Warum durften Adam ...
 
Notifications
Clear all

Warum durften Adam und Eva nicht mehr zum Baum des Lebens ?  

Seite 3 / 3
  RSS
Iris
 Iris
(@iris)

Hallo@Ottonio,

sie hätten sich ja für den Baum des Lebens entscheiden können und das , was die Schlange sagte , ignorieren können . Aber wie gesagt , mußte ihre Lojalität zu ihrem Schöpfer auf die Probe gestellt werden .

Außerdem wissen wir nicht , wie lange die beiden ersten Menschen vor dem Sündenfall schon im Paradies gelebt haben . Sicher eine lange Zeit , wenn sie den Tieren Namen geben sollten . 

Sicher gab es trotz der Sündhaftigkeit viele treue , herzensgute Menschen wie Eliezer . Kann man natürlich nicht mit dem Widersacher vergleichen , der ein vollkommener Engel war .

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 17:20
(@ottonio)

Wenn ich die Führerscheinprüfung nicht schaffe, dann darf ich eben kein Auto fahren.

Adam und Eva haben die Führerscheinprüfung nicht geschafft, und daher kein Zusammensein mit Gott.

Sünde ist das Nichterreichen des Ziels.

 

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 17:31
Iris
 Iris
(@iris)

Hallo@opa-klaus

 im Paradies Gottes werden nur noch solche sein , die im Buch des Lebens geschrieben stehen . Nichts Unreines , keine Lüge oder Gemeinheit (Off 21:27). 

Glückselig sind , die seine Gebote tun , damit sie Anrecht haben an dem Baum des Lebens .......( Off 22:14 )

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 17:34
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @iris

Aber wie gesagt , mußte ihre Lojalität zu ihrem Schöpfer auf die Probe gestellt werden .

Nun muss ich wieder mal meinen Primärtext zitieren. Er zeigt ganz so genau, welche Voraussetzungen die Geschöpfe (ob durchsichtig, oder fleischern, ist egal) bringen müssen, um von Gott angenommen zu werden, 2Chron. 16:

6 Denn Jahwes Augen durchlaufen die ganze Erde, um sich mächtig zu erweisen an denen, deren Herz

u n g e t e i l t auf i h n gerichtet ist.

Gott wird sich das Chaos, das wir nun auch kennen lernten und erleben, kein zweites Mal antun!

Er will eine treue Familie um sich haben, der Er vertrauen kann! Der Test bei A&E, aus dem selben Grund, schlug fehl. Und wir erbten dann deren Gene

Grübelige Grüße!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 17:38
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Gerd, vielleicht sollten die Geschöpfe ja selbst aus der schlechten Erfahrung lernen um das nie wieder zu tun? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 17:44
Wildblume
(@wildblume)

@opa-klaus

Hmm, Opa-Klaus,

dann hätte Eva und/oder Adam sagen können, dass wenn sie vom Baum der Erkenntnis essen nicht mehr vom Baum des Lebens essen dürften.

Ob ihnen das so bekannt war?

Bei Deiner "liebevollen Alarmanlage" habe ich Bauchschmerzen.

Kann mir jemand sagen, ob immer wieder vom Baum des Lebens gegessen wird, oder nur einmal?

LG

Wildblume 🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 18:13
Wildblume
(@wildblume)

@gerd

Hallo Gerd,

ich LIEBE Deinen Primärtext. Den verwende ich inzwischen auch oft. Danke.

Und Rokos Lieblingstext auch (Liebe treibt die Furcht aus......) Den verstehe ich jetzt erst so richtig.

Grüße nach Wien und in die neuen Bundesländer (naja, sooo neu  sind sie auch nicht) 😉

🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 18:20
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @wildblume

Hallo Gerd,

ich LIEBE Deinen Primärtext. Den verwende ich inzwischen auch oft. Danke.

Ja der Text sagt etwas aus, was wir genauso praktizieren würden, wir suchen uns doch unsere Kumpels aus, die uns mögen, muss ja nicht gleich die große Liebe sein, denn die ermüdet mit der Zeit ~

Wildblume, freue mich auf deinen Wienbesuch, auf dem Riesenrad im Prater, würden wir sicher..... den Ausblick genießen 😎 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 20:09
Wildblume gefällt das
(@ottonio)

@wildblume Nur der Baum der Erkenntnis war vom Verbot betroffen. Erst nach dem Sündenfall wurde der Zugang zum Baum des Lebens verwehrt.

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 21:22
Iris
 Iris
(@iris)

@wildblume 

liebe Wildblume ,

in Gottes Paradies haben die Menschen freien Zugang zu dem Baum des Lebens . 

In Off 22:1+2 heißt es :,, Und er zeigte mir einen reinen Strom vom Wasser des Lebens , glänzend wie Kristall , der ausging vom Thron Gottes und des Lammes . 

In der Mitte zwischen ihrer Straße und dem Strom , von dieser und jener Seite aus , war der Baum des Lebens , der zwölfmal Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt , jeweils eine ; und die Blätter dienen zur Heilung der Völker .“

Liebe Grüße

Iris

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Juli 2020 11:23
Opa Klaus
(@opa-klaus)
Aktiver Gast

Nach Satans Motiv wird von Pit gefragt.

Was würde ein „Profiler“(Fallanalytiker) der Kripo wohl herausfinden? 

Ich hab’s auch mal probiert:
Das Motiv eines ehemals guten Engels muss eine Vorgeschichte haben – >> welche könnte das sein?

Irgendetwas hat den großen Hunger des Engels nach Verehrung ausgelöst. Was mag ihm bereits große Ehre verschafft haben?

Seine gründliche Kenntnis der menschlichen Psyche deutet auf eine Beteiligung an der Konstruktion und Erschaffung des Menschen hin – was die Quelle von hoher Anerkennung und Ehre sein konnte. So was erzeugt meistens Hunger nach mehr. Dass dieser Engel nun in Eden wegen seiner Insiderkenntnis von Gott als schlichter Betreuer dieses neuen Geschöpfes von Gott eingesetzt wurde, mag diesem Engel zu wenig Ehre gewesen sein, um seinen Hunger danach zu stillen.

So dürfte er einen Weg ausgedacht haben, um sich selbst mehr zu erhöhen. Der Weg bestand dann darin, diese neue Schöpfung Mensch zu sabotieren und das entstandene Fehlverhalten des Menschen Gott in die Schuhe zu schieben.

 

Wie sah die Sabotage aus? Den Menschen hat er zu einer Sucht verlockt, die der Mensch sich gratis 24 Std/Tag selbst beschaffen kann: >>>schöne wunsch-gesteuerte Fehlinterpretationen aller Art. Diese Sucht wird dann zum Selbstläufer mit Eigendynamik und wird an Folgegenerationen weiter gegeben „vererbt“. Somit „infizierte“ der Engel den Menschen mit einem ansteckenden Virus = der Gier nach unrealistischen, schönen Wunsch-Illusionen. Das ist dann eine tiefe Fallgrube für den Menschen, die der Mensch nicht wahrhaben will und typisch für jede Sucht: Hilfe ablehnt. Durch dieses Manöver erspart sich der Betreuer-Engel jede weitere Mühe oder Eingreifen, er kann „Däumchen drehen“. Das Fehlverhalten des Menschen benutzt er dann für Rufmord und Verleumdung gegen Gott um Gott „nieder zu machen“ und sich selbst zu erhöhen.

Soweit mein Versuch einer Fallanalyse Satans.

~~~~~~>

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Juli 2020 12:25
Seite 3 / 3
Share:
Scroll to Top