Fragen zum Forum
 
Notifications
Clear all

Fragen zum Forum  

Seite 1 / 9
  RSS
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Hallo Herr Dieter W.,

 

nochmals zu Ihrer Aussage von https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/austausch/methoden-der-bibelauslegung/#post-2124

 

… Aber kann das auch für den Initiator und Betreiber dieser Website gelten? Welches Intellekt setzt man denn bei den Nutzern und Lesern hier voraus wenn man tatsächlich den Eindruck erwecken will, der Initiator soll anonym bleiben weil die Organisation der Zeugen Jehovas nicht erfahren soll wer er ist? Hier wird doch gerade reihenweise der Eindruck erweckt, dass die JZ eine große Organisation sind, die dann ja wohl kaum im Unklaren sein dürfte wer hier der Initiator ist. Oder habe ich das alles falsch verstanden ? Um es klarer auszudrücken: In Selters wird man die Identität wohl sehr genau wissen. Also da möchte ich somit schon bitte ein echtes Argument hören. 

Wenn die JW.org Bücher und Artikel herausbringt, warum steht da nicht dabei, wer der Autor bzw. Verfasser dieser Artikel ist?

Meine Frage dazu ist:  WOZU soll das wirklich wichtig sein?  Erklären Sie mir bitte?

 

Ich denke, dass die Betreiber von BI.org normalerweise kein Geheimnis hätten kund zu tun, wer wer ist.

Warum das aber nicht möglich ist (und das ist m. E. Grund genug), weil eben bei der JW.org keine freie / eigene Meinung zulässig ist, wenn sie nicht 100% konform mit der aus Warwick ist. Denn wer die Organisation kritisiert, hat gleich auch die Organisation auf dem Hals. Und was das bedeutet, sollte Ihnen bekannt sein.

Falls nicht: Da wird mit Ausschluss gedroht und ggf. auch schnell in einer Nacht-und-Nebel-Aktion durchgezogen. Da wird dann von heute auf morgen eigene Familie einen wie die Pest meiden und nicht kennen. Daran hängen die Schicksale von Menschen! - Ist das kein Grund für jeden einzelnen von denen, die dahinter stehen?

So meine persönliche Meinung dazu.

Aber wenn Sie wirklich eine objektive (aus erster Hand) Antwort dazu haben wollen, wenden Sie sich mal mit ihrem vollen Namen (wenn Sie kein Grund zur Anonymität haben) direkt an die Betreiber von BI.org => https://www.bruderinfo-aktuell.org/impressum/ = E-Mail: kontakt@bruderinfo-aktuell.org

 

Gruß, Jurek

Zitat
Veröffentlicht : 5. Januar 2020 20:04
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Mein Nachteil: Ich lese doch nicht immer alles hier in Forum…

Abgesehen davon, dass es m. E. nicht so gut ist ein und dasselbe als Anfrage an verschiedenen Stellen zu posten, wie die Aussage auf https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/austausch/methoden-der-bibelauslegung/#post-2107 am 4.1., um 23:47h,
obwohl unter https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/vorstellen/aufklaerung-offenheit-wahrheit/ die Antwort von BI-aktuell am 5.1., um 14 Uhr schon kam, mit entsprechenden Hinweisen, dann wieder mir (an falscher Stelle) https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/austausch/methoden-der-bibelauslegung/#post-2118 am 5.1., um 16:18 Uhr erneute Anfrage zu stellen.

Ich habe leider die Aussage von BI dazu nicht gelesen (da ich eben nicht immer überall lese und nicht angenommen habe, dass die gleiche Anfrage an mehr als einer Stelle gestellt wurde) und habe das hier eben als neues Thema begonnen.

Nun aber bleibt davon nach wie vor für mich hier die Frage an Herrn Dieter W. offen, WARUM ist das so unbedingt wichtig, WER ganz genau dahinter (hinter BI-Verantwortlichen) steht?
WOZU ist das wirklich wichtig? Geht es um diese, oder um das, WAS diese mehreren verschiedenen Personen mitzuteilen haben?

Die Antwort/Begründung dazu hätte mich hier interessiert.

Denn für mich ist nachvollziehbar, warum diese lieber anonym bleiben wollen – denn das hat mit JW.org Praxis was zu tun…

Wo bleiben Sie jetzt hier, werter Herr W. anonym, mit der Antwort dazu, warum das für Sie oder allgemein so wichtig sein soll?  Was wäre dahinter?

Gruß

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Jurek
AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2020 6:41
(@dieter-w)
Neuer Gast

Lieber Jurek, die Argumente drehen sich leider im Kreis. Dass ich die Anonymität einzelner Teilnehmer nicht nur respektiere sondern auch für sachdienlich halte hatte ich bereits dargelegt. Es reduziert sich auf die Frage des Impressums. Wie ich ebenfalls bereits ausführte wird mit höchster Wahrscheinlichkeit die Wachtturmgesellschaft wissen wer der Betreiber der Webseite ist und eigentlich in das Impressum hinein gehört. Daraus ist nach logischen Denkgesetzen zu schließen, dass die Organisation -vor welcher der Betreiber angeblich Schutz benötigt- ohnehin die Identität kennt. Im Unklaren gelassen werden jedoch die Teilnehmer dieses Forums. Und genau darin liegt das Problem. Ich vergleiche es einmal mit einer Party auf die ich eingeladen werde. Bevor ich mich entschließe auf der Party zu erscheinen bzw an dortigen Events teilzunehmen möchte ich persönlich zumindest wissen wer die Party ausrichtet. Man könnte auch sagen wer der Veranstalter ist. Entsprechend sind auch die Gesetze und Rechtslagen in den mir bekannten Ländern bzw Staaten. Ein Veranstalter hat sich zu identifizieren ebenso wie jemand der Schriften öffentlich verbreitet und genauso auch wenn eine Internetseite betrieben wird. Es kann sein, dass hier rechtlich ein Ausnahmetatbestand besteht. Insofern gibt es sicherlich eine rechtliche Beurteilung aber immer auch eine moralische. Da sich die gesamte Seite aber mehr mit moralischen Aspekten befasst, sollte der Betreiber sich nicht auf eventuelle rechtliche Ausnahmen berufen sondern zu seiner Tätigkeit stehen und das auch und insbesondere gegenüber den Forumsteilnehmern. Das geschieht üblicherweise indem die Pflichtangaben beim Impressum lesbar sind.

Liebe Grüße, euer dieter

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2020 10:51
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Danke für die Antwort.

Haben Sie inzw. direkt an BI.org geschrieben und von denen zusätzlich (zu der ohnehin schon von „BI-aktuell“ Pitze) noch eine Antwort bekommen?

Ja, es geht Ihnen um Impressum. Das habe ich ja verstanden.
Aber es ändert immer noch nichts daran, was ich dazu geschrieben habe.

Denn wem und vor wem soll sich z. B. die JW.org Selters fürchten, wenn sie genaues Impressum inkl. den Namen des Verantwortlichen eingibt?

Das ist ganz was anderes bei BI.org. Da besteht Grund sich vor JW.org zu fürchten, wegen Familie, oder anders, wie schon Pitze eben unter https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/vorstellen/aufklaerung-offenheit-wahrheit/#post-2112 erwähnte.
Er hat das schon dort erklärt, warum auch im IMPRESSUM der BI.org keine konkreten Angaben sind.

Wie ich ebenfalls bereits ausführte wird mit höchster Wahrscheinlichkeit die Wachtturmgesellschaft wissen wer der Betreiber der Webseite ist und eigentlich in das Impressum hinein gehört.

Woher diese Sicherheit? Das ist eine Behauptung, welche erst bewiesen werden sollte.
Da ist auch nicht bloß einer. Und vielleicht wechseln sie mal wann…
Aber wenn die JW.org das weißt (wie Sie das mutmaßen), dann wo ist da ein Problem?
Aber wenn sie es nicht weiß (was anzunehmen ist), warum soll sich (geschweige auch noch seine Familie!) da jemand absichtlich in Gefahr begeben wegen der JW.org?

Im Unklaren gelassen werden jedoch die Teilnehmer dieses Forums.

Auch darauf ist Pitze eingegangen.
Nochmals meine Frage: WARUM soll das sooo wichtig sein, wer wann wo da mit NAMEN und ADRESSE verantwortlich ist?
Es gibt klare E-Mail wo man sich an Verantwortliche wenden kann, und das reicht. Oder?
Diese sind auch für die Behörden erreichbar.

Es geht sicher nicht nur mir vielmehr um die Inhalte von Themen. Und nicht wer mal wo das wann da…
Solange ich nicht direkt mit denen was habe, passt das. Wenn ich was hätte, dann schreibe ich denen E-Mail.

Bevor ich mich entschließe auf der Party zu erscheinen bzw an dortigen Events teilzunehmen möchte ich persönlich zumindest wissen wer die Party ausrichtet.

Die Party richtet der Hans-Peter Schulze! Und werden Sie jetzt seine Biografie dazu studieren um mit anderen auf die Party zu gehen, bei der Sie womöglich den Gastgeber, vor lauter Leuten, nicht einmal treffen? 😉

Ein Veranstalter hat sich zu identifizieren ebenso wie jemand der Schriften öffentlich verbreitet und genauso auch wenn eine Internetseite betrieben wird.

Ich bin z. B. in anderen Foren auch. Und da steht der Forenbetreiber im Impressum, mit allen Daten wie Adresse, Tel.-Nr. …
Aber was interessiert mich das!? In allermeisten Foren schaute ich nie nach, wo der Betreiber
wohnt, welche Tel.-Nr. er hat. Wozu auch?
Es geht mir nicht darum, sondern um Teilnahme im Forum an Themen welche mir wichtig sind, mit anderen Leuten darüber zu diskutieren.

Es kann sein, dass hier rechtlich ein Ausnahmetatbestand besteht.

Pitze Aussage klang aber ganz anders. (Vergleichbar mit den Angaben der JW.org).

Insofern gibt es sicherlich eine rechtliche Beurteilung aber immer auch eine moralische. Da sich die gesamte Seite aber mehr mit moralischen Aspekten befasst, sollte der Betreiber sich nicht auf eventuelle rechtliche Ausnahmen berufen sondern zu seiner Tätigkeit stehen und das auch und insbesondere gegenüber den Forumsteilnehmern. Das geschieht üblicherweise indem die Pflichtangaben beim Impressum lesbar sind.

Zumindest würde er/die das machen, würde ICH (und bestimmt viele andere auch) nichts davon haben. Ich kenne die trotzdem nicht!
Und was würden Sie dann damit anfangen? WOZU brauchen Sie das genau?

Ich pers. erachte als berechtigten Grund, seine Familie zu beschützen, und auch ggf. sich selber! Das ist Menschenrecht!

Also nochmals: Außer welcher Formalitäten (welche mich pers. nicht interessieren würden), WOZU soll das NOTWENDIG sein, angesichts der GEFAHREN durch die JW.org, welche sich daraus ergeben könnten?

Erst wenn so was seitens von JW.org nicht gebe, DANN könnten wir darüber diskutieren.  Weil dann gebe es keinen Hinderungsgrund.

Gruß

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2020 17:36
Horst gefällt das
(@dieter-w)
Neuer Gast

@jurek

Lieber Jurek, Sie weisen mehrfach auf die angeblichen Gefahren durch die JZ Organisation hin. Dies steht bei Ihnen offensichtlich im Mittelpunkt. Und Sie halten angeblich die JZ im besonderen Maße für gefährlich. Sie mögen es mir nachsehen, aber das halte ich wiederum für völlig übertrieben.  Und auch widersprüchlich ! Selbstverständlich gestehe ich Ihnen Ihre persönliche Einschätzung zu. Wenn Sie aber wirklich und ehrlich so ängstlich vor der Organisation sind, dann deckt sich das nicht mit Ihren Aktivitäten. Man muss nicht über besondere Fähigkeiten und Kontakte verfügen um z.B. auch herauszubekommen wer Sie in Klarschrift sind. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Mich interessiert Ihre Identität im Moment absolut nicht. Ich bin aber auch im Moment nicht interessiert über dies Thema weiter zu diskutieren. Dies aus folgendem Grund. Ich habe die Frage nicht gestellt um zu diskutieren sondern weil mich zu allererst zwei Dinge interessieren.

1. Wer der Betreiber der Internetseite ist.

2. Aus welchem Grund diese Daten verheimlicht, jedenfalls nicht veröffentlicht werden wie dies sonst üblich ist.

Die Erklärung zu 2. hatte ich vom ForumBetreiber selbst erwartet.

Ich schließe hiermit dieses Thema ab und bedanke mich für den Kontakt. Liebe Grüße, euer Dieter

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Dieter W.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2020 18:40
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Werter Herr Dieter,

auch unabhängig von BI.org, ja, ich persönlich meine es schon zu wissen und nicht bloß zu mutmaßen, wegen der Gefahren von Seiten der JW.org hin!
Ich bin dabei nicht abhängig von dem, was mir BI.org „zuflüstert“, sondern ich orientiere mich auch, was ich direkt von JW.org erhalte, wie z. B.:
https://tv.jw.org/#de/mediaitems/pub-jwbai_201611_1_VIDEO = 2:50Min
https://tv.jw.org/#de/mediaitems/pub-jwbcov_201605_3_VIDEO = 5Min
u. a.
Entschuldigung bitte, aber diese und ähnliche Videos hauen mich einfach um, wie die JW.org radikal mit Meinungsfreiheit und Familien umgeht!
WO steht so was dazu in der BIBEL, dass man das so machen soll?
Zu Weltlichen (die nix wissen wollen und „schon ihre Religion haben“) rennen um Stunden zu machen, aber sich mit Trännen Gedanken machen, wie wohl dem Sohn geht, neben Anruf des Sohnes am Handy!
Das ist Gesetzeswidrig, wenn der z. B. Blutüberströmt in seinem Auto neben dem Haus seiner Eltern gerade verunglückt liegt, und die fragt auch noch, wie es ihn wohl geht, aber nicht auf Anruf reagiert.
Soll das wirklich biblisch sein und GUT, also ohne welcher Gefahren?
Wieso wollen Sie mir das anhand der BIBEL nicht genau erklären? Denn das hat m. E. schon was auch mit Ihrer Frage zu tun, welche Gefahren für die Familie dabei entstehen können…

NATÜRLICH geht es um die GEFAHR welche von der JW.org ausgeht.
Denn sie akzeptiert nicht persönliches Gewissen und Verantwortung des Gläubigen vor JEHOVA, wenn diese nicht 100% dem entspricht, was gerade mal in Warwick aktuell ist.
Das sind FAKTEN werter Herr, und keine haltlose Behauptungen.

Und was soll daran übertrieben und widersprüchlich sein, wie Sie das erwähnen?
Ich bin an Wahrheit und nichts als der Wahrheit interessiert. Dann klären Sie mich bitte auf, wo ich irre.
Denn dass das nur eine rein persönliche Einschätzung von Jurek ist, das halte ich eher für ein Gerücht.

Wenn Sie aber wirklich und ehrlich so ängstlich vor der Organisation sind, dann deckt sich das nicht mit Ihren Aktivitäten. Man muss nicht über besondere Fähigkeiten und Kontakte verfügen um z.B. auch herauszubekommen wer Sie in Klarschrift sind.

Mit welchen Aktivitäten? Zumal ich hier bin nur ein Besucher, genauso wie Sie. Ich gehöre sozusagen nicht zu dem Verein hier.
Ich bin ein bekennender Christ und die BIBEL ist mir heilig. Meine Aktivität ist, auf das Wort GOTTES zu verweisen.

Mich interessiert Ihre Identität im Moment absolut nicht. Ich bin aber auch im Moment nicht interessiert über dies Thema weiter zu diskutieren.

Ich habe kein Problem meine Identität kundzutun. Diese kann man auch in meinem Forum leicht nachlesen: http://197610.homepagemodules.de/   Aber WOZU braucht wer das?  Aus Neugier oder warum?  (Denn Verantwortlicher ist doch immer erreichbar, auch ohne rein persönliche Angaben).
„JUREK“ ist kein bloß erfundener Nick, sondern mein richtiger Vorname. Deutsch ist nicht meine Muttersprache sondern Polnisch.
Und ich bekenne mich zum CHRISTUS, meinem HERRN, aber auch zur JEHOVA GOTT, obwohl ich nicht zu dem Verein JW.org dazu gehöre.

Ich habe die Frage nicht gestellt um zu diskutieren sondern weil mich zu allererst zwei Dinge interessieren.
1. Wer der Betreiber der Internetseite ist.
2. Aus welchem Grund diese Daten verheimlicht, jedenfalls nicht veröffentlicht werden wie dies sonst üblich ist.
Die Erklärung zu 2. hatte ich vom ForumBetreiber selbst erwartet.

Aber WOZU?  Nur weil es so üblich ist?
Alle beiden Fragen wurden doch Ihnen mehrmals beantwortet.
Zur 1 steht das unter https://www.bruderinfo-aktuell.org/fragen-antworten/ und
zur 2 steht das unter https://www.bruderinfo-aktuell.org/forum/vorstellen/aufklaerung-offenheit-wahrheit/#post-2112 vom „BI-aktuell“.

Und wenn Sie direkt was vom Forum-Betreiber selbst was erwarten, dann: Haben Sie an die auch von mir angegebene E-Mail geschrieben?
Denn wer hier schreibt, der hat sich mit einer E-Mail angemeldet, also die ist dann bekannt.

In meinen Augen ist nach wie vor ein Argument geltend: Die GEFAHR, ausgehend von der JW.org.
Bitte stempeln Sie das nicht als nur MEINE rein subjektive Meinung ab, und damit hat sich das.
Wenn das nicht stimmt, dann hätte es mich sehr gefreut, wenn Sie mir sachlich meine Befürchtungen widerlegen würden, weil das eben mit dem 2.ten Punkt auch was zu tun hat, neben dem, was ich von Ihnen dazu wissen möchte. Und ich tue mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liegen würde.

Aber Fragen beantworten Sie leider nicht, wie diese, WOZU ist das wirklich für die Mitschreiber denn soo wichtig, wer GANZ GENEU mit NAMEN UND ADRESSE dahinter steht (als ob ich den kennen würde!)?  Oder WOZU?

Wenn Sie Frage haben, auf welche Sie Antwort haben wollen, dann warum wollen SIE nicht Fragen dazu selber beantworten, wie es eben "so üblich ist"?  😉

 

Gruß

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Jurek
AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 5:07
(@dieter-w)
Neuer Gast

@jurek

Lieber Jurek,

Ihre Logik weicht leider von meiner so weit ab, dass wir es beim Abschied aus dem Thema belassen sollten. 

LG euer Dieter

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Dieter W.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 10:12
(@dieter-w)
Neuer Gast

@jurek

Lieber Juri,

nachdem ich bezüglich Identifikation Betreibers dieses Portals keine aufschlussreiche Info bekommen habe möchte ich mich dem Thema "Wachtturm-Gesellschaft" zuwenden.

Was sind denn Ihrer Meinung nach die wahren Absichten der JW Organisation? Also konkret, was beabsichtigt denn diese Gesellschaft tatsächlich? Sie haben ja sehr deutlich aufgezeigt durch was diese Gesellschaft deren Interessen durchsetzt. Diese Art der Interessendurchsetzung haben Sie deutlich kritisiert. Das möchte ich dahingestellt sein lassen, darum geht es mir zurzeit nicht. Um gleich nochmals vorweg deutlich zu machen um was es mir geht. Es geht in dieser Frage allein darum, was Ihrer Meinung nach der wahre Sinn und Zweck der Tätigkeit der Wachtturm-Gesellschaft bzw der JW Organisation ist.

Da Sie sich nach Ihren Äußerungen zu schließen sehr intensiv mit der WT Gesellschaft auseinandergesetzt haben, sind Sie doch bestimmt in der Lage mir das mitzuteilen.

Auch hier freue ich mich auf eine aufschlussreiche Antwort!

Euer Dieter

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 14:23
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Am Rande:
Ich heiße nicht „Juri“ sondern „Jurek“. Und ich bestehe nun mal drauf. 😉
„Juri“ ist Russisch, und ich bin ein Schlesier.  In Polen sagt man JUREK.
Meine Mutter konnte noch Deutsch, aber ich nicht. Ich musste zwar in der Schule Russisch lernen, aber das war mal…
Und wenn es Ihnen Recht ist, können wir auch hier und jetzt dann per „du“ kommunizieren?

Was sind denn Ihrer Meinung nach die wahren Absichten der JW Organisation?
Also konkret, was beabsichtigt denn diese Gesellschaft tatsächlich?

Ich setze voraus: Die besten Absichten!

Aber hier das „Beste“ ist nicht gut genug!
Nicht dass ich Vollkommenheit erwarten würde, da ich selber mehr als genug Fehler und Irrtümer habe, aber die Kerntheologie der JW.org ist nicht christlich.
Und sie hat ein Verein (Organisation) gegründet, welche sie als „JEHOVAS Organisation“ ausgibt, aber so wie es ist, kann das gemäß dem Wort GOTTES, keine Organisation JEHOVAS sein.

Sie haben ja sehr deutlich aufgezeigt durch was diese Gesellschaft deren Interessen durchsetzt. Diese Art der Interessendurchsetzung haben Sie deutlich kritisiert. Das möchte ich dahingestellt sein lassen, darum geht es mir zurzeit nicht.

Und ich bin der Meinung, dass wenn jemand wie ich sich das Recht nimmt, die JW.org (oder egal wem!) dermaßen (konstruktiv!) zu kritisieren, der wäre in der PFLICHT dazu Stellung zu beziehen, sonst könnte mir „Verleumdung“ u. ä. unterstellt werden.
Und nicht, dass das hier als bloß eine dreiste Beschuldigung ohne Inhalt angesehen wird.
Ich meine zu wissen, wovon ich da was schreiben möchte.
Dennoch: Für sachliche, faire und objektive Korrekturen bin ich immer dankbar.

Es geht in dieser Frage allein darum, was Ihrer Meinung nach der wahre Sinn und Zweck der Tätigkeit der Wachtturm-Gesellschaft bzw der JW Organisation ist.

Um es kurz zu machen (weil ich schreibe oft viel): Das was die JW.org selber dazu schreibt und sagt.

ICH möchte niemanden was Böses unterstellen!
Aber deswegen (auch selbst beste Absichten!) sind das trotzdem JEHOVA verachtende Handlungen und Lehren, welche manches mal bei der JW.org praktiziert und gelehrt werden. (Röm 10:2)

WT-Organisation – funktioniert wie die Space-Borgs  = Star Trek  in einem Zahnradsystem, bestehend aus lauten zentral gesteuerten Halbmenschen/Halbroboter, die keine eigene Meinung haben dürfen, außer der von der Zentrale vorgegebener.
Und die Leitung meint, dass das die perfekte Erfüllung von 1.Kor 1:10 ist, auf die sie so stolz sind, dass keiner so diese „Einheit“ hat wie sie (weil keiner sie auch will SO wie sie haben).

Und das ist das Problem von Dogmatismus, ohne Gewissen und Verantwortung vor GOTT und Menschen, ohne Apg 5:29; 17:11, ohne echte Liebe und GOTTES-Treue etc.!
Daher wenn jemand bei den „ZJ“ nicht gerade wirklich wegen schwerer Sünden (u. a. 1.Kor 6:9,10 u. ä.) ausgeschlossen wird, sondern weil der VOR dem selbsternannten „Kanal“ die Wahrheit aus der BIBEL erkennt, der hat absolut 0 (im Wort: NULL) Chance, gerecht gesprochen zu werden, auch wenn niemand dessen Argumente anhand der Bibel widerlegen kann! Das interessiert doch die Ältesten nicht! Denen geht es nur um die absolute und blinde Nachfolge von Menschen á la "Tanz um den Goldenen Kalb".

Und das ist etwas, was ich KONSTRUKTIV kritisiere.
Das heißt, ich möchte das direkt ansprechen, um diese Missstände zu thematisieren, auf Lösungen aus der Bibel hinzuweisen und damit etwas zur Ehre GOTTES und Nutzen von Menschen erreichen.
Ich möchte GOTT mit Geist und Wahrheit dienen, und wünsche aus LIEBE das auch meinen Nächsten.

Gruß

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Jurek
AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 18:05
(@dieter-w)
Neuer Gast

@jurek

Hallo Jurek 

Warum in meiner Nachricht "Juri" steht kann ich leider nicht mehr nachhalten. Vielleicht nutzte ich die (auch nicht fehlerfreie) Spracheingabe, vielleicht habe ich mich einfach nur vertippt. Auch wenn es wie ein Freud'scher Versprecher aussehen mag, es war Zufall!

Zur Sache selbst:

Die Frage nach den Absichten der WTG, dem Sinn und Zweck deren Aktivitäten hast du beantwortet mit "Die besten Absichten!".

Nun ja, das ist keine echte Erläuterung dessen was du vermutest, nicht wahr ? 

Selbstverständlich beschreibt es inhaltlich nichts. Es ist eine sog. Worthülse.

Oder vermutest du diesbezüglich gar nichts, weil du dir selbst nie diese Frage stelltest, weil du nur auf die angeblich so bösen Mittel fokussiert bist und das völlig die Frage nach dem Zweck überblendet ?

Du gehts direkt anschließend so weit und behauptest "Aber hier das „Beste“ ist nicht gut genug!"

Lieber Jurek, es gibt keine Steigerung von "beste".  Wenn "das Beste" dir nicht gut genug ist, dann kann dir nach logischen Denkgesetzen nichts genügen in dieser Hinsicht.

Es bestätigt meine bereits erfolgte Ausführung, dass deine Logik von meiner sehr weit abweicht.

Kann es sein, dass du hier schreibst weil du einfach irgendwie "Zeit totschlagen" möchtest? Kannst du ja gern tun, aber mir ist meine Zeit dafür zu schade.

Viel Spaß bei deinen weiteren, leider den notwendigen Kern der Fragen verfehlenden Antworttexten. 

LG  euer Dieter

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 22:52
 M.N.
(@m-n-2)

Doch, es gibt noch eine Steigerung von "Bestes", nämlich "Bestestes" ... Spaß beiseite.

"Das Beste" ist der Superlativ von "Gut". Und so muss gefragt werden: "Gut" für wen oder was? Diverse Vokabeln müssen im Rahmen von JW.Org-Ideologie gesehen werden, und da ergibt sich, dass allg. gängige Begriffe rabulistisch um- oder neudefiniert sind:

"Gut" = "WTG-gemäß, WTG-anerkannt, WTG-akkreditiert, WTG-wunschgemäß" etc. "Gut" ist, was für die WTG gut ist bzw. was ihre Organisationsinteressen bedient und voranbringt.

Ergo bedeutet "Die WTG hat die besten Absichten" = "Die WTG will, was FÜR SIE am besten ist" bzw. "Die WTG hat die Absicht, FÜR SICH DAS BESTE rauszuholen" - so oder ähnlich.

Gruß,
M.N.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 0:32
(@dieter-w)
Neuer Gast

@m-n-2

... lässt immer noch offen um welchen Zweck es geht, der die Mittel hervorbringt.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 1:05
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Hallo Dieter,

Die Frage nach den Absichten der WTG, dem Sinn und Zweck deren Aktivitäten hast du beantwortet mit "Die besten Absichten!".
Nun ja, das ist keine echte Erläuterung dessen was du vermutest, nicht wahr ?

Ich versuche objektiv und fair die FAKTEN zu 'vermuten', bzw. direkt anzusprechen aufgrund von Beweisen.
Deine Frage bezog sich auf die WTG und aus DERER Ansichten/Sicht. (So habe ich das verstanden). = Also im Sinn: Was ich meine, was die WTG denn meint…
Die Leitung von JW.org will nicht mit Absicht was schlechtes tun. Sie wollen vom Herzen aus edlen Gründen als Volk in Einheit, "Jehova" dienen.

Was anderes ist, wie ICH persönlich dann das anhand der BIBEL beurteile.
Wenn du das wissen willst, warum stellst du dazu nicht deine konkrete Frage/n?

Selbstverständlich beschreibt es inhaltlich nichts. Es ist eine sog. Worthülse.
Oder vermutest du diesbezüglich gar nichts, weil du dir selbst nie diese Frage stelltest, weil du nur auf die angeblich so bösen Mittel fokussiert bist und das völlig die Frage nach dem Zweck überblendet ?

Nochmals: MEINE persönliche Meinung deckt sich nicht immer mit derer von JW.org.
Für MICH sind nach der BIBEL die meisten "ZJ" keine Christen!
Deren Älteste sind (siehe oben) für mich die Borgs.
Für MICH ist JW.org ein MENSCHENGESTEUERTES Verein und nicht GOTTES Organisation, welche vom Heiligen Geist geleitet wäre.
Für MICH geht es nicht um welche SEPERATEN "bösen Mittel", sondern um das GESAMTPAKET, was dieses ausmacht.

Wenn also so eine Organisation meint, dass man Menschen in die Organisation (der modernen "Arche der Rettung") führen soll, damit sie dort gerettet werden, dann ist das FALSCH.
Wenn sie einstimmig weltweit verkündet, dass sie GOTTES Königreich, welches 1914 im Himmel aufgerichtet wurde und seit 1918 mit Geistgesalbten "ZJ" im Himmel schon über die "ZJ" herrscht, und bald, innerhalb einer Generation (sorry, einer doppelten Generation) kommt, und solche Sachen, dann ist das BIBLISCH ebenso FALSCH, gar GOTTES-lästerlich und Abtrünnigkeit, wo weltweit Menschen belehrt werden, dass das JEHOVAS Aussagen sind, und nicht der 8 aus Warwick! 🙁
Und vieles andere mehr …

Du gehts direkt anschließend so weit und behauptest "Aber hier das „Beste“ ist nicht gut genug!"
Lieber Jurek, es gibt keine Steigerung von "beste". Wenn "das Beste" dir nicht gut genug ist, dann kann dir nach logischen Denkgesetzen nichts genügen in dieser Hinsicht.

Den Sinn hinter meiner Aussage müsstest du erstmal verstehen und nicht voreilig urteilen über was, was du nicht verstanden hast. Also Bereitschaft für die Kommunikation und nicht gleich Ablehnung und Flucht!

Den Sinn davon möchte ich dir hier erklären:
Für die JW.org / "ZJ", ist es das BESTE was sie "für Jehova" tun! Sie opfern sich für "Jehova" auf, selbst sogar als Martyrer! Und das ist DERER das BESTE, auf was ich mich beziehe.
Aber DIESES "Beste" ist nicht gut genug! (zumal nicht ALLES was sie machen und lehren falsch ist!). Weil es gibt auch von GOTTES Seite her (also andere Beurteilungsebene), was viel besseres.

Also der "Zeugen" das Beste, ist vor JEHOVA nicht gut genug!
Kannst du mich jetzt hierzu besser verstehen, oder erscheint das nicht so logisch für dich?

M.N. fragte also hierzu zu Recht: "für WEN oder WAS"?

Es bestätigt meine bereits erfolgte Ausführung, dass deine Logik von meiner sehr weit abweicht.

Logik oder Verständnis, bzw. Missverständnis?
Wie würdest du dich z. B. in so einer Situation verhalten wie die im Joh 6, ab V. 35, bis Ende des Kapitels?
Oder die intellektuellen Schriftgelehrten und Pharisäer… Haben die wirklich JESUS immer mit ihrer Logik und Gelehrsamkeit verstanden? Oder waren sie zu eingebildet und zu stolz um nachzufragen, wie der das gemeint hat, anstatt gleich einem zu unterschieben: "Zeit totschlagen" oder solchen Unsinn, bevor man wirklich sachlich genauer miteinander zum Austausch bereit war und ist?

Kann es sein, dass du hier schreibst weil du einfach irgendwie "Zeit totschlagen" möchtest?

Nein, aus niedrigeren Beweggründen, wüsste ich viel "Besseres" zu tun! Ich habe viel zu tun, und kann auch nicht immer hier alles lesen oder auch gleich antworten oder überall schreiben, wo es noch wichtig wäre…
Aber WEGEN auch Mat 22:37-39, oder Röm 10:11-15 etc., bin ich als CHRIST aktiv, egal ob im reellen Leben, oder auch auf virtuellen Plattformen.
Ich lebe das Christsein und das ist für mich kein "irgendwie "Zeit totschlagen"", wie du das missdeutest, durch mehr Reindeuten als richtig zu kommunizieren.

Kannst du ja gern tun, aber mir ist meine Zeit dafür zu schade.

Für Christ-Sein ist dir deine Zeit zu schade?
Bedeutet dir dein Nächster und dessen Rettung so wenig?
Oder tust du nur irgendeinen "Job" machen, und damit ist es erledigt?

Viel Spaß bei deinen weiteren, leider den notwendigen Kern der Fragen verfehlenden Antworttexten.

Wenn die Fragen nicht ausreichend und präzise genug sind, kann dementsprechend auch nicht immer dementsprechende präzise Antwort kommen.
Vielleicht solltest du zuerst mal richtige und klare Fragen formulieren, dann gehe ich darauf ein.
Aber wenn du dir dazu selber was ausdenkst mit "Zeit totschlagen" und solchem Schmarren welchen du dir bloß ausdenkst, dann warum meinst du, dass du das alles immer richtig handhabst und nur der anderer nicht?
Solltest du nicht auch mal darüber nachdenken?

Gruß

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 5:21
(@dieter-w)
Neuer Gast

@jurek

Lieber Jurek

Ich fragte dich was deiner Meinung nach die Absichten der JZ, WTG, oder gern auch JW.org sind.

Du schriebst dazu

1. "Die Leitung von JW.org will ... vom Herzen aus edlen Gründen als Volk in Einheit, "Jehova" dienen.

2. "Sie opfern sich für "Jehova" auf, selbst sogar als Martyrer!"

Punkt 1. beschreibt nun endlich mal die von dir vermutete Absicht. Sehr schön, vielen Dank, ich freue mich! Freude über eine endlich mal fragegerechte Antwort aber auch über dieses Lob. 

Punkt 2. betrifft leider wieder keine Absicht sondern Handlungen. Es scheint dir also wirklich schwer zu fallen eine Frage zu verstehen und/oder beim Thema zu bleiben. 

Die Anzahl der Worte entscheidet nicht über deren Wirkung! 

Mit beiden deiner Ausführungen in den Punkten 1. und 2. stellst du den JZ ein hervorragendes Zeugnis aus.

Nur um etwaiger Fehlauslegung meiner Intension vorzubeugen: Hervorragend insofern, dass "vom Herzen aus edlen Gründen als Volk in Einheit, Jehova dienen" und "sich aufopfern für Jehova, selbst sogar als Martyrer!" nicht üblich und selbstverständlich ist. Jedenfalls nicht für einen "menschen gesteuerten Verein", wie du ihn nennst.

Sollte ich nicht zeitnah oder vielleicht auch gar nicht mehr antworten, so wäre es keine Boshaftigkeit sondern wegen (zeit)wirtschaftlicher Erwägungen. Neben meinen Interessen an religiösen Angelegenheiten muss ich auch noch für mein kleines Unternehmen mit etwa 200 Filialen da sein 😉

LG  euer Dieter

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von Dieter W.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 9:57
Jurek
(@jurek)
Aktiver Gast

Hallo Dieter,

bist also ein Unternehmer mit etwa 200 Filialen welche dir unterliegen?
Also der Chef all dieser Filialen?
Tust du auch Ausländer beschäftigen, oder ausschließlich Einheimische?

Um mal auf den Punkt zu kommen: Ich spiele nicht gerne Katz&Maus-Spielchen.
Jemand der ca. 200 Filialen unter sich hat, beschäftigt Hunderte Leute. Der muss gebildet sein und als wirklich guter Leiter, fähig sein, einem wie z. B. mir, dessen Deutsch nicht meine Muttersprache ist, und der selber Intellektuell sehr eingeschränkt ist (ich habe nur 8 Jahre Volksschule mit Ach und Krach geschafft, keine Matura oder sonst…, eher ein Nix) - eben ein ganz einfacher Mensch.
Bist du also in der Lage so jemanden wie mir etwas so einfach und verständlich zu erklären, dass sogar ich das richtig verstehen könnte?

Denn ICH verstehe oder eben missverstehe deine Aussage: „was deiner Meinung nach die Absichten der JZ, WTG, oder gern auch JW.org sind“  so, wie ich es verstanden und auch beantwortet habe.
Also nach MEINER persönlichen Meinung/Überzeugung (ohne dass du deine Frage präzisiert und ich kein Hellseher bin), sind die Absichten der JW.org die, welche ich z. T. erwähnte, und du sie wiederholst. Denn ICH (das ist meine persönliche Meinung!) halte die JW.org nicht als absichtlichen Lügner.
Denn durchaus könnten ja welche meinen, dass die JW.org bewusst beabsichtigt vieles Schlechte.
Ich gehöre nicht dazu.
Ist das auch bei dir angekommen?

beschreibt nun endlich mal die von dir vermutete Absicht.

Erkläre es besser nun endlich mal, was GENAU du wissen willst, indem du unmissverständliche präzisierte Fragen stellst, wenn dir meine Antworten dazu nicht passen.
Denn obiges kann für mich bedeuten, dass ich VERMUTEN KÖNNTE (aber faktisch nicht tue), dass die Absicht der JW.org ist was Böses, wie sich zu bereichern und andere als ihre Sklaven zu dienen, um mehr Dollars... = Doch ICH vermute das NICHT (wie das andere machen)! Denn ich brauche nichts zu vermuten, wenn die Literatur und Internet der JW.org voll davon sind, welche Absichten sie vertreten! Und ICH unterstelle denen keine bewusste Heuchelei! Deswegen ich vermute es nicht, ich weiß es, welche Absichten sie offiziell vertreten und wovon sie aus erster Hand informieren.

Ich gehöre nicht zu denen, welche bewusste schlechte Absichten der JW.org vermutend unterstellen, ob zu Recht oder Unrecht! …
Denn wie oft man meint für sich EDLE Beweggründe und Absichten zu haben, und trotzdem werden von anderen einem die mieseste unterstellt! Das kenne ich zu genüge aus eigener Praxis!
Und ich möchte fair und im Kontakt sein.

Also WAS willst du KONKRET?
Du wenigstens (weil das kann man nicht von mir erwarten), welchem ca. 200 Filialen unterstehen, solltest du eigentlich fähig sein, die Fragen viel verständlicher zu formulieren und doch mit etwas mehr erklärenden Worten, dem „Hinterwäldler“ Jurek zu erklären! Oder übersteigt das doch deine Fähigkeiten? 😉

Punkt 2. betrifft leider wieder keine Absicht sondern Handlungen. Es scheint dir also wirklich schwer zu fallen eine Frage zu verstehen und/oder beim Thema zu bleiben.

Soll ich wiederholen was ich schon angeschnitten habe?
Postulierte ABSICHT der JW.org, ist u. a. die Menschen in ihre Organisation zu führen … (lies oben den Rest). Das hat nicht bloß mit Handlungen was zu tun, sondern mit Lehre und Absichten, Plänen und dazu vielen Schulungen und Theorien zu tun. Das kannst du doch nicht als bloße Handlungen abstempeln!

ICH unterstelle keine negativen Absichten der JW.org! Also WIESO erwartest du dann, dass ich etwas dazu schreibe? Ich kann nur auf die ABSICHTEN und nicht bloß Handlungsweisen, der JW.org verweisen, zu welchen sie sich selber äußern.

Es ist aber ein anderes Thema, was ich von den Absichten halte!
Aber was ich von etlichen solchen von den JW.org m. E. ehrlichen und gut gemeinten (!) Absichten halte, hatte ich auch schon erwähnt.

Also WAS willst du KONKRET? Wieso kannst du deine Fragen nicht erklärend besser präzisieren, so dass sogar ich sie verstehen könnte?

Vielleicht wäre es auch gut, wenn du mir mal erklären könntest, was weißt du erstmal über die „ZJ“? Im welchen Verhältnis stehst du zu denen?

Die Anzahl der Worte entscheidet nicht über deren Wirkung!

Hauptsache dir selber ist voll klar, was du willst. =?
Aber sehr oft über richtiges Verständnis! Denn du kannst doch nicht meinen, dass nur weil du weißt was du willst und meinst das auch deutlich gefragt zu haben, dass automatisch ein anderer, welcher in einem anderen Rahmen dazu steht, dich auf Anhieb richtig verstehen kann!

Mit beiden deiner Ausführungen in den Punkten 1. und 2. stellst du den JZ ein hervorragendes Zeugnis aus.

Nein, dieses Zeugnis stellen die sich SELBER aus! Und meine Überzeugung ist, dass diese nicht mit Absicht was Schlechtes meinen, was ich als schlecht ansehe (und umgekehrt).
Denn ICH meine, dass sie Falsches genauso anders beurteilen als ich und du.

Hervorragend insofern, dass "vom Herzen aus edlen Gründen als Volk in Einheit, Jehova dienen" und "sich aufopfern für Jehova, selbst sogar als Martyrer!" nicht üblich und selbstverständlich ist. Jedenfalls nicht für einen "menschen gesteuerten Verein", wie du ihn nennst.

Sorry, aber WIESO nicht selbstverständlich?
Kennst du so wenig solche Gruppen, welche ihrem Guru blind in den Tod nachlaufen? Oder auch in Krieg ziehen?
Welche welchem Idol (Götzen) aufs Wort mit aller bestgemeinten Absichten blind nachlaufen? Oder sich für Allah in die Luft sprengen, weil im Paradies warten viele Jungfrauen auf ihn…
Welche auch in Hitler & Co., ihre Erlöser ansahen und deswegen aus vollster Überzeugung das Richtige zu tun. die Rettung oder das Heil an diesen Wahnsinnigen ausriefen?
Was soll daran nicht selbstverständlich sein, dass es leider viele Ver-rückte (von der Normalnorm) gibt?
Es grüßt S. Milgram und G. Orwell!
Ja, „alle Tiere sind gleich! Aber einige Tiere sind gleicher als gleich (bzw. andere)“.

Es grüßt,
Jurek

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 18:06
Seite 1 / 9
Share:
Scroll to Top