Was uns am Leben hält sind Freundschaft und Liebe

Reinhard Mey lädt alle seine Freunde zu einem kleinen Wohnzimmerkonzert ein.

Zum Wohnzimmerkonzert mit Textuntertitel:Wohnzimmerkonzert

Welch ein Geschenk sind Lieder. „Wo Worte hilflos untergeh‘n, vermag ein Lied allein ein Kind zu trösten“. Mit seinen einfühlsamen Liedern und Geschichten möchte Reinhard Mey uns helfen diese Zeit des Kontaktverzichts zu überstehen.Der Texte seiner Lieder wurde als Untertitel hinzugefügt, gerade Ältere werden das zu schätzen wissen.

Danke dass du auch in dieser Zeit an dein Publikum denkst, und an alle, die zuhause bleiben sollen und ihre Lieben vermissen. Ja, das Einhalten des angeordneten Kontaktverbots ist für sie hart, aber wichtig und sinnvoll für die Gesundheit der Menschen. Aber dieses „Kontaktverbot“ wird von kurzer Dauer sein, es geht vorüber. Leider gibt es in unserem Land Menschen, die unter einem sinnlosen „Kontaktverbot“ leiden, und von ihrer Familie und ihren Freunden ihr Leben lang gemieden werden, weil es eine herzlose Religionsorganisation so will. Ja, “was uns am Leben hält sind Freundschaft und Liebe.“ Danke für dein kleines „Wohnzimmerkonzert“ der besonderen Art in einer besonderen Zeit.

Originalvideo: Reinhard Mey

[Gesamt: 39   Durchschnitt:  4.9/5]

neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Paloma

Hallo ihr Lieben, in eurem Exil oder ihr Helden, da Draußen an der Front, ich bin Bruder Paloma. Ich grüße Euch herzlich aus Westsachsen. In den nächsten Minuten versuche ich das, was ich über die Corona-Krise denke und fühle, für euch subjektiv in Worte zu fassen. Ich bin kein Influencer, der sich selber gerne hört. Ich möchte Euch, der Bruder-Info-Gemeinde und Euren lieben Angehörigen Mut zusprechen. Deshalb darf meine Botschaft sehr gerne geteilt werden. Spätestens seit der ab dem 23. März geltenden nationalen Ausgangsbeschränkung, müsste jedem klar sein, dass das Coronavirus eine Sprengkraft wie Dynamit hat, vor der man wirklich… Weiterlesen »

Schneeflocke

Danke für den schönen Artikel in dieser besonderen Zeit. Ich schließe mich den Worten ganz an und möchte dies durch eine eigene Erfahrung gern erweitern. Ich möchte Worte der Dankbarkeit und der Achtung und Liebe und Verbundenheit miteinander, voreinander und zueinander äußern. Gestern hätte ich diesen Tag heute am liebsten übersprungen. Mein 40. Geburtstag inmitten Covid 19. Spielt angesichts der Tatsachen und schlimmen Geschehnisse um uns herum nun auch wirklich keine Rolle. Hat ja auch eigentlich nie eine Rolle gespielt. Als ich zur Schule ging habe ich sogar an den entsprechenden Tagen gehofft es würde keiner bemerken, damit ich mich… Weiterlesen »

www.Christusbekenner.de

Ihr Lieben alle, lasst uns versuchen, umsichtig und besonnen zu sein in diesen Tagen. Wir sollten uns nicht um das Morgen ängstigen. Die Zukunft bereitet man am besten vor, wenn man das Heute auch heute ganz vorzüglich meistert. Als Christen ist uns das leichter möglich, denn Jesus verspricht uns: “Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht, wie die Welt ihn gibt, gebe ich ihn euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht” (Johannes 14:27, EÜ). Und er sagt: “Deshalb sorgt euch nicht um morgen — der nächste Tag wird für sich selber sorgen! Es ist doch… Weiterlesen »

Peter

In meiner Bibel gibt es kein Gebot, sich online zu betätigen. Man kann es machen, aber es gibt keinerlei Verpflichtung dazu. Ich glaube, es gibt Leute, die über das hinausgehen, was geschrieben steht, wenn sie das von jemandem verlangen.

Scroll to Top