Warum durften Adam ...
 
Notifications
Clear all

Warum durften Adam und Eva nicht mehr zum Baum des Lebens ?  

Seite 1 / 3
  RSS
Iris
 Iris
(@iris)

1 Mose 3:22 ,, Und Gott der Herr sprach :Siehe , der Mensch ist geworden wie einer von uns , zu erkennen Gutes und Böses ; und nun , daß er seine Hand nicht ausstrecke und auch von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe !“

Zitat
Veröffentlicht : 8. Juli 2020 10:10
pit
 pit
(@pit)

Was ich dazu fragen möchte: Wenn es das Böse nicht gibt, wie soll man das Gute davon differenzieren können?

Und: Wie mag das vorher gewesen sein?

Und: Woher kannte Gott selbst das Böse?

Und:Wenn meint ER mit uns?

Und: Zu wem sprach ER?

Und: Was passiert denn, wenn man Böse ist und unsterblich wird?

Und: Was wäre gewesen, wenn sich unser Herr anders entschieden hätte? Die Macht hatte Er ja.

Friede pit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Juli 2020 13:15
Iris
 Iris
(@iris)

Lieber Pit ,

das sind viele Fragen auf einmal .

Vor dem Sündenfall war alles in Harmonie mit Ihrem Schöpfer und mit den Tieren . Kein Hunger , keine Krankheiten und Tod . Gott hatte für Adam ewiges Leben vorgesehen . Er konnte sich frei für den Baum des Lebens entscheiden oder vom Baum der Erkenntnis zu nehmen.

Bis sie Gott den Rücken kehrten und auf die Schlange hörten . Danach war es nicht mehr möglich , zum Baum des Lebens zu gehen .

Das währe auch fatal gewesen , wenn sie nach dem Sündenfall vom Baum des Lebens gegessen hätten . Dann hätten sie ewig in diesem sündigen Zustand mit Krankheit und Schmerzen leben müssen .

Somit war es eine Gnade von ihrem Schöpfer, den Weg dorthin mit Cheruben zu versperren .

Doch Gott hat dafür gesorgt  , daß der Fluch abgeschafft wird und Gläubige doch noch zum Baum des Lebens gehen können .

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Juli 2020 17:42
Lars
 Lars
(@lars)

Und doch habe auch ich selbst die Antwort bis heute noch nicht gefunden, warum die Schlange überhaupt im Garten Eden war und dies nicht verhindert wurde. Und warum man diese "Prüfung" mit den beiden Bäumen aufstellen musste. Im Anbetracht unseres vollkommenen und mächtigen Schöpfers, welcher in der Lage war alles zu erschaffen was existiert und zwar in einer Präzision und in einem Gleichgewicht, was unseren Verstand bei weitem übersteigt, ist es mir mit meinem Kenntnisstand nicht möglich nachzuvollziehen, warum das "Leben" so starten musste. Wie die Sache mit der Schlange und dem Baum der Erkenntnis enden wird, musste doch bereits vorab bekannt sein...

Bitte versteht meinen Post nicht falsch.
Wer meine Post's hier auf BI schon gelesen hat, weiss das ich absolut an einen Schöpfer glaube.
Seine Existenz ist für mich zweifelsfrei. 

Wie in einem anderen Post bereits beschrieben, glaube ich auch an die Hauptmessage der Bibel, aber es gibt viele beschriebene Gegebenheiten, für welche ich anscheinend noch nicht so weit bin, diese zu verstehen. Daher muss ich für mich solche Passagen auch einfach mal so stehen lassen und darauf hoffen, dass ich diese irgendwann einmal verstehen darf. Ich stemple sie also nicht als falsch ab, sondern einfach für mich persönlich als "unklar". 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 8:19
pit
 pit
(@pit)

Hallo ihr Lieben.

Auf Worthaus habe ich das gefunden:

https://worthaus.org/worthausmedien/der-baum-der-erkenntnis-und-der-lebensauftrag-des-menschen-genesis-2-15-17-3-2-2/

Ich komm noch nicht ganz klar damit. Ich verstehs noch nicht. Passt nicht in mein Weltbild. Bin da noch zuviel Zeugenindoktriniert.

Friede pit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 8:50
Iris
 Iris
(@iris)

Lieber Lars , lieber Pit ,

ich kann eure Fragen schon verstehen , wieso Gott nicht von vornherein alles so perfekt gemacht hat , ohne Schlange oder sonstige Störung der Ruhe im Paradies .

Wie ich vor kurzem an Gerd schon geschrieben habe , hatte Gott von Beginn an vorgesehen , Menschen an seiner Herrlichkeit teilhaben zu lassen ( Hebr 2:10 ), bevor er noch Menschen geschaffen hatte . 

Er , als unser Schöpfer hat das Recht , Anweisungen zu unserem Besten zu geben . Wenn Gott vollkommen ist , dann müßten seine Geschöpfe auch vollkommen sein ( Matt 5:48 ).

Gottes Absicht war , die Menschen in Verbindung mit dem Baum des Leben zu ihm zu bringen und seine Gemeinschaft zu genießen .

Gott hat den Menschen im Paradies besucht , um zu sehen was er tat . Wenn er Gutes tat , durfte er bleiben , wenn nicht , mußte er aus dem Paradies hinaus . Durch die beiden Bäume, sollte das geprüft werden .

Weil Gott in seiner Gegenwart keine Sünde ertragen kann , mußte er so handeln . Von da an war die Beziehung zu Gott gestört , die Schlange und der Erdboden war verflucht und die Menschen wurden krank ( 1 Mose 3:16+17).

Danach , bis zur Offenbarung , war das Paradies nicht mehr da .

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 11:27
pit
 pit
(@pit)

Liebe Iris.

Für was hätte der Mensch geprüft werden müssen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 12:21
pit
 pit
(@pit)

Wenn es die Herrlichkeit ist, was bedeutet das praktischer Weise für mich oder für dich?

Sie waren doch vollkommen. Aber scheinbar genügte das nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 12:22
RoKo
 RoKo
(@roko)

Bitte seht es universell, nicht nur auf uns Menschen bezogen und uns betreffend. Auch die Loyalität der Engel war zu prüfen! Ich denke so. Wie der Vater und seine Augen die ganze Erde durchstreifen und alles sehen, so durchstreifen seine Augen natürlich auch die Himmel. Und das der Engel zum Satan wurde, sahen die Augen des Vaters bestimmt voraus. Hallo? Er kann ungeborene Menschen sehen und Generationen voraus blicken. Gott sieht Dinge die noch nicht da sind sondern zeitlich erst kommen. Wir können das nur zurück und zurückblicken. Für Gott sind alle Dinge möglich. Darum geht die Frage weiter und tiefer. Wurde der Engel vom Vater und dem Sohn EXTRA mit der Erde betraut, damit dieser Engel und es muss in ihm eine Portion Sadismus geschlummert haben, mit seinem Ansinnen überhaupt der Vater der Lüge werden konnte? Die Geschichte wäre anders verlaufen, wenn dieser Engel einen anderen Planeten zugeteilt worden wäre und er diesen Sündenfall nicht erzeugt hätte. Dann hätte es die Fragen aber dennoch gegeben, die der Teufel aufwarf, weil er die Gelegenheit hatte. Und Gott Zeit einräumt, um diese Fragen zu klären. 

Für uns Menschen aus heutiger Sicht ist das schwer zu erfassen. Vor allem stehen Schmerz, Leid und letztlich der Tod oft dem entgegen, die Geheimnisse zu verstehen, weil wir oft mit Vergangenheitsbewältigung und den Problemen des Lebens in Unvollkommenheit zu kämpfen haben und vielfach gar nicht in Gedanken frei sein können. Ein junger Mensch, welcher als Kind eine schlimme Zeit erlebte und seine Persönlichkeit nicht frei entfalten konnte, weil sie/er/es nicht in Obhut geborgen war, dem gehen viele andere Fragen durch den Kopf. Warum lässt Gott so etwas zu? Wie kann er denn liebevoll sein, wenn er Menschen so etwas durch gehen lässt...? Da ist viel mehr unklar als einem lieb sein kann. 

Mein Vertrauen in Gott sagt mir, so wie er es vor hat und der Sohn den Plan umsetzt, so ist's gut. Bestimmt werden wir künftig die Gründe verstehen. Heute sehen wir den Wald vor lauter Bäume nicht.

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 13:40
Lars gefällt das
Lars
 Lars
(@lars)

Das gehört für mich eben auch noch zu den grossen Fragezeichen, welche sich meinem begrenztem menschlichen Verstand und anhand der uns überlieferten Gegebenheiten nicht vollends erklären lässt.

Ich sehe unseren Schöpfer wirklich als allmächtig an. Nichts ist für Ihn unmöglich. Vollkommen wurden wir Menschen erschaffen und in seinem Ebenbild. 

1. Mose 1:26-27

26 Und Gott sprach: Lasst uns Menschen[19] machen in unserm Bild, uns ähnlich[20]! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde[21] und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! 27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau[22] schuf er sie.

Warum also musste er uns testen?
Wie die Geschichte ausgehen würde, wenn das Böse auf die Erde gelassen wird, musste doch von Anbeginn an klar sein.

Vermutlich fehlt mir einfach ein entscheidendes Puzzleteil, um es begreifen zu können.

 

@Iris:

Veröffentlicht von: @iris

Wie ich vor kurzem an Gerd schon geschrieben habe , hatte Gott von Beginn an vorgesehen , Menschen an seiner Herrlichkeit teilhaben zu lassen ( Hebr 2:10 ), bevor er noch Menschen geschaffen hatte . 

 

Hebr 2:10:

10 Gott, für den alles geschaffen wurde und durch den alles ist, wollte nämlich viele Menschen als seine Kinder annehmen und sie in sein herrliches Reich führen. Jesus sollte ihnen den Weg dorthin bahnen. Doch dazu war es notwendig, dass er selbst durch das Leiden am Kreuz zur Vollendung gelangte. So entsprach es dem Willen Gottes.

"Jesus sollte ihnen den Weg dorthin bahnen." Das wurde ja aber erst durch den Sündenfall nötig. Vorher wäre das doch kein Bestandteil des Planes gewesen... 🤔 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 13:44
Lars
 Lars
(@lars)

@roko

Ja, ich kann dir nur zustimmen. Es muss wohl genau so sein, wie von dir beschrieben.

Ich vertraue auch auf unseren Schöpfer und zweifle nicht an seiner Existenz.
Wie in einem anderen Thread von mir erwähnt, versuche ich nicht zu viel Energie in die "Lösungsfindung" solcher Fragen zu stecken, welche aktuell scheinbar nicht möglich sind zu beantworten. Irgendwann werden wir es erfahren.

Daher möchte ich mich auch nicht im Mikrokosmos der biblischen Überlieferungen zu stark aufhalten. Es ist wie es ist und es wird seine Gründe haben. Aber das ist nicht immer gleich einfach so zu sehen... 😉

Übrigens, ich finde es unheimlich schön, dass man in diesem Thread hier sich mit seinen Fragen öffnen darf, ohne das man als Gotteslästerer oder Bibelkritiker beschimpft wird und ohne das jemand einem versucht seine Ansichten aufzuzwingen. Ein solchen Austausch schätze ich wirklich sehr. Es wäre zu schön, wenn wir Menschen eine Austauschgruppe bilden könnten, ohne Gefahr zu laufen, dass eine Doktrin aufgestellt wird und Konflikte in irgendeiner Art und Weise entstehen könnten. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 13:56
José und RoKo gefällt das
RoKo
 RoKo
(@roko)
Veröffentlicht von: @lars

@roko

Ja, ich kann dir nur zustimmen. Es muss wohl genau so sein, wie von dir beschrieben.

Ich vertraue auch auf unseren Schöpfer und zweifle nicht an seiner Existenz.
Wie in einem anderen Thread von mir erwähnt, versuche ich nicht zu viel Energie in die "Lösungsfindung" solcher Fragen zu stecken, welche aktuell scheinbar nicht möglich sind zu beantworten. Irgendwann werden wir es erfahren.

Sehe ich auch so.

...

Übrigens, ich finde es unheimlich schön, dass man in diesem Thread hier sich mit seinen Fragen öffnen darf, ohne das man als Gotteslästerer oder Bibelkritiker beschimpft wird und ohne das jemand einem versucht seine Ansichten aufzuzwingen. Ein solchen Austausch schätze ich wirklich sehr. Es wäre zu schön, wenn wir Menschen eine Austauschgruppe bilden könnten, ohne Gefahr zu laufen, dass eine Doktrin aufgestellt wird und Konflikte in irgendeiner Art und Weise entstehen könnten. 

Für meine Werte und Vorstellungen geht Christsein so. Einander zuhören. Jeder versucht die Schrift zu verstehen und hat Gedankengänge die es wert sind weiter zu verfolgen. So kann man einander lernen. 

Sind wir nicht bereits eine Austauschgruppe? 

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 14:11
José und Lars gefällt das
Iris
 Iris
(@iris)

Hallo , ihr Lieben ,

das gefällt mir auch , wenn wir uns sachlich und freundlich miteinander austauschen können . Wie Roko schon sagte , hat ja jeder seine Gedankengänge , die es wert sind , sie zu verfolgen .

Manche Bibelstellen fallen einem erst nach einiger Zeit auf , obwohl man sie schon oft gelesen oder einfach überflogen hat , ohne genauer darüber nachzuforschen.

Pit fragte , warum die Menschen geprüft werden mußten . 

Wenn Gott in seiner Gegenwart , keine Sünde ertragen kann , dann mußte er sicherstellen , daß im Paradies alles frei von Sünde war . So denke ich . 

Da Engel auch einen freien Willen haben , wurden die Menschen von einem Cherub verführt und Gott hat es zugelassen . 

Ob das schon vorher Gottes Plan war , kann keiner sagen . 

Er hat aber gleichzeitig einen Ausweg geschaffen . Das Paradies wird wiederhergestellt.

In Off 22:2 wird wieder vom Baum des Lebens gesprochen . Am Ende der Zeit , wenn der Fluch abgeschafft wurde , durch den Tod des Erlösers Jesus Christus , wird vielen Gläubigen neues vollkommenes Leben geschenkt werden .

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 15:10
José und Lars gefällt das
pit
 pit
(@pit)

Warum unterlagen die Engel nicht so einer Prüfung?

Für Satan war es keine, war er nicht schon vorher gefallen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 16:29
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @pit

Für Satan war es keine, war er nicht schon vorher gefallen?

Ich glaube nicht, er nutzte diese eine Gelegenheit und es gelang ihm. Er versuchte dann auch dem Sohne Gottes Jesus nach seiner Taufe. Dort gelang es ihm nicht!

Satan ist der Versucher aller Menschen....wir müssen uns immer noch hüten. Ein Segen, dass wir durch Jesus, der der Sünde kein einziges Mal verfallen war, gerettet werden können. Jeder von uns Unvollkommenen hat mal gesündigt. Aber wir haben unser Erlöser durch den wir in seiner Liebe und sein beispielhaftes Wirken auf der Erde, zeigte wie wir uns zu benehmen haben. Die Bergpredigt ist eines seiner besten Lehren die er zu den Menschen geredet hat!

Shalom

Aljanah

Psalm 56,5 "In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Juli 2020 18:59
Seite 1 / 3
Share:
Scroll to Top