Wer ist JESUS wirkl...
 

Wer ist JESUS wirklich?  

Seite 5 / 6
  RSS
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast
Veröffentlicht von: @daniela

Klaus ich denke bei den Pfingstlern hättest du ein "hörendes" (verständiges) Ohr.

Meine Gedanken liegen nicht ganz auf dieser Linie. 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für alle, die es noch nicht wissen: ich bin extremer Einzelgänger. Ab den 50er Jahren habe ich die Bibel durch Z.J. kennen gelernt. Vor 40 Jahren bin ich dort ausgestiegen und habe mich nur ganz allein per Bibel orientiert - also ohne Literatur oder Videos.  Seit 25 Jahren habe ich in Foren sehr viele unterschiedliche Ansichten gelesen mit denen ich mich innerlich geistig auseinander setzen musste. Was ich in Foren schreibe, kommt immer 'Stegreif' aus meinem Gedächtnis, Überlegungen und aus Erinnerung an Bibeltexte. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 10:44
Altor
(@altor)

@opa-klaus

Bitte nicht böse sein, aber die Zahlen kennen wir hier schon zur Genüge:

in den 50er ...
vor 40 Jahre ...
seit 25 Jahre ...

Du hast sie schon sehr oft wiederholt und das ist nicht bös gemeint, jetzt.
Wir schätzen deine manchmal etwas schwer nachzuvollziehenden Erkenntnisse, darum habe ich mir auch ein paar Gedanken dazu gemacht und vielleicht was interessantes entdeckt.

Im Sinne dieses Gedankenganges, den ich kurz nachvollzogen habe nämlich in Lukas 17,21: Weder … „in euch“, noch „unter euch“, sondern: „es liegt an euch!“

Da habe ich was Interessantes in einer ungarischen Bibel gefunden. Als ihn die Pharisäer fragten, wann Gottes Reich kommen würde, antwortete er ihnen: „Gottes Reich wird nicht in berechenbarer Weise kommen, und man wird auch nicht sagen: »Siehe, hier!« oder »Dort [ist es]!«, weil siehe, Gottes Reich liegt an euch!“ (Luk 17,20-21; Übersetzung).

Im weiteren Sinne geht es in Markus 1,15 auch schon „im ersten Satz” Jesu darum: „Gottes Reich ist angekommen! Es ist schon da – ändert  euer Denken und Leben!”, (siehe auch Luk 12,54-57).

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Tagen zuvor von Altor

„Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.“ - Hermann Bezzel (1861-1917)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 15:53
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Gottes Reich ist eigentlich seine gesamte Schöpfung. 
Ein "Gegenreich" wurde erst von Satan später in Eden gebildet.  
Es entstand aber nicht einfach ein "Armdrücken" um die pure Macht. 
Es entstand eine gewaltlose Feindschaft/Kampf auf geistiger Ebene
Zwischen Lüge Satans und der Wahrheit Gottes um das Vertrauen und Zuneigung der Geschöpfe. 
Kein Kampf um Gehorsam und Unterdrückung von Geschöpfen. 

Sicher entstanden infolge dieser Feindschaft auch Gewaltexzesse. 

DASS Menschen dies begreifen, will Satan mit allen Mitteln unterbinden. 
Wegen der Lügen und Verleumdungen Satans gegen Gott hilft niemals Gewalt. 

Das zu verstehen, tut man sich in allen Foren bisher sehr schwer.

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Tagen zuvor von Opa Klaus
AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 16:16
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast
Veröffentlicht von: @opa-klaus

Wenn Jesus tatsächlich heute sichtbar wiederkäme, was würden WIR dann von ihm erwarten, erhoffen?

DAS frage ich jetzt zum dritten Male und da verstehe ich nicht, warum die Antwort verweigert wird. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 16:51
Wildblume
(@wildblume)

@opa-klaus

Unsere Befreiung naht, darum schauen wir zu ihm auf, so steht's in der Bibel drin. 

Er rettet uns/bringt uns in Sicherheit/nimmt uns mit....was auch immer....BEFREIUNG

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 17:01
Michael gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @opa-klaus

Wenn Jesus tatsächlich heute sichtbar wiederkäme, was würden WIR dann von ihm erwarten, erhoffen?

DAS frage ich jetzt zum dritten Male und da verstehe ich nicht, warum die Antwort verweigert wird. 

Das ist angekündigt: Mark. 13 (parousia und Sammlung); Off. 2 (Renovierung):

6 Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in Wolken mit großer Macht und Herrlichkeit.
27 Und dann wird er seine Engel aussenden und seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels.

25 doch was ihr habt haltet fest, bis ich komme.
26 Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich Gewalt über die Nationen geben;
27 und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe

Sieht nicht nach einer Willkommensparty aus ⚔
AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 17:47
Michael und Wildblume gefällt das
Wildblume
(@wildblume)

@opa-klaus

Lieber OpaKlaus,

was erwartest DU, wenn Christus wiederkommt? So ganz für Dich persönlich.

Und wenn wir schon persönlich sind, geht Deine Familie in dieser Deiner Erwartung einig?

Wenn ich Dir zu nahe trete, musst Du selbstverständlich nicht antworten, dann darfst Du mich schelten 🙂.

Wildblume 🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 20:23
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast
Veröffentlicht von: @wildblume

was erwartest DU, wenn Christus wiederkommt? So ganz für Dich persönlich.

Ich erwarte die allmähliche Gestaltannahme auf Erden vom Neuen Jerusalem (NJ), das im Himmel konzipiert ist. Also virtuell, geistig wird durch dessen "Mauer" die lebenden Bösen von den lebenden Guten stärker getrennt, als je zuvor in der Geschichte der Menschheit. "Weizen wird vom Unkraut getrennt". 
Solche geistige "Trennung / Separation" ist erst in neuester Zeit durch den Fortschritt der Kommunikationsmittel möglich. DAS ist erstmals der einzige Weg, auf dem die Bösen den Guten überhaupt keinerlei Gewalt antun können, da sie für Böse anonym bleiben. 

Im Verlauf dieser Jahrhunderte werden die Bösen schnell aussterben, wenn ihre 'Mutterschöße' wie zu Abrahams Zeiten verschlossen werden: 1Mo 20,18 (Lu.Ü.) Denn der HERR hatte zuvor hart verschlossen jeden Mutterschoß im Hause Abimelechs um Saras, Abrahams Frau, willen. 
Gott wird auf seine Weise den Guten im N.J. "jede Träne von ihren Augen abwischen". Offb.21:4 

Nur wer wirklich aufgewachter Christ ist, wird den schmerzlichen Druck des Lügenkrieges Satans spüren und ein entsprechendes "Tränen abwischen" wertschätzen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 21:20
ATHALJA
(@athalja)

Lieber@opa-klaus

deine Frage - bezogen auf "Wer ist Jesus wirklich?" - war:

"Wenn Jesus tatsächlich heute sichtbar wiederkäme, was würden WIR dann von ihm erwarten, erhoffen?"


Was ich erwarten würde ist:

Gottes Wille soll geschehen: Eine gute Erde, ohne menschliche Regierungen - sprich "Dein Reich komme".

Jesus möchte bitte "Sein Schwert einsetzen" und sämtlichen "Unrat" beseitigen.

Jesus möge bitte alle seine Gegner beseitigen und seine Herrschaft auch auf der Erde ausüben.

Jesus möge mit seinem Heer sämtliche Rebellen (auch neue Satane) nicht mehr zulassen.


Das sind jetzt ein Paar Starter für dich und ich hoffe deinen Ansprüchen a bisserl gestillt zu haben.

ⒶⓉⒽⒶⓁⒿⒶ

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 21:22
Wildblume gefällt das
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Liebe Athalja, ja ungewöhnliches Denkt Opa Klaus;
bisher habe ich noch nie in allen Foren von einem gewaltlosen Beginn des Reiches Gotte auf Erden gelesen. Noch habe ich diese Vision alleine aus der Bibel gewonnen. 
Was ist denn so verkehrt an meiner Vision?
Wie soll denn Gewalt jemals etwas Gegen Verleumdung Gottes Ausrichten? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 21:38
RoKo
 RoKo
(@roko)

Ich habe nicht immer Zeit zum Antworten.

Ein paar Gedanken haben die Mitschreiber gegeben. Danke, so verstehe ich das nun auch. Ich bin tendenziös irgendwo dazwischen.

 

Opa Klaus, wie ich früher mal im Predigtdienst war sagte mit mal eine Kirchenchristin. Man muss das Königreich im Herzen haben. Es ist im Herzen. Ein Reich im Herzen? Naja, so würde ich das nicht bezeichnen. Das Reich wird es einmal buchstäblich geben. Es wird schöner, viel schöner wie wir uns das vorstellen. Dennoch ist die herzliche Angelegnheit sehr wohl gegeben. Das Herz muss für das Evangelium schlagen. Sonst kommen wir da nie hin... Es bedarf Glauben!

Ich denke, die Frage nannten schon mal Jesu Jünger. Wie? Wie genau? Und ihnen antwortete er, ihr Kleingläubigen... Sie hätten es sicher gar nicht begriffen und verstanden. Und da das nur so aufgezeichnet ist und nicht anders, da muss ich auch nicht tiefer studieren, um noch besser das Wie zu ergründen. Wir können das nicht ergründen!

Ist heute jemand in Not und muss gerettet werden, gibt es viele verschiedene Szenarien. Nicht alle führen immer zum Erfolg und sind auf das Geschehen abgestimmt. Wie der eine gerettet werden kann, wird auf den anderen nicht zutreffen. Er wird anders gerettet. Einer so, einer so. 

Also muss ich mir auch keinen Kopf machen wie. Es passiert. Fertig.

Opa Klaus, ich komme noch mal auf Theorie und Praxis zu sprechen. Ich sah gestern abend in PANORAMA 3 einen super Bericht. Ein Rechtsanwalt hat in Hamburg  sich einem Verein angeschlossen. Sie sammeln Spenden und organisieren einen Bus, der in den Nachtstunden die Obdachlosen Mitmenschen versorgt. Und die Betroffenen freuen sich und zeigen ihre Freude und Dankbarkeit. Diese Dankbarkeit ist durch nichts zu ersetzen. Und der Rechtsanwalt fährt den Bus und sagt, er ist im Turnus dran. Und wenn er nicht fährt, und die Vereinskollegen, tut es keiner. Mir tat der Bericht so gut. Sollte man mal anschauen, weil Opa Klaus oft die seltsame Ansicht vertritt, es gibt fast keine Christen auf der Erde. https://youtu.be/H2uoQ9SGy58
Es gibt viele andere Möglichkeiten Menschen zu helfen. Das möchte Christus von uns. Das Forum mit vielen sinnfreien Fragen zumüllen ist nicht das, was Christus erwartet - zum 100ersten Mal meine Massege an Dich. Mach den Laptopdeckel zu und tu etwas, was Deinen Nächsten hilft. Dein getippe hier hilft keinem. Nicht mal Dir.

LG RoKo

 

 

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Tagen zuvor 2 times von RoKo
AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2020 1:35
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @opa-klaus

Liebe Athalja, ja ungewöhnliches Denkt Opa Klaus;
bisher habe ich noch nie in allen Foren von einem gewaltlosen Beginn des Reiches Gotte auf Erden gelesen. Noch habe ich diese Vision alleine aus der Bibel gewonnen. 
Was ist denn so verkehrt an meiner Vision?
Wie soll denn Gewalt jemals etwas Gegen Verleumdung Gottes Ausrichten? 

Nun singen wir gemeinsam Lied Nr. 77...

Pippi-Langstrumpf-Syndrom

Das Pippi-Langstrumpf-Syndrom (PPL-Syndrom oder PPLS) verdankt seinen Namen der Zeile in Pippi Langstrumpfs Lied »ich mach mir die Welt, widewide-wie sie mir gefällt« und beschreibt einen psycho-pathologischen Zustand des Geistes, der durch Realitäts- und Identitätsverlust bei gleichzeitigem Erfinden einer Phantasie-Identität und Scheinwelt gekennzeichnet ist. Diese Symptome werden wie folgt im Kinderlied beschrieben: »Zwei mal drei macht vier, widewidewitt, und drei macht neune« (2x3=4 4+3=9). Pippi Langstrumpf ignoriert die objektive Realität und phantasiert sich ihre Welt nach Gutdünken zusammen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2020 8:06
Michael gefällt das
ATHALJA
(@athalja)

Lieber@opa-klaus

nun ist es so weit: Du scheinst der Dichotomie verfallen zu sein?!

Betrachte einmal folgendes Bild und gleiche es danach mit dir/deiner Ansicht einmal ab, ok?

Illustration einer Dichotomie: Die Begriffe A und B sind als separate Kreise dargestellt.

Entscheidend ist bei der dichotomen Einteilung einer Menge (Beispiel: Einteilung in zwei Begriffe A und B), dass

  • jedes Element der einen oder der anderen Untermenge (A oder B) zuzuordnen ist,
  • kein Element beiden Untermengen (Begriffen) zugleich zuzuordnen ist; die Untermengen dürfen also keine Schnittmenge haben (die Begriffe sind disjunkt).

Bei einer dichotomen Einteilung ist der Fehler der unangemessenen Einteilung ausgeschlossen. Es wird gefordert, dass zwei einander komplementäre Begriffe den Umfang oder die Bedeutung des ursprünglichen Begriffes vollständig umfassen. Eine unvollständige Einteilung oder eine sich überschneidende Einteilung ist somit nicht möglich. Die Vereinigung der dichotomen Begriffe führt wieder zum Ursprungsbegriff.

Dichotome Einteilungen sind nicht immer zweckmäßig. Zum Beispiel können bei plakativen Einteilungen der Bevölkerung in Alt und Jung, Stadt und Land, Schwarz und Weiß (Hautfarbe) die Unterschiede überbetont werden und mögliche Gemeinsamkeiten aus dem Blick geraten („Schwarz-Weiß-Malerei“).


Eine Definition aus der "Klinischen Psychologie" beschreibt Dichotomie so:

Beispiele für dichotomes Denken sind z. B. die Einteilung in Gut und Böse, die Einteilung in makellos und fehlerhaft, die Einteilung in sauber und schmutzig oder die Einteilung in heilig und sündhaft. Ebenfalls kann dichotomes Denken bei Vorurteilen und Rollenbildern, wie z. B. der Einteilung nach weiblichem und männlichem Verhalten vorkommen.

Der Mensch wendet meist dichotomes Denken an, um gedankliche Abwägungen zu verdichten und zu kontrastieren, so dass wenig Zweifel an der Handlung aufkommt und diese daher konsequent durchgeführt werden kann. Ebenfalls wird es angewandt, um trotz mehrschichtigen und komplexen Konflikten zu einer relativ klaren Entscheidungsfindung zu kommen und die Komplexität bei der Entscheidungsfindung zu reduzieren und kognitive Prozesse und Zeit dadurch einzusparen. Im sozialen Kontext geht es Personen meist darum, sich mit ihrer Position von anderen abzugrenzen und durchzusetzen, was zu dichotomem Denken führen kann.

Allerdings gehen bei diesem Denken auch viele Abwägungsmöglichkeiten verloren und die Sachverhalte werden zu schnell, einseitig und subjektiv bewertet, so dass es oft an einem ausgewogenen Diskurs und Dialog mangelt oder es zur Vermeidung kommt.

Die Sein-Sollen-Dichotomie ist ein "metaethisches Prinzip", wonach eine dichotomische Einteilung in deskriptive und normative Aussagen in der Ethik besteht. Deshalb kann nicht von einem Sein auf ein Sollen geschlossen werden.

Metaethik oder Fundamentalethik versucht die Natur der Moral im Allgemeinen zu bestimmen und arbeitet dabei beispielsweise semantische Analysen moralischer Urteile aus. Inhaltliche Aussagen bezüglich der moralischen Bewertung einzelner Handlungen werden dagegen nicht gemacht.


"Was ist denn so verkehrt an meiner Vision?" hattest Du gefragt. Es scheint dein "Abgleich" zu sein - irgendwie...

Bildergebnis für Jesus lustige bilderDu hinterlässt einen Fingerabdruck...

ⒶⓉⒽⒶⓁⒿⒶ

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2020 9:42
(@michael)
Neuer Gast

Es gibt tatsächlich Menschen die glauben unser Vater und Schöpfer bedient sich irgendeiner debilen Technik, wo wir doch wissen wie überlegen die Technologie, selbst einer einzigen Zelle, unseres Schöpfers ist! Unser König und unser Vater können überall im Universum gleichzeitig sein, mit jedem einzelnen sprechen, jeden einzelnen den sie als gut erkennen zu sich ziehen!

Ich kann kaum fassen wie kleingläubig wir sind, und nicht verstehen was Jesus uns gesagt und versprochen hat. Meine einzige Hoffnung ist dass mein Glaube wachsen kann, um irgendwann ihm gerecht zu werden! Und das alle die sich zu Christus bekennen Erleuchtung erfahren mögen!

Gottes Segen an alle!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2020 13:06
RoKo und Iris gefällt das
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Danke allen, die auf meine Frage hier vom Freitag 14. Februar 2020 um 12°°  geantwortet haben: 
Wildblume, Gerd, Athalja und RoKo. 
Die Frage war: Wenn Jesus tatsächlich heute sichtbar wiederkäme, was würden WIR dann von ihm erwarten, erhoffen?'
Dass Jesus völlig gewaltlos das Reich Gottes mitten unter uns auf Erden errichten kann … DAS scheint jegliches Vorstellungsvermögen zu übersteigen. 
Auch fragt niemand nach konkreten Begründungen. 
So erleben wir wiederum eine Verhärtung der Fronten wie so oft auf religiösem Gebiet. 
Auf Nachfrage würde ich gerne näheres zu meiner gewaltlosen, unpolitischen Erwartung des Reiches Gottes erklären.

Adam und Eva lehnten ja bereits ein aufklärendes Gespräch mit einer weit höheren Kompetenz,
mit Gott ab. Später wurden auch Gottes Propheten und der Sohn Gottes abgelehnt. 
Die höchste Warnstufe Gottes gilt der Zügellosigkeit menschlichen Geistes und Fantasie
die den Menschen wie eine Sucht versklavt und geistig blind macht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2020 13:09
Seite 5 / 6
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren