Das tückische Gift der Manipulation

Gastbeitrag!

Wer über sein Leben selbst bestimmen möchte, möchte nicht manipuliert werden. Zur Selbstbestimmung gehört auch die freie Entscheidung bzgl. der Gesundheitsvorsorge, die eine allgemeine Impfpflicht ausschließt, solange die Gesundheit anderer nicht beeinträchtigt wird. Eine Impfpflicht, die heute in der Gesellschaft, – in Verbindung mit Corona, diskutiert wird -, widerspricht jedoch dem Grundrecht der Selbstbestimmung.

Durch eine verordnete Impfpflicht wäre in viele Bereichen mit einer wesentlichen Veränderung des Miteinanders zu befürchten. Die Frage nach dem Impfstatus ist schon jetzt mit einer deutlichen Abwertung moralischer Werte verbunden. Arbeitnehmer und Schüler, die nicht STIKO-konform geimpft sind, sehen sich mit dem Vorwurf des Schmarotzertums konfrontiert, da sie nach Ansicht der Mehrheit auf Kosten anderer auf ihr Recht nach Selbstbestimmung bestehen.

Diese Attitüde drohte zu eskalieren, wenn empfehlungskonform impfende Eltern im Falle einer staatlichen Impfpflicht auch noch “das Recht” auf ihrer Seite sehen. Droht uns dann nicht eine neue Unkultur von Denunziation abweichender Eltern bei den Gesundheits- oder Jugendbehörden?

Bei einer Impfpflicht ist es in letzter Konsequenz der Staat selber der zur Stigmatisierung und Ausgrenzung bestimmter Bevölkerungsgruppen beiträgt. Dies wird nicht nur von Medizinethikern scharf kritisiert, denn schon die Diskussion darüber führt unter der Bevölkerung zur Spaltung bei.

Menschen wollen keine Marionetten sein und kein Spielball fremder Interessen. Doch weglaufen geht oft nicht deshalb lässt sich, wie es aussieht die Mehrheit impfen, in der Hoffnung auf mehr Freiheit und Selbstbestimmung. Sie erkennen nicht die Manipulation dahinter, und auf den Hinweis das sie eventuell zu ihrer Entscheidung manipuliert wurden reagieren sie mit Unverständnis.

Was also unterscheidet Einfluss, den wir als Manipulation empfinden, von Einfluss der die Selbstbestimmung nicht bedroht, sondern fördert? Dass ist die tiefste und schwierigste politische Frage heute. Manipulation ist planvoller Einfluss. Es gibt intuitiv klare Fälle der Manipulation, z. B. Hypnose oder Werbung ohne die Chance des Bemerkens. Aber auch das vorenthalten wichtiger Informationen sowie taktisches ausnutzen der Gefühle ist eine Taktik der Manipulation. Diese Taktik, die wir als ehemalige ZEUGEN JEHOVAS oder auch Mitglieder einer anderen religiösen Sekte erfahren haben, sollten wir eigentlich durchschaut haben, oder auch nicht? Gehirnwäsche, die jede eigenständige Meinungsbildung vernichtet, sollten wir auf Grund unserer Erfahrung durchschauen.

Warum ist Manipulation für Menschen so ein Übel? Weil sie eine Beeinflussung ist, die keiner Kontrolle durch das Selbstbild zugänglich ist und uns in vielen Fällen vom Selbstbild entfernt und innere Zerrissenheit schafft. Durch diese Art der Manipulation werden wir als selbstständige Personen übergangen, was denn Verlust der eigenen Würde bedeutet.

Am gefährlichsten sind die undramatischen und unauffälligen Manipulationen durch akzeptierte Bilder, Metaphern oder rhetorische Formeln. Es ist heute üblich über die Welt und uns Menschen zu reden, die jede Ausbildung eines eigenen differenzierten Selbstbildes und eines selbstbestimmten Lebensstiels verhindert. Fernsehen, Zeitungen und politische Reden sind voll davon und es gibt jede Menge Mitläufer denen man nur die Wahrheit entgegensetzen kann, im Sinne der Frage, ist das wirklich die richtige Art die Dinge zu beschreiben.

Unauffällige Manipulationen durch Bilder, Zeitungsberichte, Talkshows und politische Kommentare werden in einer unerträglichen Art und Weise von den Medien eingesetzt um die Bevölkerung breit zu klopfen widerspruchslos einer bestimmten Agenda zu folgen. Ich denke da an Nachrichtensendung und den Bildern hochgekrempelter Ärmel und Arme, in die man eine Spritze setzt. Diese Bilder sollen etwas bewirken, sie manipulieren. Politiker treten öffentlich nur noch mit Maske auf, doch sobald die Kamera weg ist verschwindet auch die Maske. Diese Bilder und Metaphern werden gezielt als rhetorisches Druckmittel eingesetzt, eine Methode, die wir von unserer Zeit als Zeugen Jehovas noch kennen müssten.

Und je größer und lauter uns diese Form der Manipulation entgegenkommt, desto hartnäckiger muss sie hinterfragt werden. Es geht um deine eigene Stimme, um deine Echtheit und Authentizität nicht das zu leben und zu sagen, was andere uns vorleben und vorsagen, sondern das, was der Logik und der eigenen Biografie entspricht.

Wir alle möchten in einer Kultur leben in der Selbstbestimmung ernst genommen wird, ernster als es in unserer Gesellschaft tatsächlich geschieht. Zwar gilt das Handeln auf der Grundlage der Entscheidungsfreiheit als hohes Gut, doch wenn es um die komplexeren Formen der Selbstbestimmung geht sieht es anders aus.

Die Aneignung gegenüber des eigenen Denkens Fühlens und Erinnerns müssen wir überwinden. Dass wache durchschauen und abwehren von Manipulationen, – wie unauffällig sie auch immer sind -, spielt heute eine wichtige Rolle für unser Selbstbild. Die Suche nach der eigenen Stimme, all das ist nicht so gegenwärtig und selbstverständlich wie es sein sollte.

Zu laut ist die Rhetorik von Erfolg und Misserfolg von Sieg und Niederlage von Wettbewerb und Ranglisten, und dass auch dort, wo sie nichts zu suchen hat. Die Kultur wie ich sie mir wünschte wäre eine leisere Kultur eine Kultur der stille, in der die Dinge so eingerichtet werden, dass jedem geholfen würde zu seiner eigenen Stimme zu finden. Nichts würde mehr zählen als das.

Bei einer Impfpflicht ist es der Staat selber der dieser Kultur im Wege steht und zur Stigmatisierung und Ausgrenzung bestimmter Bevölkerungsgruppen beiträgt. Willst du als Menschen keine Marionetten sein und kein Spielball fremder Interessen so denke daran, weglaufen oder den Kopf in den Sand stecken geht nichtmehr. Nur das Erkennen von Manipulation wird dir helfen dein Leben Freiheit und Selbstbestimmung zu gestalten.

 

 

[Gesamt: 54   Durchschnitt:  2.6/5]
72 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet.
Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird,
sind wir alle unwiderruflich gefesselt.
Jean Luc Picard

Jesus hatte keine Angst und ihm war daran gelegen, den Menschen die Angst zu nehmen und stattdessen Liebe in die Herzen zu pflanzen.
Matthäus 9:20-22 „…Jesus wandte sich um, und als er sie sah, sagte er: Hab keine Angst…“

Wenn das mal so einfach wäre… Die Mitleserschaft nimmt abermals Anstoß am Thema Teil X, ich habe aufgehört mitzuzählen in wie vielen Blogartikeln auf Corona-Maßnahmen Bezug genommen wird. Der Arbeitskreis ist weiter unempfänglich. Darum hier mein Veto: Ich setze voraus, wir Christen sind. Früher war ein eigenständiges Denken verboten und wurde verfolgt. Die Org hat für uns gedacht. Nun in Freiheit erscheint es mir, so manchem das Denken nicht gelingt, weil man orggetreu nie erlernt hat, und erlernen durfte, das Denkvermögen anzuwenden. Mit Verlaub wird man somit ggf. auch empfänglich für News, die bei genauer Betrachtung selbst Fake sind. Allem… Weiterlesen »

„Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“ (Rosa Luxemburg) Seine Meinung frei zu äußern ist ein Grundrecht, das auch in der Coronakrise seine Gültigkeit besitzt. „Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“ Art. 2 II 1 GG ist ein Jedermann-Grundrecht, d.h. es sind alle natürlichen Menschen geschützt. Jeder Mensch in Deutschland kann sich impfen lassen, muss es ab aber nicht. Er kann nicht gezwungen werden sich impfen zu lassen. Deshalb werden Impfunwillige mit der 2G Regelung per Gesetz von Privatpersonen hintenherum zum Impfen „gezwungen“ Jeder wahlberechtigte Bundesbürger darf wählen. Er darf nicht zu einer Wahl gezwungen oder zur Wahl einer bestimmten Partei… Weiterlesen »

ZDF-History: Die großen Skandale der Medizin

https://www.youtube.com/watch?v=foYjpARnEGA

Ede

Jeder Wahlberechtigte hat das Recht zu wählen.

https://www.youtube.com/watch?v=3Ya7pEDndgE&t=1s

Ede

„Was ist Toleranz? Sie ist die Menschlichkeit überhaupt. Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei es ein Naturgesetz, daß wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen.“ (Voltaire) Im Laufe der Menschheitsgeschichte war Toleranz ein seltenes Gut. Sei es die Feudalherrschaft des Mittelalters, die Sklaverei der Pharaonen oder die Unduldsamkeit mit Andersdenkenden ganz allgemein. Es gab nach dem 2. Weltkrieg eine Phase, in der Toleranz, Menschenrechte und Freiheit groß geschrieben wurden. Diese Zeit geht jetzt zu Neige. Eine neue Ära der Null-Toleranz ist angebrochen. Das harte Durchgreifen gegen Abweichler und Kritiker ist wieder in. Toleranz wird als Schwäche gesehen, Konformität… Weiterlesen »

Guten Abend zum Artikelthema “Manipulation” ! Die Ausführung enthält einige unzutreffenden Fakten: Es wird keine “Impfflicht” diskutiert, sondern die Bundesregierung hat klargestellt, dass es diese nicht geben wird. Der zitierte Allgemeinplatz ..”in der Gesellschaft wird diskutiert” ist doch recht schwammig. Die Möglichkeitsformen in der Ausführung, es “wäre”, es “hiesse”, es “drohte” beschreiben keine Tatsachen, sondern sind rein persönliche Gedanken des Verfassers im Sinne von “hätte, wäre, wenn”… Falschbehauptung: “Die Mehrheit liesse sich impfen in der Hoffnung nach mehr Freiheit und Selbstbestimmung”…. Stimmt vom Fakt her nicht, die Mehrheit einschliesslich meiner Person lässt sich impfen, um im Falle einer Ansteckung einen… Weiterlesen »

Ich schreibe jetzt nur noch einen Kommentar auf diese Sache Jeder kann die Sache mit Idar Oberstein im TV inzwischen mitverfolgen Ich warne hier die schreibenden Querdenker davor sich weiter gegen alles zu stellen Die Stimmen in der Politik werden inzwischen immer lauter das man prüfen will ob die Querdenker Bewegung und ihre Taten nicht unter das Antiterrorgesetzvzu fallen Das heisst das dann knallhart mit dieser Sence aufgerauemt wird Ansonsten hat jeder die möglichkeit sich impfen zu lassen wers nicht macht wird erleben was dann passiert Der Schutz der Bevölkerung ist halt mal wichtig Sonst könnte man mit einer Revolver… Weiterlesen »

Manipulation im grossem Stil. Daher hier eine brissante Sache. Es ist weder Angtsmacherei, noch Verschwörung, noch Impfgegnertum. Einer der weltweit führenden Virologen und ein starker Befürworter von Impfstoffen schlägt nämlich zurecht Alarm. Schaut und hört genau hin bis zum Schluss:

https://www.youtube.com/watch?v=ZSJYMeiOkr8

Liebe Kommentarschreiber, in den letzten ca. 20 Kommentaren finde ich zwar keinen Bezug auf christliche Standpunkte oder gar Zitate aus der Bibel, sondern folgende Begriffe: “Traumtänzer” “arrogant” “Ignorant” “Judas” “bullshit” “Dümmer gehts nimmer” “Dummheit” und so fort. Ich denke auch an unsere allseits geschätzte und geliebte “Omma”, wenn ich dazu das Buch der Bücher durchforste. Da finde ich folgende Stellen: Kolosser 3:12 “Kleidet Euch in tiefes Mitgefühl, in Freundlichkeit, Bescheidenheit, Rücksichtnahme und Geduld. Geht nachsichtig miteinander um und vergebt einander …” Galater 6:4 “Jeder soll sein eigenes Tun überprüfen. Dann kann er sich mit dem rühmen, was er selbst tut,… Weiterlesen »

Ich finde den ganzen Artikel eine Art Manipulation! Begründung: Ein großer Teil der Kommentare fokussiert ein Thema, was nicht zur inneren Freiheit führt die durch den Glauben an Gott und Jesus entsteht. Besinnt Euch doch bitte wieder auf das Wesen was einen Christen ausmacht! Das was um uns herum passiert sind Zeichen die vorhergesagt wurden.
„Hebt bitte Eure Häupter empor!“
AKAZIE

Ihr Lieben! Ich habe einige Gedanken (Auszüge) aus der angeführten Internet-Seite kopiert, und zur Information für euch hier eingefügt. https://web.de/magazine/wissen/mensch/streit-corona-forscher-erklaert-hilft-argumente-36181312 Krisen schweißen die Menschen zusammen – so hieß es noch in Zeiten, bevor Corona unser Leben veränderte. Abstandsregeln, Corona-Maßnahmen und nun vor allem Debatten über die Impfung hätten nun jedoch zu einer schweren Konfliktsituation in der Gesellschaft geführt, beobachtet der Risikoforscher Ortwin Renn. Ortwin Renn ist Soziologe, Volkswirt und forscht zu Nachhaltigkeit. Wie kommt man aus solch einer verfahrenen Situation wieder raus? Moralische Diskurse sind besonders schwer aufzulösen, weil alle Parteien von sich behaupten, die moralisch überlegenere Position zu vertreten.… Weiterlesen »

Die mRNA-Technologie und die noch weit effektivere rRNA-Technologie werden die Zukunft revolutionieren.
Auch wenn wir noch vieles lernen müssen, so steht doch fest, dass wir damit den neuen Menschen schaffen werden, frei von Erbkrankheiten und genetisch makellos. Wir werden das Alterungsgen ausschalten und es wird völlig normal sein, 200 oder 300 Jahre zu leben. Völlig neue Horizonte eröffnen sich.
Diese Technologie ist gekommen, um zu bleiben und perfektioniert zu werden.
Noch nie in der Geschichte der Menschenheit gab es diese faszinierende Möglichkeit, direkt in das Wesen des Menschen einzugreifen. Der Wissenschaft stehen praktisch unendliche Möglichkeiten offen.

Scroll to Top