Meine Zeit als Zeuge Jehovas und – meine Zweifel

Von Oliver Wolschke, Quelle: https://www.oliverwolschke.de/

Ich schreibe hier über meine Zeit bei den Zeugen Jehovas, wie ich ins Zweifeln kam und welche Informationen letztendlich dazu geführt haben, dass ich den Schritt raus wagte. Ich musste raus, es gab keine andere Option. Du wirst erfahren, dass es nicht leicht ist, die Zeugen Jehovas zu verlassen, auch wenn die Organisation selbst den Austritt als eine formelle Angelegenheit beschreibt. Doch dabei vergessen sie meiner Meinung nach den Menschen selbst, wie er fühlt, was er sich aufgebaut hat und wie viel im Leben eines Menschen dabei zerstört werden kann.

Hinweise für Zeugen Jehovas

Da du dir vermutlich unsicher bist, ob du weiterlesen solltest, möchte ich dir kurz einige Hinweise geben, was dich erwarten wird und auf welche Quellen zurückgegriffen wurde, damit du, für dich ganz persönlich, entscheiden kannst, ob du dich mit den nachfolgenden Informationen beschäftigen möchtest.

Hier kannst du meinen ganzen Bericht lesen:   https://www.oliverwolschke.de/

 

 

 

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

42
Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentar Themen
27 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
28 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Ulla

Hallo Oliver, ich möchte dir für deinen offenen Bericht danken. Sitze immer noch da…weinend….vor allem die Abschiede, die du schildertest, gehen sehr unter die Haut. Ich habe meinen lieben Mann, meine vier Kinder, meinen leiblichen Bruder (den ich, als ich 13 und er 11 war mit in die Versi geschleppt habe) und seine Familie…und so viele Freunde…..das Verabschieden und Weinen am Telefon, das kenne ich…es ist grausame Religionsdiktatur, was da unzähligen Menschen angetan wurde… Aber – wie du – sehe ich meinen Ausstieg als eine Art “Schadensbegrenzung” an, für den Fall, dass einige aus meiner Familie ebenfalls aufwachen und diesem… Weiterlesen »

Alpha

Hallo Oliver,

schön, daß du erwachst bist.

 

Lg Alpha

Hupsi

Vielen lieben unendlichen Dank, dass du dir die ganze Last von der Seele geschrieben hast. Mit Sicherheit hast du viel Kraft investieren müssen, alles, ja auch alles noch mal im Herzen zu durchleben, wenn man solche Biografie schreibt. Ich finde es auch liebevoll dass du auch an die äußeren Leser gedacht hast, die das Vokabular nicht kennen… Deine Erlebnisse sind genau der Dünger, den ich  immer dringender lesen möchte und wirklich brauche für den Schritt, von dem ich bereits jetzt genau weiß, dass ich ihn gehen muss, aber der noch vor mir liegt. Ich weiß, dass ich ihn gehen muss.… Weiterlesen »

Lichtspender

Herzlichen Dank, dass du uns an deinem Leben Anteil hast haben lassen, besonders an dem Abschnitt, der zum Ausstieg von den Zeugen Jehovas führte. Dass du dies schriftlich festgehalten hast, wird nicht nur dir und deinen Lieben zugutekommen, sondern sicher vielen, vielen anderen Lesern Impulse geben, mal den Dingen, die sie jahrelang einfach so hingenommen haben, auf den Grund zu gehen. Mir und meiner Familie ist es nach unserem Ausstieg eine große Hilfe, jeden Sonntag so 1 1/2 Stunden langsam und analytisch die Heilige Schrift gemeinsam zu lesen. Wir benutzen dazu die Neue evangelistische Übersetzung (bibel.heute). Dabei verspüren wir alle… Weiterlesen »

Ömmelchen @ Oliver

Hi ! Schön, dass du deinen Bericht jetzt auch hier rein gestellt hast. Hab gestern grade erst hier von euch erzählt ????. Komme auch aus Berlin. Gibt hier eine kleine, aber feine Gruppe von Ehemaligen, die sich auch regelmäßig treffen und das Abendmahl begehen und so. Wenn ihr mögt, könnt ihr einfach mal dem Tom mailen : freierchrist@gmx.de .   Ich finds jedenfalls ganz toll von euch, dass ihr so konsequent nach eurem Gewissen gehandelt habt. Hut ab. Da haben eure Kinder großes Glück gehabt. Ihr habt soviel für sie aufgegeben. Ich wünsch euch auf jeden Fall, dass ihr euren… Weiterlesen »

Kudel-Muddel

Ein großes Lob von mir Oliver….

… der psychologische Druck in den Versammlungen nimmt immer mehr zu und es kristallisiert sich heraus, das oft von den Ältesten mit ihren Sauerteig eigene Gesetze aufgestellt werden.

Wehe man, weist sie darauf hin, dann wird man als Abtrünniger angesehen. Lange schaue ich mir das auch nicht mehr an.

Dorkas

Lieber oliver, Dein Bericht hat mich sehr berührt.  Das war für mich beim lesen wie ein dejavu  Erlebniss. Bei mir ging es ja auch sehr schnell, vom erkennen und verstehen bis zum Austritt.  Das waren nicht Grade mal zwei Monate.  Alles zusammen hat mich in meinem Entschluss gestärkt.  Selten war eine Entscheidung so glasklar für mich.  Ich bin so froh, wissen dass immer mehr da raus finden. Du kannst dich glücklich schätzen, dass ihr das als Familie geschafft habt. Das deine liebe Frau  mit dir diesen Schritt getan hat.  Ich weiß dass jeder seine zeit benötigt,  um diesen Schritt zu… Weiterlesen »

Ulla

Hallo an alle erstmal: Habt ihr das gestern in den Nachrichten AUCH mitbekommen: George Pell, die Nr. 3 in der inofiziellen Vatikan-Hierarchie in Australien steht unter Beschuss wegen sex. Kindesmissbrauchs…. Wieso kann man hier in unserem Land dann nichts von den Missbrauchsvorwürfen bei den ZJ aus Australien hören? – Wenn man die Trolley-aner darauf anspricht, wissen die von nichts. Das müßte doch AUCH in die Öffentlichkeit, oder? Was da in der Australian Commission gelaufen ist gegen die JWOrg… Lieber Matthäus, lieber Gerd….und alle, die ihr den Kopf nicht hängen lasst: Weiterhin viel Kraft und Mut, seid euch bitte sicher, dass… Weiterlesen »

Klaus

Vielen Dank für diesen schönen Bericht. Ich bin auch binnen weniger Wochen ausgestiegen (obwohl ich schon seit Jahren gezweifelt habe. Ein Ausstieg kam bisher nicht in Frage)   Meiner Frau hatte ich ebenfalls Sorge alles zu erzählen, da sie erst seit 3 Jahren dabei war und noch sehr engagiert war. Trotzdem ist sie diesen Schritt mit mir  gegangen. Ich habe sie daraufhin gefragt, warum sie so schnell mitausgestiegen ist, wo sie doch vorher keinerlei Zweifel hatte und sehr engagiert war. Sie sagte mir, die Org ist halt wie ein Kartenhaus. Zieht man eine Karte raus, bricht das ganze Haus zusammen.  … Weiterlesen »

Rita

Jesus sagt in Matthäus 11;28, 30

“28 Komm her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken.

30. Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht.”

 

Ein Gott mit überströmende Liebe. Was verlangt Er von uns?

Das Einfachste, was wir Ihm schenken können, nämlich unsere LIEBE.

Wir sollen direkt mit Jesus direkt verbunden sein.

Johannes 15;1-8      1 Kor.6;17

Herzliche Grüße

Rita

Kämpferin

Liebe Dorkas, so wie Dir geht es mir auch, ich habe noch einen lieben Mann und meinen lieben Sohn, für die es ein Halt ist in die Versi zu gehen. Mein jüngster Sohn hat momentan eine große Enttäuschung hinter sich. Wir und seine Freunde haben ihn aufgefangen. Seid einem 3/4 Jahr lese ich  bi und mir ist schnell klar geworden auch durch andere Recherchen, dass vieles nicht stimmt. Bin auch Jahrzehnte dabei und lass meine Vergangenheit Revue ablaufen. Ich finde viele Berichte hier glaubensstärkend und muss noch viel neu erarbeiten. ich wünsche allen viel Kraft und hoffe , hoffe, wünsche,… Weiterlesen »

oliwol

An alle, vielen Dank für euren Zuspruch zu meinem Erfahrungsbericht. Ich habe alle Kommentare sehr aufmerksam gelesen. Der eine oder andere hat seinen Austritt noch vor sich. Das wird sicher nicht einfach. Aber es lohnt sich. Wie viele von euch bestätigen können. Ich lese auch gerne hier mit. Muss aber gestehen, dass ich an keinen Gott mehr glaube. Zumindest an den, der mit durch die WTG vermittelt wurde. Ich persönlich habe schon immer immens Interesse an der Evolutionstheorie gehabt. Allerdings waren meine Informationen durch die WTG begrenzt. Ich nutze nun diese Freiheit im Denken um mich frei zu informieren und mir… Weiterlesen »

Richard

Hallo Oliver, du sprichst mir aus der Seele! Auch wenn ich mit der Evolutionstheorie nicht so viel anfangen kann. Ist halt eine Theorie von vielen. Aber egal, es geht um etwas anderes. Auch ich habe die Versammlung, allerdings vor 43 Jahren verlassen. Damals war ich 20 Jahre alt. Meine Freundin und jetzige Frau war da gerade erst einmal 18 Jahre alt, und auch noch streng katholisch (Todsünde). Dann haben wir geheiratet. Wir führen bis jetzt eine wunderbare Ehe, mit viel Respekt, aber auch Toleranz dem anderen gegenüber. Während unserer Zweisamkeit, hat meine Frau drei wunderbare Töchter zur Welt gebracht, die… Weiterlesen »

Argentum@Oliwol

Lieber Oliver,

sehr berührende und an Informationen gut überschaubare Zusammenstellung, danke auch von mir. Werde ich immer wieder gerne weiterempfehlen.

Liebe Grüße

Argentum

 

Jesu kleiner Bruder

Vom Zeugen Jehovas zum Atheisten/Evolutionisten. Obige Erfahrung ist traurig und wohl leider kein Einzelfall. Was muss wohl alles von Seiten der Verantwortlichen der Organisation falsch gelaufen sein, dass einst gottgläubige Menschen sich nicht nur von dieser falschen Organisation trennen, sondern zudem auch noch zusätzlich vom wahren Gott Jehova (Psalm 31:5) und unserem wahren Retter Jesus Christus (Joh. 14:6) ? Mir fallen Davids Worte aus 1. Samuel 26:19 ein, die er zu seinem Verfolger Saul sprach: “Nun hör doch auf die Worte deines Sklaven, mein Herr und König! Wenn Jahwe dich gegen mich aufgebracht hat, so müssen wir ihn durch ein… Weiterlesen »