Und nun doch – Zeugen Jehovas schließen sich dem Wiedergutmachungsverfahren für Missbrauchsopfer an

Rebecca Gredley 3. März 2021 – 18:29

Und nun doch, Jehovas Zeugen schließen sich dem nationalen Wiedergutmachungssystem für sexuellen Kindesmissbrauch an.

Die Wachtturm-Organisation erklärt, dass sie sich aufgrund neuer Regeln der Australischen Bundesregierung anmelden wird, was bedeutet, dass sie ihren Wohltätigkeitsstatus – und anschließende Steuerbefreiungen – verlieren würde, wenn sie weiterhin ihren ablehnenden Standpunkt beibehalten würde. “Jetzt, da das Australische Gesetz von Wohltätigkeitsorganisationen verlangt, sich dem Programm anzuschließen, werden Jehovas Zeugen dem Gesetz nachkommen”, hieß es in einer Erklärung gegenüber AAP am Mittwoch.

Zitat WTG: “Jehovas Zeugen glauben, dass es ihre Verantwortung vor Gott ist, die Behörden zu respektieren und mit ihnen zusammenzuarbeiten.”

Eine Sprecherin der Sozialministerin Anne Ruston begrüßte die Erklärung, forderte aber die Organisation auf, sich an die Behörden zu wenden.

„(Wir) ermutigen sie, dringend Kontakt mit dem Ministerium für Soziale Dienste aufzunehmen, damit sie dieser Verpflichtung nachkommen können“, sagte sie gegenüber AAP.

„Es kann bis zu sechs Monate dauern, bis Institutionen den Beitrittsprozess abgeschlossen haben, und die Abteilung hofft, kooperativ und eilig zu arbeiten, um den Beitritt der Zeugen Jehovas so schnell wie möglich zu erleichtern.

“Es ist enttäuschend, dass die von Jehovas Zeugen genannt Missbrauchsopfer gezwungen waren, ihren Wiedergutmachungsantrag so lange auf Eis zu legen, weil die Organisation der Zeugen Jehovas nicht bereit war, sich der Wohltätigkeitsorganisationen anzuschließen.”

 

Die Australische Regierung hat die Wachtturmorganisation schon lange unter Druck gesetzt, und verlangt, dass sie sich dem Programm der Wohltätigkeitsorganisation anschließt.

 

Der Governance-Standard der Australian Charities and Non-Profits Commission verlangt von registrierten Wohltätigkeitsorganisationen, angemessene Schritte zu unternehmen, um dem Rechtsbehelfssystem beizutreten, wenn gegen sie ein Antrag gestellt wurde oder wahrscheinlich gestellt werden wird.

 

Doch „Jehovas Zeugen“ sind nicht freiwillig beigetreten. Die Wohltätigkeitsorganisation widersprecht der Behauptung der WTG, sie, die Religion der Zeugen Jehovas würde die Verantwortung für Kinder übernehmen.

 

„Der Einwand der Wohltätigkeitsorganisation beruht auf der Tatsache, dass die Organisation der Zeugen Jehovas keine Aktivitäten unterstützt und hat, die dazu geführt haben, dass Kinder unter ihrer Obhut, Aufsicht, Kontrolle oder Autorität stehen.“

 

Das Multi-Milliarden-Dollar-Programm der Wohltätigkeitsorganisation wurde entwickelt, um Zehntausenden von Menschen, die als Kinder in australischen Einrichtungen sexuell missbraucht wurden, Wiedergutmachung zu leisten.

 

Es bietet Zugang zu Beratung, Entschädigungszahlungen und einer direkten persönlichen Antwort, wie z. B. einer Entschuldigung von einer Institution, wenn das Opfer dies wünscht.

 

Aber sie können keine Wiedergutmachung erhalten, es sei denn, die Institution, von der sie missbraucht wurden, hat sich dem System angeschlossen. Es wird erwartet, dass der Regierung in Kürze eine unabhängige Überprüfung des Programms vorgelegt wird.

Australische Associated Press

 

 

Mit dem Beitritt zu dieser Wohltätigkeitsorganisation bekennt sich die WTG erstmals öffentlich zu ihrem Versäumnis Kinder in ihren Reihen ausreichend vor Missbrauch geschützt zu haben.

[Gesamt: 26   Durchschnitt:  5/5]
34 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

“Theokratische Kriegführung” vom (un)feinsten. Wendehalsig und winkelzügig bis zum Exzeß.

Welche Taktik verfolgt die JW.Org denn nun? Jedenfalls ist das erste Tor gegen sie damit schon gefallen. 1:0 für Spanien (egal wie viele Tore heute Abend noch fallen). Denn jetzt hat die JW.Org ein Eigentor geschossen und die Aussteiger in Spanien freuen sich. BI-aktuell berichtete vor ein paar Tagen über die “Asociación Espanola de Víctimas de los Testigos de Jehová”, die sich für die Rechte der Opfer durch das Wachtturm-Imperium und für Aufklärung über die Machenschaften dieser Organisation stark macht. Durch ihren Beitritt hat die JW.Org (wohl unabsichtlich) der spanischen Justiz, die diesen Fall behandeln wird, ein weiteres starkes Argument… Weiterlesen »

Zitat Artikel: „…..angemessene Schritte zu unternehmen, um dem Rechtsbehelfssystem beizutreten, wenn gegen sie ein Antrag gestellt wurde oder wahrscheinlich gestellt werden wird.„ besser übersetzen: „…um dem ENTSCHÄDIGUNGSFONDS beizutreten, wenn gegen sie ein ENTSCHÄDIGUNGSANSPRUCH gestellt wurde oder wahrscheinlich gestellt wird.“ Zitat Artikel: „Die Wohltätigkeitsorganisation widersprecht der Behauptung der WTG, sie, die Religion der Zeugen Jehovas würde …. [„die“ weglassen] Verantwortung für Kinder übernehmen.“ besser übersetzen: „Das SOZIALMINISTERIUM widerspricht der Behauptung…“ Zitat Artikel: „Der Einwand der Wohltätigkeitsorganisation beruht auf der Tatsache, dass die Organisation der Zeugen Jehovas keine Aktivitäten unterstützt und hat…“ besser übersetzen: „Dass der Behauptung der Jehovas Zeugen [vom Sozialministerium]… Weiterlesen »

Artikelübersetzung (Ansatz 7) Zitat:

„….nicht bereit war, sich der Wohltätigkeitsorganisationen anzuschließen.”

besser übersetzen:

„…nicht bereit war, sich an dem ENTSCHÄDIGUNGSFOND zu beteiligen (oder: anzuschließen).“

Lg

Guten Abend Bruderinfo, die Anmerkung “Mit dem Beitritt zu dieser Wohltätigkeitsorganisation bekennt sich die WTG erstmals öffentlich zu ihrem Versäumnis Kinder in ihren Reihen ausreichend vor Missbrauch geschützt zu haben.” mag hinterfragt werden. Ist dem so? Meines Erachtens nicht. Es geht darum, nicht öffentlich als Verweigerer zur Wiedergutmachung genannt zu werden, denn das ist in Australien der Fall für Organisationen, die sich nicht an der Wiedergutmachung beteiligen. Die LK würde sicher gern sagen, das ist eine religiöse Verfolgung, Widersacher und Gegner sind aktiv, etc. man kennt die üblichen Phrasen zur Genüge. Hier aber zählt das wenig, was zählt ist die… Weiterlesen »

irgendwo in den kommentaren habe ich die begriffe “wendehals” und “theokratische kriegführung” gelesen.
ja, das stimmt.
die frage ist nur, wie verklickert denn die wtg das den spaniern sowie ihren (noch-) brüdern anderswo?

Immer wieder trifft Jesu Gleichnis vom barmherzigen Samariter in unserer Neuzeit zu. Wer ist barmherzig? Ein stolzer Tempeldiener, der von Cäsar per Drohung “Einbußen von Vorrechten in der Steuergesetzgebung” oder “Einfrieren von Spendengeldern für das weltweite Werk” erhält und erst durch staatliche Gewalt des bitteren Cäsars zu Leistungen der Barmherzigkeit “genötigt” wird?
Jesus sagte, seht, ich habe euch alles im Voraus gesagt.
Ich hoffe, wünsche und bete darum, diese Fakten noch viele Verkündiger erkennen.
LG

Wie blind darf man als Ex-Zeuge sein??? Eure moralische Entrüstung ehrt euch aber was sagt die Bibel ?? Mose 19:15 15Es soll kein einzelner Zeuge gegen jemand auftreten wegen irgendeiner Missetat oder Sünde, was für eine Sünde es auch sei, die man tun kann, sondern durch zweier oder dreier Zeugen Mund soll eine Sache gültig sein. Oh dies ist der alte Bund, ganz ungültig…der Herr Jesus…ja was sagt der Herr Jesus?? Matthäus 5: 17-19 17Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen 18Denn wahrlich, ich sage… Weiterlesen »

Scroll to Top