Der Meinungskrieg –

Ist die Welt wahnsinnig geworden?

Da sitze ich nun mit verschränkten Armen, gesenktem Kopf und geschlossenen Augen und  denke nach. Ist die Welt wahnsinnig geworden? Wie soll ich die Zeichen der Zeit deuten? Überall schlägt der Wahnsinn hohe Wellen. Die Menschen werden von niederen Leidenschaften aufgepeitscht, und an vielen Orten auf der Welt ist es nicht mehr möglich als Mensch zu leben. Überall sind Brandstifter am Werk und es brennt! Meine Gedanken kreisen und kreisen. Es belastet mich. Es raubt mir den Frieden.

Eine Pandemie zeigt die Zukunft

In Deutschland lebt man noch in relativem Frieden; Aufruhr und Krieg sind bisher nur anderswo. Aber ein ganz anderer Krieg brennt. Es ist die Corona Pandemie mit  ihren gesellschaftlichen Folgen. Die Corona Pandemie hat es offen gelegt: Die Menschen verlieren fast den Verstand und den moralischen Halt sowieso. Die Pandemie zeigt mir, was die Zukunft bringt: Sie spiegelt die Zerrissenheit der menschlichen Gesellschaften wider. Sie legt die Tatsache bloß, dass fast jeder gegen jeden ist und dass ein allen gemeinsamer Konsens fehlt. Wenn in Babel die Sprachen verwirrt worden sind, dann ist in der Neuzeit die Verwirrung der Herzen zum Höhepunkt gekommen.

Das besetzte Denken

Es war ein langer Weg bis zu diesem Punkt. Der eigentliche Erdrutsch begann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als abenteuerliche Ideen von den meisten Menschen Besitz ergriffen. Plötzlich war der Mensch der Herr der Geschichte und ihr Mittelpunkt. Die Darwinsche Theorie löste die Schöpfung ab, die Psychoanalyse befreite den Menschen von seiner göttlichen Verantwortung und von seiner Schuld, der Marxismus stellte den Menschen in die “gesetzmäßig” sich abwickelnde Geschichte.  Pseudowissenschaft und Spiritismus erlebten eine Blütezeit und viele neue, absonderliche Weltanschauungen und Religionen entstanden (Mormonen, Russelliten, neue Freimaurersekten, Evangelikale, Heilsarmee, Theosophen, Anthroposophen, Adventisten, Spiritisten, Nihilisten, Nationalisten, Satanisten usw.). Plötzlich herrschte ein sehr großes Angebot an „neuen“ Lehren und Kulten. Für jeden schien etwas dabei zu sein. Sehr viele orientierungslose Menschen schlossen sich den neuen Ideen an, weil sie auf der Suche nach einem Halt waren. Man lockte sie mit „geheimen Lehren“ aus Indien, Tibet und der ägyptischen Mythologie (“Pyramidologie”) an, kurz mit allem, was irgendwie geheimnisvoll daherkam. Man betrieb eine Verschmelzung christlicher und heidnischer Lehren mit dem Okkultismus  vergangener Zeiten und sah im Heidentum auf einmal „christliche Züge“.

Es gab die alten Verbindlichkeiten nicht mehr und ein Historiker (Max Weber) sprach von der “Entzauberung der Welt”: Gott verschwand aus dem Denken und Fühlen der meisten Menschen und fortan war der Mensch ohne göttlichen Halt und Mittelpunkt ein Spielball der Meinungen und damit das Objekt für Manipulationen geworden.  Indem das Denken von pseudowissenschaftlichen, heidnischen und okkulten Gedanken besetzt wurde, gewann man die Herrschaft über viele+ Menschen. Heute taumelt die Welt in geistig-moralischer Auflösung dahin in den Abgrund; sie ertrinkt im Blut. Vorbereitet wurde es durch dämonische Mächte, die den Glauben an Gott durch gottesfeindliche Propaganda und Verführung bei den meisten zerstörten.

Der Meinungskrieg ist ein Propagandakrieg

Wir erleben eine Zeit, wie sie vorher noch nie da war: In allen Medien tobt und wütet ein Meinungskrieg, in dem alles erlaubt ist. Von der offenen Lüge über die Halbwahrheit zur Täuschung mit gefälschten Statistiken ist alles da. Es herrscht ein erbitterter Kampf um die öffentliche Aufmerksamkeit, der weder vor Skandalen noch vor Schamlosigkeiten zurückschreckt. Es geht schon lange nicht mehr um Wahrheit, sondern um Rechthaberei und Manipulation. Es werden Gefahren beschworen, die in der Wirklichkeit nicht existieren, die aber ungeheure Ängste erzeugen. Viele Menschen geraten in Panik, werden davon beherrscht und werden unsinnig reagieren. Und in der Weltpolitik herrschen die Ungeheuer mit freundlich lächelnden Gesichtern! Aus dem Krieg der Worte werden leicht wirkliche, blutige Kriege.

Die Gefahr für das eigene Denken

Ich habe mich, weil ich genau wissen wollte, was ich glaube und denke, immer wieder damit beschäftigt. Wozu führte das? Bei mir führte es dazu, dass mein Denken erst unmerklich dann aber immer stärker besetzt wurde. Und das hatte Folgen! Plötzlich bemerkt man, wie man in einen Krieg hineingezogen wird, den man eigentlich nicht will. Man empört sich über die offenen Unverschämtheiten und Skrupellosigkeiten und das alles nimmt einen immer größeren Raum im Denken ein. Und dann ist da noch die Gefahr, dass man in diesem unehrlichen Meinungsstreit auch noch für irgendeine Seite Partei ergreift.

Schluss!

Es konnte so nicht weitergehen! Ich musste mich aus diesem lebensgefährlichen Kampf heraus halten, sonst drohte die Gefahr, dass ich das Wesentliche  meines Lebens aus den Augen verlieren könnte. Ich musste mir klar machen, in welcher Zeit und unter welchen Menschen ich lebte. Ich musste es mir bewusst machen, dass ich in der Zeit des Generalangriffs auf das Bewusstsein des Menschen lebe! Abaddon hat seine Dämonen hochgelassen! Das wird anschaulich in Offenbarung, Kapitel 9 beschrieben. Alles rüstet zum Zusammenstoß mit Gott! Und ich kann und will diese Warnung der Bibel nicht vergessen.

Die Zeit ist da!

Jesus Christus richtete an seine Nachfolger eine ernste Mahnung: Sie sollten wachsam bleiben und sich nicht verführen lassen:

“Gebt acht, dass euch niemand irreführt!, … Viele werden unter meinem Namen auftreten und von sich sagen: ‘Ich bin es!’ und ‘Die Zeit ist da!’ Lauft ihnen nicht nach!” (Luk. 21:8)

“Seid wachsam und hört nicht auf zu beten, damit ihr die Kraft habt, all dem, was geschehen wird, zu entkommen, und damit ihr zuversichtlich vor den Menschensohn treten könnt.” (Luk 21:36)

“Weil du meine Aufforderung zur Standhaftigkeit beherzigt hast, werde auch ich dich beachten/bewahren in/vor der Zeit der Versuchung, in der die ganze Menschheit den Mächten der Verführung ausgesetzt sein wird.” (Off. 3:10)

Die Mächte der Verführung sind da – und sind aktiv! Es wäre naiv und geradezu leichtsinnig, sie zu ignorieren. Schon immer hat Satan die “Luft” beherrscht, das heißt, das geistige Klima dieser Welt. Und es wurde immer schwieriger für die Menschen, sich diesem Klima zu entziehen. Die Neuzeit liefert viele Beispiele für die Verführung ganz großer Massen. Zu Millionen sind sie irgendeinem “Heilsbringer” nachgelaufen und nahmen Schaden an ihrem Menschentum, wurden mitschuldig an großen Verbrechen und am Untergang. Und jetzt ist die letzte große Mobilmachung – so empfinde ich es. Der letzte Kampf wird vorbereitet und ich wünsche nicht dabei zu sein!

Die Gewissheit

Es steht mir glasklar vor Augen, dass sich das Wort und der Wille meines Vaters im Himmel erfüllen muss und dass ich auf sein Reich warten und hoffen darf. Ich weiß doch, an wen ich glaube und wem ich vertraue. Und ich weiß ja noch mehr! Mir ist doch bewusst geworden, dass ich nicht mir selbst überlassen worden bin. Ich habe einen Vater und einen Bruder im Himmel die auf mich achten! Und das habe ich auf meinem Lebensweg immer wieder erlebt. Denke ich zurück, dann erinnere ich mich an viele Gelegenheiten, in denen ich beschützt, belehrt, erzogen und geschult worden bin.  Ja, ich habe bisher ein Leben an Gottes Hand geführt! Was sollte mich da noch beunruhigen? Ich beschrieb einmal, dass ich mit Jesus im Boot sitze. Der große Sturm tobt und droht. Der Himmel sieht bedrohlich aus und verheißt nichts Gutes. Aber Jesus ist mit im Boot! Und wie seine Jünger, die damals mit ihm über den unruhigen See Genezareth fuhren, muss auch ich keine Angst haben! Jesus Christus hat alle Macht im Himmel und auf Erden bekommen und hat ALLES im Griff! Ich kann ohne Sorge sein, denn immer ‚gehöre ich dem Herrn‘! (Rö. 14:8)

Dieses Leben unter Gottes Augen ist aber kein Automatismus, keine Selbstverständlichkeit. Ein Mensch, der glaubt und vertraut, muss seine Nähe zu Gott verteidigen und ständig erneuern. Jesus hat oft darauf hingewiesen und betont, wie wichtig, ja lebenswichtig, das Gebet ist, denn es stellt unsere Verbindung zum Vater im Himmel her. Und nur in der engen göttlichen Verbundenheit sind wir beschützt. Der Apostel Petrus hat es so formuliert:

“Demütigt euch daher unter Gottes mächtige Hand, dann wird er euch zur richtigen Zeit erhöhen. Und werft alle eure Sorgen auf ihn, denn er sorgt sich um alles, was euch betrifft.” (1. Pe. 5:6, 7)

Davon  bin ich überzeugt! Das will ich immer tun!

Das alles haben die Begleitumstände der Corona Pandemie in mein Bewusstsein transportiert. Sie war für mich der aktuelle Anlass über all das nachzudenken. Nun bin ich zufrieden und kann ruhig sein.

[Gesamt: 28   Durchschnitt:  4.2/5]
51 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Ich find euch irgendwie drollig.
Erst bringt ihr selbst Unruhe in dieses Forum, und dann beschwert ihr euch über Meinungskrieg.
Ihr macht es doch genauso wie die Medien da draussen: immer schön das Feuer immer wieder anfachen und das Wasser am Köcheln halten, damit es ja nicht abflaut, mit immer neuen Beiträgen die dieses leidliche Thema zum Thema haben.

Danke, lieber Tilo,

für deine ermunternden Gedanken! Als ich deinen Artikel eben las, dachte ich bei mir, irgendwie sprechen der Tilo und wir EINE Sprache. Schön, dass wir dich haben!!!

Es grüßen dich und deine liebe Frau, Omma und Oppa

P.S. Bleib gesund!

Lieber Thilo, vielen Dank , für deine gefühlvollen , persönlichen Worte . Ja , wir leben in einer Zeit , wo wir unser Bewusstsein ganz besonders schützen müssen , damit wir nicht mitgerissen werden durch die Propaganda böser Mächte , die die ganze Welt im Griff haben . Vor einiger Zeit hatte ich schon geschrieben , daß die Dämonen , die zur Zeit der Apostel schon Menschen benutzt haben um Böses zu tun , immer noch die Absicht haben , alle Menschen von Gott abwendig zu machen . Darum müssen wir unser Herz und unseren Sinn behüten , indem wir… Weiterlesen »

Ja der Tilo, so ein einsichtiger Mensch…früher war doch alles so einfach. Weltliche Fragen beantwortete der Herr Lehrer, geistige Fragen der Hochwürdigste Herr Pfarrer bei den Katholiken bzw. der Herr Pastor bei den Lutheranen. Und da gab es ja noch die Zeugen Jehovas, natürlich der Himmel und ein Mitregieren mit den Herrn Jesus war für uns Schäfchen ausgeschlossen aber ein ewiges Leben auf der Erde ohne Krankheiten, Krieg und anderen Übeln…oh wie schön!!
Aber jetzt müssen wir selber Denken, Entscheidungen treffen…”Oh Nein…wir wollen nicht!!!!”
Gruß Domi

Ja, lieber Tilo, da sind wir ganz bei dir:
“Wir sollen nicht mehr unmündige Kinder sein, ein Spiel der Wellen, geschaukelt und getrieben von jedem Widerstreit der Lehrmeinungen, im Würfelspiel der Menschen, in Verschlagenheit, die in die Irre führt.
Wir aber wollen, von der Liebe geleitet, die Wahrheit bezeugen und in allem auf ihn hin wachsen. Er, Christus, ist das Haupt” (Epheser 4:14, 15, ).

Hier spricht ein Mann, der es versteht die Wellen zu beruhigen und vom Detail weg auf das Große und Ganze zu blicken. Danke lieber Tilo

Gut gemacht, Tilo. Du hast das sehr schön formuliert. Da wir meiner Meinung nach noch ganz am Anfang der 10-jährigen Transformation stehen, ist es wichtig, gelassen zu bleiben.
Noch weitaus obskurere Geschehnisse stehen bevor, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Jesus Christus ist der Einzige, der uns in dieser Situation helfen kann und wird.
Wer sein Vertrauen auf Menschen/Organisationen/Politik/Reichtum setzt, wird alles verlieren.

Ich gebe Ottonio absolut Recht. Der hier beschriebene herrschende Meinungskrieg wurde ja von BI sehr gut bedient und von Youtube beantwortet durch Schließung und Löschung vieler Videos aus dem Drehbuch BIs. Das sollte man ebenso anführen statt nur über Corona-Artige her zu ziehen, sie würden nur dummes Zeug nachplappern. Genau so beginnt Volksverhetzung. Richter a.D. Markus wird sicherlich die Behörden informiert haben was hier im Blog abgeht. Das Freunde des Arbeitskreises derart über Markus herziehen und ihn zugetextet und bekoffern wie ich hier gelesen habe, war echt der Oberhammer und ein Ehrdelikt vom Feinsten. Diese Mitschreiber sind bei mir komplett… Weiterlesen »

Wer hat Angst vor der anderen Meinung? Der Sklave wie auch der Staat sehen bei abweichenden Meinungen, wenn sie geäußert werden, ihre Autorität und damit ihre Ziele in Gefahr. Beide verhalten sich autoritär, der eine durch seine Leitende Körperschaft aus 8 Mitgliedern, die andere durch seine 16 Ministerpräsidenten unter Missachtung des Bundestages. Was stört es uns, wenn unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallen. Wenn die Meinungen respektvoll vorgetragen werden, könnte man dabei seine eigenen Denkfehler erkennen. Dennoch scheint es mir, dass nicht nur die Welt, sondern gerade auch wir wahnsinnig geworden sind. Wir diskutieren hier über das Für und Wider von Schutzimpfungen, und… Weiterlesen »

Ihr Lieben, das hier brachte mich nun doch zum Schmunzeln: “Es geht schon lange nicht mehr um Wahrheit, sondern um Rechthaberei und Manipulation. Es werden Gefahren beschworen, die in der Wirklichkeit nicht existieren, die aber ungeheure Ängste erzeugen. Viele Menschen geraten in Panik, werden davon beherrscht und werden unsinnig reagieren.” Wie wahr! Das trifft den Nagel auf den Kopf, denn: “Covid ist eine Intrige, ein Komplott dunkler Mächte, um uns zu manipulieren.” “Covid bereit eine neue Weltordnung vor.” “Die C-Pandemie ist nichts anderes als eine Riesenvera…e.” “Die C-Impfung ist ein Versuch, uns gefügig zu machen.” “Die C-Impfung ist ja soooo… Weiterlesen »

Lieber Tilo, wir leben in extremen Zeiten. Es fallen keine Brandbomben mehr auf Berlin. Und dennoch scheinen die jetzigen Zeiten gefährlicher zu sein; gefährlicher, weil um den Sinn des einzelnen Menschen ein Kampf zu bestehen scheint. Wer wird bewahrt vor der Zeit der Versuchung/Off.3:10? Wer? Die an das Opfer Jesu glauben. Dies sagt uns das Wort Gottes. Nur…wie sieht es in der Realität der Gläubigen an Christus denn aus? Sind diese noch überzeugt, wie Du es bist? Wer lebt diesen Glauben denn überhaupt noch aus? Ich kenne kaum einen. Leider…ich wünschte, ich würde all diese Gläubigen kennen! Ich möchte sie… Weiterlesen »

Ihr Lieben
Bitte schaut mal auf diese Webseite
https://gofund.me 
( bei suchen) Gibt den Namen Jehovas ein!
Viele Zeugen Jehovas betteln um Geld bei den bösen Weltmenschen!
Corona Pandemie usw.
Wo bleibt die weltweite Bruderliebe ?
Was läuft hier falsch? Warum hilft Warwick nicht und was geschieht mit den weltweiten Spendengeld?
 
https://gofundGuten Tag.me/acff27b0.https
https://gofund.me/ee3196a1
 

Scroll to Top