Welchen Unterschied...
 

Welchen Unterschied gibt es zwischen ein "Zeuge Jehovas" und "Zeuge Jesus" für dich?  

  RSS
ATHALJA
(@athalja)

In  Jes. 43:10 lesen wir:

"Ihr seid meine Zeugen, spricht Jehova, und mein Knecht, den ich erwählt habe..."

In Apg. 1: 8 lesen wir:

"... ihr werdet meine Zeugen sein ..."

Welche Beziehung besteht für dich zwischen diesen beiden "Zeugen Zugehörigkeiten", wenn zwei Autoritäten von sich aussagen "meine Zeugen"? Kann man - möglicherweise - sogar für beide ein Zeuge sein/werden?

ⒶⓉⒽⒶⓁⒿⒶ

Zitat
Veröffentlicht : 1. November 2019 17:41
Schlagwörter für Thema
Jurek
(@jurek)

Kann man überhaupt ein Zeuge JESU sein, ohne ein Zeuge JEHOVAS zu sein?

Wer GOTT beiseite lässt, lässt unweigerlich auch Den beiseite, welchen ER gesandt und auferweckt hat.  Alles andere ist nur Lippenbekenntnis.

Und nein, JESUS hat sich selber nicht auferweckt! ...

Ergo = Ohne JEHOVA GOTT wäre JESU Tod völlig vergebens!

Diese r Beitrag wurde geändert 2 Wochen zuvor von Jurek
AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. November 2019 20:04
RoKo
 RoKo
(@roko)

Eine sehr gute Frage Athalja. Für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Ich erkläre meine Wertung.

Weil ich von Ältesten sehr energisch (um nicht zu sagen recht zornig mit Grimm im Gesicht) ermahnt wurde, im Dienst nicht das Evangelium zu predigen, sondern die Lehren der WTG. Und wer ähnliches erlebt hat, wird nachvollziehen, dass man da als Mensch ins grübeln kommt...

Und ich erfuhr immer wieder, dass es mit Liebe zum Bruder nicht so eng ist. Sondern alles nur Show, um Gott zu gefallen. So sprechen ZJ von Liebe. Sie kennen Liebe aber nicht. 

Ich behaupte, Zeugen Jehovas haben mit dem Sohn Jesus Christus als Herren nichts weiter am Hut und die endlose Diskussion mit Ede die letzten Wochen bestätigen mir dies auf ein Neues. Der Herr der Zeugen ist wie der Name schon sagt Jehova und seine Organisation. ZJ sind stolz auf ihre Organisation. Alles muss organisiert ablaufen. Das sei eben so in der Ordnung Gottes. Das er alle Bahnen der Sterne steuert und seinen heiligen Geist gebraucht, um "auch Steine reden zu lassen", ignorieren ZJ völlig. Gott braucht keine Organisation um Menschen zu steuern. Aber die ZJ himmeln die LK an und beten sie an, die alle Anbetung an sich reist. Sie tun das so schleichend, dass es den Verkündigern nicht auffällt. Sie lehren ein anderes Evangelium wie Gal 1,6 sagt. Ich denke, hinter den Lehren der WTG steckt der Widersacher. Ich sehe das daran:

https://www.bibleserver.com/text/ELB/5.Mose18%2C20-22

Wahre und falsche Propheten

20 Doch der Prophet, der sich vermessen sollte, in meinem Namen ein Wort zu reden, das ich ihm nicht befohlen habe zu reden, oder der im Namen anderer Götter reden wird: dieser Prophet muss sterben. 21 Und wenn du in deinem Herzen sagst: "Wie sollen wir das Wort erkennen, das nicht der HERR geredet hat?", 22 wenn der Prophet im Namen des HERRN redet, und das Wort geschieht nicht und trifft nicht ein, so ist das das Wort, das nicht der HERR geredet hat. In Vermessenheit hat der Prophet es geredet; du brauchst dich nicht vor ihm zu fürchten.

 

Die Menschen und Verkündiger der Zeugen Jehovas haben aber vor allem die Triebkraft der Furcht ihrer Tätigkeit. Die panische Angst, nicht ins Paradies mitgenommen zu werden. Aufgrund dieser lähmenden Angst tun ZJ alles, was sie gesagt bekommen. Sie "schärfen" sogar ihr Gewissen. Das letztlich bedeutet, sie vergewaltigen ihr Gewissen. Ihr Gewissen offeriert nein, tu es nicht, sie tun es dennoch. Sie reden sich das schön. Sie "töten" geistig und denken, das sei ein Ausdruck von Liebe. Sie werden in der Versammlung aufgefordert, dies und das zu tun, nur so kann man Jehova gefallen. Einfach irre!!! Joh 16,2sagt dies voraus! Sie ächten sogar Familienangehörige, die noch Kinder sind. Kinder ächten Kinder!!! Ist das Liebe? https://www.youtube.com/watch?v=WdK6fEskKXc.

Diese Ächtung spüre ich selbst, obwohl meine Familie ZJ ganz genau weiß, dass mein Rechtskomiteeverfahren an den Haaren herbeigezogen war und sie selbst der Drohung erlegen waren, jetzt Ältesten endlich Infos zur Grundlage einer Anklage offenzulegen. Natürlich mit Worten, die die Ohren kitzeln... Aber den Ältesten jetzt zu widersprechen wäre für sie ein Murren, und damit würden sie ihr Leben möglicherweise verlieren... denn sie wissen nicht, was sie tun (Rebel Without a Cause)...

Der Erklärung in 1.Joh 2,22-23 können sie nicht folgen.

ZJ sind blind und verblendet für die wahre Wahrheit, für das Christlich sein.

 

Diese Angst wurde mir in 1.Joh4,18 beschrieben, wirklich genommen. Ich habe keine Angst (mehr). Die Angst wie ZJ sie haben, war in mir nicht so ausgeprägt. Eher habe ich mit Ältesten hart diskutiert und somit alle Anrechte auf Vorrechte verspielt, ist ja auch klar. Ich habe in Gedanken die Lehren hinterfragt. Es war mir lange ein Unding, dass ich einer Lüge aufgesessen bin. Ich bin dennoch kein Supermann. Bin ein ganz normaler Mensch mit Fehlern, der im Laufe der Zeit die Hintergründe erkannt hat. Schrieb ich hier: https://www.bruderinfo-aktuell.org/solus-christus-allein-christus/#comment-25012 Es ist mit ein Beweis, dass die WTG (der Teufel) mit allen erdenklichen Mitteln versucht, diesen belebenden Gedanken die zur Befreiung eines Menschen führen, mit aller Macht zu unterbinden. ZJ denken, sie sind die einzigen, die dem Teufel entflohen sind. Derweilen hat er gerade sie fest im Sack... Es ist aber unmöglich, mit ZJ darüber zu kommunizieren. Darum wird in der NWÜ auch nicht das Wort verwendet, sondern drum rum gequatscht. So dumm, dass sogar Leserfragen und deren Antwort kein helleres Licht hervorbringen.

w04 1. 10. S. 29 https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/2004726

w70 1. 10. S. 607-608 https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1970487

 

Dass die WTG ferngesteuert unter Führung des Widersacher arbeitet, sehe ich u.a. hier an diesem Bauwerk.

https://www.youtube.com/watch?v=7sBUKygS860

Auch Edelmuth kann dem nicht widersprechen, was hier zu sehen ist und ZJ gebaut haben. Freimaurerei. Doch ZJ sind mit Blindheit geschlagen. Sie sehen jede Erklärung als einen Angriff auf ihr Verhältnis zu ihrem Gott, das künftige Leben einzubüsen.

 

Informiert man sich, was Freimaurerei ist, Nadja hat hierzu ein informatives Video gemacht, https://www.youtube.com/watch?v=kD4P-klt1fw nämlich Anti-Gott und Anti-Christentum, dann wird alles klar. Dann versteht man auch das Kunstwort Jehova besser. Vermutlich eine Verhunzung Gottes wundervollen heiligen Namen. Wer aber so ein Ding wie in Silkeborg Dänemark baut (Jahrbuch 1993 https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/301993015#p325 vorletzter Abschnitt)

, hat bei mir alles und jedes Vertrauen die Wahrheit zu lehren gegen die Wand gefahren. Die Symbolik und die Verbindung hinter den Schnittkanten der beiden Schenkel einmal zur Freiheitsstatue New York und einmal Astana Kasachstan https://www.youtube.com/watch?v=8lm5Tzbg_D0 , so ein Ding kann kein Mensch ersinnen, das ist übernatürlich, das ist einfach teuflich (so wie auch die vielen Fratzen in den Publikationen) - ich wollte mal ein Video drüber machen, sorry noch nicht dazu gekommen - zeigt, wie gesteuert diese WTG ist. 

 

Es gibt tausend verschiedener Dinge, warum ZJ nicht der wahre Anbetung nachgehen.

 

Ein Zeuge Jesu zu sein ist für mich, all diese Dinge in die Welt zu schreien. Ich bezeuge vor den Menschen, vor allem vor Zeugen Jehovas, dass ich mich zu Jesus Christus bekenne. Darauf hin wurde ich abgeurteilt und gemäß 1.Joh 2,18-19 ausgeschlossen. So, wie ich zu erkennen gäbe, könne ich kein Anbeter Jehovas sein. So nicht! Irre oder?

Die Bibel sagt mir, dass ich durch Nachfolgen seines Sohnes dem himmlischen Vater gefalle. Und die innere Ruhe angekommen zu sein, den Weg des Lebens gefunden zu haben und nicht mehr Gott auf Biegen und Brechen gefallen wollen zu müssen, ist dann wohl das Wirken des heiligen Geistes. Boas Kommentar damals zur Predigt im Fernsehkanal ist so befreiend. Für neue Mitleser: Teil I https://vimeo.com/289333515 und Teil II vimeo.com/297621855

Rettung durch Glauben allein - nicht durch etwas tun müssen... hier die Beschneidung. Bei modernen ZJ ist die Beschneidung nicht das Thema. Hier ist das Thema, die Zusammenkünfte, sich mit Aufgaben und am Predigtdienst beteiligen zu müssen. Fehlt man einmal, beruflich oder warum auch immer, wird der Glaube schon hinterfragt. Man wird betittelt, lau zu sein... Davor haben ZJ Angst.

Durch Glauben allein. Das ist das Evangelium.

Und jeder der glaubt, ist mir ein Bruder oder eine Schwester. Und ich hatte schon tolle Gespräche mit anderen Menschen, die insbesondere Nicht-ZJ sind.

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. November 2019 20:16
Fox gefällt das
 Fox
(@fox)

Guten Abend Athalja,

die liebe Omma machte mich auf deine Frage aufmerksam und ich bedanke mich bei ihr dafür.

Zeuge sein. Es gibt verschiedene Formen von Zeugenschaft. Augenzeuge z. B. Das kann ich jetzt von JHWH nicht sagen - andere Menschen auch nicht, denn kein Mensch hat Gott jemals gesehen oder seine Stimme gehört sagte Jesus. Augenzeuge Jesu? Die gab es, aber zähle ich auch dazu? Aus dieser Frage ergibt sich natürlich, ob die Aussage Jesu aus ApG 1:8 nur für seine Apostel galt, nämlich Zeugen bis zum entferntesten Teil der Erde zu werden. Dann aber hätte Paulus nicht als Apostel für die Nationen ernannt werden dürfen, denn er sah Jesus auch nicht als Augenzeuge. Vor allem aber hätte sich dann der Evangeliumsauftrag mit dem Tod der Augenzeugen erledigt und es gäbe keine Christen.

Also kann sich die Zeugenschaft nicht ausschließlich auf das Bestätigen als Augenzeuge beziehen. Es gibt aber auch noch Leumundzeugen. Können Menschen Leumundzeugen für den himmlischen Vater sein? Er benötigt wahrhaftig keinen Mensch für eine Rechtfertigung seiner Souveränität, seines berechtigten Allmachtsanspruchs. Aber er hatte Leumundzeugen, dass er ein Volk erwählt hat, für das er einstand, mehr als eine Mutter für ihr Kind. Er hatte Leumundzeugen wie er mit Pharao verfahren ist, was er zur Rettung der Menschen geplant hat, z. B. durch die Geburt seines Sohnes als Mensch, etc.

Ebenso sind Christen Leumundzeugen Jesu, seiner Wunder, seiner Rettungsmission. Betrachten wir jedoch den Kontext, fällt auf, dass Christen vor allem Leumund für seine Auferstehung sind, für seine Himmelfahrt und damit der vollständigen Erledigung des Rückkaufs aller Menschen aus der Sünde. Weil wir das sind und diese Rettungsmission in völliger Übereinstimmung mit dem Willen Gottes war, sind Christen Zeugen Jesu und Zeugen des Vaters, denn Jesus selbst ist der einzige vollständig treue und wahrhaftige Zeuge, weil Augenzeuge, für seinen Vater. Bis zur vollständigen Versöhnung der gesamten Schöpfung haben Menschen ihre Knie vor Jesus zu beugen und mit der Anerkennung dessen Herrlichkeit den Namen Christ überhaupt erst verdient und nur dann sind sie wahrhaftige Leumundzeugen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. November 2019 22:33
Wildblume und Omma gefällt das
(@meereswoge)

Jes. 43:10 " Ihr seid meine Zeugen.......damit IHR erkennt und mir glaubt......"

Das ganze 43. Kapitel geht um den den Heiligen Israels, um den Gott Jehova, der sein Volk erwählt hat, Jahrhunderte geführt und immer wieder befreit hat und nicht verstoßen hat. Nun fordert er die Völker auf, für ihren Gott Zeugen zu stellen (V 9) Auch Jehovas will seinVolk als Zeuge herausbringen, aber sie sind blind und taub (V 8). Aus diesem Grund muß sein Volk erstmal erkennen, das Jehovas ihr Gott ist, um Zeuge sein zu können.

Da ich auch erkenne, das Jehova der Höchste Gott ist, der Heilige Gott, möchte ich auch gerne für Ihn Zeuge sein, nicht im ZJ Sinn, sondern mich auch zu ihm als Höchsten zu bekennen.

Im NT fordert uns Jesus auf, seine Zeugen zu sein. Da er nun mich erkauft hat und ich ihm gehöre, möchte ich gerne SEIN Zeuge sein und durch das Ausleben seines Evangeliums der Errettung für alle Menschen, es bestätigen.

Da der Vater und Jesus Eins sind und nach Joh 17:3  sie Beide zu erkennen, um Leben zu erhalten, fällt mir es nicht schwer, für BEIDE Zeuge zu sein.....

Erholsames WE wünscht Euch. Meereswoge

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. November 2019 7:25
Fox und Wildblume gefällt das
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren