Warum ich stolz bin ein “Abtrünniger” zu sein

Wer von uns, der sich von der Wachtturmgesellschaft abgewandt hat und nun als „Abtrünniger“ gilt, hat nicht schon erfahren, wie es ist, wenn sich ehemalige „Glaubensbrüder“, egal ob Freunde oder Familienmitglieder, demonstrativ abwenden. Zugegeben, es ist eine schmerzliche Erfahrung  zu erleben, wie sie die Straßenseite wechseln oder angestrengt bemüht sind, dich zu übersehen. Für sie bist du ein Niemand.

Weiterlesen “Warum ich stolz bin ein “Abtrünniger” zu sein”

Mag ich nicht (3)

Gaben in Form von Menschen

In der Monatssendung JW Broadcasting, vom August 2018, Hier zu sehen wurde wieder einmal eines der Lieblingsthemen der WTG behandelt: Gehorsam. Das bedeutet – in diesem Falle – Gehorsamkeit ohne zu hinterfragen, ohne selber nachzudenken und vor allem: Gehorsam und Unterwürfigkeit den Ältesten gegenüber. Stephen Lett benutzt, auf seine ihm eigene Art und Weise, eine fehlerhafte Auslegung von Epheser 4:8, aus der Neue-Welt-Übersetzung, wo wir lesen: “Denn es heißt: “Als er in die Höhe stieg, führte er Gefangene fort; er gab Gaben in Form von Menschen.““

Weiterlesen “Gaben in Form von Menschen”

Mag ich nicht (14)

Raffinierte Gesprächs – und Vortragstechnik

Das es möglich ist, allein mit raffinierter Gesprächs- oder Vortragstechnik Menschen zu manipulieren zeigt das folgende Beispiel einer Ansprache. Wöchentlich werden Zeugen Jehovas in ihren Versammlung in dieser Form manipuliert.

Die erste Regel der Manipulation lautete: Gebe vor, die gleichen Meinungen und Interessen wie deine Zuhörer zu haben, dies erzeugt Sympathie – und die Bereitschaft, deinen Aussagen zuzustimmen. Versuche von Anfang an Zustimmung zu erzeugen indem du Behauptungen aufstellst, von denen du überzeugt bist, das der Zuhörer dem Zustimmen wird. Zum Beispiel:

„die Welt ist böse, in der Welt wirst du nur belogen und betrogen“.

Stelle dann Begriffe und deren Definition die er akzeptiert in einen ander Zudammenhang.

Zum Beispiel: „nur Gott können wir bedingungslos vertrauen“.

Tausche dann “Gott” mit  “Gottes Organisation” aus, und schon hast du ein leichtes Spiel deine Zuhörer davon zu überzeugen das dich die “Organisation Gottes” nicht betrügt.

Als Beispiel diene diese Tonaufzeichnung einer Ansprache, die im Rahmen der “örtlichen Bedürfnisse”, in einer Versammlung der Zeugen Jehovas, gehalten wurde.

Link zum Video: HIER

Mag ich nicht (20)

Jehovas Zeugen – Pro und Kontra

Jehovas Zeugen – Pro und Kontra

Wer mit Jehovas Zeugen die Bibel „studiert“ wird früher oder später vor der Entscheidung stehen, ob er ein Zeuge Jehovas werden will. Diese Entscheidung, sich als Erwachsener einer neuen Religionsgemeinschaft anzuschließen, ist nie ganz rational: Es sind letztlich die Emotionen, die mitentscheidend sind.

Weiterlesen “Jehovas Zeugen – Pro und Kontra”

Mag ich nicht (102)

Geoffrey Jackson betritt den Zeugenstand

(Übersetzung)

„Wahrlich, an ihren Früchten werden ihr sie erkennen.“ (Mt 7:20)

IMG_3073Viele freuten sich auf die Aussage des Mitglieds der leitenden Körperschaft Geoffrey Jackson in der Hoffnung nun endlich hinter den Vorhang schauen zu können. Andere hofften, dass seine Aussage dem Untersuchungsausschuss eine klarere Erklärung für die Richtlinien der Organisation und ihrer biblischen Grundlage bieten könnte.

Die Bibel erklärt uns, „Liebe freut sich nicht über Ungerechtigkeit, sondern mit der Wahrheit“. Deshalb möchten wir sagen, dass wir keine Freude an den Fehlern der Organisation finden, die durch seine Aussage bekannt würden, sondern wir möchten uns freuen, dass sich die Wahrheit festigt. (1 Korinther 13:6 NWÜ)

Link zum original Venehmungs-Video:  https://www.youtube.com/watch?v=erWV8YnTFto

Das gesamte Protokoll steht – sowohl als PDF als auch im WORD-Format – hier:

http://www.childabuseroyalcommission.gov.au/case-study/636f01a5-50db-4b59-a35e-a24ae07fb0ad/case-study-29,-july-2015,-sydney.aspx

 

Weiterlesen “Geoffrey Jackson betritt den Zeugenstand”

Mag ich nicht (117)