2000 Jahre!
 
Notifications
Clear all

2000 Jahre!  

Seite 1 / 4
  RSS
(@michael)

Ich grüße euch, ihr Lieben!

Das beschäftigt mich sehr oft warum, nachdem Jesus durch seinen Tod, den Beweis erbracht hat, das Satan "der" Lügner ist, nicht sofort Gottes Königreich aufgerichtet würde!

Warum bedurfte es weiterer 2000 Jahre Leid bis das Ende kommt. Ich bitte dann Jesus uns doch endlich auszulöschen damit die Unschuldigen nicht weiter leiden müssen. Es gibt so unglaublich viel Leid an Kindern, Frauen, Tieren und Männern auch........da kann ich oft nicht mehr! 

Wird uns das gesagt in der Schrift?

Liebe Grüße an Alle!

Zitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 13:39
Silver gefällt das
(@ottonio)

Weil die sogenannte "universelle Streitfrage" eine Erfindung/Interpretation der WTG ist, damit man Soldaten für einen vermeintlichen Krieg rekrutieren kann. Ein jeder von uns führt seinen eigenen Kampf, an dessen Ende ein persönliches Harmaghedon/Ende zu bestehen ist. Kurz gesagt.

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 13:58
José
(@aljanah)

Lieber Michael

Leider bin ich mit Ottonio nicht so ganz einverstanden! Erfindung von WTG ?? Dieser Gedanke der "universellen Streitfrage" ist nicht ganz abwegig, denn man wird am Schluss sehen, dass Satan nicht recht haben wird. Aber das ist zweitrangig und eventuell nicht so von Bedeutung.

Das genaue "Warum und Wieso" so lange, 2 oder 3 Tausend Jahren danach das Königreich kommt, kann ich dir (und Niemand) nicht sagen, es ist Sache unseren Gottes Jahwe. Jesus beruhigte uns mit seinen Worten im ganzen Kapitel Matth. 24 nachdem die Jüngern, so wie du Michael, gerne wüssten wann Gottes Königreich komme. Und Jesus sagte uns vieles, leider auch schreckliches voraus. Wir erleben dies heute und zwar Tag für Tag in dieser momentanen Welt.

Wir sind jetzt voll in der Drangsalszeit und müssen noch dies durchleben, der besondere Tag wird aber wie ein Dieb in der Nacht kommen. Wir können es nicht sagen wann, auch Jesus weiss es nicht sondern nur der Vater. Matth. 24:22 heisst es: "Würde diese schreckliche Zeit nicht verkürzt, könnte kein Mensch das überleben. Seinen Auserwählten zuliebe aber hat Gott die Zeit verkürzt." (NeÜ Bibel)

Wir müssen bereit sein Matth. 24:

37 "Und wenn der Menschensohn kommt, wird es so sein wie in Noahs Zeit.
38 Damals, vor der großen Flut, aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging.
39 Sie ahnten nichts davon, bis die Flut hereinbrach und alle umbrachte. So wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein."

Rat an Dir: Harre bis zum Schluss aus und schöpfe Kraft aus der heiligen Schrift. Ahme Jesus nach, ER hat uns immer gute Beispiele gezeigt. Un d wenn Du nicht mehr kannst, so hilft er Dich bestimmt.

 

Shalom

Aljanah

Psalm 56,5 "In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 15:12
 Nase
(@naselli)
Neuer Gast

Im Himmel besteht das Königreich Gottes seit der Himmelfahrt unseres Königs Jesus Christus.

Nach seiner Himmelfahrt wurde Satan und seine Dämonen aus dem Himmelreich rausgeworfen.

 

Hier auf der Erde herrscht zur Zeit Satan, deswegen auch der ganze Leid und die ganzen Ungerechtigkeiten.

Aber jeder Mensch kann sich schon heute für das ewige Leben entscheiden und somit den Geistigen Tod besiegen, indem man sich zu Jesus bekennt und ihn folgt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 15:19
José gefällt das
Gerd
 Gerd
(@gerd)
Veröffentlicht von: @michael

Das beschäftigt mich sehr oft warum, nachdem Jesus durch seinen Tod, den Beweis erbracht hat, das Satan "der" Lügner ist, nicht sofort Gottes Königreich aufgerichtet würde!

NOCH eine Fortsetzung beim Rätselraten...:

Das Hiob-beispiel zeigt recht deutlich, dass ein "deal" dahinter stecken mag, der aber im Sinne Gottes für die Ewigkeit Bedeutung hat. Nehmen wir das was ausgehandelt wurde, Lukas 4:

6 Und der Teufel sprach zu ihm: Ich will dir alle diese Gewalt und ihre Herrlichkeit geben; denn mir ist sie übergeben, und wem irgend ich will, gebe ich sie.

Der Boss dieses irdischen Systems ist der Teufel! Was sind Menschen, ausser den Gotterwählten? Matth 8:

22 Jesus aber sprach zu ihm: Folge mir nach, und laß die Toten ihre Toten begraben.

Die Menschenmasse und die Tiere sind in dieser Welt wie nicht-existent. Ihr menschl. Leben beginnt mit ihrer Zuwendung zu Gott, wobei ich wieder einen bekannten Vers zitiere, 2Chron. 16:

9 Denn Jahwes Augen durchlaufen die ganze Erde, um sich mächtig zu erweisen an denen, deren Herz ungeteilt auf i h n gerichtet ist.

So unterscheidet sich "Stern von Stern", das scheint beabsichtigt! Was die Tiere anbelangt, bedenkt der Mensch ist das größte Raubtier, beim Hendl am Sonntag, denk daran 🐔

Für Christen gilt das, 1Kor. 3 + 1Pet. 1:

13 so wird das Werk eines jeden offenbar werden, denn der Tag wird es klar machen, weil er in Feuer geoffenbart wird; und welcherlei das Werk eines jeden ist, wird das Feuer bewähren.

7 auf daß die Bewährung eures Glaubens, viel köstlicher als die des Goldes, das vergeht, aber durch Feuer erprobt wird, erfunden werde zu Lob und Herrlichkeit und Ehre in der Offenbarung Jesu Christi;

Meine  Vermutungen ↑ mit vorbehaltlichem Gewähr! 

                                                        -( ͡° ͜ʖ ͡°)╯

Diese r Beitrag wurde geändert 3 Monaten zuvor von Gerd
AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 16:40
Michael gefällt das
(@silver)
Veröffentlicht von: @michael

Ich grüße euch, ihr Lieben!

Warum bedurfte es weiterer 2000 Jahre Leid bis das Ende kommt. Ich bitte dann Jesus uns doch endlich auszulöschen damit die Unschuldigen nicht weiter leiden müssen. Es gibt so unglaublich viel Leid an Kindern, Frauen, Tieren und Männern auch........da kann ich oft nicht mehr! 

Lieber Michael,

Seit das Christentum existiert haben unzählige Menschen, sowohl allein als auch in Religionsgemeinschaften organisiert, versucht auf diese Frage Antworten zu geben. Zufriedenstellend sind die Ansätze nicht.

Niemand hat je behauptet, auch die Bibel nicht, dass es 2000 Jahre dauern würde. Theoretisch könnten es auch 3000 Jahre werden. Es gibt einfach keine konkrete Zeitgrenze. Es gibt zwar Rechenmodelle, aber die haben sich offensichtlich allesamt als falsch erwiesen. Die „Zeichen“ (Kriege, Hunger, Krankheiten, Naturkatastrophen …), welche die WTS als „Beweis der letzten Tage“ anführt, haben sich in den vergangenen Jahrtausenden genauso ereignet, wie in unseren heutigen Tagen. Nichts spricht dagegen, dass diese „Zeichen“ sich nicht auch in Zukunft zeigen werden. Und das Ende wird mit der gleichen Wahrscheinlichkeit kommen, wie bisher.

Jesu Tod als „Lösegeld“. 

Wie funktioniert eine echte Lösegeldzahlung der Praxis? Lösegeld wird bezahlt, um einen Gefangenen oder Entführten zu befreien. Diejenigen, die Lösegeld verlangen sind die Kriminellen. Diejenigen, die das Lösegeld zahlen sind Verwandte (Erpresste) des/r Entführten. Manchmal zahlt der Staat für politische Gefangene. Wenn das Lösegeld den Erwartungen der Entführer entspricht, dann werden normalerweise die Gefangenen zeitnah wieder frei gelassen.

Wieso werden aber manchmal die Entführten trotz der Lösegeldzahlungen nicht wieder befreit, sondern sogar getötet? Es können verschiedene Gründe vorliegen.

1. Die Höhe der Lösegeldzahlung entspricht nicht der Lösegeldforderung.                                                   2. Das Lösegeld wurde nicht bezahlt.
3. Die Entführer hatten von Anfang an nicht vor den/die Entführten frei zu lassen.
4. Die Entführung hat nie stattgefunden.

Wie funktioniert die „Lösegeldzahlung“ durch Jesu Tod?

Der Entführer / Zahlungsempfänger: Die Sünde/der Tod (nicht Satan!)
Der Entführte: Die Nachkommenschaft Adams (wir alle)
Das Lösegeld: Jesu freiwilliger Opfertod
Der Lösegeldzahler: JAHWE

Problem/logische Hürde:

1. Der „Entführer“ ist keine realistische Person, sondern ein Zustand (Symbol) und kann somit das „Lösegeld“ (Symbol) nicht wirklich „erhalten“.

2. Da es hier einen Lösegeldzahler gibt, haben wir eigentlich/theoretisch auch einen „Erpressten“?

3. Weil Jesus den symbolischen Wert seines Opfertodes („Lösegeld“), nach der Auferstehung, seinem Vater JHWH überreicht hat, als er in den Allerheiligsten eintrat, dann wäre JHWH sowohl der Lösegeld-Zahler als auch der Lösegeld-Empfänger?

Wieso wurde der symbolische Wert der Lösegeldzahlung, nach fast 2000 Jahren, offensichtlich noch nicht angewendet?

Woran sehen wir das? Nun, wir sind immer noch unvollkommen, werden krank, sterben, …
Von zeitnaher Freilassung kann hier nicht die Rede sein. Ist hier noch irgendwas unerledigt? Gehen wir die Punkte noch einmal durch:

1. Die Höhe der Lösegeldzahlung entspricht nicht der Lösegeldforderung?                                                  2. Das Lösegeld wurde nicht bezahlt?
3. Die Entführer hatten von Anfang an nicht vor den/die Entführten frei zu lassen?
4. Die Entführung hat nie stattgefunden?

Ich weiß nicht, was der Grund sein könnte. Aber vielleicht hat jemand von dieser Gemeinde eine Idee?

Lieben Gruß

Silver

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 18:17
(@ottonio)

Wäre die Streitfrage Realität, dann hätte sich Gott seit der Vertreibung aus dem Paradies aus den Angelegenheiten des Menschen heraushalten müssen. Satan soll etwas beweisen, aber was, und wie?

Gott hat dem Bemühen Satans zu beweisen, dass es dem Menschen besser ergeht ohne Gott (das ist doch die vermeintliche Streitfrage, oder nicht?), andauernd einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sintflut, Verwirrung der Sprachen, Kämpfe zwischen Engelsfürsten und Dämonenfürsten, etc. müssten als Störmanöver betrachtet werden, um die Beweise, dass Satan recht haben könnte, zu torpedieren und zu verunmöglichen. Unfaire Bedingungen, würde ich sagen. Wenn, ja wenn es tatsächlich so etwas wie eine Streitfrage geben würde.

Es musste den Engeln bewiesen werden, dass Gott recht hat? Meine Güte, sobald ein Engel Zweifel hegt, ob Gott recht haben könnte, ist er bereits auf der Seite Satans, ohne Wenn und Aber. Da gibt es nichts zu beweisen.

Hiob? Wieso wurde Hiob geschrieben? Um irgendeine Streitfrage zu inszenieren, die von Gott iniziiert wurde (schliesslich war er es doch, der Satan auf den armen Hiob aufmerksam gemacht hat)?

Nein, Hiob wurde geschrieben, um mit der Auffassung aufzuräumen (die es leider immer noch gibt), dass es den guten Menschen immer gut ergeht, weil sie den Segen Gottes haben, und den bösen Menschen schlecht, weil sie von Gott verflucht sind. "Nein," sagt das Bibelbuch Hiob, "auch guten Menschen ergeht es schlecht, das hat nichts mit einem Fluch oder Segen Gottes zu tun!"

Es gibt keine Streitfrage, weil es nicht offen ist, wer gewinnt oder verliert, denn da kann von Anfang an kein Zweifel bestehen, weder für Gott noch für die Engel.

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 18:42
Silver gefällt das
(@ottonio)

Meine Antwort zielt auf Michaels Frage, wieso (obwohl die Streitfrage schon längst geklärt sein sollte) die Probleme weiter bestehen. Trotz Beweise von Hiob und Jesus. Und meine Antwort ist: weil es keine Streitfrage zu klären gilt. Wenn, dann muss es um etwas anderes gehen. Darüber gilt es nachzudenken. Ich befürchte nur, dass diesbezügliche zutreffende Antworten nicht von fundamentalistischen Sekten wie der WTG zu erwarten sind.

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 18:59
Silver gefällt das
José
(@aljanah)
Veröffentlicht von: @ottonio

Und meine Antwort ist: weil es keine Streitfrage zu klären gilt. Wenn, dann muss es um etwas anderes gehen. Darüber gilt es nachzudenken.

Ja Ottonio, wir versuchen es nachzudenken, weil es n.D.A.n. keine Streitfrage zu klären gilt. (?!) Schwierig. Vielleicht hat da Jemand einen anderen Vorschlag oder Meinung dazu?

Shalom

Aljanah

Psalm 56,5 "In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 19:16
RoKo
 RoKo
(@roko)

Liebe Freunde, in dieser Reihenfolge lesen:

https://www.bibleserver.com/ELB/Habakuk1%2C2

https://www.bibleserver.com/ELB/1.Korinther4%2C9

https://www.bibleserver.com/ELB/2.Petrus3%2C8-9

https://www.bibleserver.com/ELB/Johannes14%2C1-3

 

Die Frage der Gerechtigkeit, ob Menschen über Menschen regieren können, betrifft uns Menschen, muss aber im Himmel vor den Engeln geklärt werden. War es Hiob allein? Ich denke u.a. an die Begriffe Feudalismus, Kapitalismus, Imperialismus, Sozialismus ... und lebende Menschen aus diesen Epochen (die vor 2000 oder 1000 Jahren so noch keine Antwort fanden) erfüllen in der Gegenwart jene Gegebenheiten. 

Ein Schauspiel sind wir.

Die Aussage zu dem Bereiten der Wohnstätten die Christus vorbereiten wird, ist vielleicht auch aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen.

Dazu gehe ich noch nicht einmal auf dem Hinauswurf der Schlage und ihrer Samen ein. Denn 1914 / 1919 scheint nicht zu stimmen. Dazu ergeben sich mir selbst noch viele Fragen, 

u.a. hier: https://www.bibleserver.com/ELB/Offenbarung12%2C7-17

Die Frau floh in die Wüste ... 

2½ Zeiten ...

LG RoKo

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 21:15
Michael gefällt das
(@ottonio)

Die Miete für die himmlischen Wohnungen, in die wir laut Jesus nach unserem Tod kommen, ist durch den Tod Jesu bezahlt worden. Dieses himmlische, geistige, Raumschiff namens "Neues Jerusalem" wird etwa 1000 Jahre nach Beendigung allen menschlichen Lebens hier auf der Erde (1000 jährige Sabbat-Ruhe für den Planeten Erde) auf der Erde landen. Danach findet eine irdische Auferstehung der verstorbenen Nichtchristen statt, die nach den Taten gerichtet werden, die sie vor ihrem Tod begangen haben.

So eine alternative Auslegung der Offenbarung, gemäß einer nicht von der WTG gefälschten Bibel.

Weise nicht den Spötter zurecht, damit er dich nicht haßt; weise den Weisen zurecht, und er wird dich lieben! (Sprüche 9:8).
Antworte dem Narren nicht nach seiner Narrheit, damit nicht auch du ihm gleich wirst; antworte aber dem Narren nach seiner Narrheit, damit er sich nicht für weise hält. (Sprüche 26:4-5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 21:56
(@michael)

es galt zu beweisen, ob ein Mensch Gottes völlig tauglich und ohne Sünde bis in den Tod sein kann!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Mai 2020 23:01
RoKo
 RoKo
(@roko)

Ich sah eine Sendung nt-v (rtl-now) mit Namen Serengeti Rules - "Die Macht des Gleichgewichts". Vielleicht wird die nächsten Tage und Wochen die Sendung im Programm wiederholt? Höchstinteressant! Eine Empfehlung von mir, den Bericht zu schauen. Hier erkennen die Wissenschaftler das Zusammenleben der Tierwelt und des Menschen gegenwärtig neue Gegebenheiten.

Leider gibts die 60min Film nicht online zu sehen, eventuell hier, weiß nicht ob's funktioniert:

 
Zusammenfassung
Durch Überfischung kommt das Ökosystem im Meer durcheinander, die in Folge tausende km entfernt Einfluss auf dortige Tierwelt und Nahrungsquellen nimmt. Auch Fehlen von Wölfe im Yellowstone Nationalpark sorgen für Überpopulation von Damm- und Rotwild. Folge - kahle Wälder und Waldsterben. Eingezäunte Areale zeigen eine Erholung der Vegetation. Ebenso in der afrikanischen Savanne, Überpopulation von Affen durch Rückgang der Anzahl von Rautieren.

 

 
Fazit
Raubtiere werden in jedem Ökosystem benötigt. Sie sorgen für Einklang der Natur. Nur Pflanzenfresser schaden der Natur. Der Mensch sorgt mit Ausbreitung und seiner Beanspruchung von Lebensraum und Nahrunsquellen für große Unruhe in diesen Ökosystemen.

 

Ebenso die Sendung "Invasion der Arten" erklären den Zusammenhang von fremden Arten und das Fehlen von natürlichen Feinden in bislang funktionierende Ökosysteme, z.B. Einschleppen von Samen oder Larven durch Ballastwasser in großen Schiffen oder per Luftfracht.

 
Die Auslegung Jesajas Prophezeiung "der Löwe wird Stroh fressen" sehe ich zwiegespalten. Weil sie m.M.n. dem Gleichgewicht entgegenstehen und die Schöpfung in der Anatomie der Tiere in Frage stellt. Einige Bibelübersetzungen beschreiben die Friedfertigkeit auch zeitlich eingegrenzt, was immer auch diese Grenze bewirkt und auslöst. Vielleicht die Anwesenheit eines Kindes?

 

Die Auswirkungen der Überbevölkerung kann man erst vernehmen, wenn es Überbevölkerung gibt. Also erst die letzten Jahre. Vielleicht auch ein Zusammenhang, warum 2000 Jahre nach Jesu Opfertod das Ende immer noch nicht gekommen ist?

 

LG RoKo
 

 

Diese r Beitrag wurde geändert 3 Monaten zuvor von RoKo
AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Mai 2020 6:28
Iris und Silver gefällt das
ATHALJA
(@athalja)

Es sollte folgendes festgehalten, bzw. bedacht werden:

Uns wir an keiner Stelle in der Bibel (byblos „Papyrusstaude“), ein exaktes Datum für ein zu stattfindendes Ereignis, genannt. Die verschiedenen "Zeitangaben" sind prinzipiell diverse Ereignisabläufe oder Phasen.

Dem Noah wurde z.B. lediglich mitgeteilt, DASS sich etwas ereignen würde!

Jesus gab ebenso lediglich nur Hinweise, DASS sich etwas ereignen werde!

Johannes erhielt ebenfalls lediglich Hinweise, DASS sich einiges ereignen werden!

Eine Zahl bezogene Festsetzung (Datum-, Uhrzeit- Bestimmung) lässt sich biblisch nicht nachvollziehen. (Es gibt bekanntlich immer wieder Streit über Begriffe wir Generation, Zeit/en, Lebenslänge, etc.)

Gewissheit gibt es jedoch mit Jesu Aussagen wie: Es werden... Dann wird...

Fazit: Spekulation ist kein guter Lieferant für unseren Glauben.

ⒶⓉⒽⒶⓁⒿⒶ
(Esra 8:7) Athalja = Ein Benjaminiter aus dem Stamm Benjamins

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Mai 2020 10:56
Omma, RoKo, José und 1 weiteren Personen gefällt das
José
(@aljanah)

Lieber Athalja,

Da bin ich völlig mit dir einverstanden, was die Daten und Zeitangaben anbelangt. Alles andere sind nur Spekulationen und Zeiten zu berechnen, sei es durch Daniels Prophezeiung oder von anderen Propheten, sind sowieso fast unmöglich!

Geduld bringt Frucht.

Shalom

Aljanah

Psalm 56,5 "In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Mai 2020 11:25
Omma gefällt das
Seite 1 / 4
Share:
Scroll to Top