Neueste Kommentare

  • From Gezoomter on Das tückische Gift der Manipulation

    „Was ist Toleranz? Sie ist die Menschlichkeit überhaupt. Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei es ein Naturgesetz, daß wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen.“ (Voltaire)
    Im Laufe der Menschheitsgeschichte war Toleranz ein seltenes Gut. Sei es die Feudalherrschaft des Mittelalters, die Sklaverei der Pharaonen oder die Unduldsamkeit mit Andersdenkenden ganz allgemein. Es gab nach dem 2. Weltkrieg eine Phase, in der Toleranz, Menschenrechte und Freiheit groß geschrieben wurden. Diese Zeit geht jetzt zu Neige. Eine neue Ära der Null-Toleranz ist angebrochen. Das harte Durchgreifen gegen Abweichler und Kritiker ist wieder in. Toleranz wird als Schwäche gesehen, Konformität mit der Masse als Tugend. Nichts Neues unter der Sonne, all das hatten wir schon zur Genüge in den letzten 5000 Jahren. 2020 ist eine neue Ära angebrochen, die eigentlich nichts Neues bringt, sondern die alten Zeiten, aber mit technischen und digitalen Möglichkeiten, von denen Pharao nicht einmal zu träumen wagte.

    Go to comment
    2021/09/18 at 10:48 pm
  • From Edelmuth on Das tückische Gift der Manipulation

    Jeder Wahlberechtigte hat das Recht zu wählen.

    https://www.youtube.com/watch?v=3Ya7pEDndgE&t=1s

    Ede

    Go to comment
    2021/09/18 at 10:43 pm
  • From Edelmuth on Das tückische Gift der Manipulation

    ZDF-History: Die großen Skandale der Medizin

    Ede

    Go to comment
    2021/09/18 at 10:20 pm
  • From Edelmuth on Das tückische Gift der Manipulation

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“ (Rosa Luxemburg)
    Seine Meinung frei zu äußern ist ein Grundrecht, das auch in der Coronakrise seine Gültigkeit besitzt.

    Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit
    Art. 2 II 1 GG ist ein Jedermann-Grundrecht, d.h. es sind alle natürlichen Menschen geschützt.
    Jeder Mensch in Deutschland kann sich impfen lassen, muss es ab aber nicht. Er kann nicht gezwungen werden sich impfen zu lassen. Deshalb werden Impfunwillige mit der 2G Regelung per Gesetz von Privatpersonen hintenherum zum Impfen „gezwungen“

    Jeder wahlberechtigte Bundesbürger darf wählen.
    Er darf nicht zu einer Wahl gezwungen oder zur Wahl einer bestimmten Partei gezwungen werden. Die Wahl ist geheim.

    Nicht-Wähler als Gefahr für die Demokratie
    Nicht-Wähler kommen oftmals aus prekären Verhältnissen, sie haben ein niedriges Einkommen und einen niedrigen Bildungsstatus.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nicht-waehler-als-gefahr-fuer-die-demokratie-wann-wirds-mal-wieder-richtig-haustuerwahlkampf/27622972.html

    Durch falsche Behauptungen werden Menschen, die ihr Grundrecht auf Wahlfreiheit wahrnehmen, stigmatisiert, um andere Menschen damit zu manipulieren und sie zu einer anderen Entscheidung zu nötigen. Diese Manipulationspraxis wurde auch schon bei der Corona-Impfaktion beobachtet.

    Millionen Zeugen Jehovas und andere Christen wählen Gottes Königreich, das nicht auf dem Wahlzettel steht. Sie haben gewählt!. Allerdings werden sie vom Staat als Nichtwähler wahrgenommen, weil sie sich dem Diktat der Politik nicht unterordnen und kein Kreuzchen auf dem Wahlzettel machen wollen.

    Ede

    Go to comment
    2021/09/18 at 8:42 pm
  • From RoKo on Das tückische Gift der Manipulation

    Wenn das mal so einfach wäre…

    Die Mitleserschaft nimmt abermals Anstoß am Thema Teil X, ich habe aufgehört mitzuzählen in wie vielen Blogartikeln auf Corona-Maßnahmen Bezug genommen wird. Der Arbeitskreis ist weiter unempfänglich. Darum hier mein Veto:

    Ich setze voraus, wir Christen sind.

    Früher war ein eigenständiges Denken verboten und wurde verfolgt. Die Org hat für uns gedacht. Nun in Freiheit erscheint es mir, so manchem das Denken nicht gelingt, weil man orggetreu nie erlernt hat, und erlernen durfte, das Denkvermögen anzuwenden. Mit Verlaub wird man somit ggf. auch empfänglich für News, die bei genauer Betrachtung selbst Fake sind. Allem voran der liebe Präsident, welcher sich nicht mit Rum bekleckert hat und alles andere war als ein Staatsmann. Staatsmänner sind Politiker. Alles ist politische Arbeit. Jemand nannte das so: „Politik ist die Kunst, die Menschen so zu veralbern, dass sie das Gefühl haben, sie hätten sich diese Lösungen schon immer gewünscht.“ Wer der Treiber ist, der Quell aller Lügen sollte uns als Christ klar sein, Gottes Gegenspieler. ALLES liegt in der Hand dessen, der böse ist, kennt man von der Belehrung.

    Nun gibt es aber den Text aus Rö 13
    1 Jedermann ordne sich den Obrigkeiten unter, die über ihn gesetzt sind; denn es gibt keine Obrigkeit, die nicht von Gott wäre; die bestehenden Obrigkeiten aber sind von Gott eingesetzt. 2 Wer sich also gegen die Obrigkeit auflehnt, der widersetzt sich der Ordnung Gottes; die sich aber widersetzen, ziehen sich selbst die Verurteilung zu. 3 Denn die Herrscher sind nicht wegen guter Werke zu fürchten, sondern wegen böser. Wenn du dich also vor der Obrigkeit nicht fürchten willst, so tue das Gute, dann wirst du Lob von ihr empfangen! 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, zu deinem Besten. Tust du aber Böses, so fürchte dich! Denn sie trägt das Schwert nicht umsonst; Gottes Dienerin ist sie, eine Rächerin zum Zorngericht an dem, der das Böse tut. 5 Darum ist es notwendig, sich unterzuordnen, nicht allein um des Zorngerichts, sondern auch um des Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuern; denn sie sind Gottes Diener, die eben dazu beständig tätig sind. 7 So gebt nun jedermann, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer, Zoll, dem der Zoll, Furcht, dem die Furcht, Ehre, dem die Ehre gebührt.

    Sich der Obrigkeit unterordnend sehe ich mehr und mehr, der Arbeitskreis sich nicht dem Ziel Rö 13 ausrichtet sondern entgegenstellt. Um mit Jureks Generalmeinung wortwortlich zu mahnen, christlich ist das nicht! Ich hatte meine Differenzen, hierbei hat er aber Recht.

    Bernd N. nannte,

    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet.

    Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird,

    sind wir alle unwiderruflich gefesselt.

    Jean Luc Picard

    … wenn die ersten Gedanken verboten… Naja. Kann man halten wie ein Dachdecker. Die Handlung, die dann aus den Gedanken folgt, sie ist verwerflich, nicht der Gedanke. Gibt es Bibelstellen, wie sich eine Sünde entwickelt und wann sie vollbracht ist. Die vollbrachte Sünde ist der Bruch.

    Auch Jesus Christus wurde mit diesen Gedanken konfrontiert bezüglich des Ehebruchs. Wann ist ein Ehebruch ein Bruch? Er sagte in Mat 5,28:
    28 Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, um sie zu begehren, der hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen.
    29 Wenn dir aber dein rechtes Auge ein Anstoß [zur Sünde] wird, so reiß es aus und wirf es von dir! Denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder verlorengeht, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.
    30 Und wenn deine rechte Hand für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue sie ab und wirf sie von dir! Denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder verlorengeht, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.

    Also nur den Gedanken haben ist noch nicht die Sünde. Sich in diese Gedanken zu versteifen allerdings schon. Kann man auf viele Lebenssituationen anwenden. Auch auf die derzeitige.

    Ich nannte schon öfters hier, die (Quer)denkerweise finde ich nicht förderlich darin, gute Werke zu vollbringen wie von Christen abgefordert, einander beizustehen und in Not einander zu helfen. Wer die Not anderer nicht sieht, nicht sehen will, oder die Augen vor dieser Not verschließt, ist einer wie Jesus Christus sehr eindringlich im Gleichnis vom barmherzigen Samariter nannte – egal wie eifrig dieser sonst im Glauben tätig ist. Egal! Es überwiegt weniger der Glaube, sondern die Tat. So die Lehre des Evangeliums. Wer dies nicht bringt ist schlimmer wie ein Ungläubiger. Nicht meine Worte, die der Bibel.
    Wer hier herumspukt und zum X-ten mal die Gefährlichkeit dieses Virus abspricht, der hat nicht mehr alle beisammen.
    In Dänemark ist das Ziel erreicht, wonach sich alle sehnen, Ende der Maßnahmen. Wir sind hier weit entfernt. Vielleicht, weil so mancher Mist aus dem Englischen hier leichter und ungefilterter hereinschwappt als im Dänischen?
    Wohin es führt, Denkweisen gedanklich weiter zu spinnen wie hier auf BI hoch gehalten, machen Querdenker vor, Impfzentren platt zu machen um seinen seit Monaten angestautem Ärger Luft zu machen und dann ins Visier der Fahnder gerät Wie Jesus sagte. Das Denken an sich ist noch nicht das Übel, das Übel kommt dann, wenn man dieses Denken nicht abstellt und Handlungen begeht.

    RoKo 

    Go to comment
    2021/09/18 at 2:18 pm
    • From Markus on Das tückische Gift der Manipulation

      Roko Du hast recht,BIA ist voll dabei sich selbst zu zerstören,mehr habe ich zu diesem Thema nicht mehr zu schreiben, Hier versuchen sich Querdenker zu profilieren,da sie in anderen Medien ,wie Facebook usw solangsam aber sicher aussortiert und gesperrt werden
      Ich finde es sehr schade,das ein Forum wie BIA das doch trotz kontroverser Meinungsverschiednheiten Nivou gehabt hat,so zu einem Engstirnigen Forum verkommt

      Go to comment
      2021/09/18 at 6:56 pm
    • From Michael Roscher on Das tückische Gift der Manipulation

      Lieber Roko, Zitat von Dir:
      …”Das Denken an sich ist noch nicht das Übel, das Übel kommt dann, wenn man dieses Denken nicht abstellt und Handlungen begeht.”…

      Erklär uns doch bitte was Du damit sagen willst und was Du mit Übel meinst! Und bitte konkret bezogen auf die jetzige Situation -Impfung annehmen oder ablehnen!

      Go to comment
      2021/09/18 at 6:56 pm
      • From on Das tückische Gift der Manipulation

        Guten Abend Michael Roscher,

        „…bezogen auf ….. annehmen oder ablehnen!“

        Ich danke Dir für diese präzise auf den Punkt gebrachte Formulierung.

        Selbstverständlich werde ich als jemand, der keine Ahnung bzw. keinerlei Ausbildung in Sachen Medizin hat, eine Teufel tun, hinsichtlich der aktuellen Corona-Impfung eine Empfehlung abzugeben. Noch nicht mal meine eigen Entscheidung soll hier „in den Ring geworfen“ sein.

        Was Deine Formulierung aber ausgelöst hat bei mir, ist die Assoziation mit mehreren Aussagen die ich schon hinsichtlich „Annehmen“ gehört habe:
        Zum Einen mit einem Spruch von Mussolini, der (bezogen auf Griechenland) gesagt haben soll: „Und wenn es mir auf dem Silbertablett geschenkt würde, ICH WILL ES DURCH KRIEG!“

        Zum anderen von einem Psychologen, der, bezogen auf eine zeitweise in stationärer psychologischer Behandlung befindliche Bekannte sagte: „die psychiatrischen Kliniken sind voll von Menschen, die Probleme mit „Annehmen“ haben.

        Wenn ich bedenke, dass ZJ laut ihrer LK ALLES, aber auch wirklich alles, was von ihnen kommt, auch wenn es (Zitat sinngemäß) „aus menschlicher Sicht abwegig oder total irre ist“ annehmen MÜSSEN (wenn sie ins Paradies kommen wollen), dann ist relativ unverständlich, warum sie gerade hier soviel Probleme bei der Entscheidung haben. Andererseits ist das wieder verständlich, denn soviele haben ja auch massivste Probleme, das anzunehmen, was Jesus anbot, bzw. anbietet. Einfach weil es so einfach und kostenlos ist.

        Etwas was so simple und dazu gänzlich kostenfrei angeboten wird, kann in den Augen vieler Menschen, besonders ZJ, nichts taugen. Warum sie sich aber in jeder anderen Frage und jedem kleinsten Lebensbereich alles vorschreiben lassen, ist nicht nachvollziehbar.

        Nun gut, kann (und muss) jeder selber entscheiden.

        Manche sind zu bequem eigene Entscheidungen zu fällen.

        Andere wieder unfähig dazu. Besser gesagt unwillig.

        Schönen Abend

        Go to comment
        2021/09/18 at 8:35 pm
      • From peetha on Das tückische Gift der Manipulation

        …@ M.Roscher – ……… kurze Frage zur Bitte an ˋRoko‘ :
        Zitat … (Hervorhebung von mir)

        “Erklär UNS doch bitte was Du damit sagen willst ….“

        meine Frage an SIE : … wer ist … UNS?…🤷‍♂️

        Go to comment
        2021/09/18 at 8:23 pm
  • From Amadeus on Das tückische Gift der Manipulation

    Jesus hatte keine Angst und ihm war daran gelegen, den Menschen die Angst zu nehmen und stattdessen Liebe in die Herzen zu pflanzen.
    Matthäus 9:20-22 „…Jesus wandte sich um, und als er sie sah, sagte er: Hab keine Angst…“

    Go to comment
    2021/09/18 at 6:55 am
  • From Bernd N. on Das tückische Gift der Manipulation

    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet.
    Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird,
    sind wir alle unwiderruflich gefesselt.
    Jean Luc Picard

    Go to comment
    2021/09/17 at 6:46 pm
    • From Reni on Das tückische Gift der Manipulation

      Gefesselt ist, wer es nicht im Vertrauen auf Gott schafft, den Weg des Christus zu gehen; und zwar als Handelnder! Wer sich zu rechtfertigen sucht, sein Recht herbeizurufen wünscht, wird kaum die Fussstapfen Jesu einhalten können. Jesus wurde widersprochen und missachtet…wer als sein Nachfolger glaubt, dem entgehen zu können, irrt sich.
      Da mag man Schopenhauers eristische Dialektik gelesen haben oder Machiavellis Lehrsätze begriffen haben….
      Aber Christi Lehre ist doch wohl eine andere. Wir leben in einer gottentfremdeten Welt!
      Welche Erwartungen habt ihr?
      Ich erwarte nichts…bis das Reich Gottes eingreift. Worüber wollen wir uns aufregen?
      Über antigöttliche Ideologien?
      Wer, wenn nicht ein Christ, sollte dadrüber stehen?!
      Ich für meinen Teil, setze mein Vertrauen auf Gott und seinen Sohn…und bin ganz ruhig. Das wünsche ich allen wahren Christen.
      LG Reni

      Go to comment
      2021/09/18 at 9:45 pm
      • From Omma on Das tückische Gift der Manipulation

        Liebe Reni,

        danke für deine wohltuenden Worte!!!

        Ja, unser Herr Jesus hat uns gezeigt, wie wir sein sollen, er hat es uns vorgemacht. Von ihm wird in Jesaja folgendes gesagt:

        Jesaja 42:1-3  (NeÜ)

        1 Seht, das ist mein Diener, ich stehe zu ihm! / Ich habe ihn erwählt, und ich finde Gefallen an ihm. / Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt. / Er bringt den Völkern das Recht.
        2 Er macht kein Aufheben und schreit nicht herum. / Auf der Straße hört man seine Stimme nicht.
        3 Das geknickte Rohr bricht er nicht durch, / den glimmenden Docht löscht er nicht aus. / Ja, er bringt wirklich das Recht.

        Du schreibst: „Da mag man Schopenhauers eristische Dialektik gelesen haben oder Machiavellis Lehrsätze begriffen haben….
        Aber Christi Lehre ist doch wohl eine andere. Wir leben in einer gottentfremdeten Welt!

        Dazu fällt mir folgender Bibeltext ein:

        Prediger 12:9-14  (Elberfelder)

        9 Und darüber hinaus, dass der Prediger weise war, lehrte er noch das Volk Erkenntnis und erwog und forschte ⟨und⟩ verfasste viele Sprüche.
        10 Der Prediger suchte, wohlgefällige Worte zu finden und Worte der Wahrheit aufrichtig niederzuschreiben.
        11 Die Worte der Weisen sind wie Treiberstachel und wie eingeschlagene Nägel die gesammelten ⟨Sprüche⟩. Sie sind gegeben von einem Hirten.
        12 Und darüber hinaus, mein Sohn, lass dich von ihnen warnen! Des vielen Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren ermüdet den Leib.
        13 Das Endergebnis des Ganzen lasst uns hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote! Denn das ⟨soll⟩ jeder Mensch ⟨tun⟩.
        14 Denn Gott wird jedes Werk, es sei gut oder böse, in ein Gericht über alles Verborgene bringen.

        Ja, liebe Reni, du hast Recht: „Worüber wollen wir uns aufregen? Über antigöttliche Ideologien?“

        Ganz liebe Grüße Omma und Oppa

        Go to comment
        2021/09/19 at 4:39 pm
      • From peetha on Das tückische Gift der Manipulation

        Hallo Reni …
        mein Chapo zu deinem aktuellen knappen… jedoch …lesenswerten Kommentar!

        lesenswert deshalb (für mich … und mit Sicherheit auch für andere)
        denn
        Du läßt dem MITLeser durch Deine nachvollziehbaren 3 ? Zeichen VIEL ˋSpielraum´ …
        zum MITdenken … ein Mitdenken an jene, die erfahren/lernen,
        den Christus … anzunehmen

        Toll
        😉
        Ick könnte jetzt noch … Mitleser erahnen es … Stundenlang … ˋpalavern‘
        (bitte das palavern nicht falsch verstehen)
        ABER
        Ick muß los, denn
        Oma Marianne ist heute 87 geworden … Sie hat 3 Söhne (mit Schwiegertöchter)
        und 2 Töchter (mit Schwiegersöhnen)
        Durch mein Zimmermann sein … (Werte Schaffender)
        bin Ick soo der 4.Sohn und angenommen seid Jahren … der 4. Bruder
        😉… Ick freu mich jetzt schon auf die 88

        kurz noch @ Markus
        Du bist mir mit Sicherheit nicht bös … betreffs meines aktuellen Kommentar an dich

        juuti
        bis die Taage … soo Jott will … und DER … will ja bekanntlich immer 😉

        Go to comment
        2021/09/19 at 2:35 pm
      • From Gezoomter on Das tückische Gift der Manipulation

        Man darf nicht vergessen, daß das Christentum zu einer Zeit entstand, in der Kaiserkult, Diktatur, Militarismus und Sklaverei völlig normal waren. Das Ziel der Urchristen war nicht, das politische System zu ändern, sondern ein christliches Leben in Harmonie mit Gott zu führen. Das geht auch in einer Diktatur. Also bin auch ich tiefenentspannt und vertraue auf Jesus. Wie sagte schon der Apostel Paulus: Die Szene dieser Welt wechselt.
        Ein berühmter Arzt sage einmal “Die Erkenntnisse von heute sind die Irrtümer von morgen.”
        Die Welt ändert sich, aber nicht Jahwehs Phophezeiungen. “Man tut nichts Böses mehr / und begeht kein Verbrechen / auf meinem ganzen heiligen Berg; denn das Land ist erfüllt von der Erkenntnis Jahwehs, / so wie das Meer mit Wasser gefüllt ist.” (Jesaja 11:9)
        Je schlimmer die Situation um uns herum wird, umso mehr erkennen wir, daß sich Gottes Reich nähert. Die neue Welt wird jedoch nicht durch die Anbetung der uno und ihrer suborganisationen erreicht. Unsere Hoffnung ist Christus. Hebt Eure Augen empor!

        Go to comment
        2021/09/19 at 10:54 am
  • From Jane on Die neue Spendenvereinbarung beweist, Jehova unterstützt seine Organisation nicht mehr

    Dass sie Geldprobleme bekommen würden, nachdem sie ihren Leuten die guten Jobs und die Familie zerstört hatten, war eigentlich absehbar.

    Go to comment
    2021/09/16 at 2:45 pm
  • From on Jehovas Zeugen - Königreichssäle werden zu Impfzentren umfunktioniert

    Wann wird diese Doku bei Euch gezeigt: ???

    Auf DEUTSCH?!???

    Für die bildungsfernen Schichten, also die JEHOVAS ZEUGEN Clan-Parallelwelt!

    #######
    Wenn du es uns übersetz dann bald.

    Go to comment
    2021/09/15 at 4:48 pm
  • From Ottonio on Jehovas Zeugen - Königreichssäle werden zu Impfzentren umfunktioniert

    Könnt ihr eine Quelle nennen für diese Informationen? Per google finde ich nichts.
    Ich würde gern selbst dem Ursprung dieser Nachricht auf den Zahn fühlen.

    Go to comment
    2021/09/15 at 4:35 pm
Scroll to Top