Jesus ist nicht Got...
 
Notifications
Clear all

[Gelöst] Jesus ist nicht Gott?!  

Seite 24 / 25
  RSS
(@silver)

@wildblume

Hallo liebe Wildblume,

vielen Dank für deinen Balsam für die Seele, den du spendest. 

Freunde sind Menschen, die ohne Furcht alles miteinander teilen dürfen. Auch andere Meinungen und sogar Zweifel werden unter echten Freunden zugelassen. Die Zweifel sollten natürlich, so weit wie möglich, mit nachvollziehbaren Argumenten begründet sein. Solche Freunde habe ich in der ORG, die ich verlassen habe, nie gehabt. Es waren bedingte Freundschaften, und sie funktionierten nach dem Motto: „Solange du denkst und tust was wir dir sagen, kannst du dir unserer Freundschaft sicher sein.“

Wer solche „Freunde“ hat, der braucht keine Feinde mehr. Deshalb bin ich gegangen. Ich habe diese mangelnde Menschlichkeit auch mit ihrem „christlichen“ Glauben assoziiert. Viele Andere haben sich ebenfalls von dieser Religionsgemeinschaft getrennt, aber sich leider nicht von ihrer typischen, arroganten Denkweise getrennt, von ihrer Art wie sie Andersdenkende behandelt, von ihrem Gefühl der Überlegenheit.

Wie man solche Menschen erkennt? Ganz einfach. Sie akzeptieren die Tatsache nicht, dass es andere Menschen gibt, die gewisse Dinge differenziert betrachten, eine andere Meinung äußern und Situationen hinterfragen. Selbst wenn das alles in respektvoller Weise geschieht, empfinden sie es als persönlichen Angriff, als Angriff auf ihren Glauben und reagieren dementsprechend äußerst gereizt. In ihrer Ungehaltenheit verzichten sie regelmäßig auf Höflichkeit und Respekt und ziehen, mangels stichhaltiger Argumente, die Bibel als Waffe, als ultimativen „Beweis“, als ihre höchste Instanz, um den vermeintlichen Gegner zum Schweigen zu bringen. Ja, genauso entstehen Glaubens-Kriege. Und von diesen halte ich mich jetzt fern.

Liebe Grüße

Silver

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 9:39
Wildblume gefällt das
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @silver

In ihrer Ungehaltenheit verzichten sie regelmäßig auf Höflichkeit und Respekt und ziehen, mangels stichhaltiger Argumente, die Bibel als Waffe, als ultimativen „Beweis“, als ihre höchste Instanz, um den vermeintlichen Gegner zum Schweigen zu bringen. Ja, genauso entstehen Glaubens-Kriege. Und von diesen halte ich mich jetzt fern.

Lieber Silver

Darum habe ich das folgende oben zum Schluss gesagt:

Jetzt will ich (und sicher auch ihr), nicht noch herausfinden wer recht hat oder nicht. Das massen wir uns lieber nicht an.

Und damit machen wir (zumindest ich) einen Schlussstrich zu diesem Thema. Dennoch ist die Bibel unser liebstes Buch und an diesem halten wir uns daran. Ob wir dann wirklich ALLES verstehen, ist eine andere Geschichte. Die Hauptbotschaft darin kennen wir ALLE. Und so sitzen wir alle im gleichen Boot und in voller Erwartung der Herrlichkeit unseren Beiden Höchsten! Möge uns Gott und Jesus für unsere Fehltritten vergeben. Amen.

1. Kor. 14:1 "Das soll also euer Ziel sein: ein Leben, das von der Liebe bestimmt wird. Bemüht euch aber auch um die Fähigkeiten, die uns durch Gottes Geist gegeben werden,....."

Vielen Dank an Ihr Alle und ein reich gesegneter Sonntag!

Shalom José

...Ja, ihr kennt mich und wisst, woher ich bin! Und doch bin ich nicht von mir selbst gekommen, sondern der ist wahrhaftig, der mich gesandt hat, den ihr nicht kennt. Joh. 7:28

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 10:25
Silver gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @aljanah

Dennoch ist die Bibel unser liebstes Buch und an diesem halten wir uns daran. Ob wir dann wirklich ALLES verstehen, ist eine andere Geschichte. Die Hauptbotschaft darin kennen wir ALLE.

Wirklich ALLE? 

In all den vergangenen Jahrhunderten wurde der/die als Christ nur akzeptiert, die genau wussten, w i e man Gott erkennt. Da war es wichtig bei der Gruppe -

* Evangelisten zu sein, denn sie glaubten und taten nur das was in den Evangelien stand. Zur vollkommenen TAT gehörte auch richtig zu taufen, daher Wechsel zu den -

* Baptisten dort erfolgte erst was Gott erwartet: untertauchen, nicht Babygesichtsdusche. Aber das muss am richtigen Tag geschehen! Das veranlasste unsere großen Großväter zu den -

* Adventisten des 7. Tages zu wechseln. Da aber diese im Laufe der Jahre Trinitarier wurden, wollte Gott, dass wir IHN richtig darstellen, daher gekonnt ab zu den -

* Unitariern die machen es genau nach der Bibel, wie schön, nur eines wird dort vergessen: den Namen Gottes zu heiligen! So haben unsere Eltern, oder wir, die echte christliche Heimat bei -

* Jehovas Zeugen gefunden. Da diese Gott nicht richtig dreigöttlich erkennen, rasch weg und Wechsel zur -

* Evangelischen Freikirche dort bekommt man auch die lebensrettende Warnung vor der feurigen Hölle, nur geht das auf Dauer nicht, denn die liebäugeln mit der Wissenschaft und glauben die Erde bestehe schon viel länger als 6000 Jahre. Schlimm! Nun müssen wir schnell zu den -

* Kurzzeit-Kreationisten die sind die einzigen die sich wirklich an die buchstäbliche Schöpfung in 24 Stunden halten, von Gott Geliebte!

Wer mehr darüber erfahren will, wechselt doch einfach zum Jurekforum, dort wird der Arme von diesen Wissenschafts-Verweigerern bedrängt (ich auch)...

http://197610.homepagemodules.de/t36f3-Schoepfung-oder-Evolution-86.html#msg44149

Beachtet was für pit, silver, ottonio, wildblume & Co usw. ja sooo wichtig ist:

  • Die Zeugen Jehovas gaben uns: Orientierung, Sinn und Geborgenheit, tauft richtig, veranstaltet sogar Kongresse, was an die Bergpredigt erinnert.
  • Schon das erste Heimbibelstudium eröffnet eine völlig neue Weltsicht; das Weltbild dieser moralisch reinen Gläubigen ist verblüffend einfach und scheint jedes Problem zu klären.
  • Die Gruppe hat einen Meister - Führer - Vater - Guru - Messias - Prophet - Vordenker, zusammengefasst: eine Leitende Körperschaft, die allein im Besitz der ganzen Wahrheit ist, oft verehrt, da sie absoluten und bedenkenlosen Gehorsam verlangt vertrauten wir ihnen auch.
  • Alle außer der Gruppe haben versagt (einschl. Kirche, Gesellschaft, Staat, Schule, Wissenschaft); die Welt treibt auf eine Katastrophe zu, nur die Zeugen wissen, wie man sich noch retten kann.
  • Die Welt außerhalb der Gruppe wird in dunklen Farben gemalt: als Reich des Satans bzw. als dringend zu befreiendes Geschehen. Von dieser Welt (einschl. frühere Freunde und Verwandte) kapselt man sich weitgehend ab. Als besondere Feinde werden Kirchen und Psychologen, mitunter Eltern gesehen.
  • Die JW.org sieht sich als Elite, die „wahre" Familie; die übrige Welt wird als „draußen" bezeichnet. Der einzelne Anhänger hat ein starkes Überlegenheits- und Auserwählungsgefühl.
  • Kritik und Ablehnung durch „Außenstehende" ist gerade der Beweis, dass die Gruppe recht hat. Der einzelne wird angehalten, sich nicht zu sehr bzw. überhaupt nicht mit Kritik oder Kritikern zu beschäftigen.
  • Es ist ein privater Heilsweg; es geht darum, wie ich mich entwickle, die wahre Freiheit erlange... Obwohl sich einige Gruppen „Kirche" nennen, gibt es bei ihnen so gut wie keine sozialen Aktivitäten. Der Dienst für die Mitmenschen bestehe in ihrer Missionierung.
  • Wissenschaft und rationales Denken werden als negativ / satanisch / unerleuchtet abgelehnt.

Und von denen gingen wir weg, oh welche Schande! Wo gemma denn jetzt hin? - aja, wir lieben uns bei BI-aktuell 

😀😉😊

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 11:31
José
(@aljanah)

@gerd

Oh ja, lieber Gerd, sehr interessante und detaillierte Zusammenfassung durch die gesamte Historie der Glaubensfamilien. So war es. All diese Abspaltungen haben aber schlussendlich gar nix gebracht. Denn es geht so weiter und führt zu noch mehr Abspaltungen, befürchte ich. Will das Jesus und Gott von uns? Dennoch muss ich sagen, dass wir in Gottes Wort viele wertvolle Ermunterungen finden und erfahren die wirkliche Liebe von Gott durch seinen Sohn für unsere Erretung! Bei guten Gelegenheiten, sage ich immer wieder zu den Skeptikern und Atheisten, lest die Bibel und zwar besonders die Bergpredigt, da spricht Jesus wie wir uns durch dieses Leben zu beschreiten haben.

Diese ist nicht immer so einfach (für einige) aber wirksam! Und es ist die absolute Lösung!

Veröffentlicht von: @gerd

Wo gemma denn jetzt hin? - aja, wir lieben uns bei BI-aktuell 

Immerhin Gerd, denn was sagte Paulus in 1. Kor. 13:13 ?

Was bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe. Von diesen dreien aber ist die Liebe das Größte.

Vorausgegangen sagte nämlich der so eifrige Paulus, das was wir auch in dieser schwierigen und erbosten Welt feststellen: im Vers 12

Jetzt sehen wir nur ein undeutliches Bild wie in einem trüben Spiegel. Einmal aber werden wir Gott von Angesicht zu Angesicht sehen. Jetzt erkenne ich nur Bruchstücke, doch einmal werde ich alles klar erkennen, so deutlich, wie Gott mich jetzt schon kennt.

Wie schön, nicht wahr?!

So, genug jetzt. Ich freue mich, hoffentlich auch von Eurer Seite, auf weitere neue Themen.

Shalom José

 

...Ja, ihr kennt mich und wisst, woher ich bin! Und doch bin ich nicht von mir selbst gekommen, sondern der ist wahrhaftig, der mich gesandt hat, den ihr nicht kennt. Joh. 7:28

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 12:09
(@silver)

An alle Mitglieder des Forums!

 

Gerd schrieb soeben, 27. September 2020 11:31

 

„Beachtet was für pit, silver, ottonio, wildblume & Co usw. ja sooo wichtig ist:

  • Die Zeugen Jehovas gaben uns: Orientierung, Sinn und Geborgenheit, tauft richtig, veranstaltet sogar Kongresse, was an die Bergpredigt erinnert.“

 

Ich habe niemals so etwas behauptet und in allen meinen Beiträgen ist eher das komplette Gegenteil zu finden, mein letzter Kommentar miteingeschlossen. Das ist nachprüfbar. Ausnahmslos falsch sind auch alle anderen nachfolgenden Punkte.

Somit hat Gerd für mich den letzten Funken Anstand über Bord geworfen und verwendet falsche Behauptungen, um mich als Forumsmitglied zu diskreditieren. Diese Vorgehensweise bezeichnet man als Verleumdung und ist als Tatbestand sowohl biblisch als auch „weltlich“ verachtenswert.

Silver

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 12:41
Wildblume
(@wildblume)

@silver

Weißt Du was, Silver,

es wäre echt toll, mit Euch allen zusammen an einem Tisch zu sitzen und bei einem guten Essen und einem Bierchen alte Geschichten zum Besten zu geben. Da ich ursprünglich aus Bayern komme, bin ich wohl mit meinem Bier alleine. Ösis, Spanier und Italiener trinken eher Wein, aber auch gut. Oder einen Jagertee, Gerd? Hehe....

Wegen Corona muss heute virtuell reichen. Leider gibt's hier nix gescheites zu essen, aber wichtig ist ja die Geselligkeit. Also hier:

🍕🌮🍲🥗🍝🥘🥙🍰🍨🍟🍇🍓🍑🥕🍞🥜🍳🍔🍹🍺🍾🥂🍷🥃🍸🍶

Also Freunde, greift zu!

🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 12:55
José gefällt das
(@ottonio)

@silver

Ich glaube eher, dass die ganze Aufzählung von Gerd wie ZJ und Unitarier usw. nur so eine Art Vorspann war (von wo kommen wir denn alle so her?), um dann zum eigentlichen Punkt zu kommen:

Veröffentlicht von: @gerd

Und von denen gingen wir weg, oh welche Schande! Wo gemma denn jetzt hin? - aja, wir lieben uns bei BI-aktuell

So nach dem (selbst-)ironischen Motto: "Piiep, piiiep, piiiep, wir haben uns alle lieb!"

Ist manchmal so seine Art. Er meint es nie bös.

 

 

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 13:20
José gefällt das
Wildblume
(@wildblume)

@ottonio

Hallo Ottonio,

wo wir herkommen? Gute Frage!

Ich wurde im Zeugenknast geboren. Manche sind da ganz freiwillig eingefahren. Während andere den Sträflingsanzug schick fanden, kam ich bereits mit dem kratzenden Ding auf die Welt. Am schlimmsten waren immer die Knastkongresse.....ach bin ich wieder albern drauf....😂

Ja Gerd, wo gemma jetzt hin!

Mach mal nen Vorschlag!

🌸🌸🌸

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 13:34
Omma gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @ottonio

Ich glaube eher, dass die ganze Aufzählung von Gerd wie ZJ und Unitarier usw. nur so eine Art Vorspann war (von wo kommen wir denn alle so her?), um dann zum eigentlichen Punkt zu kommen:

Wie wahr du hast, otto! Diese Erkenntnis müssten wir wieder mal in einem ital. Restaurant bei einem mezzo vino rosso runterspülen 😜😜😜

Ach silver, ich befreie dich öffentlich was unten illustriert ist, dass du jemals davon behaftet gewesen zu sein! Sorry, dass ich statt "war" das Wort "ist" in die Tasten klopfte - nix für ungut 😘 <- natürlich in die Tüüüte...

Sing doch fröhlich mit uns: "Oh Tannenbaum..." 😀 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 13:53
(@silver)

@ottonio

Du meinst, man sollte Narrenfreiheit gewähren? 

Ok, aber vorher den Narrenzustand offiziell bestätigen! 

🤣 🤣 🤣 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 13:57
José
(@aljanah)

Nochmals zur Erinnerung, Ihr Lieben :

9 Die Liebe soll echt sein, nicht geheuchelt. Verabscheut das Böse, haltet euch unbeirrbar an das Gute.10 Lasst im Umgang miteinander Herzlichkeit und geschwisterliche Liebe zum Ausdruck kommen. Übertrefft euch gegenseitig darin, einander Achtung zu erweisen. 11 Lasst in eurem Eifer nicht nach, sondern lasst das Feuer des Heiligen Geistes in euch immer stärker werden. Dient dem Herrn. 
12 Freut euch über die Hoffnung, die ihr habt. Wenn Nöte kommen, haltet durch. Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen. 13 Helft Gläubigen, die sich in einer Notlage befinden; lasst sie mit ihrer Not nicht allein. Macht es euch zur Aufgabe, gastfreundlich zu sein. 14 Segnet die, die euch verfolgen; segnet sie, verflucht sie nicht. 15 Freut euch mit denen, die sich freuen; weint mit denen, die weinen.
16 Lasst euch im Umgang miteinander davon bestimmen, dass ihr ein gemeinsames Ziel habt. Seid nicht überheblich, sondern sucht die Gemeinschaft mit denen, die unscheinbar und unbedeutend sind. Haltet euch nicht selbst für klug. 17 Vergeltet niemand Böses mit Bösem. Bemüht euch um ein vorbildliches Verhalten gegenüber jedermann. 18 Wenn es möglich ist und soweit es an euch liegt, lebt mit allen Menschen in Frieden. 19 Rächt euch nicht selbst, liebe Freunde, sondern überlasst die Rache dem Zorn ´Gottes`. Denn es heißt in der Schrift: »´Das Unrecht` zu rächen ist meine Sache, sagt der Herr; ich werde Vergeltung üben.«      Römer 12:9-19 NGÜ

16708620 10210460468342221 3031014824783041006 n

Shalom José

...Ja, ihr kennt mich und wisst, woher ich bin! Und doch bin ich nicht von mir selbst gekommen, sondern der ist wahrhaftig, der mich gesandt hat, den ihr nicht kennt. Joh. 7:28

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 14:00
pit
 pit
(@pit)

Hallo ihr Lieben.

Mein Fazit möchte ich hier noch schreiben zu diesem Thema.

Was hab ich gelernt?

Gott ist Einer!

Gott sind Mehrere, aber mindestens 2!

Gott sind 3!

Was nun richtig ist muss ich selbst entscheiden.

Hab ich noch etwas beizutragen?

Ja, hab ich.

Ich denke, wir reden hier über 2 unterschiedliche Themen. Das ist, meiner Meinung nach, der Grund, warum wir keinen vernünftigen Konsens finden können.

Meine Meinung geht in Richtung:

Gott hat sich im AT fast nur, bis auf ein paar Ausnahmen, extern geäussert (in seinem Wirken zur Schöpfung hin) und sich dann durch unseren Herrn (der ja am Busenplatz des Vaters war) in manchen Sequenzen intim (intern) zu erkennen gegeben.

Als unser Herr ging kam der Geist und auch Er hat sich extern geäussert (Zur Gemeinde hin) und auch vieles (intern) zu erkennen gegeben.

Alle Tempel- und Königreichsreden sind Externe Äusserungen, die uns nur verraten, was Gott mit den Menschen vorhat und wie sie sich verhalten sollen.

Wenn wir nicht lernen das zu unterscheiden, können wir in 50 Jahren noch aneinander vorbeireden.

Friede pit

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. September 2020 15:10
Omma
 Omma
(@omma)

@wildblume

Wieso albern, liebe Wildblume? Waren wir nicht alle in diesem Gefängnis?  Schau mal, was hier steht:

Psalm 142:8   (NGÜ)

8 Führe mich heraus aus diesem Gefängnis, damit ich deinen Namen preise. Die nach deinem Willen leben, werden sich freudig um mich scharen, wenn du mir Gutes erwiesen hast.

Ganz liebe Grüße von Omma und Oppa

Psalm 119:105 (NGÜ)
105 Dein Wort leuchtet mir dort, wo ich gehe; es ist ein Licht auf meinem Weg.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2020 12:33
José gefällt das
José
(@aljanah)

Zitat aus Wikipedia:

Die Rekonstruktion der geistesgeschichtlichen Einflüsse auf den Johannesprolog ist bis heute nicht völlig geklärt. Wichtig sind in diesem Zusammenhang unter anderem mögliche Einflüsse des hellenistischen Judentums wie auch der Stoa. Bereits Justin der Märtyrer stellt indirekt heraus, dass der christliche Logosbegriff pagane Vorgänger hat, und nennt dabei unter anderem Sokrates, Heraklit, Mercurius und Platons Weltseele.[4] Zugleich aber steht der Johannesprolog im Zusammenhang mit der hebräischen Bibel: Die Formulierung „Gott sprach“ aus Genesis 1, die Weisheit (Weish 9,1–2) und das „Wort Gottes“ an die Propheten (z. B. in Jes 1,10 EU: „Hört das Wort Gottes“) verdeutlichen dies.

Der Johannesprolog stellt eine wichtige Grundlage für die systematische Christologie und – gemäß der Übersetzungsvariante der Einheitsübersetzung – für die dogmatische Interpretation in der Trinitätslehre dar. Die Großkirche hat sich schließlich auf eine Wesensgleichheit von nach ihrer Definition drei göttlichen Personen festgelegt, unter anderem unter Berufung auf diese Vorlage. Die Anerkennung der Trinität ist auch Bedingung für die Aufnahme in den Ökumenischen Rat der Kirchen.

Shalom José

...Ja, ihr kennt mich und wisst, woher ich bin! Und doch bin ich nicht von mir selbst gekommen, sondern der ist wahrhaftig, der mich gesandt hat, den ihr nicht kennt. Joh. 7:28

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 23:42
José
(@aljanah)

Johannes 7:33 Doch Jesus sagte zu ihnen: Ich werde nur noch kurze Zeit hier sein. Dann werde ich zu dem zurückkehren, der mich gesandt hat.

Shalom José

...Ja, ihr kennt mich und wisst, woher ich bin! Und doch bin ich nicht von mir selbst gekommen, sondern der ist wahrhaftig, der mich gesandt hat, den ihr nicht kennt. Joh. 7:28

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. September 2020 13:56
Seite 24 / 25
Share:
Scroll to Top