. folgende Stasimethoden? Na, dann sollte man vermutlich eh schnell gehen. Ansonsten oder trotz der in dieser christlichen Versammlung anstehenden Gefahr der Bespitzelung und Verrats, sollte man seinem moralischem Gewissen folgen und eben dies tun. Dann sei es wie es ist. Erfolgt ein Massenausschluß wenn das viele tun? Wird es… Weiterlesen »

Micha

Überlappende Generation. Die LK hat wieder einmal ein Ei gelegt. Natürlich ein goldenes, wie immer, und erwartet nun tobenden Beifall, auch wie immer. Ich mache mir so meine Gedanken dazu und so kommt mir folgende Szene in den Sinn: Auf dem Dach der brooklyner Wahrheitsfabrik sitzen seit Stunden schweigend vier Enten, nicht ganz zufällig, genau über dem Sitzungsraum der LK. Plötzlich unterbricht die älteste der vier die peinliche Stille:”Gestatten mein Name ist 1914″….”Ich heiße 1925″ antwortet die nächste Ente. Darauf stellt sich die dritte Ente vor: ” Mein Name ist 1975″…Gespannt schauen die drei zur vierten und jüngsten Ente, wie… Weiterlesen »

M.N.

Siehe auch Glossar unter “Diese Generation”.

M.N.

Ihr Lieben, auch der an diesem Wochenende behandelte Wachtturm-“Studienartikel” bietet ein beredtes Beispiel für der WTG verzweifelte Versuche, “die Truppe am Tanzen zu halten”, trotz immer weiter weg schwimmender Felle – Großschreibung zur Hervorhebung von mir: §2: “Durch das messianische Königreich wird Jehova BALD alles Leid beenden … dieses System wird nicht mehr lange existieren.” Ah ja. Das berühmte “Baaaaaaaald.” 1000mal gehört 1000 mal ist nix passiert. §4: “Die Bibel sagt deutlich, mit welcher Einstellung wir auf die Vernichtung des gegenwärtigen Systems der Dinge warten sollten.” – Die engl. Ausgabe hat zusätzlich das Wort “IMPENDING” vor “Vernichtung”, also: “NAHE BEVORSTEHENDE… Weiterlesen »

stoertebeker

Störtebeker an Alle,

wer kann mir eine wirklich gute Bibelübersetzung zu Studienzwecken nennen. Bitte die genaue Bezeichnung.

Ich möchte mir so etwas zulegen.

Bitte hier einstellen oder an: klaus.stoe@gmx.net

Danke im voraus.
Störtebeker

Tomaso

Hallo Zusammen, mir ist ein Text aufgefallen, welcher darauf schließen lässt, dass die Vorhersage Jesu über den “Greuel der Verwüstung” doch auch eine 2. Erfüllung in der Endzeit haben könnte. Daniel 11:29-31(Schlachter): “29 Zur bestimmten Zeit wird er wieder gegen den Süden ziehen; aber es wird das zweite Mal nicht mehr gehen wie das vorherige Mal, 30 sondern es werden ihn Kittäerschiffe angreifen, so daß er entmutigt umkehrt, um seinen Zorn an dem heiligen Bund auszulassen. Das wird er auch tun und bei seiner Rückkehr sich diejenigen merken, welche den heiligen Bund verlassen. 31 Es werden auch von seinen Truppen… Weiterlesen »

Sledge Hammer

Auch hier hat die WTG das Rad nicht neu erfunden, die ‘Überlappende Generation’ ist keine Eigenerfindung.

Vermutlich haben die WTG-eigenen Betriebswirtschaftler bei den weltlichen Volkswirtschaftlern abgekupfert bzw. geklaut:

Als Overlapping-Generations-Modelle (OLG-Modelle) bezeichnet man in der Volkswirtschaftslehre eine bestimmte Klasse von theoretischen Modellen, die die langfristige Entwicklung einer Volkswirtschaft beschreiben.

Quelle: (https://de.)wikipedia.org/wiki/Overlapping-Generations-Modell

de facto

Ich verstehe gar nicht, warum man das mit der überlappenden Generation nicht versteht.
Hier https://www.youtube.com/watch?v=QV5HGQMVxvg ist doch alles noch mal sehr gut und lustig (Satire) dargelegt.

ICH LACH MICH SCHLAPP.

Ron West

Liebes Bruderinfoteam, heute war ich überrascht, das auf JW. Broadcasting auf der englischen Seite schon wieder ein Vortrag über die Generation die nicht vergehen soll gezeigt wird. Ich wollte dann das Video auf der deutschsprachigen Seite sehen, jedoch war dort dieses Video nicht. Gerne hätte ich mich dafür interessiert, was die LK nun wieder sich ausgedacht hat um über diese Generation zu sprechen. Vielleicht habt Ihr die Möglichkeit dieses Video Euch anzuschauen und eventuell zu übersetzen. Denn ich finde es eigenartig, das man in so kurzer Zeit, nachdem man erst vor 2 Monaten eine neue Lehre brachte, jetzt plötzlich nochmals… Weiterlesen »

Tomaso

Hallo Zusammen, bin grade auf der Suche nach einem Bibeltext auf einen ganz anderen gestoßen, der wie ich finde sehr gut zu diesem Thema passt. Eigtl. zu sämtlichen menschlichen Bemühungen, das Weltgeschehen irgendwie deuten zu wollen und eine Art Zeitplan Gottes erkennen zu wollen: Prediger 8:16-17 (HFA) 16-17 Ich bemühte mich, die Weisheit kennen zu lernen und das Tun und Treiben auf dieser Welt zu verstehen. Doch ich musste einsehen: Was Gott tut und auf der Welt geschehen lässt, kann der Mensch nicht vollständig begreifen, selbst wenn er sich Tag und Nacht keinen Schlaf gönnt. So sehr er sich auch… Weiterlesen »

Glaube rettet

Hallo, ich habe hier eine Aufstellung gefunden wie oft Sie die Generationen Lehre schon geändert haben und hab es gleich mal ins Deutsche übersetzt! https://avoidjw.org/2015/12/this-generation/ LG Seit den späten 1800 ´er Jahren haben Jehovas Zeugen, oder die ernsten Bibelforscher wie Sie damals genannt wurden, viele Male versucht den Begriff „diese Generation“ aus Jesu Prophezeiung in Matthäus 24:34 zu definieren und zu interpretieren. Schaut man auf die Beweise, muss man zugeben dass sie zu einem der falschen Propheten der Neuzeit geworden sind. (Matthäus 7:15) Sie haben verschiedene Daten bestimmt, sie mehrmals geändert und benutzen die gleiche Logik um die Änderungen zu… Weiterlesen »

Janus

Hallo, das fiel mir heute in die Hände, w15.01.1981 S. 31 Fragen von Lesern ● Als Jesus über ‘das Zeichen seiner Gegenwart und des Abschlusses des Systems der Dinge’ sprach, sagte er zu seinen Jüngern: „Wahrlich, ich sage euch, daß diese Generation auf keinen Fall vergehen wird, bis alle diese Dinge geschehen“ (Matth. 24:3, 34). Wie ist das zu verstehen? Diese Prophezeiung, die im Jahre 33 u. Z. geäußert wurde, erfüllte sich im Vorbild bis zum Jahre 70 u. Z., als das jüdische System der Dinge vernichtet und der Tempel Jerusalems zerstört wurde, indem ‘kein Stein auf dem anderen gelassen wurde’. Gemäß… Weiterlesen »

O.W.Schade@Lieutenant DATA

LIEUTENANT DATA GIBT MIR DEN GLAUBEN AN DIE MENSCHHEIT WIEDER ZURÜCK!!!

Die religiöse Naivität der Zeugen Jehovas in Verbindung mit der gezielten Falschinformation von David Splane erreicht ungeahnte Ausmaße. Leichtgläubigkeit, Dummheit und Lüge ergeben inzwischen eine gefährliche Mischung, die immer Kultartiger und Fanatischer wird.

Lieutenant Data, vom Raumschiff Enterprise, hat die passende Antwort auf den unsäglichen Unsinn der Lehre von der “Überlappenden Generation” gefunden. Zeugen Jehovas sollten es ihm ab der Minute 2:12 gleich tun.

Die passende Antwort auf einen verschrobenen und unbiblischen Nonsens:
https://www.youtube.com/watch?v=ejO0Z8m2n-k

Kurs auf den Delta-Quadranten: Energie!
O.W.S

Klaus Karl zu Gegenbeweis zur Überlappungslehre

Hallo, diese Erklärung der überlappenden Generation,ist einfach nur ein Witz.Spinnt man sie nämlich weiter,gibt es kein Ende.Also derjinige welcher zehn Minuten geboren wurde,bevor jemand derä lteren Generation gestorben ist gehört nach ansicht der WTG noch zu der generatinon,des Verstorbenen der alten Generation.Wenn nun aber der zehn Minuten vor ihm Gestorbenne noch zu dieser Generation gehört ,muß logischer Weise,dann wenn dieser im hohen alter verstirbt und jemand zehn Minuten vor seinem Tod stirbt auch dier Zehnminütige auch zu der Generation des letzten zehn Minuten davor gestorbenen zu der alten Generation gehören.Also mit anderen Worten,ist nach der zehn Minuten Theorie von Noah… Weiterlesen »

Matthäus @ zur verrückten Generationenlehre

Das mit der Lehre von “dieser Generation” ist ein eindeutiger Beweis dass diese Org nicht nur ein falscher Prophet ist sondern auch die Gläubigen vom wahren Glaubensweg abbringt, und die Verantwortung dafür trägt dass viele ihren Glauben verlorren haben, denn warum hat wohl Paulus den jungen Timotheus vor einer WIDERSPRÜCHLICHEN Erkenntnis gewarnt? Im Wachtturms vom 15. April 2008 kannst du im Studienartikel mit der Überschrift „Wertloses entschieden von uns weisen“ – auf der Seite 5 im Absatz 14 – „Wertlose Worte erkennen“ folgendes lesen: Auch Worte können wertlos sein. Jehova sagte zum Beispiel zu Jeremia: „Falsches prophezeien die Propheten in… Weiterlesen »

galaxylove

Steht nicht in der Bibel, dass sich Gott niemals ändert? Ja, gemäß der Bibel sagt Gott selbst: „Ich bin Jehova; ich habe mich nicht geändert“ (Maleachi 3:6). An anderer Stelle heißt es über Gott: „Bei ihm gibt es keine Veränderung“ (Jakobus 1:17). Das heißt, Gott verändert niemals seine Persönlichkeit oder seinen Standard für Liebe und Gerechtigkeit (5. Mose 32:4; 1. Johannes 4:8). Das steht allerdings nicht im Widerspruch zur Aussage der Bibel, dass Gott seine Meinung oder Vorgehensweise ändern kann. Er kann Menschen zu unterschiedlichen Zeiten durchaus unterschiedliche Anweisungen geben. Zum Beispiel gab Gott König David für zwei aufeinanderfolgende Schlachten… Weiterlesen »

Matthäus

Wenn es nicht ein so trauriges ja verrücktes Thema ist könnte man ja mal herzhaft darüber lachen!
Hier kann es sicher jeder, ich glaube sogar die von der LK. Und zwar so: Sie lachen über die Dummheit jener die das tatsächlich glauben:

https://youtu.be/ExLvu-C9MY0

freel

Hallo, ich hätte ein paar Fragen bzw Anregungen und Meinungen wie ihr es sieht. Es wird ja nicht von einer überlappende Generation gesprochen sondern nur dass die Generation bzw die Leute die zu dieser Generation gehören vor 1992 gesalbt worden sind und somit zu dieser Generation gehören. Und wenn diese Generation ( also Leute die vor 1992 gesalbt worden sind) sterben, Harmagedon vor der Tür steht? Oder habe ich das falsch verstanden? So wie die Erklärung von dem Artikel ist dass ja zb es sich um 3 Generationen handelt bzw, dass wenn zb zwei Personen auch nur 10 min in… Weiterlesen »

M.N.

Ihr Lieben, Bandleader Splane von obersten JW.Org-Oktumvirat hat mal wieder mit seiner “Überlappende Generation”-Schautafel herumgewedelt, um in sturer “Wir wissen alles GANZ genau!”-JW.Org-Manier dieses “halsbrecherische” Luftkonstrukt zu bestätigen, frei nach dem Motto “Und wenn die Welt voll Gegenbeweise wär, die  Ü(berlappende) G(eneration) geb ich nie mehr her!” https://tv.jw.org/#de/mediaitems/StudioTalks/pub-jwban_201509_1_VIDEO Folgende Behauptungen stechen in seiner Darbietung hervor: 1. Aus Ex 1,6 geht hervor, um was genau es sich bei dem Begriff “Generation” in der Bibel handelt. 2. Keiner der “Gesalbten”, der NACH dem Tode des letzten verbliebenen Gliedes des “ersten Teils” der “Generation von 1914” seine “Geistsalbung” empfing, gehört zu “Dieser Generation”.… Weiterlesen »