Bibelverse, die im ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bibelverse, die im Umfeld von ZJ keinen Sinn ergeben

Seite 1 / 2
(@ottonio)

"Gedenke deines Schöpfers in deiner Jugend, bevor du krank und alt wirst" (Prediger 12:1 ff)

 

Erwarten die ZJ das Paradies nicht "bald"? Wieso sich Gedanken machen, dass man alt werden könnte, und lieber jetzt für Gott da ist? "Du wirst nicht in diesem System alt werden!"

Nun, für die WTG macht es hingegen Sinn. Denn sie weiss, dass kein Paradies kommt, und schon gar nicht "bald". Da kann es schon passieren, dass die ZJ alt werden. Also so lange die ZJ in ihrer Jugend aussaugen, bevor sie nicht mehr zu gebrauchen sind.

Viele Betheliten, die in ihrer Jugend sich von Prediger 12:1 ff haben einfangen lassen, ohne sich die obigen Gedanken gemacht zu haben, stehen nun mit nichts in der Tasche auf der Strasse, auf die sie geworfen wurden.

Während die WTG wieder neue junge Opfer sucht, denen sie heute Prediger 12:1 ff aufs Auge und ins Gewissen drücken kann.

 

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. Oktober 2020 19:35
Wildblume
(@wildblume)

@silver

....ach Silver, immer diese versteckten Spitzen, 😒 gerade an diesen schriftlichen Gedanken können sich Suchende orientieren und sich von denen abwenden, die die Schriften verdrehen.

Immerhin räumst Du den Autor ein 😉😏

LG🌺🌺🌺

 

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Oktober 2020 21:16
Wildblume
(@wildblume)

Das ganze neue Testament!

Weil JZ im AT hängengeblieben sind, die Stellung Jesu Christi verleugnen und ihn nicht ehren.

Und sie behaupten, das NT ist nur für ganz wenige Menschen geschrieben!

🌺🌺🌺

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Oktober 2020 21:29
Ottonio gefällt das
(@ottonio)

"SETZT euer Vertrauen nicht auf Edle noch auf den Sohn des Erdenmenschen, bei dem es keine Rettung gibt." (Psalm 146:3)

Man soll also nicht auf sterbliche Menschen vertrauen. Aber der tuvS ist anscheinend davon ausgenommen. Denn wie lesen wir im Wachtturm 15.02.2009,S.27: "Jehova Gott und Jesus Christus vertrauen dem „treuen und verständigen Sklaven“ also voll und ganz. Haben wir da nicht allen Grund, ihm auch zu vertrauen? [...] Der „treue und verständige Sklave“ verdient somit unser uneingeschränktes Vertrauen."

Soso, unser "uneingeschränktes Vertrauen" verdienen sie, weil auch Jehova und Jesus ihnen voll und ganz vertrauen. Von Größenwahn keine Spur, nicht wahr? 😉

Der Wachtturm vom 15.02.2017,S.26 sagt diesbezüglich deutlich (man müsste es nur richtig verstehen): "Die leitende Körperschaft ist weder von Gott inspiriert noch unfehlbar. Aus diesem Grund kann sie sich in Lehrfragen oder in organisatorischen Anweisungen irren. Der Index der Wachtturm-Publikationen enthält sogar das Stichwort „Glaubensansichten klargestellt“, wo Veränderungen in unserem biblischen Verständnis seit 1870 aufgelistet werden. Hat Jesus gesagt, sein treuer Sklave würde für vollkommene geistige Speise sorgen? Nein."

Aber warum sollte Jesus für weniger als vollkommene geistige Speise sorgen, wenn diese doch von ihm kommt? Oder kommt sie gar nicht von ihm? Deshalb die Warnung: "Setzt euer Vertrauen nicht auf den Erdenmenschen!"

 

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. Oktober 2020 21:58
José und Gerd gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @ottonio

Deshalb die Warnung: "Setzt euer Vertrauen nicht auf den Erdenmenschen!"

Wer mittels Taufe Mitglied der jeweiligen Kirche wird, der ist verpflichtet  dieser zu gehorchen. Mag man das nicht, bleibt als Konsequenz nur der Ausstieg!

Wer "Habemus" jubelte, glaubte doch, dass der Champion an der Spitze der Stellvertreter Christi sei.

Daher gilt das Bibelwort - siehe oben!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 3:51
José gefällt das
José
(@aljanah)

@ottonio

Unsere "geistliche Nahrung" ist, den Willen Gottes zu tun. Kennt ihr in eurem Leben den Willen Gottes gut? Häufig können wir den Willen Gottes in der Bibel erkennen. Jesus hat uns zum Beispiel das Gebot gegeben, einander zu lieben bzw. zu dienen. Das ist auch der Wille Gottes. Wir erfüllen den Willen Gottes, wenn wir an Jesus Christus glauben und dadurch das ewige Leben haben gem. Joh. 6:40:

Das ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben hat; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.

Ja, die geistige Speise erhalten wir aus Gottes Wort die Bibel. 

Johannes 4:34 Jesus erwiderte: »Meine Nahrung ist, dass ich den Willen dessen tue, der mich gesandt hat, und das Werk vollende, das er mir aufgetragen hat.

Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde. Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott. Denn es steht geschrieben, Hiob 5:13: "Die Weisen fängt er in ihrer List", und wiederum im Psalm 94:11: "Der Herr kennt die Gedanken der Weisen, dass sie nichtig sind." 

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 12:12
(@ottonio)

"Doch frag nicht: Wie kommt es, dass die früheren Zeiten besser waren als unsere? Denn deine Frage zeugt nicht von Wissen." Prediger 7:10

 

"Früher war alles besser, erst seit 1914 ist es schlimm geworden."

Wie oft wird diese Platte von ZJ aufgelegt, wenn man die heutigen Tage als die letzten Tage darstellen will?

Würdet ihr wirklich zu einer früheren Zeit gelebt haben wollen?

Ja, tatsächlich? Nun, das zeugt nicht gerade von Wissen.

 

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 13:24
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @ottonio

Würdet ihr wirklich zu einer früheren Zeit gelebt haben wollen?

Ja, tatsächlich? Nun, das zeugt nicht gerade von Wissen.

 

Viele in Slums leben immer noch so, wir würden heute sagen: "primitiv", man denke nur ans Plumpsklo, die wollen illegal bei uns einreisen. Das zeigt, unser Leben ist begehrenswert, wir haben alles Nötige und was uns fehlt zahlt eh der Staat und die Krankenkassa.

Die Welt gehört dem Teufel, wir sind in ihr mitten drin, sollten  aber, Kol. 3:

2 Sinnet auf das, was droben ist, nicht auf das, was auf der Erde ist...

... ich sinne gerade wie heute der Formel1 Start sein wird. Muss zur Glotze weil es geht bald los. Tja, was machen wir nur ohne Glotze?

Oma + Opa kannten sie noch nicht, das  aber schon 📻 und freuten sich über den Fortschritt. Muss jetzt noch mein handy suchen 📲 und in 10 Jahren mein elektrisches Flugmobil, oder vielleicht besser meinen Grabstein>>>>

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 13:58
José
(@aljanah)

@gerd

Veröffentlicht von: @gerd

.. ich sinne gerade wie heute der Formel1 Start sein wird. Muss zur Glotze weil es geht bald los.

Was die Formel 1, wie langweilig, das nenne ich kein Sport sondern Materialschlacht! 🤣 

Aber jedem das seine, ich schaue dann lieber das Finale im Tennis von Roland Garros!

Djoko gegen Nadal......................vamos Rafa!!!

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 14:36
(@ottonio)

"Jenes aber erkennt: Wenn der Hausherr gewusst hätte, in welcher Wache der Dieb kommen würde, so hätte er wohl gewacht und nicht erlaubt, dass sein Haus durchgraben würde. Deshalb auch ihr, seid bereit! Denn in einer Stunde, in der ihr es nicht meint, kommt der Sohn des Menschen."   (Matthäus 24:36)

Diese Warnung gilt für alle. Man sollte jenen nicht folgen die sagen: "Die bestimmte Zeit hat sich genähert!" (Lukas 21:8)

Natürlich bilden ZJ die Ausnahme, denn wie schrieb die WTG im Wachtturm 15.11.1969 bezüglich 1975?: "Es ist nicht an der Zeit, mit dem Gedanken zu spielen, Jesus habe ja gesagt: „Von jenem Tage und jener Stunde hat niemand Kenntnis, weder die Engel der Himmel noch der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Matth 24:36) Im Gegenteil, wir sollten uns ständig vor Augen halten, daß das gewaltsame Ende des gegenwärtigen Systems der Dinge eilends herannaht."

Ja, hört nicht auf die Warnung Jesu, wenn wir euch das Gegenteil sagen. Soso, nana, wie immer.

 

Wieso wusste Jesus damals noch nicht wann dieser Tag sein würde, wenn es doch so haarklein in der Bibel kodiert war? Kannte er die Schriften nicht? Während die WTG nur ein bisschen herumzurechnen brauchte, um auf irgendein (denn das richtige wars ja nicht) Ergebnis zu kommen?

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 15:39
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @aljanah

Was die Formel 1, wie langweilig, das nenne ich kein Sport sondern Materialschlacht! 

Aber jedem das seine, ich schaue dann lieber das Finale im Tennis von Roland Garros!

Mache ich auch José, es gibt auf der Fernbedienung den Retourknopf, ich pendle hin und her.

Dein "vamos" hat der spanische Inselbewohner schon deutlich gehört, ist echt spannend.

Aber auch das ist ein Kampf, um beim Thema zu bleiben, Phil 3 zeigt, auch Paulus ist Wettkämpfer:

6 was den Eifer betrifft, ein Verfolger der Versammlung; was die Gerechtigkeit betrifft, die im Gesetz ist, tadellos erfunden.
7 Aber was irgend mir Gewinn war, habe ich um Christi willen für Verlust geachtet;
8 ja, wahrlich, ich achte auch alles für Verlust wegen der Vortrefflichkeit der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles eingebüßt habe und es für Dreck achte, auf daß ich Christum gewinne
9 und in ihm erfunden werde, indem ich nicht meine Gerechtigkeit habe, die aus dem Gesetz ist, sondern die durch den Glauben an Christum ist, die Gerechtigkeit aus Gott durch den Glauben;
10 um ihn zu erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und die Gemeinschaft seiner Leiden, indem ich seinem Tode gleichgestaltet werde,
11 ob ich auf irgend eine Weise hingelangen möge zur Auferstehung aus den Toten.
12 Nicht daß ich es schon ergriffen habe oder schon vollendet sei; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge, indem ich auch von Christo [Jesu] ergriffen bin.
13 Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben;
14 eines aber tue ich: Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, jage ich, das Ziel anschauend, hin zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben in Christo Jesu.

Vamos Paolo!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 16:04
José gefällt das
Wildblume
(@wildblume)

@aljanah @gerd

Liebe Brüder,

ts ts....Formel 1 und Tennis....pfffff......laaaangweilig....

Fußball!

Das ist doch viel interessanter. Wenn Tore fallen und der Trainer tobt.....😜

Ehrlich, schönes Dribbling und kuriose Tore....Unterhaltung pur!

Nix für ungut! 😉

Wildblume 🌺🌺🌺

 

 

 

 

 

 

Schwarzes Schaf, aber Schaf....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 16:40
(@ottonio)

Könntet ihr bitte im Thread von Jose weiter Formel 1 fahren?

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 16:49
Wildblume gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @ottonio

Natürlich bilden ZJ die Ausnahme, denn wie schrieb die WTG im Wachtturm 15.11.1969 bezüglich 1975?: "Es ist nicht an der Zeit, mit dem Gedanken zu spielen, Jesus habe ja gesagt: „Von jenem Tage und jener Stunde hat niemand Kenntnis, weder die Engel der Himmel noch der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Matth 24:36) Im Gegenteil, wir sollten uns ständig vor Augen halten, daß das gewaltsame Ende des gegenwärtigen Systems der Dinge eilends herannaht."

Diese Aussage hatte ich schon vergessen, aber genau DIESE ist doch die bestätigende Warnung Jesu vor "falschen Propheten"! Da sind die WTG.org's schon einsame Weltmeister!

Das ist kein - um in der aktuellen Tennissprache zu bleiben: ein "unforced error", kein ungezwungener Fehler, nein, das ist einfach eine Gemeinheit!

Ich höre heute noch Maurice Fleury (ehem. Zweigaufseher von Belgien/Luxemburg) wie der in unserer Firma Ende 1960 wetterte: "Diese Dösel werden nie aus Erfahrung klug", nein, sie wiederholten schon wieder einen "error", aber völlig ungezwungen, sondern das ist nur als Wahnsinn einzustufen. 

1975 -> 2020, die damals diese Voraussage "verbrochen" haben, sind längst tot, aber die 45 Jahre danach, also in meiner Altersgruppe, noch immer nicht klug geworden sind, denen ist nicht mehr zu helfen, vielleicht ist das ein Himmelsgericht, wer weiß...

Nun muss ich weg, Fußball guck, England gegen Belgien, Wildblume nur nicht einseitig sein, sonst kriegst schnell die gelbe Karte 🗒🏃‍♀️

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 18:16
Wildblume und Ottonio gefällt das
José
(@aljanah)

@wildblume

Ja, Fussball ist auch eine tolle Sache. Der Ball ist rund so wie die Erde. Darum haben viele Spass an diesem Sport...übrigens Tennisbälle sind auch rund, auch beim Handball und Basketball, etc. 🤩 

Ja, Nadal hat in 3 Sätzen gewonnen!

So und nun zum eigentlichen Thema hier, sonst langweilt sich Ottonio zutiefst... 😆 🤭 

Shalom José

Wer behauptet, dass er zu Gott gehört, soll leben, wie Christus es vorgelebt hat. 1.Joh.2:6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2020 18:51
Wildblume gefällt das
Seite 1 / 2
Teilen:
Scroll to Top