An alle BI-Leser und Freunde

An alle BI-Leser und Freunde

Ich, Edgar Verheyen, möchte mich mit folgendem Anliegen an Sie wenden.

Ich arbeite als Journalist u.a. für das ARD-Politikmagazin Report Mainz. Im vergangenen Jahr habe ich dafür einen ersten Beitrag über das Thema „sexueller Mißbrauch bei den Zeugen Jehovas“ produziert und daraufhin viele Rückmeldungen von Betroffenen bekommen.

Manch einer von Ihnen wird den Film gesehen haben. Inzwischen stehe ich auch in Kontakt zu Ihrer Mitstreiterin Barbara Anderson und nach einem längeren Telefonat mit ihr ist mir bewusst, dass man die Dimension dieses Themas nicht so schnell wird erfassen können. In meinem Beitrag habe ich von rund 40 schriftlichen Opferberichten gesprochen.

Angesichts der Vielzahl von Fällen, die zunehmend bekannt wird, möchte ich den Versuch unternehmen, im Rahmen einer TV-Doku dem Zuschauer ein Gefühl für die Dimension der Fälle und der dahinter stehenden Schicksale zu geben. Deshalb möchte ich Sie bitten: sollten Sie im Rahmen der Zugehörigkeit zu dieser Gruppe Opfer solchen Missbrauchs geworden sein, so schreiben Sie mir, erzählen Sie mir Ihre Geschichte. Dies kann natürlich auch anonym geschehen.

Ich möchte möglichst viele Fälle zusammen tragen.

Meine Kontaktadresse lautet: edgar.verheyen@swr.de. Vielen Dank

[Gesamt:83    Durchschnitt: 5/5]

Ähnliche Artikel

25
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
23 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Horst

So schlimm das Thema für die Recherchen des Reporters ist : Zur Anfrage von Herrn Verheyen kann ich zwar (glücklicherweise) keinen Beitrag leisten, ABER: Die Anfrage dieses zweifellos renommierten Journalisten ist eine Bestätigung und Anerkennung dafür, dass die BI-Seite seriös und ehrlich ist, ihre Kommentargeber authentisch sind und die Ziele in uneigennütziger Aufklärung und Blosstellung einer menschenverachtenden Organisation bestehen.
So sehe ich das in diesem Zusammenhang.
Dank und Gruss Horst.

Luisa

Danke BI, danke an Herrn Edgar Verheyen, danke an Barbara Anderson und danke an all die anderen Aktiven und Initiatoren für die Möglichkeit, über den sexuellen Missbrauch bei den Zeugen Jehovas, über deren Verniedlichung, Vertuschung und den Umgang mit den Betroffenen reden zu können und nicht mehr zu schweigen. Dieser sexueller Missbrauch unter ZJ hat mich persönlich sehr, sehr erschüttert und tief emotional berührt. Ich wünsche dieser „Initiative“ von ganzem Herzen Gelingen und dass die Wahrheit ans Licht kommen möge.