Jacky und Freundin
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Jacky und Freundin  

Seite 1 / 28
Jaqueline
(@jaqueline)

Hallo an Alle. 

Ich habe auf einen guten Tipp gehört, vielen Dank Jose, und dieses Thema eröffnet. 

Ich werde immer mal wieder hier aktuelle Ereignisse mit der Zeugin/Freundin schreiben. 

Ratschläge und Tipps aber auch Kritik wird gerne von mir gelesen und angenommen. 

 

Vielen Dank ;  Jacky 

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. Oktober 2020 17:12
Omma, Silver, RoKo und 2 weiteren Personen gefällt das
Schlagwörter für Thema
José
(@aljanah)

Hallo liebe Jacky

Das freut mich sehr, dass Du hier bist. 🤗 Ich bin weiterhin gespannt wie sich eure Beziehung sich entwickelt!

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Oktober 2020 17:17
Jaqueline
(@jaqueline)

Hallo Jose. 

Nochmals danke für deinen Tipp. So kann ich ganz gezielt mein Anliegen vortragen. 

Quasi als Update und Anregung: Tatsächlich unterhielt ich mit ihr über die Bibel. Dabei kam dann Armageddon dran. Sie sagte wie grausam das wird. Ich, inzwischen etwas vertrauter mit der Bibel, entgegnete dass ja der Regenbogen ein Versprechen Gottes ist dass nie mehr eine Sintflut kommt. Soweit, so einig. In den ganzen Publikationen geht man ja immer davon aus dass ... oder starke Vermutungen dass .... höchstwahrscheinlich dass .... usw. Darauf sagte ich dass doch zu vermuten wäre dass Armageddon in seiner Heftigkeit nicht so grausam sein kann wie die Sintflut. Warum versprach denn Gott (Jehova?) denn sowas? Mutmaßlich doch wegen dem Schrecken damals. 

Ich erzählte ihr noch dass ich für ein Taschengeld Ballettunterricht für die ganz Kleinen gebe. Und dass ich dieses Geld dem Tierheim immer spende bei dem ich ehrenamtlich tätig bin. Ob dies christliche Nächstenliebe wäre?  Nein. Einzig nur Tätigkeiten für die einzige Organisation Jehovas ist wahre christliche Nächstenliebe. 

Bitte bei dem ganzen Gespräch nicht vergessen dass sie erst wie ich 15 ist. 

 

Vielen Dank; Jacky 

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. Oktober 2020 19:38
RoKo
 RoKo
(@roko)

@Jacky,

Ja Omma ist eine ganz liebe. Habe auch mit ihr Kontakt. Sie stellt den Kontakt zu Ömmelchen her. Da könnt ihr Euch austauschen.

 

Aber was anderes, ich sah eben Dein Update. Machst Du richtig gut.

Ich schreibe einmal so, damit es 15 jähige Teenis verstehen okay? Ist kompliziert, ich muss ein wenig weiter ausholen wie und warum ZJ die Bibel verstehen wie sie sie verstehen und warum Konflikte entstehen. Aber ohne dem versteht man das nicht. Und da Du Dich mit der Thematik beschäftigst und emsig beliest, bitteschön ein paar Gedanken. Sind meine Gedanken, kein Anspruch auf vollendete Vollständigkeit oder wie man es nennt.

Zu Harmagedon (engl. Armageddon) haben Zeugen Jehovas jung und alt ein etwas gestörtes Verständnis & Verhältnis. Kindern wird in Kinderbüchern der Org bereits mit Harmagedon gedroht und viele Bilder flößen kleinen Kindern große Angst ein. Viele Erwachsene sagen heute, wo sie einst Kind waren, erlitten sie viele Albträume eben wegen der vielen Geschichten und der Bilder. Bei Filmen im Kino und TV gibt es die FSK Freigabe. Damit Kinder und Jugendliche mit heranwachsendem Alter erst Handlungen erklärt und zu sehen bekommen, die sie mit wachsendem Hirn und Verstand aufnehmen und einordnen können. Ein Kleinkind versteht das noch nicht.

Sie haben Angst, weil die WTG ihnen das so lehrt. Sie lesen der Tag der Rache Jehovas. Gott erzürnt usw. Darum haben sie große Angst, nicht in Jehovas Gunst zu stehen. Darum geht es eigentlich im ganzen Glauben der ZJ. Alles baut sich auf diesen Fundament auf. ZJ handeln aus Angst vor einer Strafe. Das ewige Leben wurde ihnen so schmackhaft gemacht, dass sie das Ziel erreichen wollen.

Die Ursache dazu steht in 1.Joh4,7-21. Ich verlinke mal zu 5 verschiedenen Bibeln zu Vers 18, hochinteressant.

Übrigends, die Elberfelder (ELB) diente viele Jahre als Ersatzbibel, wie ZJ die Neue Weltübersetzung (NWÜ) noch nicht flächendeckend zur Verfügung hatten und die Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ) ist eine neue Übersetzung, mit der ZJ recht gut zurrecht kommen sollten, weil darin über 4700 Mal Gottes Name mit Jahwe angegeben ist. Vereinzelt auch im Neuen Testament (NT) wo der Vater gemeint ist. In Wirklichkeit fehlt der Name im NT in den Urschriften.
Aber jetzt zur Bibelstelle, vergleiche Du selbst einmal: https://www.bibleserver.com/LUT.ELB.HFA.SLT.NeÜ/1.Johannes4%2C18

Die NWÜ der ZJ nennt diesen Vers so, ich verlinke:

Studierbibel: https://www.jw.org/de/bibliothek/bibel/studienbibel/buecher/1-johannes/4/#v62004018

neue NWÜ (silber) https://www.jw.org/de/bibliothek/bibel/nwt/bibelbuecher/1-johannes/4/#v62004018

alte NWÜ (schwarz) https://www.jw.org/de/bibliothek/bibel/bi12/bibelbuecher/1-johannes/4/#v62004018

Man erkennt hier einen Unterscheid: Dort steht, die Angst lähmt; Furcht hemmend wirkt.

In allen anderen Übersetzungen der Bibel steht der Fakt anderes, Angst vor Strafe, Zittern vor Strafe.

Strafe und Zittern übersetzen die ZJ also mit lahm und hemmend. Ein total anderer Sinn. Ich bezeichne dies als raffinierten Trick der Organisation. Diese Worte des Textes verstehen die ZJ nämlich nicht und darum schrieben schon zwei mal Leser an den Wachtturm eine Leserfrage und erhielten diese Antworten:

  1. Frage) 1970 https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1970487
  2. Frage) 2004 https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/2004726

Die Antworten vom Wachtturm fallen nahezu gleich aus, trotz 34 Jahre "neue Erkenntnis" (sie sagen immer "neues Licht"). Deine Bekannte muss diese Dinge studieren. Wie soll sie auch anderes lernen? Immerzu wird auf den Mut zum Predigen größten Wert gelegt, die Botschaft wie sie die ZJ lehren zu verkünden. Angst lähmt uns. So die Antworten. ZJ können gar kein anderes Verständnis bekommen, wenn sie nur die Literatur der Org studieren. Die Org hat sie voll im Griff. Und darum denken ZJ immer, Nächstenliebe wäre nur und einzig das Predigen. Aber ist das wirklich die Aussage, die die Bibelstelle tätigt? Es empfiehlt sich immer einen Bibelvers in Summe zu betrachten und den Kontext dazu, also auch die Verse davor und danach, ggf. das komplette Kapitel und ggf auch Parallelstellen. Dann versteht man Gottes Wort.

Ein Bsp. Die Bibel beschreibt Gott als liebevoll, gütig, langsam zu Zorn, gnädig, barmherzig, zum vergeben bereit.

https://www.bibleserver.com/search/ELB/langsam%20zum%20zorn

https://www.bibleserver.com/search/ELB/gütig

https://www.bibleserver.com/search/ELB/Gnade

Hundert mal.

Harmagedon steht aber nur ein einziges Mal in der Bibel, in der Vision des Johannes in Off 16,16. Ich finde das ein wenig überbewertet, wenn doch Liebe, Güte, Gnade, Barmherzigkeit so oft erwähnt werden...

Noch etwas. Die Versammlung in Korinth (die Paulus einmal gegründet hat) übertrat die Lehren wie Paulus sie einführte und so schrieb ihnen Paulus Briefe. Er schrieb in 1. Korinther 7 interessante Details:

Ich verlinke wieder: https://www.bibleserver.com/LUT.ELB.HFA.SLT.NeÜ/1.Korinther7%2C6-7 Er sagt aus, er fände es gut, wenn alle so wären wie Paulus war, sich also nicht für einen Partner interessieren. Aber nun sind nicht alle wie er, darum jeder nach seiner Gabe (und was jeden als Mensch individuell auszeichnet, was er gut kann, das ist ja bei jedem Menschen ein wenig unterschiedlich, einer kann das, einer dies. Aber Zusammen ergänzen sich die Menschen.) Der Anspruch, dass alle Lehrer werden sollen, gibt er hier gar nicht. Jeder nach seinen Gaben.

https://www.bibleserver.com/LUT.ELB.HFA.SLT.NeÜ/1.Korinther7%2C14-16 wird kompliziert, er schreibt, dass auch die Ungläubigen eines Haushalts geheilgt sind durch einen Gläubigen der Familie. Er schrieb das nicht an Ungläubige, sondern an die Leute der Versammlung/Gemeinde, also jene, die glaubten. Okay? Der Schreiber bezieht sich hier m.M.n. auf eine Begebenheit der Hure Rahab, aufgezeichnet im Buch Josua Kap 2 und 6. Kurze Geschichte. Die hier genannte Frau hatte wahrscheinlich einen Gasthof mit einem Obergeschoss, Schlafzimmer und bot diese Zimmer auch andersweitig an, heute würde man sagen Stundenhotel. Und wie die Kundschafter kamen und verfolgt wurden, gewährte die Rahab den Kundschaftern Unterschlupf und versteckte sie vor dem Suchtrupp des Königs. Hätten sie die Kundschafter gefunden, wäre Rahab bestimmt umgebracht worden. Sie tat diese Handlung weil sie hörte und im Herzen bewegt war, dass Gott mit den Kundschaftern sei. Sie wusste nur das, mehr nicht. Darum hat sie die Kundschafter versteckt, aus einer Herzensregung heraus. Nur das war ihr Glaube, mehr nicht. Kein Predigen, nichts. Und sie sollte nur das Haus mit einer Schnurr markieren und das Haus würde beim Angriff gegen Jericho in Ruhe gelassen werden. Und alle anderen Hausbewohner die sich mit Rahab zusammen im Haus aufhielten, bleiben am Leben. All diese Hausbewohner und Familienmitglieder hatten wie ich das so lese keinen Glauben oder dergleichen. Aber weil Rahab glaubte, wurden die Hausgemeinschaft insgesamt von Gott verschont. So die Geschichte. https://www.bibleserver.com/NeÜ/Josua2, die Erfüllung Kap 6.

Und einige denken, weil Gott damals barmherzig handelte, ist ja nur ein Beispiel, warum soll er seine Ansicht ändern. Warum sollte Jesus Christus als Gottes Sohn anders handeln wenn er künftig die Menschen in Schaf und Bock trennt? Vielleicht schrieb Paulus darum, ein Ungläubiger ist mit seinem Partner der gläubig ist geheiligt. Die Kinder ebenso.
https://www.bibleserver.com/NeÜ/Hebräer11%2C30-31 Es ist nicht ganz sicher überliefert, aber man nimmt an, Paulus den Brief an die Hebräer auch schrieb. Er wusste also darüber Bescheid. Anzunehmen, er in 1. Korinther ebenso diese Gedanken hatte.

ZJ lehren aber gegenteilig, dass alle einzeln, die nicht an Gott glauben in Harmagedon sterben werden, eben auch oder insbesondere Familienmitglieder. Darum verachten sie ihre Familienmitglieder, die zweifeln das dies und das nicht stimmt und schließen sie aus, oder gar ganz ungläubig sind die soweiso. ZJ sind da tief betrübt, aber derjenige ist für sie bereits gestorben. Aber das muss man doch dem Glaube nach Jesus Christus überlassen, wie er das einschätzt, wie und warum einer so und so beurteilt wird...

ZJ lehren also eine völlig andere Lehre, als die Bibel die Dinge beschreibt.

Zur Nächstenliebe gibt es auch viele Beispiele, glaubt man daran, wie Jesus Christus handelte. Er heilte an einem Sabbat einen kranken Mann. Die Glaubenslehrer damals waren erbost darüber. Was, er hält den Sabbat nicht ein? Ein todeswürdiges Vergehen... Jesus erwiderte, würde ein Schäfer nicht, wenn ein Schaf in ein Loch fällt, es aus dem Loch befreien, auch wenn Sabbattag ist? Nächstenliebe, aufgezeichnet in Matthäus 12, 10-12 Würde man dem Schaf erst am nächsten Tag helfen, würde das Schaf sinnlos leiden und wäre vielleicht inzwischen gestorben.

Dann die Erzählung aus Lukas 10,25–37, wie ein Mann auf einem Handelsweg von Räubern ausgeraubt und niedergeschlagen wurde.   https://de.wikipedia.org/wiki/Barmherziger_Samariter#Deutung

Ein Priester ging an ihm vorüber. Auch ein Levit ging an ihm einfach vorbei. Die Leviten waren Tempeldiener und sie erhielten einen kleinen Lohn für diese Arbeit im Tempel, sie gingen nicht arbeiten. Um leben zu können einen kleinen Lohn. Heute (vergleicht man das mit ZJ) vergleichbar mit Mitarbeiter im Bethel. Auch dieser Mann ging vorüber. Dann kam ein Mann, der war das allerletzte. Ein Mann vom Stamm der Samariter. Mit Samariter sprachen die Juden nicht, sie verachteten sie. Man könnte ihn heute vielleicht so beschreiben: Ein Rocker. Lange fettige Haare, Jeanskluft und Lederweste, viele Tattoos... Alles was ZJ verwerflich finden, in ihren Augen das allerletzte. Mit so einem Menschen würden sie sich nie abgeben. Nie! Der Samariter sah den Mann im Gaben liegen, half ihm, brachte ihn ins nächste Haus und bezahlte dem Wirt die Kosten. Und brauche der Mann noch mehr Hilfe, soll er ihm das anschreiben, dann bezahle er das nächste Mal die Mehrkosten. Und Jesus fragte, wer hat hier Nächstenliebe bekundet? Ja eindeutig der Samariter. Darum nennt sich heute eine Hilfsorganisation ASB Arbeiter-Samariter-Bund. Hat alles einen geschichtlichen Sinn.

Also die ZJ irren da gewaltig, wenn sie sagen, nur predigen sei Nächstenliebe. Alles andere nicht. Darum tun sie da auch sehr wenig. Nächstenliebe ist jedoch viel viel mehr. Hast Du korrekt erkannt und gesagt Jacky. Der Glaube benennt es zusammenfassend so, was gut und was nicht gut ist, hat Gott in unsere Herzen geschrieben, spricht das Herz an und führt zu einer Handlung, ist es gut. Rahab half. Du hilfst. Alles gute Taten. Der Leitspruch der Feuerwehr lautet: "Gott zur Ehr' dem Nächsten zur Wehr."

Glauben alle Feuerwehrleute? Ich denke nicht. Aber sie handeln.

Alle Leute, egal ob Polizisten, Lehrer, Seenotretter, Pfleger usw. und die viele kleine Taten, Ehrenämtler in den Tafeln, in den Vereinen usw.  So sagte Jesus Christus, was ihr den Geringsten getan habt (geholfen habt) das habt ihr mir getan. Und was ihr ihnen nicht getan habt, das habt ihr mir nicht getan. Und die Gläubigen wunderten sich, wann sahen wir dich durstig? Wann... sie konnten sich nicht erinnern, weil sie auch den Blick dazu nicht haben. Man muss das sehen wollen.

Also Jacky, Du tust schon all die Sachen, die Christen tun sollen. Und Leute die sich selbst Christen nennen, tun es nicht. Sehr merkwürdig oder? Sehen die das nicht? Ist ihr Herz so kalt?

Sorry, ist so lang geworden. Ich könnte noch viel mehr schreiben. Aber dennoch, es ist maximal kompliziert, mit ZJ darüber zu reden. Man tritt immer nur in Fettnäpfchen. 

Viele Grüße

RoKo

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2020 8:07
Silver und José gefällt das
Silver
(@silver)

@roko

"Sorry, ist so lang geworden. Ich könnte noch viel mehr schreiben."

 

Nein, lieber Roko, ist nicht zu lang sondern genau richtig. Manche Dinge kann man nicht kürzen, wenn man sie verstehen soll. Wenn du jemanden damit hilfst, dann hat das seine Richtigkeit. 

LG

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2020 10:30
José gefällt das
José
(@aljanah)

@Jacky

Hallo liebe Jacky,

Was Roko hier alles sagt ist richtig. Ja, die Bibel mag manchmal schwer zu verstehen sein. Seit den Urchristen im ersten Jahrhundert, wurden sie verfolgt und getötet. Dann kamen herrschsüchtige sogenannten Kirchenväter die die Bibel nur für sich behalten wollten und massen sich an alles darin verstehen zu wollen in dem einige im Laufe der Zeit, die Bibel sogar verfälschten um ihnen mehr Macht und Kapital daraus schlagen zu können. Du kennst sicher auch die brutale Welt-Geschichte indem der Vatikan im Namen Gottes Glaubenskriege durchführten?! Ich hätte mir auch gewünscht, dass die Bibel (Gottes Wort) viel einfacher geschrieben sein müsste um es besser zu verstehen. Aber es hat auch mit der damaligen Sprache (aramäisch, hebräisch, griechisch und lateinisch) zu tun gehabt und somit eine Übersetzung nicht gerade leicht gemacht. Mittlerweile verstehe ich die Bibel immer besser. Dafür muss man stets die Bibel darin lesen und mit verschiedenen Deutschübersetzungen auseinander setzen. Dabei hilft www.bibleserver.com sehr gut!

Ich will Dir jetzt nicht etwas damit predigen. Sondern wir wollen Dir auch zeigen, dass Deine Freundin in der Organisation der Zeugen Jehovas, die wie Roko schon geschrieben hat, total auf Angst erzogen und sie werden von den acht Leitern (LK) in Warwick USA, doktriniert (manipuliert). Eine sehr fiese Masche, denn darin steckt einiges, was ich jetzt nicht noch weiter kommentiere, sonst wir es zu lange. Du wirst sicher schon einiges mitbekommen haben. Alle Ihre Publikationen sind WTG (Wachtturm-Gesellschat) like

Was mich sehr beeindruckt an Dir, liebe Jacky, ist Dein Mitgefühl und Nächstenliebe gegenüber Deiner Freundin. Das ist grossartig. Die Bibel hat aber dennoch eine ganz einfache Botschaft, man kann es mit drei Worten sagen: Glaube, Liebe, Hoffnung. 1. Korinther Kapitel 13, Vers 13 wir kürzen das in 1. Kor. 13:13 da steht: Nun, bleibend ist Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei: die Liebe aber ist das größte unter ihnen. Jesus sprach auch von der Nächstenliebe, dies gepaart mit Glauben und der ewigen und erlösten Hoffnung, ist das gesamte GESETZ. 

Ich weiss nicht Jacky, ob Du an Gott und Jesus Christus glaubst? Wenn ja, oder Du möchtest mehr erfahren. Dann rate ich Dir eine gute Übersetzung die heisst Hoffnung für Alle Bibel anzuschaffen. Die Bergpredigt Jesu ist nach vielen Gläubigen das Mass aller Dinge in der ganzen Bibel !! Zu finden im ganzen Kapitel Matthäus 5. Abschliessend sagt dort Jesus im Vers 48 Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist! Sehr interessant ist dann auch was auf uns zukommt in der Zukunft! Zu lesen in Matthäus den ganzen Kapitel 24 ein Vers möchte ich Dir persönlich ans Herz legen: 13 Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. Und dann auch noch eines meiner Lieblingsverse aus 2. Petrus 3:13 Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt. Vergleiche mit Offenbarung 21:1-5 und da entnehme ich ein Vers: 4 Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein... Wie schön nicht wahr, liebe Jacky, das ist Deiner Freundin sicher nichts Neues und ich glaube das ist in Ihrem Herzen die allergrösste Hoffnung in dieser sehr tristen und bösen Welt. Das Schöne ist auch Deine Zuneigung zu Ihr, denn Du Jacky hast einen sehr guten und milden Herzen. Ich wünsche Dir und Deiner Freundin Gottes Segen und wie gesagt, hofft auf Jesu Botschaft!

Shalom José

 

 

 

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2020 11:02
Jaqueline
(@jaqueline)

Wow, danke. Da habe ich jetzt ganz viel Infos bekommen.  Wird eine Weile dauern mich da durch zu arbeiten. Allerdings habe ich eine uralte, 1889 Luther-Bibel daheim. Es dauert zwar paar Stunden bis ich einen Vers lesen kann. Aber diese Bibel ist von Luthet/Gutenberg. Ich denke alle hier wissen das besser einzuschätzen als ich. 

Grundsätzlich denke ich aber dass ich über die Bibel nicht überzeugen kann. Dafür weiß sie einfach zu viel. WTG-Modus nenne ich das einfach mal. Ich denke dass sie zwischen ihren fast untätigen Eltern, die scheinbar zweifeln, und sehr sehr linientreuen Grosseltern gefangen ist. Zumindest die Eltern haben kaum was gegen eine Freundschaft mit mir. Und genau das will und werde ich sein. Einfach eine gute Freundin die sie auch aus der Hölle herausholt zur Not. IHRE Freundin und KEINE geistig gesinnte Freundin. Ich denke ihr versteht was ich meine. Und es sieht gut aus. Hat vertrauen gefunden zu mir. Kürzlich mussten unsere Eltern uns noch vom Rektorat abholen weil wir uns geprügelt haben. Von daher denke ich zumindest dass ich einen guten Kurs habe. Falls sie Richtung Grosseltern tendieren sollte, dann werde ich wohl biblisch argumentieren müssen. Das sehe ich dann genauso. 

Grüße; Jacky 

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. Oktober 2020 20:01
RoKo
 RoKo
(@roko)

Da hast Du Dir einen extrem anstrengenden fakultativen Kurs ausgewählt... 

Diese Luther-Bibel ist auch noch in altdeutscher Schrift oder? Ja Stunden... Da kommt man mit Online-Version bestimmt schneller vorwärs. 

www.bibleserver.de

www.biblegateway.com

War nur informativ ja. So kannst Du vielleicht etwas ihre Denkweise verstehen. Ihr habt jedoch viele andere Themen, nicht nur die Bibel wo es vielleicht immer in Meinungsverschiedenheiten endet.

Macht einen Popcorn- Abend. Geht mal shoppen. Probiert paar Mützen an, wird bald kalt. Meine Frau hat so eine Ohrenmütze wie eine Katze, trägt sie sehr gern. Drehen sich viele Leute um. Allein so eine Mütze ist bestimmt eine riesengroße Überwindung für das Mädchen, diese mal aufzusetzen und zu lachen. Echt jetzt. Ist zwar bei ZJ nicht verboten, aber knapp davor. Ich kenne Älteste, die ein Mädchen in der Versammlung mit so einer Mütze blöd anquatschen würden, das geht so nicht. Darf sie nicht aufsetzen... 

image

Viele Grüße RoKo

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2020 9:45
Jaqueline
(@jaqueline)

@roko

Hallo, ja ist in altdeutscher Schrift. Ist ganz alt. Die Blätter und Schrift so richtig schön antik.

Wow, ist das deine Frau? Keine Angst, wir verrückten Weiber/Girls rennen mit den unmöglichsten Klamotten rum. Hoffentlich bekommt sie wenigstens ein Hauch davon ab!

Ballett hat sie erkannt dass das wirklich nicht ihr Ding ist. Jetzt will sie unbedingt Fussball. Und ich soll mit. Momentan ja eh nicht möglich. Aber ein toller Popcorn-Abend bei mir daheim liegt drin.

Jedenfalls halte ich hier alle aktuell

Liebe Grüße; Jacky

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Oktober 2020 14:59
RoKo
 RoKo
(@roko)

@jaqueline

Ach so, nein, ich habe nur ein Bild von der Mütze im Internet gesucht. Fiel mir gerade ein.

Schön Abend

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2020 18:55
Jaqueline
(@jaqueline)

@roko

Hallo an alle. Die Zeugin ist seit Mittwoch verletzt daheim. Das Schlimmste ist aber dass ihre Strenggläubigen Grosseltern kommen und sie und ihre Eltern auf Linie bringen wollen. Wie sie oder Eltern unter Einfluss von denen stehen, keine Ahnung. Aber sie mailte: "Schlechter Umgang verdirbt nützliche Gewohnheiten "

Leider. Bin sehr traurig 

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. Oktober 2020 15:42
Silver gefällt das
(@seerose)
Neuer Gast

Hallo Jacky, ja Schade; ist sie voraussichtlich länger krank/ nicht in der Schule? Oder habt ihr noch Herbstferien?

Sei einfach da für sie, sie wird bestimmt wieder auf dich zukommen. Der Druck ( Grosseltern) ist wahrscheinlich im Moment einfach zu groß. Hab vertrauen in dich und in deine Freundin ! Wünsche dir weiterhin gutes Gelingen in diese Sache und bleib wie du bist! 😘 

LG aus dem Norden, Seerose

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Oktober 2020 16:31
Silver
(@silver)

@jaqueline

"Schlechter Umgang verdirbt nützliche Gewohnheiten".

Liebe Jacky, 

leider beziehen sie diesen Vers ausschließlich auf Nicht-ZJ, die "Weltmenschen". 

Tatsache ist aber, dass die ZJ selber schlechter Umgang sind. Manchmal sind sie mehr als das; sie können sogar lebensgefährdend sein. Beispiel: Bluttransfusion.

LG

Silver

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Oktober 2020 17:28
José
(@aljanah)

@jaqueline

Hat das Deine Freundin gemailt? Naja, dann kannst Du sie nur bei der Schule sehen. Vielleicht auch später, wenn sie sich von Ihnen trennt. Aber das kann eine lange Zeit dauern. Ich dachte dann wenn sie Volljährig ist und nicht mehr bei den Eltern wohnt.

Oder wie siehst Du das? Gibt es manchmal Zeit nach der Schule?

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Oktober 2020 17:59
Jaqueline
(@jaqueline)

@aljanah

Hallo, klar haben wir Zeit nach der Schule. Eigentlich sollte sie dieses Wochenende zu mir nach Hause kommen. Einen lustigen DVD Abend verbringen. Eventuell sogar Nacht durch. Die Eltern haben das sogar befürwortet. Jetzt kam aber eine fiese Sprunggelenksverletzung, kann nur sitzen, und dann die Grosseltern dazwischen. Was Wie Wo Wer diese ihr Eltern und sie beeinflussen weiß ich nicht. Habe bloß auf Nachfrage über Smartphone erfahren dass sie humpelnd am Montag in die Schule kommt und diesen Vers. 

Oje, war so dicht davor dass sie in mir und ich in ihr eine ganz normale Freundin habe. So wie Teenies halt sind. Keine Religion, kein predigen. Und jetzt das. Kann nur den Montag abwarten. 

Grüße,  Jacky 

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. Oktober 2020 18:41
Seite 1 / 28
Teilen:
Scroll to Top