Jehovas Zeugen verstecken ihr Vermögen – Opfer sexuellem Missbrauchs prangern Verschleierungstaktik an

QUELLE:http://jw.help/verschieben-jehovas-zeugen-geld-um-entschaedigungszahlungen-zu-umgehen/

Die Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas wird beschuldigt Vermögenswerte verkauft und Bargeld ins Ausland transferiert zu haben, um Entschädigungszahlungen an australische Opfer von sexuellem Kindesmissbrauch zu umgehen.

Auch die Behörden werden beschuldigt, Angaben von Informanten nicht geprüft zu haben, wonach die Zeugen Jehovas ihr Geld möglicherweise schon vor dem 30. Juni, dem Stichtag für den Beitritt zum Nationalen Entschädigungsprogramm, versteckt haben.

Jehovas Zeugen werden von der „Australian Royal Commission“ (Kommission für institutionelle Gegenmaßnahmen bei sexuellem Kindesmissbrauch) mit 1800 potenziellen Opfern und mehr als 1000 mutmaßlichen Pädophilen, von denen sich 537 selbst bekennen, ausgewiesen.

Link zm Video: https://youtu.be/GSa4USGkhu4

Es gibt keine Beweise dafür, dass die religiöse Organisation jemals irgendwelche Missbrauchsfälle an die Polizei weitergeleitet hat. Die schiere Anzahl der potentiellen Opfer und Täter, gegenüber der Zahl der Mitglieder, übertrifft die der katholischen Kirche und verpflichtet sie zu einer finanziellen Entschädigung von vermutlich 132 Millionen Dollar.

Doch die Zeugen Jehovas, die in Australien fast 68.000 Mitglieder zählen, haben nicht zugestimmt sich an dem Entschädigungsprogramm (Redress Scheme) zu beteiligen. Stattdessen wurde begonnen, die Finanzen und Rechtspersonen neu zu organisieren.

Seit der Ankündigung der australischen Kommission im Jahr 2012 haben die Zeugen Jehovas mit der Umstrukturierung ihrer rechtlichen Wohltätigkeitsorganisationen und Körperschaften begonnen. Aus einer Handvoll Wohltätigkeitsorganisationen wuchsen sie auf 836 separate kleine religiöse Basis-Wohltätigkeitsorganisationen heran. 766 sind jetzt aktiv, die am 3. Dezember 2012 auf der Website der Australian Charities and Not for Profits Commission (ACNC) registriert wurden. Diese kleine religiöse Basis-Wohltätigkeitsorganisationen sind nun nicht mehr verpflichtet, über ihre Finanzen Angaben zu machen.

Nur eine Wohltätigkeitsorganisation (die Watchtower and Bible & Tract Society of Australia Ltd) hat Finanzberichte an ACNC geliefert. Sie gaben der UK International Bible Students Association IBSA (aufgelistet in den UK IBSA 2015 Konten) ein Darlehen von etwa 6 Millionen Dollar, ohne kurzfristige Rückzahlungspläne. Sie berichteten dem ACNC über 150 Millionen Dollar an Einnahmen für diese Wohltätigkeitsorganisation seit 2014 und legten die Finanzberichte von Watchtower vor, aus denen hervorgeht, dass sie in den Jahren 2018 und 2019 mit Verlust wirtschaften, nachdem sie in den drei Jahren zuvor Überschüsse erwirtschaftet hatten.

Informanten meldeten, dass Jehovas Zeugen seit 2012 angeblich mehr als 24 Millionen Dollar an eigenen Grundstücken verkauft haben sollen.

Als sie kontaktiert wurden, sagten Jehovas Zeugen: „Wir haben Ihre Bitte geprüft, aber da die Fragen auf sachlichen Ungenauigkeiten und falschen Annahmen zu beruhen scheinen, lehnen wir respektvoll eine Teilannahme ab. Die Zeugen Jehovas wurden gebeten, die Ungenauigkeiten und falschen Annahmen darzulegen, antworteten aber nicht.

Die zwei Opfer von sexuellem Mißbrauch bei den Zeugen Jehovas, Lara Kaput und Steven Unthank, die die Website SaySorry.org gegründet haben, hatten erfolglos versucht, die Behörden, die Finanzaufsicht „Austrac“ und die australische Bundespolizei zu alarmieren, und das inmitten wachsender Befürchtungen, dass die Religionsgemeinschaft versucht, sich ihren Verpflichtungen gegenüber den Opfern zu entziehen.

Ein Sprecher von Austrac und der AFP sagte, dass die Behörden weder bestätigen noch abstreiten wollen, dass sie möglicherweise bestimmte Maßnahmen ergreifen.

„Die Zeugen Jehovas haben sich nicht nur geweigert dem nationalen Wiedergutmachungsprogramm beizutreten, sondern scheinen auch fest zu behaupten, dass sie nicht über die erforderlichen Mittel für eine finanzielle Wiedergutmachung verfügen“, sagte Frau Kaput. „Die Behörden haben uns wirklich im Stich gelassen.“

Senatorin Anne Ruston, Ministerin für Familien und soziale Dienste, sagte, ab dem 1. Juli werde die Bundesregierung „Institutionen beim Namen nennen, anprangern und finanzielle Sanktionen, wie die Aberkennung des Wohltätigkeitsstatus in Erwägung ziehen“, wenn sie dem Programm nicht beitreten würden.

 

[Gesamt: 42   Durchschnitt:  5/5]
79 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
LovetheTruth
26 Tage zuvor

„Aus einer Handvoll Wohltätigkeitsorganisationen wuchsen sie auf 836 separate kleine religiöse Basis-Wohltätigkeitsorganisationen heran. 766 sind jetzt aktiv, die am 3. Dezember 2012 auf der Website der Australian Charities and Not for Profits Commission (ACNC) registriert wurden.„

Hättest du vielleicht irgendwelche Quellen? Ich bin mir zwar bewusst, dass die Organisation in viele Unterorganisationen aufgeteilt ist, um Handlungen und Finanzen zu verschleiern. Doch eine genau Anzahl konnte ich nicht finden. Etwas Handfestes wäre toll.

HijodeDios
26 Tage zuvor

nunja, was sagte bereits vor rund 2.000 jahren unser herr jesus christus, bezüglich seiner nachfolger?
an den früchten werdet sie ihr erkennen!
also, ich muss schon sgaen: tolle fürchte, nicht wahr? – ironie aus

Wildblume
26 Tage zuvor

Es ist ein Trauerspiel! Ich schäme mich fremd…..
Habe SaySorry.org in Verbindung mit diesem Artikel gefunden. Bei den Erlebnisberichten wird einem ganz schlecht 😢
🌸🌸🌸

RoKo
26 Tage zuvor

“Ein Sprecher von Austrac und der AFP sagte, dass die Behörden weder bestätigen noch abstreiten wollen, dass sie möglicherweise bestimmte Maßnahmen ergreifen.” Ist auch klug so. Da Australien (die Flagge verrät’s) mit dem britischen Empire verbunden ist https://de.wikipedia.org/wiki/Commonwealth_Realm. sollten die Mandatsträger und Behörden die Idee verfolgen, mit Gestattung der Krone ins britische Bethel der Org und der Tempel Farm https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/aktivitaeten/bauprojekte/ hineinzupfänden und dort den Kuckuck ans Tor kleben. Volles Rohr. Interpol, Scotland Yard und alle inter/nationalen Strafverfolgungsbehörden nutzend. Da geht mir der Hut hoch! „Die Zeugen Jehovas haben sich nicht nur geweigert dem nationalen Wiedergutmachungsprogramm beizutreten, sondern scheinen auch fest… Weiterlesen »

Legal_Matters
26 Tage zuvor

Vorab erst mal 5 Sternchen für die gelungene Themenwahl! Zitat: “….Stattdessen wurde begonnen, die Finanzen und Rechtspersonen neu zu organisieren. ….Stattdessen wurde begonnen, die Finanzen und Rechtspersonen neu zu organisieren…. …kleine religiöse Basis-Wohltätigkeitsorganisationen sind nun nicht mehr verpflichtet, über ihre Finanzen Angaben zu machen.” Also DAS als “Restrukturierung” oder “Neustrukturierung” zu bezeichnen ist – mit Verlaub – natürlich in der Tat “ein Witz für Blöde” und glasklar KRIMINELL. Man nennt SOWAS “Missbrauch rechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten” (vgl. z.B. § 42 Abgabenordnung, ähnliche Umgehungsverhinderungsvorschriften, auch in anderen Rechtsgebieten, gibt es in nahezu allen Ländern). Kurz und salopp gesagt, ist die Schaffung solcher Strukturen… Weiterlesen »

ULLA
26 Tage zuvor

Krass! Wer jetzt noch in dem “Laden“ ist, ob aktiv oder inaktiv, sollte fliehen. Auf Babylon die Hure und ihre Töchter wartet ein großes Gericht.
“Mitgehangen…mitgefangen.“

Johnny
26 Tage zuvor

Für mich hört sich das wie Insolvenzverschleppung an. Die Insolvenzordnung begründet in Deutschland in § 15a Abs. 1 InsO eine Antragspflicht für bestimmte juristische Personen bei Vorliegen eines Insolvenzgrundes (Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung). Die Insolvenzverschleppung hat eine strafrechtliche und eine haftungsrechtliche Dimension.
In der Schweiz ist die Insolvenzverschleppung per se nicht strafbar. Strafbar ist nur die Misswirtschaft, d. h. wenn durch weiteres Handeln die Überschuldung verschlimmert, oder im Bewusstsein der Zahlungsunfähigkeit die Vermögenslage verschlechtert wird.
Da ich kein Jurist bin, meine Frage an das Forum: Wie seht ihr das?

Horst
26 Tage zuvor

Zu meiner Zeugenzeit wurde im Verhalten gegenüber dem Staat gerne Matth. 10:16 zitiert: “Seid klug wie die Schlangen…” Sie sehen es als Erfolg, wenn sie die “satanischen Regierungen” hinters Licht führen. Sie haben mit dem zweiten Teil nichts am Hut: “…und ohne Falsch wie die Tauben”… Aus “Königreichsinteressen” wurden offensichtlich nackte “Finanzinteressen”. Dem Kapitalismus erlegen, sich der teuersten Advokaten bedienend, der Verrrrrnichtung aller Regierungen harrend, (klar, dann will keiner mehr Geld oder Rechenschaft von ihnen), haben sie eine nahezu perfekte Methode entwickelt, zu tricksen und zu verdrehen, ihre Anhänger unter der Kandarre zu halten und finanziell auszunehmen. Und DAS sind… Weiterlesen »

www.Christusbekenner.de
25 Tage zuvor

Jeder soll sich den Behörden und Amtsträgern des Staates unterordnen. Denn es gibt keine staatliche Macht, die nicht von Gott kommt; jede ist von Gott eingesetzt. Wer sich also den Regierenden widersetzt, handelt gegen die von Gott gegebene Ordnung und wird dafür von ihm verurteilt werden. Wer gut und richtig handelt, braucht die staatliche Macht ohnehin nicht zu fürchten; das muss nur, wer Böses tut. Wollt ihr also ohne Angst vor Bestrafung leben, dann tut, was richtig und gut ist, und euer Verhalten wird Anerkennung finden. Die Staatsgewalt steht im Dienst Gottes zum Nutzen jedes Einzelnen. Wer aber Unrecht tut,… Weiterlesen »

Neptun
25 Tage zuvor

Hallo an alle, mal eine Frage in den Raum geworfen, diese passt auch relativ gut zu diesem Artikel: Ist jemand hier, der mitliest und -schreibt, der im Bethel lebt oder vielleicht Bekannte, Freunde… dort hat? Mich würde nämlich brennend interessieren, wie dort momentan eigentlich so die allgemeine Stimmung ist. Der hier besprochene Zeitungsartikel, Furuli, usw. usw. ich meine…, auch im Bethel gehe ich einmal davon aus, dass die allermeisten dort über einen privaten Internetanschluss verfügen, und wenn es nur das Smartphone ist. Ich glaube auch kaum, dass jeder der dort lebenden ein 100%iger Org-Roboter ist; einer großen Dunkelziffer der Betheliten… Weiterlesen »

pit
24 Tage zuvor

Hallo ihr Lieben.
Ob es Gleichnisse unseres Herrn sind oder Antworten an Gemeinden, eins haben sie gemeinsam: Ohne den Grund oder Anlass zu kennen, für welche Fragestellung sie formuliert sind, wird man automatisch verwirrt.
Man kann und darf das nicht so einfach auf andere Fragestellungen im 21. Jahrhundert danach (1:1) übertragen.
Also, was war los in Rom? In welcher Position stand die Gemeinde zum Kaiser? War Verfolgung zu erwarten?
Sorgfalt im Umgang mit antiken Texten wäre wünschenswert.
Friede pit

Coronavirus
24 Tage zuvor

Der Präsident der Zeugen Jehovas, Robert Ciranko, stirbt in New York an einem Coronavirus Der Präsident der Wachtturm-Gesellschaft für Bibel und Traktat von Pennsylvania, Robert Ciranko, ist in New York an Covid-19 gestorben, teilte der Verwaltungsrat der Zeugen Jehovas mit. Der Präsident der Wachtturm-Gesellschaft für Bibel und Traktat von Pennsylvania, Robert Ciranko, ist in New York an Covid-19 gestorben, teilte der Verwaltungsrat der Zeugen Jehovas mit. Zwölf weitere Personen, die Kontakt zu Ciranko hatten, wurden unter Quarantäne gestellt, getestet und warten auf Ergebnisse. Der 73-jährige Robert Ciranko, der ab 2014 Präsident der Zeugen Jehovas war, absolvierte den Coronavirus-Test, nachdem er… Weiterlesen »

Wildblume
23 Tage zuvor

Liebe Geschwister,
habe gerade auf Reddit gelesen, Herr Furuli aus Norwegen wurde am 17.6. per Zoom-Meeting ausgeschlossen.
Grüße
Wildblume 🌸🌸🌸

Deutsche Briefe
23 Tage zuvor

Deutsche Briefe | 1933 – jetzt (avoidjw.org)

eingereicht vor einer Stunde von EinDenker

https://old.reddit.com/r/exzj/comments/hcr8bd/deutsche_briefe_1933_jetzt/?ref=share&ref_source=link

O.W.S
22 Tage zuvor

ALLES AUS LIEBE – NIEMALS WEGEN DEM GELD!

Tony Morris lehrt uns, dass die LK alles aus Liebe tut und nichts wegen dem Geld macht! Reine und selbstlose Liebe also treibt die aufrichtigen Männer aus Warwick an. Und es ist nicht die pure Geldgier und auch nicht der Machthunger, die dafür verantwortlich sind, was gerade an kriminellen Machenschaften in Australien passiert!?

Millionen Dollar außer Landes tricksen:
https://www.news.com.au/national/special-investigation-into-jehovahs-witnesses/video/a334969a3052132c8cab3c94ccc4925e

Alles aus reiner und selbstloser Liebe:
https://www.youtube.com/watch?v=iD3j8DNEqgI&t=70s

Wer´s glaubt, ….wird NICHT selig, sondern macht sich mitschuldig!

Legal_Matters
22 Tage zuvor

Der Countdown läuft:

https://www.youtube.com/watch?v=GBUvYb8Aqq8

Bald werden wir sehen wie die australische Regierung die Widerspenstigkeit und kriminellen Vorgehen (“Vorkehrungen”) des Watchtower beantworten wird.

www.Christusbekenner.de
21 Tage zuvor

Apropos “Verschleierungstaktik”. Verschleierung ist nicht nur auf finanziellem Gebiet bei der JW.Org feststellbar, sondern ist überhaupt ein typisches Charakteristikum dieser Organisation — auch auf religiösem Gebiet. Als Beispiel kann das aktuelle Video auf ihrer Homepage angeführt werden (ganz unten dort unter “Video”). Hier der Link: https://www.jw.org/de/bibliothek/videos/ebtv/ist-jesus-christus-gott/ In dem Video wird um den Brei herumgeredet: Es wird zwar gesagt, dass für viele Menschen Jesus die bedeutendste Persönlichkeit der Geschichte ist, für andere aber nur ein guter Mensch war. Dann wird in die andere Richtung gerührt: Es werden ein paar Verse angeführt, aus denen hervorgeht, dass Jesus der “Sohn des Höchsten” ist,… Weiterlesen »

Legal_Matters
19 Tage zuvor

Kim und Mikey zeigen in ihrem gestrigen Video ein Ausschnitt aus einem australischen TV-Bericht in dem die australische Regierung als ANTWORT auf das Statement des WATCHTOWER, sich nicht am Entschädigungsfonds zu beteiligen, ANKÜNDIGT, dass es Sanktionen geben WIRD.

Es ist zu erwarten, dass die australische Regierung ART und UMFANG der Sanktionen gegen den Watchtower mit Fristablauf am 30. Juni oder kurz danach VERKÜNDET.

Noch 6 oder 7 Tage.

Lg

pit
18 Tage zuvor

Gruss an den Admin.
Vielen Dank für die Neuordung in den Kommentaren.
Endlich muss ich nicht mehr lange suchen, nur um dann festzustellen, dass schon alles in der Übersicht zu sehen ist und nur noch “Gruss xxx” darunter steht. Auch die Farbunterlegung ist eine Hilfe, so seh ich das jetzt noch. Ganz blick ich das noch nicht.
Friede pit

79
0
Wir freuen uns über deine Kommentare!x
()
x
Scroll to Top