Grundsätze für das Schreiben von Kommentaren

Die Möglichkeit Kommentare zu schreiben ist ein wichtiges Merkmal von Bruderinfo-Aktuell. Es werden grundsätzlich alle Kommentare freigeschaltet. Wir schalten auch Kommentare frei, die nicht der Meinung der Moderatoren entsprechen. Allerdings besteht kein genereller Anspruch auf Freischaltung von Kommentaren.

Wir fühlen uns allen Lesern verpflichtet. Die Mehrheit der Leser schätzt einen sachlichen und rücksichtsvollen Umgangston. Ohne ab und zu einen Kommentar zu sperren, ist dies nicht sicher zu stellen. Dies hat nichts mit Zensur zu tun.

Folgende Grundsätze können dir helfen, deine Kommentare so zu gestalten, dass sie für andere nutzbringend sind und auch freigeschaltet werden:

  1. Versuche beim Schreiben immer die Interessen und Bedürfnisse anderer Leser (vor allem Neue) im Sinn zu behalten.
  2. Schreibe kurze Kommentare. Lange Passagen aus dem kommentierten Artikel, anderer Kommentare sowie aus anderen Quellen, einfach hinein zu kopieren verschlechtern die Lesbarkeit.
  3. Das kopieren ganzer Kapitel aus der Bibel empfehlen wir nicht. Besser ist es sich auf die Bibelstelle mit Bezug auf Kapitel und Vers zu beziehen.

Das folgende Verhalten führt zur Sperrung von Kommentaren:

  1. Kraftausdrücke, beleidigende oder rassistische Äußerungen.
  2. Persönliche Angriffe auf Kommentar- oder Artikelschreiber, so wie pauschale Verurteilungen und Beleidigungen der „Zeugen Jehovas“ im Allgemeinen.
  3. Das wiederholte posten von Kommentaren zu gleichen oder ähnlichen Themen die nun mal kontrovers gesehen und beurteilt werden können.
  4. Kommentare, die unter verschiedenen Aliasnamen gepostet werden mit dem Ziel bestimmte Stimmungen zu erzeugen, oder BI als eine Plattform erscheinen lassen, wo sich Rechthaber und Besserwisser austoben.